Cover-Bild Liebe ist nichts für Idioten
(12)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 17.12.2019
  • ISBN: 9783745700558
Kristin Rockaway

Liebe ist nichts für Idioten

Barbara Minden (Übersetzer)

Bei der Suche nach der großen Liebe verlässt sich Mel auf die Dating-App Fluttr - bislang war Mr. Perfect noch nicht dabei. Nach einer schiefgelaufenen Verabredung und einem unerwünschten dick pic zu viel reicht es Mel. Um ihren Geschlechtsgenossinnen einen Liebesreinfall zu ersparen, programmiert sie eine Webseite namens »IdiotenAlarm«. Über Nacht wird das Männerwarnsystem zu einem riesigen Erfolg. Selbst in Herzensdingen scheint es einen Lichtblick zu geben, in der Gestalt des attraktiven Alex. Aber dann entdeckt Mel ausgerechnet Alex auf der Webseite. Spielt er vielleicht nur mit ihr?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2020

Lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück

0

Auf dieses Buch hatte ich mich richtig gefreut und auf eine locker-leichte und witzige Liebesgeschichte gehofft. Nun – nach dem Lesen – lässt es mich aber doch eher mit gemischten Gefühlen zurück.

Beginnen ...

Auf dieses Buch hatte ich mich richtig gefreut und auf eine locker-leichte und witzige Liebesgeschichte gehofft. Nun – nach dem Lesen – lässt es mich aber doch eher mit gemischten Gefühlen zurück.

Beginnen wir mit dem Schreibstil der Autorin, der tatsächlich oft locker, leicht und vor allem frech war, was mir wirklich gut gefallen hat. Da sie aus eigener Erfahrung spricht, haben mich vor allem ihre Erfahrungen (oder die ihrer Protagonistin) in einer doch sehr durch Männer dominierten Welt überzeugen können. Es ist schade, dass in der Tech-Welt noch immer solche Vorurteile gegenüber Frauen herrschen und ich fand es großartig, wie sich Mel durch ihren Berufsalltag beißt. Auch ihre Seitenidee fand ich cool, allerdings zeigt sie auch, welche Gefahren die Welt online birgt und wie schnell man dadurch in Verruf geraten kann.

Die Figuren hingegen konnten mich leider nicht so ganz überzeugen. Während Mel zwar irgendwie sympathisch war, ging sie mir an vielen Stellen durch ihre unendlich langen und ausführlichen Gedankengänge leider manchmal auch auf die Nerven. Und auch Alex konnte mich leider nicht so richtig überzeugen. Für mich hatte er einfach nicht genug Ecken und Kanten. Mels Freundinnen hingegen fand ich großartig. Sie waren mein kleines Highlight in diesem Buch.
Die Story ist sicher nichts Neues und an der ein oder anderen Stelle etwas langatmig, was an besagten Gedankengängen liegt und leider auf Dauer doch recht anstrengend war. In der zweiten Hälfte der Geschichte nimmt die Story etwas Fahrt auf, leider war Mel aber auch hier recht unsympathisch und das ewige Hin und Her der Gedanken hat mich eher genervt. Dennoch war das Buch insgesamt ganz unterhaltsam und thematisiert einige wichtige Aspekte, was den Umgang mit Frauen angeht und gerade heutzutage eine wichtige Rolle spielt, weshalb ich das Buch dennoch empfehlen kann.

Fazit:

„Liebe ist nichts für Idioten“ mag den Anschein eines lustigen Buchs für zwischendurch vermitteln, hält jedoch ernstere Themen bereit. Den Schreibstil mochte ich gern, die Protagonisten hingegen leider nicht so. Dennoch möchte ich das Buch aufgrund seiner Botschaft empfehlen und vergebe 6/10 Schnurrhaare.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2020

Ganz nett, aber leider nicht so ganz meins

0

Klappentext: Bei der Suche nach der großen Liebe verlässt sich Mel auf die Dating-App Fluttr - bislang war Mr. Perfect noch nicht dabei. Nach einer schiefgelaufenen Verabredung und einem unerwünschten ...

Klappentext: Bei der Suche nach der großen Liebe verlässt sich Mel auf die Dating-App Fluttr - bislang war Mr. Perfect noch nicht dabei. Nach einer schiefgelaufenen Verabredung und einem unerwünschten dick pic zu viel reicht es Mel. Um ihren Geschlechtsgenossinnen einen Liebesreinfall zu ersparen, programmiert sie eine Webseite namens »IdiotenAlarm«. Über Nacht wird das Männerwarnsystem zu einem riesigen Erfolg. Selbst in Herzensdingen scheint es einen Lichtblick zu geben, in der Gestalt des attraktiven Alex. Aber dann entdeckt Mel ausgerechnet Alex auf der Webseite. Spielt er vielleicht nur mit ihr?

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin in der Ich-Perspektive, so dass man sich eigentlich recht gut in sie reinversetzen kann.

Die Charaktere wurden authentisch herausgearbeitet und haben mir im großen und ganzen eigentlich auch recht gut gefallen, auch wenn ich sie eher aus der Entfernung betrachtet habe und keine Nähe zu ihnen aufbauen konnte.

Die Grundidee an sich fand ich durchaus interessant und wurde ebenfalls ganz gut und authentisch umgesetzt. Die Thematik ist top aktuell und so war ich natürlich schon irgendwie neugierig auf das Buch. Jedoch habe ich lange gebraucht, um überhaupt in der Geschichte anzukommen und konnte mich nicht vollkommen von der Handlung fesseln lassen.

Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, dass mir sofort ins Auge gefallen ist und mit dem Buchtitel zusammen einfach neugierig macht.

Fazit:

Eine interessante Grundidee mit einer heutzutage top aktuellen Thematik, jedoch konnte mich die Handlung nur wenig mitnehmen und fesseln. Von mir gibt es daher leider nur 3 bis 3,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

#machmalpausevominternet

0

Ich kannte die Autorin noch nicht und darum hatte mich vor allem die Annotatione und das Cover neugierig gemacht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, so dass man sehr schnell vorwärts kommt und ...

Ich kannte die Autorin noch nicht und darum hatte mich vor allem die Annotatione und das Cover neugierig gemacht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, so dass man sehr schnell vorwärts kommt und in der Geschichte ankommt. Auch die Thematik fand ich spannend. Ich selbst hab keine Erfahrung mit solchen Dating Apps, hab aber auch kein Bedürfnis danach, aber auch schon ähnliches gehört. SO fern von der Realität ist die Geschichte wohl nicht. Erschreckend real.

DIe Prota fand ich cool. Einerseits da sie in einer solchen Männerdomäne die Typen aufmischt, anderseits dass sie nicht klein bei gibt.

Der Punkt Abzug? Ich hatte ehrlich gesagt ein bisschen mehr Gefühl erwartet anhand der Annotation und dem kitschigen, aber sehr hübschen, Cover. Die Gefühle zwischen Mel und ALex blieben neben der anderen Thematik ein bisschen auf der Strecke.

Alles in allem eine schöne STory, die auch mal rät, sich auf das wirklich wichtige im Leben zu konzentrieren. #machmalpausevominternet

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Die unendlichen Möglichkeiten des Internets

0

Der Klappentext: „Bei der Suche nach der großen Liebe verlässt sich Mel auf die Dating-App Fluttr - bislang war Mr. Perfect noch nicht dabei. Nach einer schiefgelaufenen Verabredung und einem unerwünschten ...

Der Klappentext: „Bei der Suche nach der großen Liebe verlässt sich Mel auf die Dating-App Fluttr - bislang war Mr. Perfect noch nicht dabei. Nach einer schiefgelaufenen Verabredung und einem unerwünschten dick pic zu viel reicht es Mel. Um ihren Geschlechtsgenossinnen einen Liebesreinfall zu ersparen, programmiert sie eine Webseite namens »IdiotenAlarm«. Über Nacht wird das Männerwarnsystem zu einem riesigen Erfolg. Selbst in Herzensdingen scheint es einen Lichtblick zu geben, in der Gestalt des attraktiven Alex. Aber dann entdeckt Mel ausgerechnet Alex auf der Webseite. Spielt er vielleicht nur mit ihr?“
Zum Inhalt: Glaub nicht alles was du im Internet liest – und schon gar nicht was ein Mann auf seiner Dating-App schreibt. Diesen Rat kennt Mel eigentlich, aber trotzdem lässt sie sich immer wieder auf die App ein. Irgendwann reicht es ihr aber und da sie IT-Expertin ist kreiert sie kurzerhand ihre eigene Webseite, die alle tauben Nüsse aussortiert, bzw. eine schwarze Liste erstellt. Und ihre Seite „IdiotenAlarm“ wird über Nacht zu einem riesen Erfolg.
Der Stil: Die Autorin Kristin Rockaway hat einen sehr packenden und flüssigen Schreibstil, der mich die Geschichte verschlingen hat lassen. Erzählt wird von Mel in der Ich-Form, in einer modernen, zeitgemäßen und dem Thema angepasster Sprache. Und die einzelnen Charaktere, insbesondere natürlich Mel und ihre beste Freundin sympathisch und authentisch beschrieben – viele Leserinnen werden sich in solchen Situationen wie sie die beiden durchleben schon einmal befunden haben. Es handelt sich um einen humorvollen Liebesroman, voller Ironie und Witz und dennoch werden auch so aktuelle Probleme wie Sexismus sowohl im Berufsleben als auch im Privaten trefflich angesprochen und in die Story eingebaut.
Mein Fazit: Ein humorvoller Liebesroman, der mit Witz und Ironie ein sehr aktuelles Thema aufgreift und wunderschön und unterhaltsam verpackt.

Ich danke dem Mira Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine Meinung wurde davon aber nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.02.2020

Über die Liebe im Internet

0

Sicherlich ist es in der heutigen Zeit nicht mehr ganz so einfach die große Liebe zu finden und Dating Apps sollen der Schlüssel zum Erfolg sein.
Durch eine clevere Idee von Mel wird eine "Schwarzeliste" ...

Sicherlich ist es in der heutigen Zeit nicht mehr ganz so einfach die große Liebe zu finden und Dating Apps sollen der Schlüssel zum Erfolg sein.
Durch eine clevere Idee von Mel wird eine "Schwarzeliste" für alle Nieten im Netz gegründet, welche schnell an Ruhm gewinnt.
Blöd, wenn man endlich Jemand kennenlernt, welcher ebenfalls dort gelistet ist.
Erfrischend geschrieben und treffend für den heutigen Zeitgeist. Meine Tochter hat es verschlungen, da Sie sich hier bestens auskennt und möchte ebenfalls eine solche App erstellen:)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere