Cover-Bild Everlasting Love - Gefährliches Schicksal
(26)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 25.09.2019
  • ISBN: 9783733505431
Lauren Palphreyman

Everlasting Love - Gefährliches Schicksal

Anna Julia Strüh (Übersetzer)

Lila ist gar nicht bei der Dating-Agentur ›Everlasting Love‹ – und trotzdem hat man dort angeblich ihren Seelenpartner, ihr Perfect Match gefunden: Cupid, den jungen Liebesgott höchstpersönlich. Erst hält sie das für einen schlechten Witz. Bis sie ihm begegnet!

Der grandiose Auftakt der Everlasting-Trilogie, alle Bände:
Everlasting Love - Gefährliches Schicksal
Everlasting Love - Valentines Rache
Everlasting Love - Ruf der Unterwelt

Der Wattpad-Erfolg aus den USA!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2019

Eine witzige, locker leichte Lektüre die unheimlich viel Spaß macht und nur so vor sympathischen Charakteren strotzt.

1

Was würdet ihr tun, wenn ihr auf einmal einen merkwürdigen Brief von der sogenannten „Matchmaking Agentur“ bekommt indem steht, dass ihr euch doch schnellstmöglich bei Ihnen melden sollt, weil es ein Problem ...

Was würdet ihr tun, wenn ihr auf einmal einen merkwürdigen Brief von der sogenannten „Matchmaking Agentur“ bekommt indem steht, dass ihr euch doch schnellstmöglich bei Ihnen melden sollt, weil es ein Problem bezüglich eures Matches gibt. Ihr habt natürlich keinen Plan wovon die Sprache ist, und nun ja ich hatte auch keinen blassen Schimmer was das alles bedeuten soll. Und genau wie uns geht es auch Lila, diese nimmt es nach unzähligen unbeantworteten Briefen endlich in angriff, und marschiert regelrecht in die Agentur und verlangt Antworten. Am liebsten wäre es ihr wenn diese Agentur sie in Ruhe lässt, aber leider fängt mit dem Brief erst alles an. Kaum ist sie in der Agentur und schon Reihen sich die verrückten Ereignisse aneinander.

Ausgerechnet sie soll die Seelenverwandte von Cupid sein, dem Liebesgott persönlich. Doch Lila glaubt nicht daran, sie hat einen Freund und Cupid scheint überhaupt nicht ihr Typ zu sein. Und dann sagt ihr auch noch Cal, ein Agenturmitarbeiter, das Cupid gefährlich ist. Deshalb passt er nun auf sie auf. Aber nicht nur von Cupid droht Gefahr, sondern auch von anderen Seiten die nicht wollen, dass sie mit ihm zusammenkommt, weil durch ihre Liebe unheil Drohnt. Aber ist Cupid wirklich der böse wie alle sagen?

Es gibt selten Bücher die man aufschlägt und von der ersten Seiten an gefangen ist. Everlasting Love ist eins dieser Bücher, ich konnte kaum aufhören zu lesen, so gefesselt hat es mich. Der Einstieg in die Story ist so rasant und dies lässt auch im Laufe des Buches nicht nach. Die kurzen Kapitel in Verbindung mit der locker leichten Schreibweise der Autorin steigern noch zusätzlich den Lesefluss, sodass man sehr schnell das Buch beendet hat.

Lila ist eine sehr witzige Protagonisten, die kein Blatt vor den Mund nimmt und das ein oder andere witzige Unglück anzieht. Ich fand ihre Art sehr erfrischend und auch wenn man an einigen Stellen merkt das sie noch jugendlich Handelt, so verzeih ich ihr das sehr schnell, weil sie als Charakter herrlich ist.

Und auch ihre CoProtagonisten Cupid und Cal ( kann man das so sagen? Ich lass es jetzt mal so stehen :) sind genau wie sie sehr frisch und haben mich oft zum schmunzeln gebracht. Besonders Cal auf seiner etwas biederen Art hat für Lacher gesorgt ohne das er witzig sein wollte, der arme. Und auch Cupid hat einen Charakter der zwar sehr arrogante Züge aufweist aber trotzdem sympathisch ist.

Genau wie die Charaktere finde ich generell das Buch sehr modern und erfrischend. Ich hatte richtig Spaß am Lesen und habe jede Seite genossen.

In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass ihnen das Buch zu unrealistisch war. Und sie gemerkt hätten, dass es eine Wattpad Story wäre. Ich kann dem überhaupt nicht zustimmen und finde die Kritik unbegründet. Mir hat es sehr gefallen und das tolle ist, dass die nächsten Bände alle bald in kurzen Abständen erscheinen werden. Yay!!!

Eine witzige, locker leichte Lektüre die unheimlich viel Spaß macht und nur so vor sympathischen Charakteren strotzt. Ich freu mich jetzt schon zu erfahren wie die Reise mit Lila, Cupid und Cal weitergehen wird.


Vielen lieben Dank an die Fischer Verlage für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars

Veröffentlicht am 12.04.2020

Leider nicht herrausragend

0

Lila ist ein ganz normales Mädchen, das immer wieder von einer Agentur namens Everlasting Love kontaktiert wird. Sie ist genervt und sucht die Agentur auf. Dort stellt sich heraus dass ihr Seelenverwandter ...

Lila ist ein ganz normales Mädchen, das immer wieder von einer Agentur namens Everlasting Love kontaktiert wird. Sie ist genervt und sucht die Agentur auf. Dort stellt sich heraus dass ihr Seelenverwandter kein anderer als Cupid, der Liebesgott persönlich ist. Doch die beiden dürfen nie zusammenkommen, denn das würde das Ende der Welt bedeuten. Schnell ändert sich Lilas Leben und nichts ist mehr wie zuvor.

Ich war sehr gespannt was dieses Buch bereit hält. Der Anfang hat mir gut gefallen und ich kam schnell in die Geschichte hinein. Lila als Protagonistin war manchmal etwas naiv, vor allem Anfangs, da hätte ich erwartet, dass sie mehr Fragen stellt und etwas ungläubiger ist. Ihre Person an sich blieb mir ein bisschen zu blass, denn zu ihrer Person bekam man nicht wirklich viele Informationen. Ein paar Mal gingen mir die Szenenwechsel und Ideen zu schnell, es kam mir vor, als hätte die Autorin eine Idee an die andere angereiht. Die Idee hingegen rund um Amor und Liebespfeilen fand ich toll. Auch die eine oder andere Überraschung hielt das Buch parat, was mir wiederum gut gefallen hat. Der Schreibstil selber war in Ordnung, ich konnte mir alles gut vorstellen, aber begeistert hat es mich nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2020

Ganz nett

0

Ich hatte mal wieder Lust auf was Fantasy lastiges, da kam mir Everlasting Love grade Recht. Eine Mysteriöse Dating Agentur, Ein Matsch und der Liebesgott höchstpersönlich. Wenn das nicht genial klingt. ...

Ich hatte mal wieder Lust auf was Fantasy lastiges, da kam mir Everlasting Love grade Recht. Eine Mysteriöse Dating Agentur, Ein Matsch und der Liebesgott höchstpersönlich. Wenn das nicht genial klingt.
.
Ich bin ganz unvoreingenommen an die Story ran gegangen, so Jugendfantasy ist ja nicht mehr so meine Altersklasse. Doch ich war positiv überrascht. Der Anfang hat sich etwas gezogen fand ich. Das Buch kam nicht so richtig in Schwung, doch dann hat es fahrt aufgenommen, aber holla. Es wurde nicht nur rasant, sondern auch mega spannend. Ich konnte es nicht mehr weglegen.
.
Lila war ein Typischer Teenie. Voll mit ihren Problemen beschäftigt stolpert sie in ein Abenteuer, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ich mochte sie anfangs nicht so, sie war wie ein trotziges kleines Kind. Doch im Laufe entwickelt sie sich. Zu den anderen möchte ich nichts sagen, da ich sonst Spoilern würde. Ich kann es aber absolut empfehlen.
.
Es ist der Auftakt der Trilogie und das hat man auch gemerkt. Es hat noch das Feuer etwas gefehlt.
Der letzte Schliff. Ich habe die Hoffnung das es in den nächsten Teilen bergauf geht, denn es hat
Potenzial. Bis dahin bekommt der erste Band 3 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2020

Es fehlte das Knistern

0

Meine Meinung:

Ich liebe Bücher, in denen es um Götter geht. Darum habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut.

Typisch Jugendbuch liest sich die Story sehr flüssig. Man kann das Buch problemlos in einem ...

Meine Meinung:

Ich liebe Bücher, in denen es um Götter geht. Darum habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut.

Typisch Jugendbuch liest sich die Story sehr flüssig. Man kann das Buch problemlos in einem Rutsch durchlesen, sofern man die Zeit dazu hat. Ein regnerischer Nachmittag wäre natürlich perfekt.

Die Protagonisten kamen sympathisch rüber und man hat sehr schnell eine Bindung zu ihnen fühlen können. Die Idee mit den Pfeilen, die auf Menschen geschossen werden, damit sie sich verlieben und die Agentur für Liebesdinge die vom Liebesgott persönlich gegründet wurde fand ich originell und ansprechend.

Was mich jedoch etwas gestört hat, war das fehlende Knistern zwischen den Protagonisten. Von einem Match zwischen Seelenverwandten hat man hier als Leser nicht viel gemerkt.
Ich hoffe deshalb sehr das man im zweiten Teil etwas mehr zwischen den beiden fühlt.

An Spannung war es jedoch gut, man konnte mitfiebern und hat Lust auf den nächsten Band.

Veröffentlicht am 11.03.2020

Mittelmäßige Liebesgeschichte

0

Eigentlich ist Lila nicht einmal Mitglied der Agentur „Everlasting Love“, die für jeden Menschen den richtigen Partner findet, trotzdem bekommt sie eine Nachricht, dass die Agentur ihren Seelenverwandten ...

Eigentlich ist Lila nicht einmal Mitglied der Agentur „Everlasting Love“, die für jeden Menschen den richtigen Partner findet, trotzdem bekommt sie eine Nachricht, dass die Agentur ihren Seelenverwandten gefunden hat. Und dieser ist kein Geringerer als Cupid, einer der Liebesengel persönlich. Dieser setzt alles daran Lila von ihrer Seelenverwandtschaft zu überzeugen. Doch sollten die beiden zusammenkommen, hat das nicht nur weitreichende Konsequenzen für die Beiden, sondern könnte die ganze Welt ins Chaos stürzen.
Das Erste was mich wirklich auf das Buch hat aufmerksam werden lassen, ist das wirklich wunderschön gestaltete Cover, was sich auch in den weiteren Bänden der Reihe thematisch fortsetzt.

„Everlasting Love 1 – Gefährliches Schicksal“ ist das erste Buch einer Trilogie, in der die Liebesgeschichte zwischen Cupid und Lila im Fokus steht. Cupid ist eher ein extrovertierter Charakter, der gerne die Regeln bricht. Lila hingegen ist eher bodenständig und glaubt nicht an Seelenverwandte. Cal, Cupids zurückhaltender Bruder, passt in meinen Augen viel besser zu Lila und ihrem Charakter. Bereits im ersten Band bahnt sich eine gewisse Dreiecksbeziehung an, die wahrscheinlich in den nächsten Bänden ausgiebiger im Fokus stehen wird.

Insgesamt war mir die Handlung an einigen Stellen viel zu konstruiert. Viele große Probleme lösen sich fast wie von selbst in Luft auf, was mich besonders am Ende des Buches etwas genervt hat, da die Spannung dadurch quasi verpufft. Die Geschichte hat wirklich Potenzial, konnte dieses aber nicht immer ausschöpfen. Die Handlung war teilweise etwas oberflächlich und vorhersehbar. Ich hoffe, dass sich das in den nächsten Bänden bessert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere