Cover-Bild Probe 12
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Techno
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783751709804
Kathrin Lange, Susanne Thiele

Probe 12

Thriller

Sie sind tödlich. Und sie sind außer Kontrolle

Als die Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg ihren ehemaligen Mentor Anasias in Georgien besucht, gerät sie mitten in einen tödlichen Angriff auf ihn. Zuvor kann er Nina jedoch verraten, dass es ihm gelungen ist, ein Medikament gegen die gefährlichsten multiresistenten Keime der Welt zu finden. Musste er deswegen sterben? Zusammen mit dem Foodhunter Tom Morell, dessen Tochter an einem dieser Keime erkrankt ist, versucht Nina, die Forschungsergebnisse nachzuvollziehen. Aber Nina und Tom sind nicht die Einzigen, die hinter Anasias‘ Forschung her sind, und ihre Gegner schrecken weder vor Entführung und Erpressung noch vor Mord zurück.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.12.2021

Brisant

0

Nina Falkenberg erlebt den Angriff und Tod auf ihren ehemaligen Mentor Anasias in Georgien. Als Motiv vermutet sie seine Forschungen an Gegenmitteln für multiresistente Keime. Kurzentschlossen stellt sie ...

Nina Falkenberg erlebt den Angriff und Tod auf ihren ehemaligen Mentor Anasias in Georgien. Als Motiv vermutet sie seine Forschungen an Gegenmitteln für multiresistente Keime. Kurzentschlossen stellt sie Ermittlungen auch und gerät dabei selbst in höchste Gefahr, auch weil sie einem Freund helfen will, dessen Tochter an einem dieser Keime erkrankt ist. Ich fand den Thriller richtig spannend, dazu authentisch und brisant. In den heutigen Zeiten kann man das Thema sehr gut nachvollziehen und es könnte auch in ähnlicher Form passieren. Das Buch hat aber auch einen hohen Unterhaltungswert. Langeweile kommt beim Lesen nicht auf. Sehr empfehlenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2021

Spannung pur

0

Nina Falkenberg ist Journalistin und erlebt in Georgien während eines Besuches bei ihrem ehemaligen Mentor Anasias einen Anschlag, bei dem Anasias getötet wird. Nina hatte jedoch vorher noch erfahren, ...

Nina Falkenberg ist Journalistin und erlebt in Georgien während eines Besuches bei ihrem ehemaligen Mentor Anasias einen Anschlag, bei dem Anasias getötet wird. Nina hatte jedoch vorher noch erfahren, dass er ein Medikament gegen die höchst gefährlichen multiresistenten Keime entwickelt hatte, und sie muss nun mit Entsetzen erleben, wie das Labor und damit alle Probenreihen und Medikamente in Flammen aufgehen. So versucht sie, in Berlin zusammen mit dem Foodhunter Tom Morell die Forschungsergebnisse nachzuvollziehen, nicht zuletzt, um die Tochter von Tom zu retten, die, infiziert durch ihren Vater, an einem dieser Keime erkrankt und hoffnungslos austherapiert ist. Doch es gibt extrem gefährliche Gegner, die skrupellos weder vor Entführung noch Mord zurückschrecken… „Probe 12“ ist ein Gemeinschaftswerk der beiden Autorinnen Kathrin Lange und Susanne Thiele. Bereits die beruflichen Hintergründe der beiden Frauen versprechen einen authentischen und spannenden Roman, eine schreibt seit Jahren politische Thriller zu aktuellen Themen, die andere bringt als Mikrobiologin und Biochemikerin am Helmholtz-Institut für Infektionsforschung den Sachverstand zum wissenschaftlichen Teil des Buches mit – eine perfekte Kombination, die man als Leser dem Buch auf jeder Seite anmerkt: „Probe 12“ merkt man die aufwändige, intensive Recherchearbeit absolut an, welche auch am Ende des Buches durch einen wahnsinnig interessanten Faktencheck erläutert wird. Ein sehr gelungenes Zusammenspiel, ein spannender Thriller mit realen Bezügen, die dem Autorinnenduo hier gelungen ist – wie aus einer Feder, aus einem Guss. Zudem ein Lesegenuss, den ich sehr gerne weiterempfehle.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2021

Erschreckendes Szenario

0

Meine Meinung und Inhalt

"»Ich neige sonst eher dazu, vorsichtig zu formulieren«, erklärte Dr. Heinemann, »aber bei Ihnen würde ich gern ganz offen sein. Was wir hier bei Ihrer Tochter haben, ist ...

Meine Meinung und Inhalt

"»Ich neige sonst eher dazu, vorsichtig zu formulieren«, erklärte Dr. Heinemann, »aber bei Ihnen würde ich gern ganz offen sein. Was wir hier bei Ihrer Tochter haben, ist der mikrobiologische Super-GAU.«" (ZITAT)


"Probe 12" hat mich vor allem aufgrund des Klappentextes und des Covers neugierig gemacht. Dies war mein erstes Buch der Autorinnen.

Der Einstieg ins Buch konnte mich sofort überzeuge und fesseln. Gut gefallen hat mir die Aktualität des Buches (Pandemie, Demonstrationen, Pandemic Fighters...), was das erschreckende Szenario noch realistischer gemacht hat.

"»Das ist ein Erreger, der gegenüber allen gängigen Antibiotika resistent ist. Wir sind so gut wie machtlos dagegen." (ZITAT)

Als die Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg ihren ehemaligen Mentor Anasias in Georgien besucht, gerät sie mitten in einen tödlichen Angriff auf ihn. Zuvor kann er Nina jedoch verraten, dass es ihm gelungen ist, ein Medikament gegen die gefährlichsten multiresistenten Keime der Welt zu finden. Musste er deswegen sterben? Zusammen mit dem Foodhunter Tom Morell, dessen Tochter an einem dieser Keime erkrankt ist, versucht Nina, die Forschungsergebnisse nachzuvollziehen. Aber Nina und Tom sind nicht die Einzigen, die hinter Anasias‘ Forschung her sind, und ihre Gegner schrecken weder vor Entführung und Erpressung noch vor Mord zurück.

Lange / Thiele gelingt gleich bei der ersten Zusammenarbeit ein packender und brisanter Wissenschaftsthriller, der mich fesseln konnte. Der Thriller besitzt einen temporeichen und kurzweiligen Plot, viel Aktion und mit Nina und Tom zwei starke und authentische Protagonisten.

Wer von Viren /Bakterien / Pandemie-Themen noch nicht genug hat, der sollte sich ebenfalls den spannenden Unterhaltungsroman des Autorenduos zu Gemüte führen.


Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied beim PEN und bei den International Thriller Writers und schreibt erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf in Niedersachsen, wo sie sich für Leseförderung und die Integration von Geflüchteten engagiert.


Susanne Thiele, geboren 1970 in Bernburg, ist Mikrobiologin und Wissenschaftsautorin.Im Jahre 2014 erschien ihr erstes Sachbuch “Sex macht Spaß, aber viel Mühe” im Orell Füssli-Verlag als Koautorin im Autorenteam mit Steffen Münzberg und Vladimir Kochergyn. Im Jahre 2017 wurde das sehr gut rezensierte Sachbuch nochmals als Taschenbuch im Dumont Sachbuchverlag unter dem Titel “Warum wir es tun, wie wir es tun” publiziert. Ihr Sachbuch “Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Türklinke” erschien am 11. Februar 2019 im Heyne-Verlag. Wenn sie keine Sachbücher schreibt, leitet Susanne Thiele die PR-Abteilung des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig, schreibt für Zeitungen und Journale oder auf ihrem Blog »Mikrobenzirkus«. Im Jahre 2021 erschien ihr erster Science-Thriller "Probe 12" zum Thema Antibiotikaresistenzen und multiresistente Keime im Autorinnen Duo mit Kathrin Lange. Susanne Thiele lebt mit ihrer Familie in Braunschweig.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2021

ein packender Wissenschafts-Thriller)

0

Die beiden Autorinnen haben in «Probe 12» einen Wissenschafts-Thriller geschrieben, der ein sehr aktuelles Thema beinhaltet.

Diese Geschichte hat mich gleich zu Beginn in ihren Bann gezogen. Brutale ...

Die beiden Autorinnen haben in «Probe 12» einen Wissenschafts-Thriller geschrieben, der ein sehr aktuelles Thema beinhaltet.

Diese Geschichte hat mich gleich zu Beginn in ihren Bann gezogen. Brutale Szenen, Jagd nach den Proben 12 sowie das Laborjournal, viel Action und Verwirrung sorgen hier für einen absoluten spannend Thriller. Gegen den Schluss wird es nochmals richtig dramatisch. In den letzten Kapiteln wird dann alles mehr oder weniger schlüssig erklärt und aufgedeckt.

Ich fand, dass die wissenschaftliche Seite gut und fundiert beschrieben ist, dass dieses Szenario jederzeit eintreffen könnte. Erschreckend. Die einzelnen Protagonisten, wie der Vater von Sylvie, sowie Nina, die beide in einem Gefühlschaos leben sehr gut beschrieben. Ich fühlte förmlich, wie sie litten. Auch die weiteren Personen sind gut ausgearbeitet worden.

Titel und Cover gut gewählt, schlicht, dass es einem umgehend ins Auge fällt. Dieses Buch hat mich als Thriller sehr überzeugt und empfehle es gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Spannung bis zur letzten Seite

0

Man wird gleich in die Geschichte hinein katapultiert. Die Wirtschaftsjournalistin Dr. Nina Falkenberg besucht in Tiflis ihren Mentor, Professor Georgy Anasias. Er kann ihr gerade noch einen wichtigen ...

Man wird gleich in die Geschichte hinein katapultiert. Die Wirtschaftsjournalistin Dr. Nina Falkenberg besucht in Tiflis ihren Mentor, Professor Georgy Anasias. Er kann ihr gerade noch einen wichtigen Hinweis geben, bevor er kurz darauf bei einer Explosion in seinem Labor getötet wird. Wen hatte er zum Feind und hatte der Angriff eventuell mit seiner Forschungsarbeit zu tun?

In einem weiteren Strang erfährt man von Tom Morell, einem Foodhunter, dessen 15jährige Tochter Sylvie an Mukoviszidose leidet und ums Überleben kämpft. Tom hat aus Indien einen Keim mitgebracht, den er unwissentlich an sie übertragen hat – ein mikrobiologischer Super-Gau. Als nichts mehr hilft, zieht ihn ein Arzt vertraulich zur Seite und gibt ihm eine Adresse für eine mögliche Alternativbehandlung.

Nina und Tom lernen sich kennen und haben beide ein gemeinsames Ziel, aber welche Gruppierung haben sie gegen sich? Und können sie Sylvie retten und ein groß angelegtes Attentat verhindern?



Dem Autorinnenduo Lange/Thiele ist dieser Thriller perfekt gelungen. Katharina Lange und ihre Thriller um Faris Iskander hatte ich schon begeistert gelesen und ich gehe davon aus, daß sie auch hier für den Spannungs- und Actionteil verantwortlich war. Susanne Thiele hat den medizinischen Part sehr gut – auch für einen Laien verständlich – ausgearbeitet. Die Figuren waren sehr gut charakterisiert und ich hatte meine Sympathien, Antipathien und meine Skepsis gleich verteilt, mein Bauchgefühl hat mich hier gleich in die richtige Richtung gelenkt.

Für mich war dies ein temporeicher, rasanter und fesselnder Wissenschaftsthriller, in dem es um die Erforschung multiresistenter Keime geht, um Politik, Erpressung, Geheimdienst und natürlich um viel Geld bzw. Geldgier.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung für diesen actionreichen Pageturner!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere