eBook-Leserunde zu "Die Ladys von London - Lady Prudence und der verwegene Lord" von Rachael Anderson

Für alle Fans von Bridgerton!
Cover-Bild Die Ladys von London - Lady Prudence und der verwegene Lord
Produktdarstellung
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Rachael Anderson (Autor)

Die Ladys von London - Lady Prudence und der verwegene Lord

Freya Rall (Übersetzer)

Die romantisch veranlagte Prudence hält ihre Schwester für verrückt. Sophia wird eine Vernunftehe eingehen, durch die sie zur Gräfin wird. Dabei liebt sie ihren Verlobten gar nicht! Während der Londoner Ballsaison lernt Prudence Lord Knave besser kennen und stellt schockiert fest, dass er auch noch ziemlich arrogant ist. Aber Sophias Glück liegt ihr am Herzen und so macht sie es sich zum Ziel, dass die beiden sich bis zu ihrer Hochzeit ineinander verlieben.

Was Prudence dabei jedoch nicht bedacht hat, ist, dass sie sich womöglich selbst in Lord Knave verlieben könnte. Doch wird sie wirklich ihr Glück über das Ansehen und den Ruf ihrer Schwester stellen?

»Doch darin lag die Schönheit einer wahren Geschichte im Gegensatz zu einer ausgedachten. Prudence hatte gelernt, dass es die Unwägbarkeiten waren, die dem Leben Farbe, Komplexität und Tiefe einhauchten.«

Für Leserinnen und Leser von Julia Quinn, Bridgerton und Georgette Heyer. Ein wahrer Lesegenuss für alle, die sich nach historischen Liebesromanen verzehren und in die Zeit des Regency wegträumen möchten.

»Lady Prudence und der verwegene Lord« ist der Auftakt der romantischen Regency-Reihe von USA-Today-Bestsellerautorin Rachael Anderson.

ERSTE STIMMEN ZUM BUCH

»Die amüsante Lovestory konnte mich mit ihrer sympathischen Heldin auf Anhieb verzaubern, denn die romantisch verträumte Prudence ist eine absolut liebenswerte Hauptfigur.« (Nicci85, Lesejury)

»Ich habe die Geschichte immer mit einem lachenden Auge gelesen, denn manche Situationskomik hatte es wirklich in sich und ich hätte nicht in Prudence Haut stecken wollen.« (Carmens Buecherkabinett, Lesejury)

»Die Geschichte hat einfach Charme! Ich finde sie absolut gelungen und lesenswert. Sowohl die Charaktere als auch die Handlung an sich sind authentisch und erwecken die Handlung dadurch mit Freude, Witz und Esprit zum Leben.« (Book578, Lesejury)

»Ein wirklich gutes und unterhaltsames Regency Buch, denn Prudence ist offen, erfrischend, hoffnungslos romantisch und ehrlich. Ein Muss für alle Fans von Jane Austen und Bridgerton.« (LIEBEHEE, Lesejury)

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 13.06.2022 - 03.07.2022
  2. Lesen 18.07.2022 - 31.07.2022
  3. Rezensieren 01.08.2022 - 14.08.2022

Bereits beendet

Schlagworte

Bridgerton Regency Julia Quinn Georgette Heyer Mary Jo Putney historischer Liebesroman Abbi Glines Ella Quinn Duke Lord Lady Marques Liebe Evie Dunmore Rokesby Jane Austen Historisch Liebesgeschichte Ballsaison Debütantin Ballabend Großbritannien England starke FrauLiebe zur Regency-Zeit arrangierte Hochzeit feine Gesellschaft Historische Liebesromane

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 07.08.2022

Toller Reihenauftakt

0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
Ich konnte mich von Anfang an sehr gut in die Geschichte hineinversetzen. Die Idee hat mich direkt angesprochen und wurde auch super umgesetzt.
Die Charaktere waren ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
Ich konnte mich von Anfang an sehr gut in die Geschichte hineinversetzen. Die Idee hat mich direkt angesprochen und wurde auch super umgesetzt.
Die Charaktere waren sympathisch und authentisch. Ich möchte auf jeden Fall die Fortsetzungen lesen und mehr über die Nebencharaktere erfahren.
Das Buch hat mich auch gefühlsmäßig überzeugt und ich habe richtig mit den Protagonisten mit gefiebert. Ich bin geradezu durch die Seiten geflogen und das Ende kam irgendwie viel zu schnell.
Das Ende war insgesamt etwas flach und ohne irgendwelches Drama, das hätte man meiner Meinung nach noch etwas ausbauen können.
Ansonsten ein wirklich gelungenes und schönes Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.08.2022

Lesenswert!

0

Die romantisch veranlagte Prudence hält ihre Schwester für verrückt. Sophia wird eine Vernunftehe eingehen, durch die sie zur Gräfin wird. Dabei liebt sie ihren Verlobten gar nicht! Während der Londoner ...

Die romantisch veranlagte Prudence hält ihre Schwester für verrückt. Sophia wird eine Vernunftehe eingehen, durch die sie zur Gräfin wird. Dabei liebt sie ihren Verlobten gar nicht! Während der Londoner Ballsaison lernt Prudence Lord Knave besser kennen und stellt schockiert fest, dass er auch noch ziemlich arrogant ist. Aber Sophias Glück liegt ihr am Herzen und so macht sie es sich zum Ziel, dass die beiden sich bis zu ihrer Hochzeit ineinander verlieben.
Was Prudence dabei jedoch nicht bedacht hat, ist, dass sie sich womöglich selbst in Lord Knave verlieben könnte. Doch wird sie wirklich ihr Glück über das Ansehen und den Ruf ihrer Schwester stellen?
!Spoiler!
Die Wortwahl und das Ambiente des Buches haben einen unmittelbar gepackt, ich bin fast nur so durch die Seiten geflogen. Prudence hatte anfänglich nichts für Lord Knave übrig, mitzuerleben wie sie sich mit ihm anfreundete und anfing mehr für ihn zu empfinden war sehr Mitreißend. Die Szenen auf der Lichtung haben mir persönlich am besten gefallen, zudem waren die Gespräch zwischen Prudence und Lord Knave unglaublich amüsant. Brand ist ein wahrhaftiger Gentleman, Das er Sophia offen und ehrlich mitgeteilt hat, das er nichts für sie empfindet und sein Herz einer anderen gehört, hat mir einerseits unglaublich wehgetan( für Sophia) aber anderseits mein Herz für Prudence höher schlagen lassen. Brand hat einen großen Willen an den Tag gelegt als er sich Prus´ Eltern gestellt hat. Ich liebe das Ambiente dieser Geschichte und werde auf die weiteren Bände hin fiebern!
Für Fans von Briderton und der Regency eine klare Leserempfehlung!
Jeder Romantiker könnte sich mit diesem Buch nicht wohlerfühlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 02.08.2022

Die falsche Schwester

1

„Die Ladys von London – Lady Prudence und der verwegene Lord“ ist der erste Band der unterhaltsamen Regency Reihe von Rachael Anderson.
Lady Prudence liebt ihre romantischen Liebesromane und geht heimlich ...

„Die Ladys von London – Lady Prudence und der verwegene Lord“ ist der erste Band der unterhaltsamen Regency Reihe von Rachael Anderson.
Lady Prudence liebt ihre romantischen Liebesromane und geht heimlich selbst ihrer schriftstellerischen Leidenschaft nach. Umso entsetzter ist sie, dass ihre geliebte Schwester Sophia eine trockene Vernunftehe mit Lord Knave eingehen möchte. Von Liebe ist bei beiden keine Spur und als Prudence Lord Knave auf einem Ball begegnet, erscheint er ihr sogar höchst unsympathisch und arrogant. Für das Glück ihrer Schwester spielt Prudence jedoch Amor und möchte bei beiden die Liebesfunken entzünden. Doch leider zündet der Funke vielmehr bei Prudence und auch Lord Knave verliert sein Herz an die falsche Schwester.

Die amüsante Lovestory konnte mich mit ihrer sympathischen Heldin auf Anhieb verzaubern, denn die romantisch verträumte Prudence ist eine absolut liebenswerte Hauptfigur. Ihre schriftstellerischen Ambitionen sind ungewöhnlich für eine Lady ihrer Zeit und ich mag ihre lebensfrohe Art. Es ist natürlich vorhersehbar, dass es ausgerechnet zwischen Prudence und Knave knistert, aber Rachael Anderson löst das Drama glaubwürdig und mit unerwarteten Wendungen.
Lord Knave ist nicht der arrogante Lebemann, für den ihn Prudence zunächst hält. Er entpuppt sich als ernsthafter und loyaler Mann, der zwischen Pflicht und Gefühlen schwankt. Es ist witzig zu beobachten, wie ihn Prudence ständig aus der Reserve lockt und mit ihrer neugierigen und offenen Art überrumpelt. Der Funke springt klar über und ich habe den beiden ihr Happy End unbedingt gewünscht.
Aber auch Sophie, die dritte im unfreiwilligen Liebeskarussell, ist ein tiefgründiger Charakter, der einige überraschende Facetten offenbart. Ich bin gespannt auf ihre Geschichte.
Mir gefallen der lockere und leichte Schreibstil der Autorin und die lustigen Schlagabtausche von Prudence und Knave. Ich hatte viel Spaß beim Lesen dieser romantischen Regency-Lovestory und am Ende ein Lächeln auf dem Gesicht.

Mein Fazit:
Von mir gibt es sehr gern eine Leseempfehlung und ich bin nun auch neugierig auf die nächsten Bände!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.08.2022

Schöner, unterhaltsamer Regency-Roman

0

Prudence ist die kleine Schwester von Sophia, die dieses Jahr in die Gesellschaft eingeführt wird. Seit eh und je ist vorgesehen, dass Lord Knave und Sophia einmal heiraten werden. Doch eigentlich haben ...

Prudence ist die kleine Schwester von Sophia, die dieses Jahr in die Gesellschaft eingeführt wird. Seit eh und je ist vorgesehen, dass Lord Knave und Sophia einmal heiraten werden. Doch eigentlich haben ihre Eltern dies so abgemacht, obwohl die jungen Leute sich nur schwerlich näher kennenlernen. So gibt Prudence dem Lord Tipps, wie er die wahre Person in Sophia entdecken könnte. im Gegenzug möchte sie Informationen von ihm, die sie für ihren Roman benötigt. Dabei kommen sie sich näher als sie sollten...

"Lady Prudence und der verwegene Lord" ist der Auftakt der dreiteiligen Regency-Reihe von der amerikanischen Autorin Rachael Anderson. Die Sprachgestaltung ist passend zur Epoche, in der die Geschichte spielt.

Die Figur Prudence gefällt mir von Anfang an sehr gut. Sie ist jung und noch etwas naiv, zudem eine totale Romantikerin. Das sie gerne Bücher verschlingt ist von ihrer Mutter gar nicht gern gesehen. Wenn diese auch noch wüsste, dass Prudence heimlich selbst Liebesgeschichten schreibt. Auf dieses Geheimnis kommt zufällig Lord Knave. Er erweckt am Anfang den Eindruck, als sei er arrogant und kühl. Doch da die Geschichte aus wechselnder Sicht von beiden Hauptfiguren erzählt wird, erhält man auch Einblick in seine Gedanken, Wünsche und Träume.

Der ständige Tauschabschlag zwischen Prudence und Lord Knave ist absolut unterhaltsam und erfrischend. Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass ich momentan im Regency-Fieber bin , aber ich bin von diesen Buch insgesamt sehr begeistert.

Fazit: Toller Regency-Roman, der je weiter man liest, immer besser wird. Ich freue mich wirklich schon auf die Folgebände, in denen Prudence' Freundin Abby und ihr Schwester Sophia die Hauptfiguren sein werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.08.2022

Herzergreifend

0

Einmal angefangen, in den Roman einzutauchen, mag man ihn kaum aus der Hand legen. Einfühlsam, romantisch und spannend. So herzergreifend erzählt.
Prudence Edith Gifford ist eine junge Lady in Oxfordshire ...

Einmal angefangen, in den Roman einzutauchen, mag man ihn kaum aus der Hand legen. Einfühlsam, romantisch und spannend. So herzergreifend erzählt.
Prudence Edith Gifford ist eine junge Lady in Oxfordshire England. Sie liebt es,heimlich romantische Liebesromane zu lesen. Sie schreibt auch selbst Liebesgeschichten. Aber alles nur im Geheimen. Denn ihre Mutter ist dagegen, schließlich soll Prudence sich auf ein Leben als Ehefrau und Lady der feinenGesellschaft im viktorianischen England vorbereiten. Zunächst soll ihre ältere Schwester Sophia mit dem reichen gut aussehenden Lord Knave verheiratet werden. Sophia möchte trotz eigener Unsicherheit die Wünsche der Eltern erfüllen. Lord Knave ist ebenso unsicher. Prudende beschließt dafür zu sorgen, das die beiden Zuneigung füreinander entwickeln. Dafür muss sie Lord Knave näher kennen lernen, auch auf die Gefahr hin, dass sie sich selbst in den gut aussehenden Lord verliebt. Das darf nicht sein, damit das Ansehen und der gute Ruf der Schwester gewahrt wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl