Cover-Bild Two Moments
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 380
  • Ersterscheinung: 20.05.2020
  • ISBN: 9783750495005
Katie Weber

Two Moments

Zwei Jahre. So lange dauerte Oakleys Kriegseinsatz. Als der Veteran nach Hause zurückkehren darf, ist die Freude groß. Doch zu Hause ist nichts mehr, wie es einst war. Denn Oakley muss erfahren, dass seine kleine Schwester Violet bereits seit Monaten spurlos verschwunden ist. Wütend und verletzt, dass seine Eltern ihm nichts gesagt haben und es offenbar keine einzige Spur gibt, geht er zu der einzigen Person, die Violet besser kennt als er: ihre beste Freundin Ivory. Doch Ivory will nicht mit Oakley reden, denn Violet und sie sind schon seit langer Zeit zerstritten und Violets Verschwinden sollte ihr egal sein.

Als Oakley nicht lockerlässt und immer wieder zu ihr geht, willigt sie ein, ihn bei der Suche zu unterstützen. Während die beiden nach Violet suchen, erwachen Gefühle in ihnen, die sie seit langer Zeit verborgen halten und gegen die sich beide nach wie vor wehren.

Aber was ist, wenn zwei Augenblicke alles für immer verändern?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Man(n) braucht manchmal Jahre

0

Endlich hatte ich die Gelegenheit, ein Buch von Katie Weber zu lesen. Doch lesen konnte man das nicht nennen, denn ich habe es auf einen Rutsch verschlungen. Gelockt wurde ich von Cover und Klappentext ...

Endlich hatte ich die Gelegenheit, ein Buch von Katie Weber zu lesen. Doch lesen konnte man das nicht nennen, denn ich habe es auf einen Rutsch verschlungen. Gelockt wurde ich von Cover und Klappentext und wurde belohnt mit einer wundervollen Lovestory.
In der Geschichte von Oakley und Ivy überschlagen sich die Emotionen. Ivy ist die beste Freundin, von Oakley kleiner Schwester. Als die beiden sich kennen lernen, sind sie gerade 8 und 10 Jahre alt. Doch wie geht man damit um, wenn man den anderen plötzlich mit anderen Augen sieht. Wenn aus dem kleinen Mädchen plötzlich ein süßer Teenie wird. Doch der Mut zu mehr fehlt, auf beiden Seiten.
Es ist so eine rührende Geschichte, bei der kein Auge trocken bleibt. Oakley und Ivy stehen sich stellenweise selbst im Weg. Manchmal hätte ich beiden gerne einen kleinen Schubs gegeben, dass sie sich ihre Gefühle endlich eingestehen. Schließlich spüren sie es doch beide.
Oakley hat es nach seiner Rückkehr aus Afghanistan nicht leicht. Er muss nicht nur das Erlebte verarbeiten, sondern auch das Verschwinden seiner kleinen Schwester. Gemeinsam mit Ivy begibt er sich auf die Suche. Doch um Hinweise zu finden, müssen sie so einige Rätsel lösen.
Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, die im Wechsel aus der Sich von Ivy und Oakley geschrieben ist. Ich persönlich mag die Ich-Form sehr, da man so viel mehr über die Protagonisten erfährt. Und da gibt es bei den beiden jede Menge zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Spannung und Romantik, wunderbare Charaktere und eine tolle Story erwarten euch

0

"Two Moments" hat mir den gestrigen Abend verschönert.
Es ist der zweite Band der Incomplete Reihe und in sich abgeschlossen. Somit kann man die Bücher auch getrennt
voneinander lesen. One Memory hatte ...

"Two Moments" hat mir den gestrigen Abend verschönert.
Es ist der zweite Band der Incomplete Reihe und in sich abgeschlossen. Somit kann man die Bücher auch getrennt
voneinander lesen. One Memory hatte ich schon vor einiger Zeit gelesen, daher war ich auf den 2 Teil schon sehr gespannt.

Das Cover ist wieder ein Highlight. Es ist rosegold und glitzert fantastisch. Ein wirklicher Hingucker in jedem Bücherregal.
Katie hat einen tollen Schreibstil, er ist flüssig und überzeugend. Man kann sich fallen lassen und in die Geschichte eintauchen.
Ich habe das Buch regelrecht verschlungen.
Die Story wird aus der Sicht von Oakley und Ivory erzählt, ab und zu gibt es eine Reise in die Vergangenheit der beiden.
Ich persönlich mag die Ich-Form sehr gerne, da kann ich mich besser in die Protagonisten hinein versetzen.
So kann man die Protagonisten näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren.

Oakley kommt nach 2 Jahren Krieg von seinem Einsatz zurück nach Hause. Dort muss er erfahren, dass nichts mehr so ist, wie es war als er
fort ging. Seine Schwester Violet ist Spurlos Verschwunden und die Suche nach ihr eingestellt. Doch das kann Oakley so nicht akzeptieren.
Er versucht Ivory zu überzeugen, ihm bei der Suche zu helfen. Ivory war die beste Freundin von Violet und somit eigentlich eine große
Hilfe bei der Suche. Doch die beiden Frauen hatten sich in seiner Abwesenheit zerstritten.

Ich möchte euch eigentlich gar nicht so viel über den Inhalt erzählen, aber es wird euch sicherlich genauso berühren wie mich.
Die Geschichte um Oakley, Violet und Ivory ist wirklich tragisch und herzzerreisend. Die Protagonisten waren mir alle sehr sympatisch,
sie wirkten so realistisch und authentisch. Es gibt viele Szenen die mich zum schmunzeln gebracht haben. Manchmal wollte ich auch jemanden
schütteln, dass er mit der Sprache raus rückt.
Als Leser kann man mit den Protagonisten miträtseln und mitfiebern. Ich fand die Story sogar noch ein bisschen besser und ausgefallener als Band 1.

Spannung und Romantik, wunderbare Charaktere und eine tolle Story erwarten euch.
Ich kann Two Moments nur weiter empfehlen
Kauft es, lest es, liebt es

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Eine wundervolle Geschichte

0

Nachdem mir „One memory“ unglaublich gut gefallen hat, habe ich mich riesig auf den zweiten Band der Reihe gefreut.
Die Bücher sind nicht zusammenhängend und unabhängig voneinander lesbar.

Das Cover ...

Nachdem mir „One memory“ unglaublich gut gefallen hat, habe ich mich riesig auf den zweiten Band der Reihe gefreut.
Die Bücher sind nicht zusammenhängend und unabhängig voneinander lesbar.

Das Cover ist wieder ein einziger Traum. So, so wunderschön.

Auch Katies Schreibstil war wieder toll. Flüssig, fesselnd und einnehmend. In nicht mal 24 Stunden habe ich dieses Buch durchgesuchtet. Es war ein richtiger Pageturner den man einfach nicht zur Seite legen konnte.
Man durfte auch immer wieder einen Blick in die Vergangenheit werfen, was ich auhc sehr schön fand. Das hat den Spannungsbogen aufrecht erhalten.

Ivy und Oakley waren zwei tolle und liebe Protagonisten die schön miteinander harmoniert haben.
Ich konnte mich gut in die Beiden hineinfühlen und habe richtig mit ihnen mitgefiebert. Auch, dass man in einzelnen Sequenzen immer wieder Szenen aus der Vergangenheit der Beiden lesen durfte hat einen tollen Einblick in deren Charakter und der Entwicklung der Beiden gegeben.

Durch die Suche nach Oakleys Schwester blieb das Buch die ganze Zeit über spannend. Ich wollte nicht aufhören zu lesen weil ich unbedingt wissen wollte, was mit ihr passiert war und auch, was in der Vergangenheit passiert ist.

Einzig und alleine das Ende hat mich nicht so ganz 100% zufrieden zurückgelassen. Irgendwie hatte ich mir das ein bisschen anders vorgestellt.

Dennoch hat Katie Weber hat mit „Two moments“ ein tolles Buch geschaffen, deren Geschichte eine absolute Sogwirkung auf mich hatte.

Bewertung: 4,5 Sterne

Veröffentlicht am 22.05.2020

Nicht nur was für Coverkäufer!

0

Klappentext:
Zwei Jahre. So lange dauerte Oakleys Kriegseinsatz. Als der Veteran nach Hause zurückkehren darf, ist die Freude groß. Doch zu Hause ist nichts mehr, wie es einst war. Denn Oakley muss erfahren, ...

Klappentext:
Zwei Jahre. So lange dauerte Oakleys Kriegseinsatz. Als der Veteran nach Hause zurückkehren darf, ist die Freude groß. Doch zu Hause ist nichts mehr, wie es einst war. Denn Oakley muss erfahren, dass seine kleine Schwester Violet bereits seit Monaten spurlos verschwunden ist. Wütend und verletzt, dass seine Eltern ihm nichts gesagt haben und es offenbar keine einzige Spur gibt, geht er zu der einzigen Person, die Violet besser kennt als er: ihre beste Freundin Ivory. Doch Ivory will nicht mit Oakley reden, denn Violet und sie sind schon seit langer Zeit zerstritten und Violets Verschwinden sollte ihr egal sein.
Als Oakley nicht lockerlässt und immer wieder zu ihr geht, willigt sie ein, ihn bei der Suche zu unterstützen. Während die beiden nach Violet suchen, erwachen Gefühle in ihnen, die sie seit langer Zeit verborgen halten und gegen die sich beide nach wie vor wehren.

Meine Meinung:
Zuerst möchte ich auf das wunderschöne Cover zu sprechen kommen. Es ist rosé, es glitzert und hat eine wunderschöne Schriftart. Genau meins! Für Coverkäufer genau das Richtige, denn es ist nicht nur von außen „hui“, sondern auch von innen!
Und da wären wir auch schon beim Thema.
Die Charaktere konnten mich, auch hier im zweiten Band, wieder völlig einnehmen. Ich möchte sogar behaupten, noch ein Ticken mehr als bei seinem Vorgänger.
Oakley und Ivory sind ganz wunderbare Charaktere, die mich von Anfang bis Ende begeistern konnten. Die Harmonie zwischen den beiden war direkt greifbar, sodass ich total neugierig war alles zu erfahren.
Wie Katie Weber es schafft ihren Charakteren solch eine Lebendigkeit einzuhauchen ist mir noch immer schleierhaft!
Ich liebe Oak, Ich liebe Ivy und beide zusammen sind ein unschlagbares Team!
Die Tragik des Lebens spielt in dieser Geschichte ihr Spiel und ich habe bin begeistert. Ich habe mitgefiebert und vorallem auch mitgerätselt!
Was ist mit Violet geschehen? Wie geht es mit Oak und Ivy weiter? Was ist mit Oak geschehen? Man konnte spekulieren, aber sicher war ich mir einfach nicht. Die Spannung blieb also bis ganz zum Schluss bestehen.
Ich konnte mich wieder voll und ganz fallen lassen. Und so geschah es, dass das Buch in nur wenigen Stunden gelesen war. An keinem Punkt wurde mir langweilig und gerne hätte ich einfach weitergelesen.
Two Moments hat mich für sich eingenommen. Ich liebe die Geschichte und deren Charaktere, Oakley und Ivory.
Daher auch eine klare Leseempfehlung! 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere