Cover-Bild Auf und mehr davon
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Medical Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.09.2021
  • ISBN: 9783104913254
Lisa Keil

Auf und mehr davon

Roman

Der dritte Roman von Bestsellerautorin Lisa Keil
»Ein Roman wie ein Abend mit der liebsten Freundin - so herzerwärmend, dass man sich wünscht, er würde niemals enden.«
Meike Werkmeister

Milli ist glücklich, denn sie hat die Zwischenprüfung in Tiermedizin bestanden und eine der begehrten Stellen an der Uni-Klinik ergattert. Einziges Problem: Sie muss dort mit dem französischen Austauschstudenten Noé zusammenwohnen, dem Geld und gutes Aussehen wohl zu Kopf gestiegen sind. In Millis frei gewordenes WG-Zimmer zieht unterdessen ausgerechnet – ihre Mutter Cordula! Das hat Milli gerade noch gefehlt. Doch ein wortkarger Tierpfleger und nicht zuletzt der schöne Noé sorgen für eine Rückkehr ins beschauliche Neuberg - und dafür, dass Mutter und Tochter sich der Vergangenheit stellen müssen.

 

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2021

"Ein Roman, der ans Herz geht"

0

Alle Personen aus den vorigen Teilen sind wieder mit dabei. Ist aber nicht Pflicht, dass man diese Bücher gelesen haben muss. Abwechselnd wird aus der Sicht von Milli, die gerade ihr Tierarztstudium begonnen ...

Alle Personen aus den vorigen Teilen sind wieder mit dabei. Ist aber nicht Pflicht, dass man diese Bücher gelesen haben muss. Abwechselnd wird aus der Sicht von Milli, die gerade ihr Tierarztstudium begonnen hat und ihrer Mutter Cordula erzählt. Die verschiedenen Gefühlsebenen von Mutter und Tochter, die sich sehr voneinander entfernt haben, kann man sehr gut nachvollziehen. Wie das Leben halt manchmal so spielt. Milli hat eine aufregende Zeit vor sich. Ihr Praktika in einer Rinderklinik und ein Mitbewohner, der ihre Gefühlswelt ordentlich durcheinanderbringt. Während ihre Mutter sich eine Auszeit von ihrem Job nimmt und in Millies WG-Zimmer zieht. Die Autorin beschreibt alles recht bildgetreu, damit man sich als Leser fast so fühlt, als wäre man mittendrinn im Geschehen.
Die Gefühle fahren Achterbahn, besser kann man die ganzen Kapitel in diesem Buch nicht beschreiben. Millie ist schwer verliebt und Noe‘ passt einfach so gut zu ihr. Man hofft so sehr, dass die Beziehung trotz Distanz funktioniert. Ebenso das Liebesleben von ihrer Mutter Cordula, ist Paul der richtige Mann für die Businessfrau?

Hört in dem Dörfchen Neuberg nun alles auf, oder endet es in einem Neuanfang? Die letzten Kapitel waren schon sehr emotional. Inklusiv diesen Schockmoment, wo es um Millies Vater ging. Da habe ich echt Herzklopfen bekommen. Ich fand das Ende absolut passend.

Der Roman ist absolut empfehlenswert, hat man doch schnell alle Protagonisten inklusive der Tiere ins Herz geschlossen. Am liebsten würde ich sofort in Neuburg Urlaub machen und alle „Schauplätze vom Buch“ besuchen. Ein absoluter „Feel-Good“ Roman, den ich wieder einmal viel zu schnell gelesen habe.

Die Autorin schreibt so unterhaltsam und fesselnd, dass ich mich am Riemen reißen muss, um nicht so viel auf einmal zu lesen. Ich kann jetzt schon sagen, ich genieße jede Seite davon. Hier passt einfach alles, und ich kann diesen Roman nur wärmstens empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2021

Ein Wohlfühlroman

0

Im dritten und abschließenden Teil der Neuberg-Trilogie begleiten wir das Mutter-Tochter-Duo Cordula und Milli. Die beiden kennen wir schon aus den vorherigen Bänden, denn Cordula ist Kayas Schwester und ...

Im dritten und abschließenden Teil der Neuberg-Trilogie begleiten wir das Mutter-Tochter-Duo Cordula und Milli. Die beiden kennen wir schon aus den vorherigen Bänden, denn Cordula ist Kayas Schwester und durch Milli lernt Kaya im ersten Teil ihren jetzigen Ehemann Lasse erst kennen. Seit dem ersten Teil sind auch einige Jahre vergangen, denn Milli studiert mittlerweile Tiermedizin in einer größeren Stadt und sehnt sich nach Neuberg zurück, während ihre erfolgreiche Mutter Cordula zum ersten Mal in ihrem Leben in einer beruflichen Sackgasse steckt.

Ich habe mich sehr auf die Rückkehr nach Neuberg und ins Buchcafé gefreut, auch wenn ich den zweiten Teil ein wenig klischeebehaftet und dadurch schwächer als den Reihenauftakt fand. Sowohl Millis als auch Cordulas Erzählstrang in diesem Roman haben mir wieder sehr gut gefallen. Milli ist eine sympathische junge Frau, ein wenig zurückhaltend aber mit dem Herzen bei der Sache und sehr empathisch. Ihre Mutter Cordula ist sehr ergebnisorientiert und kann sich nicht so leicht auf fremde Menschen einlassen, ihre skeptische und auch etwas unsichere Art fand ich sehr interessant, denn nach und nach dürfen wir als LeserInnen hinter ihre Fassade schauen.

Sowohl die Handlung und Entwicklung der Geschichte als auch das Tempo, in dem sie erzählt wird, haben mir sehr zugesagt. Ich fand es schön, wie zwei verschiedene Liebesgeschichte mit der Entwicklung der Mutter-Tochter-Beziehung und dem Wiedersehen mit alten Bekannten aus den Vorgängerbüchern kombiniert wurden. So gab es immer was fürs Herz,, egal ob auf die Familie oder die Liebe bezogen.

Außerdem finde ich, dass Lisa Keil sich stilistisch im Vergleich zum zweiten Teil sehr weiterentwickelt hat, denn der Abschlussband ist viel weniger umgangssprachlich, sondern sehr detailliert, lebendig und warmherzig. Dazu haben vor allem die zahlreichen süßen Nebencharaktere und Ideen beigetragen, die flüssig und passend in die Geschichte eingewoben wurden. In diesem Buch steckt sehr viel Liebe zum Detail, die mich begeistern konnte.

Insgesamt hat sich "Auf und mehr davon" mit jedem Kapitel mehr und mehr zu einem Wohlfühlroman entwickelt. Das Ende war für mich rundum gelungen und schön. Besonders toll fand ich die liebevolle Ausarbeitung jeder noch so kleinen Szene bzw. jedes Charakters, auch wenn er nur am Rande vorkam. Auch inhaltlich hat Lisa Keil meinen Geschmack getroffen und sehr sympathische Protagonistinnen erschaffen. Abwechselnd aus der Mutter-Tochter-Perspektive zu lesen hat mir genauso gefallen wie Cordulas eher ruhiger und kritischer Charakter, der sehr bekräftigend gezeigt hat, dass jeder Mensch genauso sein darf wie er ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Ein Buch mit Happy End!

0


Dieses Buch war für mich der erste Roman der Autorin, aber ganz bestimmt nicht der letzte.

Ich hatte die ersten zwei Bände nicht gelesen, deshalb habe ich mich schon gefragt, ob ich mich gut in die Geschichte ...


Dieses Buch war für mich der erste Roman der Autorin, aber ganz bestimmt nicht der letzte.

Ich hatte die ersten zwei Bände nicht gelesen, deshalb habe ich mich schon gefragt, ob ich mich gut in die Geschichte hineinfühlen kann, da einige Protagonisten schon eine Rolle gespielt haben.

Man muss diese Bände nicht gelesen haben, denn sofort fühlt man sich mitten drin in der Handlung.

In diesem Buch sind die Hauptfiguren Milli und Cordula, also Tochter und Mutter. Die beiden sind total gegensätzliche Charakteure, aber auf ihre Art trotzdem sympatisch.

Milli mag Neuberg sehr im Gegensatz zu ihrer Mutter, die sich dort nie wohlgefühlt hat.

Die Autorin beschreibt auch das Landleben sehr real und es dreht sich hauptsächlich um Tiere, denn Milli absolviert ein Studium der Tiermedizin.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, die Autorin hat immer abwechselnd ein Kapitel der beiden in der Ich-Perspektive geschrieben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die ganze Geschichte ist stimmig, wie im richtigen Leben.

Es ist ein Buch zum Abschalten und hat mir wunderbare, entspannende Stunden beschert.
Deshalb empfehle ich das Buch sehr gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2021

Auf und mehr davon - ein sehr schönes Buch für entspannte Stunden

0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, genau wie die ersten beiden Bücher. Ja, leider soll es ja kein weiteres Buch der Reihe mehr geben. Denn man möchte doch gerne wissen wie es mit den Menschen dort weitergeht
Aber ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, genau wie die ersten beiden Bücher. Ja, leider soll es ja kein weiteres Buch der Reihe mehr geben. Denn man möchte doch gerne wissen wie es mit den Menschen dort weitergeht
Aber egal, die Geschichten mit Milli und ihrer Mutter Cordula; mit Milli in der Rinderklinik und mit Noe und dann auch Cordula und Paul waren doch sehr schön und am Ende kamen auch alle nochmal zusammen beim Scheunenfest. Denn von Kaya, Lasse und den Zwillingen und auch von Rob und Anabel war ja jetzt weniger zu hören bzw. zu lesen.

Dieses Buch und die anderen beiden haben mir schöne spannende Stunden beschert, um mal abzuschalten. Das ist es auch, was ich beim Lesen möchte. Und da ich selbst auf einem Dorf lebe, ähnlich Neuberg , kann ich mir vieles gut vorstellen.

Auch in das Leben einer Tierärztin und dem Studium etwas einzutauchen, fand ich auch faszinierend und so ein „Bücher – Lese – Café“ könnte ich mir auch bei uns im Dorf vorstellen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2021

Familiengeschichten werden bearbeitet

0

Milli und ihre Mutter verbindet nicht sehr viel. Milli ist bei ihrer Tante aufgewachsen und ihre Mutter ging ihren eigenen Weg. Milli studiert mittlerweile und geht ihren Weg. Allerdings ist ihre Mutter ...

Milli und ihre Mutter verbindet nicht sehr viel. Milli ist bei ihrer Tante aufgewachsen und ihre Mutter ging ihren eigenen Weg. Milli studiert mittlerweile und geht ihren Weg. Allerdings ist ihre Mutter gerade an einem Punkt im Leben angekommen, wo sie sich entscheiden muss, wie es für sie weitergehen soll.
Die Mutter ist endlich in der Lage sich mit ihrem Kind und auch ihrem Leben auseinanderzusetzen und sie nähern sich beide an. Eine wirklich schöne Geschichte, in der auch die Liebe nicht zu kurz kommt.
Ich wurde richtig gut unterhalten. Eine schöne Geschichte, die zum nachdenken über die eigene Lebenssituation anregt.
Von mir gibt es 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere