Cover-Bild Backstage Love – Unendlich nah

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 02.11.2018
  • ISBN: 9783426522530
Liv Keen

Backstage Love – Unendlich nah

Roman
Ein prickelnder Liebesroman über die Höhen und Tiefen im Leben eines Rockstars und über seine große Liebe. Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!

Was würdest du tun, wenn du zwischen Liebe und Erfolg wählen müsstest?

Nic ist ein gefeierter Rockstar. Er wird von seinen Fans angehimmelt, tourt um die Welt und feiert rauschende Partys. Doch so sehr er das Leben im Rampenlicht und seine Auftritte genießt – seine beste Freundin Mia vermisst er bei all dem schmerzlich.
Mia tritt im Leben auf der Stelle. Anstatt ihre Karriere in der Modebranche zu verfolgen, vertrödelt sie ihre Tage mit Gedanken an Nic, der sich kaum noch bei ihr meldet. Sie zweifelt, ob sie ihm jetzt, wo er seinen Traum vom Rockstar-Dasein lebt, überhaupt noch wichtig ist.
Längst ist aus der Freundschaft eine knisternde Anziehung geworden, doch durch Nics steile Karriere und die Schattenseiten seines Ruhms wird die Distanz zwischen ihnen immer größer ...


»Backstage Love – Unendlich nah« ist der erste Band der Rock & Love Serie. Liv Keen lässt in dieser Rockstar-Romance nicht nur die Herzen der Fans höher schlagen. Sie wuchs in einer großen, chaotischen und etwas verrückten Patchwork-Familie auf. Schon als sie ein kleines Mädchen war, versorgte ihre unkonventionelle Uroma sie mit etlichem Lesestoff und erfand mit ihr lustige Geschichten. Ihre große Liebe ist – wie es der Zufall so will – auch ihr bester Freund, mit dem sie ihre eigene Familie gegründet hat.

Der Liebesroman »Backstage Love – Unendlich nah« ist die noch einmal vollkommen überarbeitete Neuausgabe des bereits unter den Titeln »Sandkasten-Groupie« und »Unendlich nah – Backstage-Love 1« erschienenen Werkes der Autorin Kathrin Lichters.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2020

EINE SCHÖNE ROCKSTAR GESCHICHTE

0

Die Geshcichte von Nic und Mia hatte ihre Ups & Downs und war schön zu lesen. Ich mochte die Beziehung der beiden zueinander sehr gerne, dennoch war es mir am Ende etwas zu viel.

Die Geshcichte von Nic und Mia hatte ihre Ups & Downs und war schön zu lesen. Ich mochte die Beziehung der beiden zueinander sehr gerne, dennoch war es mir am Ende etwas zu viel.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2020

Der Auftakt der Reihe über die Swores

0


Die Geschichte " Backstage Love- Unendlich nah" , ist schon in mehreren Ausführungen erschienen. Diese unterscheiden sich in Cover, Verlag und kleinen inhaltlichen Details. Zuerst hieß die Story - Sandkasten ...


Die Geschichte " Backstage Love- Unendlich nah" , ist schon in mehreren Ausführungen erschienen. Diese unterscheiden sich in Cover, Verlag und kleinen inhaltlichen Details. Zuerst hieß die Story - Sandkasten Groupie.

Die Autorin Liv Keen/Kathrin Lichters schreibt in der Reihe über die Mitglieder der "Swores".
Das Buch "Backstage Love- Unendlich nah", handelt von dem Rockstar Nic und seiner Sandkastenfreundin Emilia ( kurz Mia genannt). Mia hat Zweifel an sich und der Beziehung. Ebenso versuchen sie und Nic ihre Gefühle füreinander zu verdrängen. Nach und nach stellen sich den Beiden noch weitere Hürden in den Weg. Werden sie ihre Gefühle nachgeben und den Grad zwischen Karriere und Beziehung bezwingen können?

Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive aus Mias und Nics Sicht geschrieben.

Mein Fazit:

Das Buch ist der Auftakt der Reihe. In jedem Teil stehen andere Paare im Vordergrund. Mir gefiel die Entwicklung zwischen Mia und Nic sehr gut. Ebenso fand ich es schön, dass bei beiden Protagonisten die Gedanken und Gefühle näher beschrieben wurden.
Die Handlung hält viele Überraschungen sowie vorhersehbare Momente bereit. Ich habe mit den Beiden mitgezittert und mitgefühlt. Nic habe ich stellenweise verflucht. Dennoch ist Nic einfach Nic und ich konnte ihn genauso wie es Mia ging nicht lange Böse sein. Ein richtig schöner Auftakt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2019

Eine sehr schöne Geschichte, die verfilmt werden sollte.

0

Ich habe mich einige Zeit dagegen gesträubt, dieses Buch anzufangen. Ich bin niemand, der gerne über Rockstars liest. Einfach aus dem Grund, dass ich dann denke, es geht zu viel um Musik, Partys, Songtexte, ...

Ich habe mich einige Zeit dagegen gesträubt, dieses Buch anzufangen. Ich bin niemand, der gerne über Rockstars liest. Einfach aus dem Grund, dass ich dann denke, es geht zu viel um Musik, Partys, Songtexte, das Rockstar-Leben und zu wenig über die Geschichte an sich. Doch ich habe mich getäuscht. Die Geschichte rund um Mia und Nic ist eine wunderbare und das Rockstar – Leben wird gar nicht so Thematisiert, wie ich befürchtet habe.
Die Autorin hat einen wunderschönen Schreibstil, der dafür sorgt, dass man sich einfach zurücklehnen und lesen kann. Ich konnte mich einfach auf die schöne Geschichte konzentrieren, die wie ein Film vor meinem inneren Auge ablief.

Lizzy ist Mias beste Freundin und Nics Schwester. Zu beiden ist sie Loyal, doch wenn es hart auf hart kommt, würde Lizzy immer zu ihrer Freundin halten, anstatt zu ihrem Bruder. Liam ist Mias Bruder und er und Lizzy necken sich durchgehend. Für mich bedeutet das das Funken sprühen und das merkt man auch richtig. Ich gehe davon aus, dass wir da im zweiten Teil viel zu erwarten haben. Im ersten Teil dieser Reihe, geht es allerdings um Mia und Nic. Mia ist Nics beste Freundin und hat immer schon zu ihm gehalten. Auch, als er noch ein Kind und unbeliebt war, war Mia immer für ihn da. Seinen Ruhm sieht sie eher mit gemischten Gefühlen und ist traurig, dass er sie durch die ganze Arbeit und Partys vernachlässigt. Zuerst hatte sie Verständnis dafür, doch mittlerweile ist sie böse mit ihm. Natürlich gönnt sie ihm und ihrem Bruder den Erfolg mit ihrer Band den Swores, aber sie hätte sich gewünscht, dass sie öfter etwas von ihm hört und nicht die Klatschmagazine durchforsten muss, um zu wissen, was in seinem Leben passiert.
Doch, wenn die beiden sich mal sehen, dann zicken sie sich nur an bis Nic wieder weiterziehen muss. Das ist für beide sehr deprimierend. Doch warum streiten sie immer, wenn sie doch nur so wenig Zeit miteinander haben? Sie sind frustriert, denn beide halten etwas vor dem anderen verborgen. Sollten sie nicht darüber reden, wenn sie beste Freunde sind? Aber was ist, wenn das, was sie empfinden, ihre Freundschaft zerstören könnte?!

Natürlich erwartet uns hier nichts neues doch es hat mir viel Freude bereitet, dieses Buch zu lesen. Wir wollen ja nicht unbedingt etwas neues. Wichtig ist, dass wir es genießen zu lesen und uns ein wenig Auszeit gönnen. Ich habe hier viel schmunzeln können und wäre in vielen Situationen Mia sehr ähnlich. Ich mag es, wenn die Protagonisten sich necken und Freundschaftlich miteinander umgehen. Die Charaktere passen sehr gut zusammen und ergänzen sich. Lizzy ist sehr spritzig und kann nicht stillsitzen. Mia hingegen entspannt sich auch gerne mal, wenn sie etwas zeichnet. Doch beide Frauen brauchen sich und können nicht ohne einander. Nic und Liam wirken, als seien sie Bad Boys, doch sobald sie zuhause ankommen, sind sie auch nur die Jungs, die ihren Müttern die schmutzige Wäsche zum waschen geben und richtige Softies, wenn es um ihre Familien geht. Ein sehr schönes Bild. Ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Teil dieser Reihe besorgen müssen!

Veröffentlicht am 12.08.2019

Wenn aus Freundschaft Liebe wird

0

Schon von klein auf sind Mia und Nic beste Freunde. Doch inzwischen ist er ein gefeierter Rockstar und tourt mit seiner Band, den „Swores“, durch die Weltgeschichte. Da ist natürlich kaum noch Zeit für ...

Schon von klein auf sind Mia und Nic beste Freunde. Doch inzwischen ist er ein gefeierter Rockstar und tourt mit seiner Band, den „Swores“, durch die Weltgeschichte. Da ist natürlich kaum noch Zeit für Mia, die in ihrem Heimatort festsitzt und sich nach ihm sehnt. Und auch Nic vermisst seine Freundin schrecklich, bringt es aber nicht übers Herz, sich bei ihr zu melden. Als er dann zurück nach hause kommt, knistert es immer mehr zwischen den beiden.

Ich liebe Rockstar-Geschichten und mit dem Auftakt dieser Reihe hat Liv Keen einen solchen ganz nach meinem Geschmack herausgebracht. Dieser hat nämlich wieder einmal dieses von mir geliebte Rockstarfeeling herübergebracht und konnte mich, trotz kleiner Schwächen, sehr gut unterhalten.

Erzählt wird die Geschichte nicht, wie von Romanen dieses Genres gewohnt, aus der Ich-Perspektive, sondern aus einer personellen Perspektive, was anfangs noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig war. Dennoch wirkte die Geschichte dadurch auch sehr plastisch und greifbar. Ansonsten ist der Schreibstil wirklich schön, manchmal auch tiefgründig.

Die Handlung hat mir ebenfalls wirklich gut gefallen. Ich war von der ersten Seite an mitten im Geschehen und wollte auch immer wissen, wie es weiter geht. Leider fand ich aber auch, dass es der Geschichte noch ein bisschen an Tiefe gefehlt hat. Es gab zwar einiges an Emotionen und auch Dramatik, allerdings hätte es ruhig noch ein bisschen mehr sein dürfen. Und auch die Leichtigkeit, die ich aus anderen Rockstar-Liebesgeschichten kenne, hat mir ein bisschen gefehlt. Vielmehr war die ganze Story ein wenig bedrückend. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich sowohl das Setting, als auch die Familienkonstellationen hier wirklich geliebt habe, sowie die Liebesgeschichte zwischen Mia und Nic, die sich zwar langsam, aber stetig entwickelte und ein paar interessante Hürden zu meistern hatte. Auch das Ende war echt schön und ich freue mich schon, Band zwei weiterlesen zu können.

Was die Charaktere angeht, so fand ich die Protagonisten vollkommen in Ordnung, wahnsinnig interessante Persönlichkeiten waren sie für mich jedoch nicht. Trotzdem mochte ich sie, wenn mich Nic auch manchmal auf die Palme gebracht hat. Es gibt aber auch richtig interessante Nebencharaktere, die ich sehr in mein Herz geschlossen habe und auf die ich mich schon in den nächsten Bänden freue.

Auf jeden Fall hat mich dieser Reihenauftakt bereits sehr angesprochen und ich finde, er verspricht weitere interessante Liebesgeschichten rund um die Jungs der „Swores“. Außerdem freue ich mich auf ein Wiedertreffen mit Mia, Nic, Lizzy und den anderen.

Veröffentlicht am 06.08.2019

Schön für zwischendurch

0

Meine Meinung:

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! Zeitgleich möchte ich mich dafür ...

Meine Meinung:

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! Zeitgleich möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich so lange dafür gebraucht habe, das Buch zu lesen und zu rezensieren.

Da auch hier das Cover und der Klappentext sehr ansprechend klangen, war ich schon sehr gespannt auf die Geschichte. Was ich vor allem auch in diesem Roman erwartet habe, war viel Sex, demnach hat es mich auch wirklich überrascht, dass das hier nicht der Fall war und fand es auch sehr angenehm und erfrischend, da es in solchen Romanen nun einmal eher der Fall ist.

Mit dem Schreibstil konnte mich Liv Keen von Anfang an begeistern, er lässt sich super leicht und schön lesen und ich flog nur so durch die Seiten. Dadurch ließ sich das Buch natürlich auch sehr schnell lesen und ich hattes ruckzuck auch schon ausgelesen.

Auch wenn ich hier einmal erwähnen muss, dass das Buch für mich kein krasses Highlight war, so hat es mir doch gute Unterhaltung und schöne Lesestunden beschert und konnte mich an der ein oder anderen Stelle auch positiv überraschen. Deswegen spreche ich an dieser Stelle ein großes Lob an die Autorin aus.

Sowohl Mia als auch Nic mochte ich total gerne. Auch wenn ich sagen muss, dass mir Letzterer anfangs nicht ganz so sympathisch war, merkt man doch oft genug im Buch, dass sein Herz am rechten Fleck sitzt. Mia ist natürlich anfangs auch sauer auf ihn, weil er sich kaum meldet, was ich absolut verstehen kann, da es mir nicht anders ergehen würde. Nach und nach erfährt man dafür auch die Gründe und kann hinter Nics Fassade blicken, dabei wird aber nichts überstürzt und auch die Liebesgeschichte geht nicht zu schnell voran, was ich wirklich toll fand. Mias beste Freundin Lizzy mochte ich einfach total gerne, sie ist immer da, wenn sie gebraucht wird und kümmert sich wirklich liebevoll um ihre Freundin, weswegen ich wirklich schon sehr auf den zweiten Band gespannt bin.

Ich muss ehrlich sagen, dass mir an der ein oder anderen Stelle die Tiefe gefehlt hat und es hier und da auch mal ein wenig zu viel Drama gab und manches schon Klischees beinhaltete und überspitzt dargestellt wurde, jedoch hat mich das nicht ganz so sehr gestört, da mich das Buch ansonsten gut unterhalten hat. Die Autorin war eher darauf bedacht Beziehungen aufzubauen, überstürzte dabei nichts und hielt sich auch mit den Sexszenen zurück, was wirklich mal eine willkommene Abwechslung war und ich glaube genau deswegen habe ich mich auch so wohl gefühlt, als ich das Buch gelesen habe. Nach Beenden des ersten Teils habe ich mir auch direkt den zweiten zugelegt und kann euch den ersten Band an dieser Stelle wirklich ans Herz legen, wenn ihr nach einem Buch für zwischendurch sucht.

Fazit:

Ein Buch, welches zwar kein absolutes Highlight für mich ist, mir aber dennoch gute Unterhaltung geboten hat und in dem es nicht zu schnell vorangeht. Ich bin schon sehr auf den zweiten Teil gespannt und vergebe an dieser Stelle 3,5/5 Sternen.