Cover-Bild Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 1024
  • Ersterscheinung: 27.08.2021
  • ISBN: 9783404184002
Ken Follett

Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit

Historischer Roman
Dietmar Schmidt (Übersetzer), Rainer Schumacher (Übersetzer), Markus Weber (Illustrator)

Ein Epos um Gut und Böse, Liebe und Hass - die Vorgeschichte zu Ken Folletts Weltbestseller "Die Säulen der Erde"

England im Jahr 997. Im Morgengrauen wartet der junge Bootsbauer Edgar auf seine Geliebte. Deshalb ist er der Erste, der die Gefahr am Horizont entdeckt: Drachenboote. Jeder weiß: Die Wikinger bringen Tod und Verderben über Land und Leute.

Edgar versucht alles, um die Bürger von Combe zu warnen. Doch er kommt zu spät. Die Stadt wird beinahe völlig zerstört. Viele Menschen sterben, auch Edgars Familie bleibt nicht verschont. Die Werft der Bootsbauer brennt nieder. Edgar bleibt nur ein Ausweg: ein verlassener Bauernhof in einem Weiler fern der Küste.

Während Edgar ums Überleben kämpft, streiten andere um Reichtum und Macht in England. Unter ihnen: der gleichermaßen ehrgeizige wie skrupellose Bischof Wynstan, der idealistische Mönch Aldred und Ragna, die Tochter eines normannischen Grafen ...

Edgar, Ragna, Wynstan, Aldred - ihre Schicksale sind untrennbar miteinander und mit ihrer Zeit verbunden. Ihr Land, das England der Angelsachsen, ist eine Gesellschaft voller Gewalt. Eine Gesellschaft, in der selbst der König es schwer hat, Recht und Gerechtigkeit durchzusetzen.

Gemeinsam mit Edgar, Ragna, Wynstan und Aldred erleben wir den Übergang von dunklen Zeiten ins englische Mittelalter - und den Aufstieg eines unbedeutenden Weilers zum Ort Kingsbridge, den wir seit "Die Säulen der Erde" kennen und lieben.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2021

Spannende Vorgeschichte der Kingsbridge- Saga

0

"Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit" von Ken Follett , erschienen im Bastei Luebbe Verlag

Nachdem ich schon vorher alle drei Teile der Kingsbridge -Saga gelesen habe, war ich so auf die Vorgeschichte ...

"Kingsbridge - Der Morgen einer neuen Zeit" von Ken Follett , erschienen im Bastei Luebbe Verlag

Nachdem ich schon vorher alle drei Teile der Kingsbridge -Saga gelesen habe, war ich so auf die Vorgeschichte gespannt. Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Ken Follett schafft es auf sehr informative und fesselnde Weise einen das Leben im Mittelalter näher zu bringen.

Klappentext:
England im Jahr 997. Im Morgengrauen wartet der junge Bootsbauer Edgar auf seine Geliebte. Deshalb ist er der Erste, der die Gefahr am Horizont entdeckt: Drachenboote. Jeder weiß: Die Wikinger bringen Tod und Verderben über Land und Leute.
Edgar versucht alles, um die Bürger von Combe zu warnen. Doch er kommt zu spät. Die Stadt wird beinahe völlig zerstört. Viele Menschen sterben, auch Edgars Familie bleibt nicht verschont. Die Werft der Bootsbauer brennt nieder. Edgar bleibt nur ein Ausweg: ein verlassener Bauernhof in einem Weiler fern der Küste.
Während Edgar ums Überleben kämpft, streiten andere um Reichtum und Macht in England. Unter ihnen: der gleichermaßen ehrgeizige wie skrupellose Bischof Wynstan, der idealistische Mönch Aldred und Ragna, die Tochter eines normannischen Grafen ...
Edgar, Ragna, Wynstan, Aldred - ihre Schicksale sind untrennbar miteinander und mit ihrer Zeit verbunden. Ihr Land, das England der Angelsachsen, ist eine Gesellschaft voller Gewalt. Eine Gesellschaft, in der selbst der König es schwer hat, Recht und Gerechtigkeit durchzusetzen.

Meinung:
Über mehrere Handlungsstränge wird ein spannendes Bild der damaligen Zeit gezeichnet. Sehr mitreißend beschreibt der Autor die Welt der einfachen Bauern, Bürger und Mönche und die finsteren Machenschaften, der sich in der Machtpositionen befindenden Adligen znd höhergestellten Kirchenmänner. Mit den Protagonisten durchlebt und fühlt man die Geschichte mit. Die einzelnen Charakter sind vielschichtig beschrieben. Ken Folletts Schreibstil ist dabei so spannend, dass die Geschichte im Kopf wie in einen Film abläuft.

Fazit:
Eine packende Geschichte fesselnd erzählt. Wenn man gerne Historische Romane liest, kann ich den Roman sehr empfehlen!

Veröffentlicht am 22.05.2021

ganz okay

0

Rezension
~Kingsbridge der Morgen einer neuen Zeit ~

In diesem Buch begeben wir uns in die Zeit vor 'Die Säulen der Erde''.
England 977

Morgens wartet der junge Bootsbauer Edgar auf seine Geliebte, ...

Rezension
~Kingsbridge der Morgen einer neuen Zeit ~

In diesem Buch begeben wir uns in die Zeit vor 'Die Säulen der Erde''.
England 977

Morgens wartet der junge Bootsbauer Edgar auf seine Geliebte, weil sie beide durchbrennen wollten.
Doch es kam etwas dazwischen...
Die Wikinger greifen Combe an. Edgar versucht alle zu warnen, doch er kommt zu spät...

Die Stadt ist zerstört...Edgar, seine Brüder und seine Mutter bekommen ein Angebot und ziehen weg...
Später kommt noch eine adlige Frau namens Ragna und ein Mönch dazu, die die Geschichte noch weiter ausschmücken.
Die Charaktere die Ken Follett hier erschaffen hat sind großartig ausgearbeitet

Ken Follets hat diese Geschichte ziemlich detailliert und mit vielen extra Informationen gestaltet.
Durch seine ganzem Beschreibungen hat man sich gefühlt, als wäre man vor Ort.

Der Roman ist mit 1.024 Seiten sehr umfassend.
Für mich persönlich war es leider nicht so flüssig zu lesen. Das hat mich leider bisschen gestört.

Mein Fazit:
Ich fand das Buch schön geschrieben und der Schreibstil war echt packend. Aber für mich persönlich war es einfach viel zu detailliert und lang.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere