Cover-Bild Backen macht glücklich
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
24,95
inkl. MwSt
  • Verlag: DK Verlag Dorling Kindersley
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 28.08.2023
  • ISBN: 9783831046270
Kathrin Runge

Backen macht glücklich

Das Familienbackbuch. 80 bewährte und leckere Rezepte

Die besten Familien-Rezepte des Erfolgsblogs „Backen macht glücklich“
Ein kunterbunter Konfettikuchen für den Kindergeburtstag oder ein fluffiges Haferbrot zum Frühstück – das Backbuch mit über 80 wunderbar einfachen Rezepten des Erfolgsblogs „Backen macht glücklich“ liefert tolle Inspiration für jeden Backanlass. Dank vieler praktischer Tipps können auch die Kleinsten immer wieder tatkräftig beim Rühren, Ausstechen und Dekorieren unterstützen! So wird das Backen ein schönes Erlebnis für die ganze Familie.

Für jeden Anlass gerüstet:
- Erprobt und bewährt: Die beliebtesten Kuchen, Kekse, Muffins & Co. von „Backen macht Glücklich“ , dem größten deutschsprachigen Backblog
- Über 80 einfache Rezepte – ob für den Kindergeburtstag, das Familienpicknick, die Halloweenparty oder für blitzschnelle Lösungen bei Überraschungsgästen.
- Backen für und mit Kindern: Das Familienbackbuch mit vielen Ideen, bei denen die kleinen Bäcker*innen besonders gut mithelfen können
- Der perfekte Back-Einstieg: Mit Theorieteil, Grundrezepten, Informationen zu Zutaten und ihren Alternativen, dem wichtigsten Backwerkzeug und jeder Menge Tipps aus dem Backalltag.

Von vegan bis glutenfrei – hier wird an jedes Familienmitglied gedacht
Dank süßer und deftiger Rezepte, veganen und glutenfreien Varianten und Backideen ganz ohne raffinierten Zucker kommt jedes Familienmitglied auf seine Kosten. Egal ob Osterhasenkuchen, streuseliger Crumble oder leckeres Naanbrot frisch aus der Pfanne – Backprofi Kathrin Runge macht mit ihren einfachen Rezepten und zahlreichen erprobten Tricks Lust darauf, auch im trubeligen Familienalltag die Backschüsseln hervorzuholen und loszulegen.

Backen für die ganze Familie: Bloggerin Kathrin Runge begeistert mit über 80 einfachen und alltagstauglichen Rezepten von süß bis herzhaft, die der ganzen Familie schmecken.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2024

Macht wirklich Lust zu backen!

0

Ein wirklich tolles Backbuch, das ich gerne weiterempfehle. Es sind einfache Rezepte (was ich nachgebacken habe, hat auch alles gut funktioniert), aber mit wirklich schönen Ergebnissen. Die Bilder haben ...

Ein wirklich tolles Backbuch, das ich gerne weiterempfehle. Es sind einfache Rezepte (was ich nachgebacken habe, hat auch alles gut funktioniert), aber mit wirklich schönen Ergebnissen. Die Bilder haben eine tolle Ästhetik und machen Lust darauf nachzubacken und selbst zu probieren. Zwischen den Rezepten gibt es auch immer wieder hilfreiche Erklärungen und bei vielen gibt es nochmal einen extra hilfreichen Tipp dazu. Ich fühle mich jedenfalls inspiriert, noch viele weitere Rezepte auszuprobieren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2023

Richtig tolle Rezepte

0

Meine Kinder und ich finden das Buch „Backen macht glücklich“ von Kathrin Runge richtig toll. Es sind viele Rezepte für die ganze Familie dabei und haben schon einige davon ausprobiert. Auch meine Kinder ...

Meine Kinder und ich finden das Buch „Backen macht glücklich“ von Kathrin Runge richtig toll. Es sind viele Rezepte für die ganze Familie dabei und haben schon einige davon ausprobiert. Auch meine Kinder haben fleißig mitgeholfen. Die Bilder zu den jeweiligen Rezepten sind toll und alles ist super genau beschrieben und leicht nach zu machen. Es gibt viele Tipps die man beachten sollte und die ich selbst noch nicht wusste. Wie zum Beispiel ob die Eier oder Milch kalt oder auf Zimmertemperatur sein sollte. Es ist wirklich für jeden etwas dabei und man kann auch selbst noch ein bisschen mit den Zutaten variieren.
Vorn im Buch befindet sich eine Inhaltsangabe, ein paar Worte der Autorin, Tipps und Tricks, vegane Alternativen. Rezepte der Grundlage (Teig), Kuche, Kleingebäck, besondere Feste, Süßspeisen und Herzhaftes.
Von uns gibt es dafür 5 Sterne und ist ein Kauf absolut wert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2023

Sehr vielseitige Rezepte – die glücklich machen!

0

Das neue Familienbackbuch „Backen macht glücklich“ von Kathrin Runge mit 80 bewährten und leckeren Rezepten hat eine qualitativ schöne Aufmachung, die sich vom Titelcover bis hin zur letzten Seite zieht.

Wie ...

Das neue Familienbackbuch „Backen macht glücklich“ von Kathrin Runge mit 80 bewährten und leckeren Rezepten hat eine qualitativ schöne Aufmachung, die sich vom Titelcover bis hin zur letzten Seite zieht.

Wie ein vorbildliches Familienbackbuch sein sollte, reiht sich hier nach einer sehr ausführlichen und überaus nützlichen Einführung in die Kategorien – Kuchen für jeden Anlass -, Besonderes für Feste -, Köstliche Kleinigkeiten -, Süßspeisen für die Seele -, Herzhaftes für alle Fälle -, Rezepttipps und ein übersichtliches Rezept-Register, nacheinander an.

Die schönen Rezeptbilder inspirieren und machen richtig Lust aufs Nachbacken. Besonders gut gefällt mir, dass die Rezepte verständlich beschrieben und Schritt für Schritt erklärt werden und für viele Zutaten auch Alternativen angegeben sind.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob süß oder herzhaft und leicht nach zu backen.

Fazit:
Ein tolles Familienbackbuch mit vielen erstaunlichen Rezepten, die es einem leicht machen, schnell und lecker zu backen.
Von mir 5 Sterne und eine klare Nachbackempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2023

Tolle Rezepte

0

„Backen macht glücklich: Das Familienbackbuch“ hat mir wirklich sehr schöne Backmomente beschert.

Ich kannte die Autorin Kathrin Runge und ihren Blog vorher nicht und werde definitiv auch mal auf ihrem ...

„Backen macht glücklich: Das Familienbackbuch“ hat mir wirklich sehr schöne Backmomente beschert.

Ich kannte die Autorin Kathrin Runge und ihren Blog vorher nicht und werde definitiv auch mal auf ihrem Blog vorbeischauen. Das Buch hat mich sehr überzeugt und es gibt einiges, was laut meinem Mann jetzt seine Lieblingsrezepte sind.

Das Buch bietet einige Infos zu wichtigen Backzutaten und Alternativen, unverzichtbares Backzubehör und Backen mit Kindern. Außerdem klärt einen die Autorin auch über typische Backfehler und Pannenhilfen auf und erzählt über ihre besten Backtipps.

Sehr hilfreich finde ich die Basics über verschiedene Teigarten. Ansonsten liefert das Backbuch Rezepte zu Kuchen aller Art, Süßspeisen und Herzhaftem. Ich habe aus dem Buch Apfelmuffins, Apfel-Crumble, Karottenkuchen-Schnitten und Knusperstangen gemacht. Die Anweisungen waren sehr gut beschrieben und alle Rezepte sind mir auf Anhieb gelungen. Geschmeckt hat es uns auch sehr, weswegen wir definitiv noch mehr aus dem Buch ausprobieren und wiederholen werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2023

Alltagstaugliche, gelingsichere Lieblingsrezepte

0

Kathrin Runge teilt ihr Backwissen inklusive ihrer kreativen Pannenhilfe mit großer, ansteckender Begeisterung mit uns.

Besonders hilfreich finde ich ihre Umrechnungshinweise für Backformen, Eier und ...

Kathrin Runge teilt ihr Backwissen inklusive ihrer kreativen Pannenhilfe mit großer, ansteckender Begeisterung mit uns.

Besonders hilfreich finde ich ihre Umrechnungshinweise für Backformen, Eier und Backzeit.

Die grobe Inhaltsübersicht, die das Backbuch eröffnet, wird nicht nur durch ein A-Z Register zum Buchende hin verfeinert, sondern auch noch durch Rezepttipps für jeden Anlass ergänzt: Absolut einfache Backideen, Immer gut vorbereitet, Für Babys und Kleinkinder, Kinderfeste, Partyfood, Mitbringsel und Snacks, Brunchen und Highlights zur Resteverwertung.

Das Familienbackbuch ist wohl durchdacht und hochwertig sowie liebevoll gestaltet. Es bietet eine großartige, breit gefächerte Rezeptauswahl, die herrlich üppige, vegane, zuckerfreie, low carb, glutenfreie und Last-Minute Inspirationen samt (gesünderen) alternativen Backzutaten bietet. Neben den beliebtesten Rezepten ihres Blogs findet man auch Varianten und tolle neu entwickelte Kreationen.

Die Rezepte sind alle sehr gut strukturiert, leicht verständlich und damit sehr gut nachvollziehbar beschrieben und werden mit verführerischen Farbfotos präsentiert.

Wenn Euch die vielen möglichen Teig-Varianten begeistern, aber Euch die nötige Menge der Gewürze so wie mich verunsichert, teile ich gerne eine Hilfestellung mit Euch, die ich bei der Autorin erfragt habe:


„Liebe Kathrin,

die vielen möglichen Teig-Varianten begeistern mich, aber die nötige Menge der Gewürze verunsichert mich.

Gibt es dazu Richtwerte oder könntest Du uns, bitte, präzise Angaben als Hilfestellung geben?

S. 94 "Der beste Plätzchenteig" reizt mich sehr (s. auch S. 33), aber ich weiß nicht, wie viel Zitronen- oder Orangenabrieb, gemahlenen Zimt oder Vanille/ Tonkabohne bei beiden Rezepten zur Geschmacksabwandlung genutzt werden müssen.

S. 140 "Leichter Quarkauflauf": Wie viel Obst empfiehlst Du zuzufügen? Tipps: Welche Menge an Zimt ist empfehlenswert? Wenn man sich für die Variante Mandarinen mit Kokosflocken entscheidet, muß man dann auf den Weichweizengrieß/ die gemahlenen Mandeln verzichten oder fügt man diese zusätzlich in welcher Menge hinzu? Wie bereitet man den Obstmus-Swirl zu und welche Menge an Obstmus benötigt man? Wie viel Mandelmus kann man auf den Auflauf streichen oder sollte man dies besser mit der Quarkmasse verrühren, damit es nicht verbrennt?

S. 122 "Apfel-Muffins mit Joghurt": Wie viel Beeren sollte man als Alternative nutzen?

S. 129, Tipp: Wie viel Beeren im Teig sind empfehlenswert?

S. 136, Tipps: Wie viel des jeweiligen alternativen Obstes sollten wir verwenden?

S. 138, Variante: Welche Kräuter und welche Menge an Kräutern empfiehlst Du?

Für Deine Mühe und Hilfe bedanke ich mich herzlich im Voraus!

Herzliche Grüße

Nanette, die sich schon sehr auf das Backen mit Deinen Rezepten freut“


„Hallo Grundsätzlich ist es nicht ganz leicht, da konkrete Mengen zu schreiben, da es ja z.B. darauf ankommt, ob du etwas nur sehr dezent zitronig haben willst oder sehr intensiv. Da muss/darf man sich rantasten als Bäcker. Mir war es wichtig, im Buch einfach zu fast jedem Rezept noch ein paar Inspirationen zum Experimentieren zu geben. Ich gebe dir mal grobe Anhaltspunkte:

Plätzchen: Hier würde ich mal mit 0.5-1 TL Abrieb oder 1 TL Vanillepaste oder Mark von 1-2 Schoten starten.

Auflauf: Bei Zimt würde ich ebenfalls mit 0.5- maximal 1 TL starten. Bei Beeren einfach ca. 2 EL nehmen (oder so viel, wie du auf dem Bild siehst)- Kokosflocken kannst du 1-2 EL einfach so zugeben, oder du nimmst 2-3 EL, dann aber nur ca. 30g Mandeln/Grieß. Obstmus-Swirl: einfach ca. 2-3 EL Obstmus in Klecksen auf dem Auflauf verteilen und mit einer Gabel leicht durchziehen zum Marmorieren. Mandelmus würde ich als Topping nach dem Backen nehmen.

Muffins/Cupcakes: ca. 150g Beeren, sollten nicht zu saftig sein

Crumble: das ist letztlich egal, da höchstens die Backzeit etwas länger wird und das Ganze fruchtiger/weniger fruchtig. Starte doch mal mit ca. 500g

Pfannkuchen: Ich mag z.B. italienische Kräuter wie eine Mischung aus Basilikum, Oregano etc; oder fertigen Kräutermix. Hier kommt es auch ganz auf euren Geschmack an - von 1 bis 4 TL geht wohl alles

Hoffe, ich konnte dir helfen. Viel Spaß beim Backen!“


Ihrem Wunsch schließe ich mich für Euch an.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere