Cover-Bild Todland
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 27.12.2021
  • ISBN: 9783764507299
Kim Faber, Janni Pedersen

Todland

Ein Fall für Juncker und Kristiansen
Franziska Hüther (Übersetzer)

Hochspannung aus Dänemark! Der zweite Fall für Juncker & Kristiansen: vielschichtig, erschreckend und unglaublich spannend.

Der schreckliche Terroranschlag in Kopenhagen wirft immer noch seinen Schatten auf den Ermittler Martin Juncker: Während er im Fall eines toten Anwalts zu ermitteln beginnt, erhält seine Frau Charlotte einen anonymen Hinweis: Der Anschlag sechs Monate zuvor hätte verhindert werden können – und Martin soll in die Vertuschung verwickelt gewesen sein.
Als Journalistin konfrontiert Charlotte ihren Mann, doch der bestreitet alles. Insgeheim fürchtet er um sein eigenes und Charlottes Leben, wenn sie die Story weiterverfolgt. Einzig Martins ehemalige Kollegin Signe will der Reporterin helfen, doch ihr Antrieb ist ein persönlicher … Als Charlottes Informant brutal ermordet wird, beschließt Signe, dass es an der Zeit ist für die Wahrheit. Und so kommt sie einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur, die bis in die höchsten Kreise der dänischen Politik reicht und in die auch Martin Junckers Mordopfer verwickelt ist …

Alle Bücher von Kim Faber und Janni Pedersen:
Winterland
Todland
Blutland (in Vorbereitung)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2022

Solider skandinavischer Krimi

0

"Todland" ist der 2. Band der Reihe um das Ermittler-Duo Juncker und Kristiansen von Kim Faber und Janni Pedersen. Ich habe bereits den 1. Band "Winterland" gelesen. das ist auch notwendig, denn sonst ...

"Todland" ist der 2. Band der Reihe um das Ermittler-Duo Juncker und Kristiansen von Kim Faber und Janni Pedersen. Ich habe bereits den 1. Band "Winterland" gelesen. das ist auch notwendig, denn sonst ist "Todland" absolut unverständlich.
Klappentext:
Der schreckliche Terroranschlag in Kopenhagen wirft immer noch seinen Schatten auf den Ermittler Martin Juncker: Während er im Fall eines toten Anwalts zu ermitteln beginnt, erhält seine Frau Charlotte einen anonymen Hinweis: Der Anschlag sechs Monate zuvor hätte verhindert werden können – und Martin soll in die Vertuschung verwickelt gewesen sein.
Als Journalistin konfrontiert Charlotte ihren Mann, doch der bestreitet alles. Insgeheim fürchtet er um sein eigenes und Charlottes Leben, wenn sie die Story weiterverfolgt. Einzig Martins ehemalige Kollegin Signe will der Reporterin helfen, doch ihr Antrieb ist ein persönlicher … Als Charlottes Informant brutal ermordet wird, beschließt Signe, dass es an der Zeit ist für die Wahrheit. Und so kommt sie einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur, die bis in die höchsten Kreise der dänischen Politik reicht und in die auch Martin Junckers Mordopfer verwickelt ist …
Wieder ermitteln Juncker und Kristiansen nebeneinander her. ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen hat sich mir bis zum Schluss nicht erschlossen. Nach meinem Eindruck spoilert der Klappentext für den 3.Band oder er ist schlichtweg falsch. Ich will hier nichts verraten, aber Junckers Fall hat bis zum Schluss nichts mit dem Attentat in Kopenhagen zutun und entpuppt sich, jedenfalls im 2.Band als "ganz normale" Beziehungstat. Ungenau Klappentexte ärgern mich immer sehr.
Ich fand Band 2 spannender als den 1. Band, vielleicht weil die Figuren und ihre Beziehung nicht mehr ständig geschildert wurde, sondern geklärt war.
Juncker und seine Befindlichkeit nimmt wieder einen breiten Raum ein. Wobei er für mich ebenso wie Signe Kristiansen kein Sympathieträger ist. Trotzdem waren beide Fälle spannend aufgebaut.
Beide Stories sind nicht wirklich neu, aber flott erzählt, stilistisch sicher mit guten Spannungsaufbau.
Ich freue mich also trotz aller Kritik auf den 3. Band "Blutland" und bin gespannt, wie die verschiedenen Handlungsstränge zu einem sinnvollen Ende geführt werden.
Fazit: Solider skandinavischer Krimi.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere