Schnell eBook Leserunde zu "Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe" von Ana Lee Kennedy

Düster, sexy und geheimnisvoll
Cover-Bild Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe
Produktdarstellung
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Ana Lee Kennedy (Autor)

Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe

Bernadette Kelly ist ehrgeizig und furchtlos. Und somit genau die Richtige, um ein Buch über die undurchdringliche und gefährliche Welt der Motorcycle Clubs zu schreiben. Ihre Recherchen führen sie nach Rebellion, eine Stadt mit einem düsteren Geheimnis und noch düsteren MCs, wo sie bei den Werewolves of Rebellion landet.

Der Club fasziniert sie - doch es ist vor allem der geheimnisvolle und äußerst attraktive Präsident Frank, der sie in seinen Bann zieht. Als Bernadette die Wahrheit über Frank und seinen MC entdeckt, ahnt sie noch nicht, wie weit das Schicksal der Werewolves of Rebellion mit ihrem verwoben ist - und dass sie in ein tödliches Spiel aus Macht und Leidenschaft gerät.

Düster, leidenschaftlich und geheimnisvoll: »Im Bann der Wölfe« ist der Auftakt der Paranormal-MC-Reihe »Werewolves of Rebellion« von Ana Lee Kennedy.

Als sie jetzt in seine dunklen, bis in ihre Seele dringenden Augen sah, wurde ihr klar, dass seine Anziehung auf sie zu einer Besessenheit geworden war, die sie nach seiner Berührung dürsten ließ. Frank mochte dominant, halsstarrig und häufig arrogant sein, aber Bernadette bekam ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 21.12.2020 - 10.01.2021
  2. Lesen 18.01.2021 - 31.01.2021
  3. Rezensieren 01.02.2021 - 14.02.2021

Bereits beendet

Schlagworte

Romance Liebesroman Werwölfe Hexen Magie Übernatürlich Kreaturen Wald Nebel Biker Motorrad Bikerclub Motorcycle Club MC Shapeshifter Jessica Clare Jennifer Dellermann Nalini Singh Lara Adrian Romantische Fantasy

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 08.02.2021

Es gibt nicht immer nur schwarz und weiß...

0

Zusammenfassung

Die Protagonistin Bernadette recherchiert für ihr neustes Buch über die Motorradszene und landet nach einem kleinen Zwischenfall bei den Werewolves of Rebellion. Bernadette ist begeistert ...

Zusammenfassung

Die Protagonistin Bernadette recherchiert für ihr neustes Buch über die Motorradszene und landet nach einem kleinen Zwischenfall bei den Werewolves of Rebellion. Bernadette ist begeistert vom Zusammenhalt und Leben der Clubmitglieder. Auch zu seinem Anführer Frank fühlt sie sich körperlich stark hingezogen. Doch beide haben dunkle Geheimnisse.

Meine Meinung

Bernadette wird als perfekte Frau dargestellt, ohne Makel und mit einem wahnsinnigen Selbstwertgefühl, da sie jeder Mann unfassbar erotisch findet. Sie wird als harte Frau beschrieben, die sich auch gerne mal mit anderen Frauen prügelt und damit keine Probleme hat. Im Verlauf der Geschichte ändert sich dies aber gewaltig. Aus einer selbstbewussten Frau wird ein Häufchen Elend, welches weinend vor dem Hühnerstall zusammenbricht, da ein Huhn sie beim Einsammeln der Eier attackiert hat. Ab da hatte ich so meine Probleme mit dem Buch. Ich hab das Gefühl gehabt, dass die Autorin ihre Charaktere selbst nicht richtig zu kennen scheint und mir wurde die Hauptprotagonistin einfach unsympathisch und sehr unglaubwürdig.

Die Geschichte selbst wurde gut aufgebaut, hätte aber noch etwas ausgebaut werden können. Leider ist man am Anfang auf das Thema Werwölfe oder Hexen im allgemeinen gar nicht eingegangen, sodass ich Schwierigkeiten hatte, in die Welt des Paranormalen hineingezogen zu werden. Die Protagonisten sind für mich zu schwach ausgearbeitet worden. Man erfährt kaum etwas aus ihrer Vergangenheit und im gesamten Buch sind die Charaktere sehr oberflächlich beschrieben worden. Auch spielt die Geschichte zu 90% am selben Ort/ im selben Haus - dies hat leider zwischendurch für etwas Langeweile gesorgt. Ein Ortswechsel wäre schön gewesen. Es gab Spannungsmomente und Kampfszenen, die die Autorin gut umgesetzt hat.

Fazit

Ich denke, uns ist allen bewusst, dass diese Bücher meist sehr oberflächlich gehalten werden. Trotzdem gibt es auch in diesem Genre Schätzchen, die man unbedingt lesen sollte. Dieses Buch ist für mich ein Mittelding. Kein Schwarz und kein Weiß. Für Leser, die gerne in die paranormale Welt eintauchen, dabei ein erotisches Abenteuer erleben möchten aber nicht zu viele Gedanken an Hintergründe verschwenden möchte, ist dieses Buch ideal. Für mich war es ein netter Zeitvertreib mit etlichen Schwächen aber einem guten Finale.


  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl