Schnell eBook Leserunde zu "Death Bastards – Dunkle Liebe" von Elena MacKenzie

Auftakt der neuen Dark-Romance-Reihe
Cover-Bild Death Bastards – Dunkle Liebe
Produktdarstellung
(18)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Elena MacKenzie (Autor)

Death Bastards – Dunkle Liebe

Sie muss sich von ihm fernhalten - doch er zieht sie unwiderstehlich an

Billie ist 19 Jahre alt, als sie mit ansehen muss, wie ihre Familie und fast alle Mitglieder des MC ihres Vaters abgeschlachtet werden. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester wird sie gefangen genommen und geht in den Besitz des neuen Präsidenten der Rebels über. Seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle, denn jeder Fehler wird hart bestraft. Erst zwei Jahre später schafft sie es, mit ihrer Schwester zu fliehen. Mit dem Geld, dass sie vor ihrer Flucht gestohlen hat, mietet sie sich einen Laden und eine Wohnung in einer Kleinstadt in Maine. Sie will nie wieder etwas mit Bikern zu tun haben. Doch dann trifft Billie auf Cage, Mitglied des Death Bastards MC - und ihre Überzeugung gerät ins Wanken. Denn sie kann seiner düsteren Anziehung kaum widerstehen ...

Düster, packend und heiß! Der dramatische Auftakt zu Elena MacKenzies neuer Dark-Romance-Reihe.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 03.08.2020 - 23.08.2020
  2. Lesen 31.08.2020 - 06.09.2020
  3. Rezensieren 07.09.2020 - 20.09.2020

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Death Bastards – Dunkle Liebe" und sichert euch die Chance auf eines von 20 Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 17.09.2020

Dark Romance mit Bikern und Extra Spannung

1

Dank des flüssigen Schreibstils und der immer wieder hochgehenden Spannungskurve, mit den nötigen Atempausen, konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen. Die Handlung war für mich auch nicht vorhersehbar ...

Dank des flüssigen Schreibstils und der immer wieder hochgehenden Spannungskurve, mit den nötigen Atempausen, konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen. Die Handlung war für mich auch nicht vorhersehbar und hat mich 2/ 3 Mal absolut überrascht. Dies wird definitiv nicht mein letztes Buch von Elena Mackenzie sein.

Was erwartet euch also? Ein 21 jähriges Mädchen und seine 7 jährige Schwester, ein gemeiner President eines Motorradclubs, eine Flucht und ein Ex-Polizist mit schlimmen Schicksalsschlag in einem anderen Motorradclub. Das ganze gemischt mit Rauheit, verwirrten Gefühlen und letztlich Liebe und Sex, dazu noch einige überraschende Wendungen. Das macht euch neugierig? Dann viel Spaß bei Lesen dieses Buches.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.09.2020

Gelungener Auftakt der Death Bastards-Reihe

1

Death Bastards – Dunkle Liebe hat mich ab der ersten Seite gepackt und bis zum Schluss nicht mehr los gelassen.
Nachdem Billies Eltern ermordet wurden, sind sie und ihre kleine Schwester Rose Gefangene ...

Death Bastards – Dunkle Liebe hat mich ab der ersten Seite gepackt und bis zum Schluss nicht mehr los gelassen.
Nachdem Billies Eltern ermordet wurden, sind sie und ihre kleine Schwester Rose Gefangene des Rebels MC und besonders Billie muss täglich Demütigungen und Misshandlungen erdulden. Endlich nach zwei Jahren schaffen es die beiden den Rebels zu entkommen und in einer Kleinstadt weit weg ein neues Leben zu beginnen. Überwältigend ist die Hilfe, die Billie allerdings nur zögerlich annimmt. Doch gerade als Billie langsam beginnt ihre Zweifel zu begraben und sich zusammen mit ihrer Schwester ein normales Leben aufbaut, gerät ihr neu erworbenes Vertrauen gehörig ins Wanken. Kann Cage, Ex-Polizist und ganz und gar der Typ, vor den Billie sich fernhalten sollte, ihr helfen und Halt geben?

MacKenzie baut die Geschichte behutsam auf und lässt sich Zeit für die Entwicklung der Figuren, Die Spannung ist unterschwellig aber das ganze Buch über greifbar, so dass man als Leser mit jeder Seite und jedem Kapitel unbedingt erfahren möchte, wie die Geschichte weitergeht.
Billie, Rose, Cage, aber auch die anderen Charaktere sind authentisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen und mitfiebern.
Der Roman von Elena MacKenzie erfindet die Liebesgeschichte nicht neu, aber die Verknüpfung der Charaktere, der innere Kampf, der jeder einzelne mit sich ausfechtet und die Entwicklung, die die Hauptfiguren durchlaufen, machen den Roman auf jeden Fall lesenswert.

Mein Fazit:

Ich hatte vorher noch kein Buch der Autorin gelesen und ich war gefesselt von der Handlung: Eine aufregende Liebesgeschichte in einem gefährlichen Umfeld und unterschwellig die stete Bedrohung, die alles zunichtemachen könnte. Der Schreibstil, die Charaktere und die Atmosphäre machen den Roman zu einem Lesevergnügen. Für mich definitiv nicht das letzte Buch von Elena MacKenzie.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.09.2020

Ich bin absolut begeistert!

1

Das Buch war eines dieser Bücher das man anfängt und dann nur noch sehr schwer aus der Hand legen kann, schon nach der Leseprobe war ich von der Geschichte von Billie, Cage und Rose absolut gefesselt und ...

Das Buch war eines dieser Bücher das man anfängt und dann nur noch sehr schwer aus der Hand legen kann, schon nach der Leseprobe war ich von der Geschichte von Billie, Cage und Rose absolut gefesselt und dieses Gefühl wurde im Verlauf des Buches immer stärker. Die Entwicklung der Charaktere ist absolut schön mitzuerleben und man lernt sie alle nicht nur kennen sondern auch lieben. Es war mein erstes Buch von Elena MacKenzie, aber wird eindeutig nicht das letzte sein, mir gefällt ihr Schreibstil sehr gut und er lässt sich super angenehm lesen. Insgesamt war das Buch eine optimale Mischung aus Spannung, Liebe, Lust und Drama.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.09.2020

"Death Bastards - Dunkle Liebe" von Elena MacKenzie

1

Wow!
"Death Bastards - Dunkle Liebe" von Elena MacKenzie wird seinem Titel voll und ganz gerecht!
Dieses Buch bringt Liebe, Verrat und das Leben in einem MC mit einer Priese Nervenkitzel in Einklang und ...

Wow!
"Death Bastards - Dunkle Liebe" von Elena MacKenzie wird seinem Titel voll und ganz gerecht!
Dieses Buch bringt Liebe, Verrat und das Leben in einem MC mit einer Priese Nervenkitzel in Einklang und macht süchtig auf mehr...

Darum geht`s:
Billie & ihre kleine Schwester Rose erleben, wie der MC ihres Vaters -ihre Familie- hintergangen und ausgelöscht wird. Von da an kämpft Billie jeden Tag im neuen, sehr gewalttätigen MC um das Leben von ihr und ihrer Schwester. Sie schaffen es durch die Hilfe von Onkel Angus zu fliehen. Sie retten sich in eine Kleinstadt in Main und Leben in ständiger Angst vor dem verhassten MC. Durch die tollen Menschen dort fühlen sie sich wohl und fangen an zu leben.
Doch der Biker Cage bringt wieder alles in ihr Leben zurück, vor dem sie zu fliehen versucht. Schafft es Cage, der mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat, Billie & Rose vor den Fängen des gewalttätigen MCs zu schützen?
(Mehr verrate ich nicht, wenn ihr wissen wollt was passiert, lest das Buch ;) )

Bei diesem Buch sprach mich direkt der Titel an und ich wollte wissen, was er verbirgt. Ich habe einen Einblick in eine neue Welt, die ich nie auf dem Schirm hatte, bekommen -die Welt der MC. Von den ersten Sätzen an war ich gespannt was, wann und wie passiert. MacKenzie hat ihre Charaktere sehr gut gestaltet: So habe ich in vielen Situationen mit Billie gelitten, die kleine Rose für ihren Mut und Ihre Tapferkeit bewundert, Cage in manchen Momenten gehasst und in anderen für seine Geduld und sein Einfühlungsvermögen bewundert. Die drei und noch ein paar andere Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen.
MacKenzie schafft es einen durchgehenden Spannungsbogen aufzubauen, der immer weiter bis zu dem Punkt ansteigt, wo sich plötzlich alles entlädt. Davon lebt das Buch, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Durch ihren lebendigen Schreibstil habe ich jede Episode von Rose, Billie & Cage in meinem Kopf bildlich miterleben können. Sie hat die Charaktere für mich einfach greifbar gemacht, so dass ich das Buch von Anfang bis Ende genießen konnte!

Mein Fazit:
Ein rund um gelungenes Buch, was leider viel zu schnell zu Ende war.
Meine Empfehlung für jeden, der nicht nur einfache Romanzen mag, sondern auch gerne mal herzrasen durch brenzlige Situationen bekommt.
ACHTUNG: An manchen Stellen können auch schon mal ein paar Tränchen fließen.

Viel Spaß mit diesem Buch :)

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.09.2020

Death Bastarda - Dunkle Liebe

1

Billie und Rose müssen mit ansehen wie der MC ihres Vaters gewaltsam übernommen wird und ihre Eltern und alle anderen Menschen, an denen ihnen etwas liegt, hingerichtet werden. Die beiden überleben das ...

Billie und Rose müssen mit ansehen wie der MC ihres Vaters gewaltsam übernommen wird und ihre Eltern und alle anderen Menschen, an denen ihnen etwas liegt, hingerichtet werden. Die beiden überleben das Massaker bleiben aber in Gefangenschaft des neuen Präsidenten des MCs und erleben zwei Jahre voller Gewalt, Bestrafung und Demütigung bevor sie fliehen können. Erst 1000 Meilen entfernt kommen sie zur Ruhe und treffen auf wunderbare Menschen, die ihnen helfen sich ein neues Leben aufzubauen, darunter Cage. Zwischen ihm und Billie ist sofort eine Verbindung da. Doch als Billie und Rose erfahren, dass er Mitglied des MCs ist, der die Stadt und die Umgebung kontrolliert, droht alles von vorne zu beginnen. Können sie den neu gewonnenen Freunden trauen? Kann sich Billie auf Cage einlassen, der auch noch mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat? Und ist der alte MC wirklich komplett aus ihrem Leben verschwunden?
Die Geschichte von Elena MacKenzie hat mich von der ersten Seite an gefesselt und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Ich war sofort von dem Schicksal von Billie und Rose erfasst und wäre den beiden am liebsten selbst zur Hilfe gekommen, vor allem Billie in ihrem Bestreben ihre kleine Schwester vor all dem Leid zu schützen. Diese Spannung hat mich während dem ganzen Buch nicht mehr losgelassen. Elena MacKenzie hat es für mich geschafft diese währen der gesamten Story aufrecht zu erhalten, so dass nicht nur Billie sondern auch ich selbst irgendwann hinter jeder glücklichen Begebenheit schon den dunklen Abgrund erwartet habe.
Doch auch die schönen Momente sind nicht zu kurz gekommen. Es war ebenso faszinierend den beiden Schwestern bei ihrer Entwicklung und dem Aufbau ihres neuen Lebens zuzusehen. Wie sehr Rose sich über ihren ersten Schulbesuch freut und wie Billie sich ihrer Mutter wieder näher fühlt, weil sie deren Geschäftsidee wieder aufleben lässt.
Am schönsten ist jedoch die Entwicklung zwischen Billie und Cage, die Elena MacKenzie durch wechselnde Ich-Perspektiven wunderbar in Szene setzt. Von Anfang an ist Cage von Billie fasziniert und möchte ihr näher kommen. Doch Billies Vergangenheit und auch Cages dunkle Seiten benötigen erst einiger Aufarbeitung bevor die beiden sich mehr vertrauen können. Cage gibt allerdings nie auf und stiehlt sich langsam in die Herzen von Billie und Rose – und von mir.
Im Hintergrund ist immer der MC mit all den wunderbaren Nebendarstellern da. Cowboy, Viking, Tinker und die anderen Old Ladys machen die Geschichte erst rund. Nach und nach kann sich Billie immer mehr auf Cage und den MC einlassen und schafft es so sogar einige der schönen Erinnerungen an den Club ihres Vaters und die gemeinsame Zeit zurück zu holen, bevor alles von Gewalt und Angst beherrscht wurde. Vor allem Tinker, die selbst so viel durchgemacht hat und Billie und Rose trotzdem so voller Freundschaft und Hilfsbereitschaft die Hand reicht, ist eine echte Bereicherung für die Geschichte.
Alles in allem kann ich dieses spannende und fesselnde Buch nur rundum weiterempfehlen an alle, die gerne eine etwas rauere Geschichte rund um Bikes, Freundschaft und Liebe suchen. Die Geschichte nimmt einen von Anfang an mit und Elena MacKenzie hat einen fulminanten Auftakt für ihre neue Dark Romance-Reihe geschaffen, dem hoffentlich noch viele Bücher folgen. Billies Schlagfertigkeit, Roses Unschuld und Cages Warmherzigkeit unter der rauen Schale schaffen eine wunderbare Atmosphäre und eine klasse Story! Und auch wegen der dunklen Themen der Gewalt und des Frauenhandels bleibt einem das Buch noch lange im Gedächtnis und gibt viel Stoff zum Nachdenken.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl