Cover-Bild Darker Things
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 13.03.2020
  • ISBN: 9783522654340
  • Empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Katja Ammon

Darker Things

Eine Liebe zwischen den Welten
Hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob unsere Welt die einzig existierende ist?
Als die 17-jährige Lejla plötzlich von düsteren Visionen einer zerfallenen Welt heimgesucht wird, ist ihr normales Teenagerleben auf einen Schlag vorbei. Sie beginnt Nachforschungen anzustellen und erfährt von der Dunkelwelt, einer Parallelwelt, die zu einer Gefahr für die Menschheit geworden ist. Irgendwie scheint sie mit dieser Welt verbunden zu sein, doch bevor sie herausfinden kann, was mit ihr geschieht, ist sie schon zur Gejagten einer mysteriösen Gesellschaft geworden, die die Menschen vor dem Bösen beschützen will. Und ausgerechnet der Junge, den sie in ihr Herz lässt, soll sie nun töten. Doch auf der Suche nach der Wahrheit kommen sich die beiden näher und ein gefährliches Versteckspiel beginnt, denn weder in der einen noch in der anderen Welt sind sie sicher ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.05.2020

Hat mir sehr gut gefallen.

0

Lejla ist die Hauptfigur dieser Geschichte und sie sticht hervor, weil sie eben nicht perfekt ist. Sie muss Sozialstunden ableisten und damit gerät sie in magische Gefilde. Alles ist anders als es scheint ...

Lejla ist die Hauptfigur dieser Geschichte und sie sticht hervor, weil sie eben nicht perfekt ist. Sie muss Sozialstunden ableisten und damit gerät sie in magische Gefilde. Alles ist anders als es scheint und nichts ist mehr so, wie es einmal war.



Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ein wenig düster, temporeich und sehr spannend, bis zur letzten Zeile. Man fiebert Seite für Seite mit und wird von einer Katastrophe in die nächste geschleudert. Der Schreibstil nimmt den Leser sofort gefangen und lässt ihn nicht mehr los. Man kann der Geschichte sehr schnell folgen und man merkt kaum, wie schnell die Seiten dahinblättern. Viel zu schnell war das Buch ausgelesen.



Mir hat Lejla wahnsinnig gut gefallen. Das Herz hat sie am rechten Fleck und sie behauptet sich. Sie ist stark, fällt und rappelt sich wieder auf. Sie lässt sich nicht unterkriegen und hat ein liebenswertes Naturell. Eine Heldin mit Ecken und Kanten, ich mochte das sehr.



Eine wirklich gelungene Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2020

Dunkelwelt

0

Klappentext
Hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob unsere Welt die einzig existierende ist?
Als die 17-jährige Lejla plötzlich von düsteren Visionen einer zerfallenen Welt heimgesucht wird, ist ihr normales ...

Klappentext
Hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob unsere Welt die einzig existierende ist?
Als die 17-jährige Lejla plötzlich von düsteren Visionen einer zerfallenen Welt heimgesucht wird, ist ihr normales Teenagerleben auf einen Schlag vorbei. Sie beginnt Nachforschungen anzustellen und erfährt von der Dunkelwelt, einer Parallelwelt, die zu einer Gefahr für die Menschheit geworden ist. Irgendwie scheint sie mit dieser Welt verbunden zu sein, doch bevor sie herausfinden kann, was mit ihr geschieht, ist sie schon zur Gejagten einer mysteriösen Gesellschaft geworden, die die Menschen vor dem Bösen beschützen will. Und ausgerechnet der Junge, den sie in ihr Herz lässt, soll sie nun töten. Doch auf der Suche nach der Wahrheit kommen sich die beiden näher und ein gefährliches Versteckspiel beginnt, denn weder in der einen noch in der anderen Welt sind sie sicher ...



Cover und Schreibstil
Was für ein schönes und farblich super abgestimmtes Cover welches Lust auf mehr macht. Auf diesem Titelbild gibt es so viel zu entdecken und auch auf dem zweiten Blick noch.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein. Ich konnte es kaum aus der Hand legen das Buch, ich habe es nach ca 300 Seiten dann geschafft weil ich schlafen musste!

Inhalt
Zuerst dachte ich, dass ist eine Geschichte um Liebe die es schon viele Male gab aber die komplexe Welt in die ich eintauchen belehrt mich eines besseren.
Sie ist so gut umgesetzt und voller Details, dass es alles in meinem Kopf entstand. Die beiden Protagonisten sind mir so sehr ans Herz gewachsen und haben einen komplexen Charakter.
Ich möchte nicht zu viel sagen aber wer Fantasie und Romane liebt ist hier mehr als richtig aufgehoben. Die Autorin schafft es eine ganz eigne Welt zu erschaffen, die so real ist das man damit rechnet, gleich passiert es auch hier neben mir.

Fazit
Ein Romantasy auf ganz hoher Ebene, der mich direkt mitgenommen hat und auch nicht mehr losgelassen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2020

Spannende Fantasy

0

Als Lejla zum ersten mal eine Vision von einer zerfallenen, düsteren Welt hat, glaubt sie, den Verstand zu verlieren. Schließlich war schon ihre Mutter schizophren und hat sich das Leben genommen, als ...

Als Lejla zum ersten mal eine Vision von einer zerfallenen, düsteren Welt hat, glaubt sie, den Verstand zu verlieren. Schließlich war schon ihre Mutter schizophren und hat sich das Leben genommen, als Lejla noch ein kleines Kind war. Erst nach und nach findet sie heraus, dass sie eine Parallelwelt sehen kann, doch in der Dunkelwelt ist alles kaputt, zerfallen und düster. Der geheimnisvolle Dorian scheint mehr über die finstere Welt zu wissen, aber dann hört Lejla, wie er den Auftrag erhält, sie zu töten. Damit beginnt für sie ein Versteckspiel in beiden Welten, denn sie wird überall verfolgt und gejagt. Und auf welcher Seite steht Dorian, zu dem sich Lejla insgeheim hin gezogen fühlt, in diesem Abenteuer?

"Darker Things" von Katja Ammon ist eine Fantasygeschichte, die mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen hat. Leijla und Dorian sind faszinierende Figuren, die sehr bildlich dargestellt sind, auch die anderen Charaktere sind detailreich beschrieben, so dass ich sie mir beim Lesen gut vorstellen konnte. Der Schreibstil war fesselnd und die Spannung hat sich konstant durch das Buch gezogen, gern würde ich noch mehr von der Autorin lesen. Für mich ist "Darker Things" eines der Fantasy-Higlights des Jahres und ich empfehle es gern weiter.

Fazit: Die fantastische Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend, ich konnte den e-Reader gar nicht mehr aus der Hand leben. Für Fantasy-Freunde gebe ich eine unbedingte Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Spannendes Jugendbuch

0

Die 17-jährige Lejla befürchtet verrückt zu werden. Während sie im Rahmen ihrer Sozialstunden eine Wand von Graffiti befreit, hat sie eine Vision von einer Parallelwelt. Außerdem ist da noch Dorian, der ...

Die 17-jährige Lejla befürchtet verrückt zu werden. Während sie im Rahmen ihrer Sozialstunden eine Wand von Graffiti befreit, hat sie eine Vision von einer Parallelwelt. Außerdem ist da noch Dorian, der geheimnisvolle Junge, dem sie immer wieder begegnet. Nach und nach findet Lejla heraus, das nur wenig von dem stimmt, was sie über ihr Leben zu wissen glaubte. Ihr Vater ist ein Bewohner der Dunkelwelt, und Dorian, der eigentlich den Auftrag hat sie zu töten, kommt ihr immer näher.

Die Idee der Geschichte, weibliche Hauptfigur entdeckt ihre magischen Fähigkeiten und rettet die Welt, gepaart mit einer Liebesgeschichte, ist nicht neu aber sie ist spannend umgesetzt. Der Schreibstil kommt flüssig daher und die Charaktere sind gut beschrieben. Außerdem gefällt mir, dass die Romanze nicht zu viel Raum einnimmt.
Das Buch wird ab 13 empfohlen und auch wenn ich mir manchmal etwas mehr Tiefe und gegen Ende ein paar Seiten mehr gewünscht hätte, gebe ich 5 Sterne für ein tolles Jugendbuch. Es muss nicht immer gleich eine ganze Fantasyreihe sein, auch ein Einzelband kann begeistern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2020

tolles Buch

0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Lejla hatte eine beste Freundin und das war ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Lejla hatte eine beste Freundin und das war Endra. Lars ihr Freund hatte sie per Textnachricht verlassen, was eine Sauerei ist. Endra hat sie getröstet. Sie wollte noch warten und hat ihn nicht rangelassen was ihm nicht gepasst hat. Er hat schon Ersatz für sie nämlich Marie. Auch musste sie nach der Schule Graffitis abwaschen, da wer Lars seines übersprüht hatte und man ihre Fingerabdrücke auf der Dose gefunden hatte, doch sie war es nicht. Niemand außer Endra glaubte ihr, sogar ihr Großvater glaubte ihr nicht. Eine Mutter hatte sie nicht, denn die hatte sich in der Klinik umgebracht, denn sie soll geisteskrank gewesen sein. Ihr Großvater wich ihren Fragen immer aus wenn sie nach ihr fragte. An einem Tag war ein anderer Betreuer für sie zuständig und fuhr mit ihr zu einer alten Villa die schon verfallen war. Er fuhr weg und ließ sie allein. Da kam ein Junge und fuhr sie an was sie hier wolle. Sie ging dann und rief Endra an und erzählte ihr alles. Sie schaute am nächsten Tag sehr früh wieder zur Villa und das Bild war wieder da. Sie rief Endra an und die kam, konnte aber das Bild nicht sehen. Ihr passierte in letzter Zeit einiges das nicht normal war. Endra war. Sie sah Sachen, die einige Zeit später passierten und meistens war sie kurz vorher dort oder noch dort. Der Junge ging ihr auch nicht mehr aus dem Kopf.
Wie geht es weiter? Wer ist der Junge und wieso taucht er immer auf wo sie ist? Was verschweigt ihr ihr Großvater? Wo geht er in letzter Zeit immer öfters hin? Was erlebt Lejla mit Dorian so alles? Ist sie überhaupt ein menschliches Wesen? Kann sie beide Welten retten? Was ist mit ihr und Dorian?
Das Buch ist einfach nur ein Wahnsinn. Es hat mir sehr gefallen. Ich finde, dass es noch genug zu erzählen gäbe und hoffentlich gibt es noch einen zweiten Teil. Schafft sie es ihren Vater und ihre Schwester in der anderen Welt zu besuchen? Wenn `ja wie wird sie aussehen, da ihr Volk wieder Magie besitzt? Das ist nur ein kleiner Teil an Fragen die ich noch habe. Ich habe das Buch in einem ausgelesen, da ich nicht aufhören konnte. Holt euch das Buch, denn sonst verpasst ihr ein tolles Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere