Cover-Bild Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss (Romantische Fantasy - So aufwühlend wie der Herbstwind, so unvergesslich wie ein Sommerabend.)
(14)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783473510931
Kim Nina Ocker

Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss (Romantische Fantasy - So aufwühlend wie der Herbstwind, so unvergesslich wie ein Sommerabend.)

***Wenn der Winter den Frühling küsst. ***

Als Bloom zu einer Hüterin des Winters bestimmt wird, bricht ihr ganzes Leben über Nacht in sich zusammen. Denn obwohl sie zu einer der vier magischen Herrscherfamilien gehört, die seit Generationen den Kreislauf der Jahreszeiten aufrechterhalten, wollte Bloom sich aus alldem heraushalten und stattdessen weit weg studieren. Doch nun muss sie von Oslo nach Amsterdam fliegen, um das Amulett der Jahreszeiten an den Hüter des Frühlings zu übergeben. Sie ahnt nicht, dass diese eine Begegnung und ein einziger Kuss genügen werden, um nicht nur ihr Herz, sondern auch ihre Familie und die gesamte Welt, wie Bloom sie kennt, in Gefahr zu bringen.

Band 1 der atemberaubenden Romantasy

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.10.2021

Ein süßer erster Band, der Lust auf mehr macht!

0

Kurze Zusammenfassung:
Bloom wird überraschend zur Hüterin des Winters bestimmt und muss nun das Amulett der Jahreszeiten an den Hüter des Frühlings übergeben. Wird sie es schaffen?
Meine Meinung zu ...

Kurze Zusammenfassung:
Bloom wird überraschend zur Hüterin des Winters bestimmt und muss nun das Amulett der Jahreszeiten an den Hüter des Frühlings übergeben. Wird sie es schaffen?
Meine Meinung zu dem Buch:
Das Cover ist wirklich ein Träumchen und passt einfach wie die Faust auf Auge zu der Geschichte.
Der Schreibstil der Autorin war locker und leicht und man ist praktisch durch die Seiten geschwebt, wobei man immer tiefer in die Welt der vier Jahreszeiten gezogen wurde. Das Magiesystem, was hinter der Geschichte steckte, fand ich einfach fantastisch mit den verschiedenen Hütern der Jahreszeiten und ich bin schon total gespannt im zweiten Band noch mehr darüber zu erfahren.
Die Protagonistin Bloom mochte ich sehr, weil sie einfach so authentisch und freundlich gewirkt hat und weil mich einfach beeindruckt hat, wie sehr sie über sich hinaus gewachsen ist! Ich konnte mich super in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen, weil man die ganze Zeit wunderbare Einblicke in ihre Gefühlswelt bekommen hat, da das Buch nur aus ihrer Sicht erzählt wurde.
Bei einem Romantasy Buch darf natürlich auch die Liebesgeschichte nicht fehlen und die war wirklich wow…. Eine wunderbare Enemies to Lovers Story, die soo real gewirkt hat, weil einfach nichts überstürzt wurde, so wie es manchmal der Fall ist. Die Liebe hat sich langsam und angenehm entwickelt und ich freue mich schon sehr darauf mehr von den beiden zu lesen.
Mein Fazit:
Ein schöner erster Band, der mir super gut gefallen hat. Ich würde ihn jedem weiterempfehlen, der gerne Fantasy liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2021

Toller Auftakt

0

Bloom war auf das alles nicht vorbereitet.Sie wollte weit weg von ihrer Familie Studieren.
Ein normales Leben führen.
Und als sie dann plötzlich zur Hüterin des Winters bestimmt wird ,steht ihr Leben ...

Bloom war auf das alles nicht vorbereitet.Sie wollte weit weg von ihrer Familie Studieren.
Ein normales Leben führen.
Und als sie dann plötzlich zur Hüterin des Winters bestimmt wird ,steht ihr Leben Kopf.
Ihre Familie gehören alle zu einer großen Herrscherfamilie aber sie war nie ein Teil davon. Bis zu diesem Zeitpunkt der ihr Leben ändert.
Und nun sitzt sie in einem Flugzeug auf den Weg nach Amsterdam um das Amulett der Jahreszeiten an die nächste Jahreszeit zu übergeben.
Aber hier läuft alles anders wie gedacht und das Chaos in Blooms Leben wird großer den je.

Das ist in etwa das um was es in dieser Geschichte geht.
Das kann ich euch zumindest erzählen ohne zu Spoilern.

Als ich gehört habe das Kim Nina Ocker ein Fantasy /Romantasy Buch herraus bringt ,war mir sofort klar das muss ich lesen!

Und sie hat hier einen wundervollen Auftakt hingelegt.
Das Buch hat mich nicht nur inhaltlich überzeugt, sondern auch mit dem Cover.
Wow dieses Cover ist in diesem Jahr eins der schönsten.

Diese Geschichte ist spannend, action geladen, humorvoll und herz zerreißend schön.

Die Autorin hat einen sehr besonderen Schreibstil.
Der mich schon in ihren anderen Büchern überzeugt hat.
Es ist locker, leicht , spannend ,humorvoll und einfach mitreißend.

Die Geschichte steckte voller überraschungen und momenten die ich so nie kommen gesehen habe.
Ich saß hier immer wieder und dachte mir warte was ist da passiert. No Way.

Die Geschichte hat mich auf den ersten Seiten gepackt und bis zum Ende nicht los gelassen.

Die Protagonisten sind sehr Facetten reich und wundervoll ausgearbeitet.
Die beiden Hauptprotagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe so mit den zweien mitgefiebert.
Und am Ende der Geschichte wurde mir das Herz in tausend Teile zerbrochen.

Ich brauche jetzt sehr schnell Band zwei ,damit mein Herz hoffentlich wieder zusammen gesetzt werden kann.

Ich bin einfach wahnsinnig Neugierig wie es weiter geht und wohin die Reise geht.


Kim Nina Ocker hat mich mit ihrem Buch in eine magische Welt entführt ,in der ich gerne bleibe.
Danke für dieses Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 08.10.2021

Das perfekte Buch für einen Lese-Marathon :)

0

Ich finde das Buch sehr schön. Nicht nur äußerlich, sondern auch inhaltlich ist es voller Farben und Emotionen. Der Charakter des Buches ist humorvoll, lieblich und dramatisch. Es ist also perfekt, um ...

Ich finde das Buch sehr schön. Nicht nur äußerlich, sondern auch inhaltlich ist es voller Farben und Emotionen. Der Charakter des Buches ist humorvoll, lieblich und dramatisch. Es ist also perfekt, um einen Lese-Marathon zu starten. Ich finde es beeindruckend, wie schön der Spannungsaufbau gestaltet wurde und wie spektakulär die Story ist. Erst denkt man, man wüsste alles. Doch man wird immer wieder aufs Neue belehrt. Denn über die ganze Geschichte sammelt man viele Informationen und man lernt die zwei Seiten kennen. Ebenso wie ihre Vergangenheit, ihren Charakter und ihre Ansichten. Das ist echt spannend, denn unsere Protagonistin Bloom kennt keine der beiden Seiten richtig. Weshalb wir zusammen mit ihr entscheiden welche Seite wir wählen. Das ist überaus interessant und abenteuerlich, wobei es etwas anstrengend ist das Bloom ziemlich oft die Seite wechselt, ohne überhaupt alles richtig durchdacht zu haben. Aber schlussendlich hat sie sich ja fest für eine Seite entschieden. Was ich auch an dem Buch mag ist die Beziehung zwischen Bloom und Kevo. Die ist verwirrend, aber auch humorvoll, spannungsgeladen und schön. Doch da die beiden auf unterschiedlichen Seiten stehen, ist es ziemlich spannend zu beobachten, wie sich die beiden annähern. Auch der Schreibstil ist sehr schön und fesselnd. Weshalb man einen super Lesefluss hat.
Die Story ist phänomenal. Eine Mädchen, das Zeit ihres Lebens von ihrer Familie ausgeschlossen wurde, wird auf einmal zum wichtigsten Menschen ihrer Familie. Denn ihre Kräfte wurden durch eine prägende Situation aktiviert und sind aus ihr rausgebrochen. Als neue Hüterin soll sie nun den Jahreszeitenwechseln einleiten, doch dann wird sie entführt und landet in den Armen der Rebellen. Wobei der eine Rebell sich langsam, aber sicher in ihr Herz schleicht, doch schnell steht fest das die beide auf unterschiedlichen Seiten stehen. Wem also kann man trauen, wenn alle einen ausschließen?
Bloom ist eine beeindruckende Persönlichkeit, die sich immer ausgeschlossen aus ihrer Familie gefühlt hat. Denn sie wurde stets wie eine Aussätzige behandelt. Da sie zunächst über keinerlei Kräfte verfügt und ihr Vater ein Mensch sei. Doch das alles ändert sich und somit auch sie. Denn auch wenn sie keine Ausbildung von ihrer Familie genossen hat und ein ganz normales Leben bislang geführt hat, muss sie nun ihre neue Rolle als Hüterin annehmen. Ungelernt und überfordert, soll sie einer Rolle entsprechen, die ihr fremd ist. Auch wenn sie vom Charakter her loyal, liebevoll, sarkastisch und hilfsbereit ist. Doch sie ist innerlich sehr verletzt und ängstlich, obwohl sie nach außen überheblich wirken mag. Ich mag sie sehr und finde ihre Entwicklung auch sehr stark. Denn sie wird von der anfangs schwachen und distanzierten Mädchen, zu einer jungen verantwortungsbewussten und intelligenten Frau. Wobei sie es schafft zu erkennen, welche Seite die richtige für sie ist. Auch wenn sie auf ihren Weg mehr verliert als nur ihr Herz.
Kevo ist ein mysteriöser, unnahbarer und interessanter junger Mann. Er hat seine Eltern viel zu früh verloren und nur noch seine Schwester. Die Last der Zukunft liegt auf seinen Schultern und noch viel mehr. Er ist an sich ein netter, charmanter und lustiger Mann, mit vielen Geheimnissen. Doch seine Besonderheit ist seine Herkunft. Denn er ist ein Nachfahre der Rocha und er soll die fünfte Jahreszeit wieder einführen. Dabei geht er sogar über Mord, Entführung und Diebstahl. Doch sein größtes Verbrechen ist das Brechen eines Herzens. Eigentlich finde ich ihn supercool, denn er hat was Geheimnisvolles an sich. Jedoch ändert sich meine Meinung über ihn stetig und daher bleibt er für mich ein Rätsel. Seine Entwicklung ist nämlich wie ein Berg, voller Höhen und Tiefen. Da er zwar Gefühle für Bloom entwickelt, aber mit dem Feind zusammenarbeitet.
Zusammen sind Bloom und Kevo eigentlich ein perfekt passendes Paar, doch sie stehen auf unterschiedlichen Seiten. Ihre erste Begegnung war sehr ereignisreich und aufregend und die zweite bahnbrechend und romantisch. Doch manchmal reicht diese Verbindung nicht und die Anziehung. Aber Blooms und Kevos Interesse in den jeweils anderen ist dennoch vorhanden. Weshalb die Szenen immer sehr interessant und leidenschaftlich sind. Ich finde die beiden eigentlich sehr schön zusammen.
Das Ende war ziemlich aufregend, aber hart. Denn Bloom wechselt ständig die Seiten, da keine Seite ihr die Wahrheit sagt. Jeder verhätschelt sie und schließt sie aus, weshalb sie jede Information selbst sammeln muss. Sie versucht sich selbst ein Bild über die Lage zu machen, wobei sie zum Schluss kommt das keine der beiden Seiten richtig handelt. Allein ihre Art ist die richtige, denn sie will Frieden und Zusammenarbeit der Jahreszeitenhäuser. Doch das ist nicht möglich, da alle auf mehr Macht aus sind. Gerade als Bloom denkt die richtige Seite gewählt zu haben, wird sie vom Gegenteil überzeugt. Denn Kevo arbeitet mit den Bösen zusammen und hat Bloom hintergangen, ohne dass sie es wusste. Dabei dachte sie, es wäre mehr zwischen ihnen. Während eines Kampfes flieht sie also und kehrt zu ihrer Familie heim. Doch der Kampf um die Macht hat schon begonnen und breitet sich auf ihre Familie aus. Weshalb es zu einem Krieg zwischen den Rebellen und den Jahreszeitenfamilien kommt, indem Bloom alles abverlangt wird. Das Ende ist also voller Überraschungen und dramatisch Momenten, die einen die Tränen in die Augen treiben. Zusammengefasst macht es sehr viel Spaß das Buch zu lesen und es lohnt sich wirklich dieses Buch zu lesen. Weshalb ich mich schon sehr auf das zweite Band freue.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.09.2021

Welche Jahreszeit ist die mächtigste?

0

Allein schon das Cover ist ein richtiger Hingucker - es werden die Jahreszeiten abgebildet, die im Buch eine große Rolle spielen und die Farbgebung tut sein Übriges, damit das Cover vollkommen perfekt ...

Allein schon das Cover ist ein richtiger Hingucker - es werden die Jahreszeiten abgebildet, die im Buch eine große Rolle spielen und die Farbgebung tut sein Übriges, damit das Cover vollkommen perfekt ist.
Die Geschichte hat mich komplett mitgerissen, die Protagonistin hat eine starke Persönlichkeit und lässt sich nicht von anderen beeinflussen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, immer wieder passiert etwas Neues, etwas Unvorhersehbares.
Auch die Jahreszeitenhäuser und deren Magie wird gut beschrieben.


Fazit:

Die Story an sich ist wirklich gut gemacht und endet - wie sollte es sein - mit einem Cliffhanger, aber es ist eine Leseprobe zu Band 2 schon enthalten, die aber natürlich nicht zu viel verrät.
Alles in allem eine richtig gute Fantasygeschichte, die Lust auf mehr macht und ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen und Bloom und "Milan" wieder zu treffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Absolute Leseempfehlung!

0

„Die Hüter der fünf Jahreszeiten“ ist so aufregend wie der Sturm im Herbst und so süß wie die Früchte im Sommer.
Die Geschichte hat mich wahrlich verzaubert. Die Idee jeder Jahreszeit einer Familie und ...

„Die Hüter der fünf Jahreszeiten“ ist so aufregend wie der Sturm im Herbst und so süß wie die Früchte im Sommer.
Die Geschichte hat mich wahrlich verzaubert. Die Idee jeder Jahreszeit einer Familie und einer Magie zuzuordnen, ist so aufregend und etwas völlig neues. Die Geschichte spielt in der realen Welt. Magie und Realität sind hier miteinander verwoben, was ich unglaublich gut fand. So wurden aktuelle Themen wie der Klimawandel oder Naturkatastrophen angesprochen und diskutiert.

Bloom ist eine herausragende Protagonistin. Sie ist ehrlich zu sich selbst, nie abgehoben und immer realistisch. Besonders gefällt mir, dass sie zwar stets ihre eigene Meinung vertritt und stark durch die Geschichte geht, dabei aber nicht der Überheld der Story ist, sondern auch Schwäche zeigt. Ihr Charakter macht eine tolle Entwicklung durch, die vollkommen nachvollziehbar ist. Ihr Gegenüber steht Kevo. Sein Charakter ist schwer einzuordnen, hat er doch viele Geheimnisse, die erst nach und nach ans Licht kommen. Das macht ihn aber umso interessanter.

Zu Beginn der Story entwickelt sich die Geschichte eher etwas zu langsam für meinen Geschmack. Sind die ersten 100 Seiten überwunden, überschlagen sich die Ereignisse aber. Durch unglaubliche Spannung und vielen überraschenden Wendungen zeichnet sich der Rest des Buches aus. Das Ende ist …. fies. Ich hätte am liebsten sofort den zweiten Band gelesen!

Das Buchcover war Liebe auf den ersten Blick. Es ist einfach wahnsinnig schön und passt perfekt zu der Geschichte.

Für alle Romantasyliebhaber eine absolute Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere