Cover-Bild Probe 12
(58)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Techno
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783785727553
Kathrin Lange, Susanne Thiele

Probe 12

Thriller

Sie sind tödlich. Und sie sind außer Kontrolle

Als die Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg ihren ehemaligen Mentor Anasias in Georgien besucht, gerät sie mitten in einen tödlichen Angriff auf ihn. Zuvor kann er Nina jedoch verraten, dass es ihm gelungen ist, ein Medikament gegen die gefährlichsten multiresistenten Keime der Welt zu finden. Musste er deswegen sterben? Zusammen mit dem Foodhunter Tom Morell, dessen Tochter an einem dieser Keime erkrankt ist, versucht Nina, die Forschungsergebnisse nachzuvollziehen. Aber Nina und Tom sind nicht die Einzigen, die hinter Anasias‘ Forschung her sind, und ihre Gegner schrecken weder vor Entführung und Erpressung noch vor Mord zurück.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.02.2022

Rasant und hoch aktuell

0

Wow was für ein Thriller. Rasant und hoch aktuelles Thema gerade in der heutigen Zeit. Ich habe die 496 Seiten regelrecht verschlungen denn das Autorenduo versteht es perfekt mich an die Seiten zu fesseln. ...

Wow was für ein Thriller. Rasant und hoch aktuelles Thema gerade in der heutigen Zeit. Ich habe die 496 Seiten regelrecht verschlungen denn das Autorenduo versteht es perfekt mich an die Seiten zu fesseln. Zuerst sind es noch mehrere Handlungsstränge. Doch je weiter die Geschichte voranschreitet greifen die Handlungsstränge ineinander und fügen sich gekonnt zu einem großen Ganzen zusammen.

Es beginnt mit Nina die ihren Mentor Anasias in Georgien besucht und Zeuge seiner Ermordung wird und danach begleiten wir Tom zu seiner totkranken Tochter die an einer seltenen Mutation multiresistenter Keime leidet, in die Klinik. Werden Zeuge eines familiären Dramas, der Hilflosigkeit von Angehörigen die ihrem eigenen Kind nicht helfen können und Ärzten die an die Grenzen ihres Könnens stoßen. Austherapiert lautet die Diagnose schließlich. Doch eventuell gibt es ein Hintertürchen, einen kleinen Hoffnungsschimmer, ein nicht zugelassenes Heilmittel. Die Frage ist, was ist Tom bereit dafür zu tun.

Fazit: Bewegend, emotional und gleichzeitig super spannend kommt dieser actiongeladene Thriller daher. Super Unterhaltung. Klare Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2021

Ein wirkliches Highlight

0

Mich hat das Buch wirklich gefesselt, es war ein genialer Thriller der es schwer gemacht hat, das Buch aus der Hand zu legen, besonders gegen Ende wurde das Buch für mich sehr spannend. Absolutes Highlight ...

Mich hat das Buch wirklich gefesselt, es war ein genialer Thriller der es schwer gemacht hat, das Buch aus der Hand zu legen, besonders gegen Ende wurde das Buch für mich sehr spannend. Absolutes Highlight das ich nur Empfehlen kann!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2021

Spannender, fesselnder Thriller!

0

Verschiedene Protagonisten erzählen diese Geschichte, anfangs empfinde ich die ganzen unterschiedlichen Namen und Charaktere als etwas zu viel auf einmal, doch nach und nach kann ich sie zuordnen. Es gibt ...

Verschiedene Protagonisten erzählen diese Geschichte, anfangs empfinde ich die ganzen unterschiedlichen Namen und Charaktere als etwas zu viel auf einmal, doch nach und nach kann ich sie zuordnen. Es gibt Jäger und Gejagte. Wissenschaftler, Forscher, Polizisten, russische Geheimagenten, Journalisten. Sie alle tragen mit ihren Sichten dazu bei ein allumfassendes Bild der Geschichte zu bekommen. Sogar eine kleine Romanze entwickelt sich ganz zart nebenbei. Zusätzlich erwarten mich immer wieder überraschende Wendungen. Abgesehen von den offensichtlich skrupellosen Bösewichten, waren mir alle Protagonisten sympathisch, ich konnte mich in alle gut hineinversetzen. Trotzdem befindet sich unter den liebenswerten Charakteren ein schwarzes Schaf und erst kurz vor Schluss wird klar, wer wirklich hinter allem steckt und die Erkenntnis schockiert nicht nur die Protagonisten...

Durchgehende Spannung ist so präsent vorhanden, dass es mich tief in die Seiten zieht und ich am liebsten den Lesefluss gar nicht unterbrechen würde. Da die verschiedenen Protagonisten unterschiedliche Wege gehen, teilweise durch Flucht voneinander getrennt werden, möchte ich immer wissen wie es bei der jeweiligen Handlung weitergeht. Das ist es, was in meinen Augen einen guten Thriller ausmacht!

Die Themen die in diesem Buch eingearbeitet werden, klingen zwischenzeitlich sehr kompliziert, da sie sehr komplex und fachlich sind, doch die AutorInnen haben nicht nur wahnsinnig gut und gründlich recherchiert, sodass die Infos über multiresistente Keime, Phagen und auch der Corona Virus, sowie alternative Heilmethoden wirklich authentisch rüber kommen, sondern erklären die Themen auch immer wieder in einfachen Worte, da Protagonist Tom, ähnlich wie wir Leser, absolut keine fachliche Ahnung hat. Welch ein Glück für mich 😉. Auch die Politik findet ihren Weg zwischen die Seiten, denn die Erforschung alternativer Heilmethoden gegen multiresistente Keime hält auch die Politik sowie diverse Gesetzeslagen auf Trab. Man könnte es schon fast als Politthriller bezeichnen, allerdings nimmt es dafür vielleicht doch nicht genug Raum ein.

Fazit:

Eine super gelungene Mischung aus medizinischem Fachwissen, wissenschaftlichen Erkenntnissen, etwas Politik und vielfältigen Charakteren. Durchgehende Spannung, fesselnd und voller überraschender Wendungen. Brandaktuelle Thematik detailliert recherchiert und eingearbeitet. Ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.10.2021

Prometheus´ Kampf gegen Multiresistenzen

0

Georgy Anasis hat in Georgien Phagen gegen die häufigsten multiresistenten Keime entwickelt. Weil er sich verfolgt fühlt, schickt er sie nach Deutschland. Und wirklich wird er getötet, während die Wissenschaftsjournalistin ...

Georgy Anasis hat in Georgien Phagen gegen die häufigsten multiresistenten Keime entwickelt. Weil er sich verfolgt fühlt, schickt er sie nach Deutschland. Und wirklich wird er getötet, während die Wissenschaftsjournalistin und Ziehtochter Nina Falkenberg zu ihm kommt. Der Foodhunter Tom Morell kämpft währenddessen um das Leben seiner Tochter, die nicht nur an Mukoviszidose erkrankt ist, sondern auch an Bakterien zu sterben droht, gegen die keinerlei Antibiotika mehr wirken. Kommissarin Voss ermittelt gegen Prometheus, der Warnungen bzw. Drohungen bezüglich multiresistenter Keime verbreitet.

Das Cover des Buches ist in seiner Einfachheit trotzdem auffallend und auch sehr passend zum Buch.

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist ausgezeichnet; Orte und Charaktere werden bildhaft beschrieben.

Die Kombination der beiden ist ebenfalls hervorragend. Während die eine einen spannenden Thriller schreibt, würzt ihn die zweite mit spannenden und aktuellen Fakten aus der Welt der Medizin bzw. Medizinforschung, wobei auch die politische Seite und die Pharmafirmen eine wichtige Rolle spielen. Dass das ganze Buch auch Corona erwähnt - auch wenn im Buch diese Seuche schon hinter der Menschheit liegt - macht das ganze Buch noch realistischer.

Es ist ein perfekt recherchierter und konstruierter Wissenschaftsthriller, der ein Problem zum Hauptthema hat, dessen sich der Großteil der Erdenbewohner nicht einmal bewusst ist. Leider aber wird dieses Problem mit den multiresistenten Bakterien uns aber irgendwann einholen und wenn nicht bald etwas geschieht, wird es - wie zur Zeit gegen COVID - keine Impfung dagegen geben, aber auch keine Heilung.

Da ich in einem medizinischen Beruf arbeite, fand ich das Buch sehr interessant, sehr spannend und leider sehr realitätsnah. Aber vielleicht ist es auch ein wichtiger Weckruf für Politik, Forscher und Pharmafirmen - aber auch Landwirte und Ärzte - diese Pandemie noch rechtzeitig aufzuhalten.

Fazit: Ein Thriller, der wachrütteln soll und hoffentlich nicht so schnell Realität wird. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2021

Wirtschaftliche Macht

0

In diesem Wissenschaftsthriller geht es um die Zeit nach der Corona-Pandemie.
Das Thema multiresistente Keime und beginnende Antibiotikaresistenzen mit Hilfe einer Bakteriophagen-Therapie erfolgreich ...

In diesem Wissenschaftsthriller geht es um die Zeit nach der Corona-Pandemie.
Das Thema multiresistente Keime und beginnende Antibiotikaresistenzen mit Hilfe einer Bakteriophagen-Therapie erfolgreich zu behandeln wird hier von den beiden Autorinnen in einem sehr spannenden Thriller verpackt.

Der georgische Wissenschaftler und Professor Dr. Georgy Anasias wird brutal ermordet und sein Labor in die Luft gejagt. Da er sich aber schon längere Zeit verfolgt fühlte hat er in weiser Voraussicht sein Laborjournal und seine Ampullarien mit 2 x 6 Bakteriophagen an seinen früheren Assistenten Dr. Max Seifert nach Deutschland geschickt.
Gleichzeitig liegt in einer Berliner Klinik die 15-jährige Tochter von Tom und Isabelle Morell. Sylvie ist schwer an Mukoviszidose erkrankt und hat bereits eine Antibiotikaresistenz entwickelt. Sie gilt als „austherapiert“ was nichts anderes heißt als „zum Sterben verurteilt“. Ihr könnten diese Phagen helfen, allerdings ist diese Therapie in Deutschland noch nicht zugelassen. Der Vater, der sich schuldig fühlt an der Krankheit seiner Tochter, versucht alles Mögliche in die Wege zu leiten um seiner Tochter doch noch zu helfen. Nach und nach findet Tom Hilfe, so zum Beispiel von der Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg, für die der ermordete Georgy Anasias sowas wie ein Ziehvater und Mentor war und nach und nach bekommt er einiges an Zuspruch
Es entwickelt sich ein sehr spannender Thriller, mit vielen unvorhergesehenen Wendungen. Bis es zum Showdown kommt…

Meine Meinung:
Das Thema ist durch die aktuelle Situation, der momentanen Corona Pandemie, sehr interessant beschrieben. Ich habe mich das eine oder andere Mal dabei erwischt die Zeiten zu vergleichen. Vieles kam mir sehr realistisch beschrieben vor und war dadurch teilweise auch sehr erschreckend. Es gibt wie im richtigen Leben Menschen die einen sympathisch oder total unsympathisch sind .
Sehr interessant waren die wissenschaftlichen Hintergründe. Am Ende des Buches befinden sich zudem ein Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen und ein Literaturverzeichnis mit weiterführenden Lektürehinweisen sowie ein Nachwort mit Hintergrundinformationen. Es spornte mich dazu an, mich etwas mehr mit dem Thema zu beschäftigen.
Zum Cover: Das Buch schreit förmlich danach angefasst zu werden, es passt total zum Thema, Klasse!
Von mir bekommt dieses Buch auf alle Fälle eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere