eBook-Leserunde zu "L.A. Love - Can't stay away" von Sarah Robinson

Glamour, Intrigen und Leidenschaft...
Cover-Bild L.A. Love - Can't Stay Away
Produktdarstellung
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Sarah Robinson (Autor)

L.A. Love - Can't Stay Away

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Glamour, Intrigen und Leidenschaft in Hollywood

Aria Rose weiß es besser, als einem weiteren Hollywood-Frauenschwarm mit eindeutigem Ruf zu vertrauen. Zudem ist er ihr Boss, und als Schauspielerin muss sie professionell bleiben. Sie sollte sich von dem CEO der Filmproduktionsfirma fernhalten, aber der gut aussehende Ben verspricht ihr alles, wovon sie je geträumt hat: die Welt, sogar sein Herz - und riskiert dabei seinen Schwur, nie wieder eine Frau so nah an sich heranzulassen. Doch dann zerstört er alles ...

"Prickelnd, romantisch und soo unterhaltsam!" LAUREN BLAKELY, NEW-YORK-TIMES-BESTSELLER-Autorin

Auftakt der L.A. LOVE-Reihe von Bestseller-Autorin Sarah Robinson


Timing der Leserunde

  1. Bewerben 08.11.2021 - 28.11.2021
  2. Lesen 13.12.2021 - 02.01.2022
  3. Rezensieren 03.01.2022 - 16.01.2022

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "L.A. Love - Can't stay away" von Sarah Robinson und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 15.01.2022

Seelengefährten - Kampf um die Eine

0

Am Rand des ansprechenden Covers erkennt man den roten Teppich, denkt sofort an Glanz und Glamour der Traumfabrik Hollywood aber auch an die Schattenseiten dieser Branche - dominiert von Männern.
Die ...

Am Rand des ansprechenden Covers erkennt man den roten Teppich, denkt sofort an Glanz und Glamour der Traumfabrik Hollywood aber auch an die Schattenseiten dieser Branche - dominiert von Männern.
Die Autorin erzählt im ersten Band der L. A. Love Serie die Geschichte der jungen aufstrebenden Schauspielerin Aria Rose. Die Filmaufnahmen zu einem Film, in dem sie ihre erste Hauptrolle spielt, sind gerade beendet, als sie den neuen CEO des Filmstudios Ben Lawson kennenlernt. Aria und Ben fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Beide erkennen, dass Arias Karriere und Bens Führungsposition eine Beziehung nicht zulassen. Also einigt man sich auf ein wildes und freies Wochenende. Schnell merken sie, dass ein Wochenende nicht genug ist, wenn sich auf einmal Gefühle entwickeln - Konfliktpotenzial vorprogrammiert.
Die Autorin überzeugt mit einer klaren, modernen Sprache und einem faszinierenden und flüssigen Schreibstil. Erzählt wird abwechselnd aus Arias bzw. Bens Sicht.
Alle Charaktere sind authentisch und stark dargestellt. Schnell entwickelt man als Leser Sympathien und Abneigungen. Arias Einstellung ihre Karriere nur aus eigener Kraft voranzutreiben ist bemerkenswert in der Filmbranche. Beeindruckend die Stärke der jungen Frau, die sie bei der Bewältigung des Skandals zeigt. Bens Beschützerinstinkt und seine Empathie wurden hervorragend umgesetzt.
Scheinbar spielend wird im Buch die Spannung immer weiter aufgebaut, so dass man bis zum Schluss der Ausgang der Geschichte offen bleibt. Tiefe Gefühle, wunderschön beschriebene erotische Szenen, echte Freundschaft aber auch Intrigen und Verrat findet man in diesem Buch. Eine Geschichte, die neben einer hinreißenden Romanze auch den (teilweise sexistischen) Führungsstil der Traumfabrik Hollywood und die gesellschaftliche Reaktion in den Fokus rückt.
Absolute Leseempfehlung und ich freue mich auf die Fortsetzung.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.01.2022

L. A. Love

0

Zuallererst möchte ich mich ganz herzlich bei der Lesejury, für diese tolle Leserunde, bedanken. Es hat wirklich viel Spaß gemacht und es war ein wirklich tolles Buch.
Das Cover ist ein für mich schon ...

Zuallererst möchte ich mich ganz herzlich bei der Lesejury, für diese tolle Leserunde, bedanken. Es hat wirklich viel Spaß gemacht und es war ein wirklich tolles Buch.
Das Cover ist ein für mich schon fast typisches Cover bei New Adult Bücher. Wenn sie nicht pastellfarben sind, dann sind sie mit Männern bedruckt, dabei geht es hier ja eigentlich hauptsächlich um die weibliche Protagonistin Aria. Ich mein, es gefällt mir, sehr gut sogar. Aber passender wäre evtl. ein Cover von Aria und Ben.

Der Schreibstil des Buches ist leicht und locker. Schnell war ich mit meinen Leseabschnitten durch und hätte ich sie nicht markiert, wäre ich wahrscheinlich dran vorbei gerauscht. Das Setting im Gesamten hat mir auch sehr gut gefallen. Das Buch wurde jeweils aus der Sicht der beiden Protagonisten Ben und Aria geschrieben. Mir persönlich gefällt es so immer mit am besten, da man eine bessere Verbindung zu den jeweiligen Protagonisten hat.

Der Handlungsstrang des Buches war gut, nicht allzu kompliziert und angenehm um am Geschehen dran zu bleiben. Besonders hervorzuheben ist, dass die Autorin sich bewusst mit einem Thema auseinandergesetzt hat und dieses in die Geschichte integriert hat. Das Thema "mobbing" oder auch "cybermobbing" (wenn man das so beschreiben kann) wird hier schön aufgegriffen. Um nicht zu Spoilern gehe ich da auch nicht weiter darauf ein, aber als kleiner Tipp zum Ende möchte ich gerne darauf hinweisen, dass die Danksagung lesenswert ist. Ich war danach tatsächlich ziemlich schockiert und ehrlich erschüttert.

Einen halben Sterneabzug muss ich leider doch machen, da mich winzig kleine Dinge im Nachhinein gestört haben. Zum einen sind es die Zeitsprünge und zum anderen gibt es eine Stelle im Buch die recht unlogisch war und eine weitere die evtl. so nicht richtig recherchiert wurde.

Tolle Story, klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.01.2022

"Ich bin nicht sicher, ob [eine solche Liebe] so selten ist, oder nicht vielmehr eine Entscheidung, eine Hingabe und die Kraft, jeden Tag danach zu leben."

0

Der Roman "L.A. Love - Can´t stay away" ist geprägt von Verlangen, Leidenschaft und Gefühlen. Die Chemie zwischen den Hauptprotagonisten Aria und Ben ist so unglaublich packend beschrieben, dass es schwer ...

Der Roman "L.A. Love - Can´t stay away" ist geprägt von Verlangen, Leidenschaft und Gefühlen. Die Chemie zwischen den Hauptprotagonisten Aria und Ben ist so unglaublich packend beschrieben, dass es schwer fiel das Buch aus der Hand zu legen. Ein Buch für die Seele!

Aufgrund des tollen Schreibstils habe ich mich beim lesen selbst mit der frage gequält, warum die beiden es sich so kompliziert machen müssen. Aria und Ben sind sich doch ohnehin erst nach Abschluss der Dreharbeiten näher gekommen und Ben war daher gar nicht mehr wirklich der Chef von Aria. Aber wann ist es schon einfach, wenn Gefühle mit im Spiel sind?! Die Angst und Unsicherheit von Aria, dass sie selber Hals über Kopf in der Sache mit Ben drinsteckt und er sie möglicherweise nur als Affäre ansieht, ist super lebensnah. Jeder hat wohl schonmal eine solche Unsicherheit empfunden. Und auch dass Ben über sein Bedürfnis, die Worte "Ich liebe dich" auszusprechen, so erschrocken war, war wirklich lebensnah.

Der Perspektivwechsel in den einzelnen Kapiteln zwischen Aria und Ben hat mich als Leser noch mehr zum Mitfiebern gebracht. Denn dadurch wurde so richtig deutlich, dass Aria und Ben im Grunde das gleiche wollen, auch wenn sie es sich anfangs gegenseitig nicht eingestehen wollten.

Abgerundet wird die Story durch das Thema "Frauenrechte". Damit haben es die Autorinnen zum Ende der ansonsten eher seichten Story geschafft, noch ein Ernstes Thema einzuarbeiten, das zum Nachdenken anregt. Insgesamt also ein sehr gelungener Roman. Lohnt sich zu lesen! :)

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.01.2022

schöner Roman zum entstspannten Lesen

0

Die Geschichte handelt von Aria, einer jungen, aufstrebenden Schauspielerin und Ben, dem neuen CEO des Filmstudios, das Arias neuesten Film produziert hat.
Die beiden kommen sich ziemlich schnell näher, ...

Die Geschichte handelt von Aria, einer jungen, aufstrebenden Schauspielerin und Ben, dem neuen CEO des Filmstudios, das Arias neuesten Film produziert hat.
Die beiden kommen sich ziemlich schnell näher, aufgrund ihrer beruflichen Beziehung wird es aber kompliziert zwischen den Beiden. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. :)

Beide Hauptfiguren sind sympathisch und daher macht es Spaß, ihre Geschichte zu verfolgen.

Das Buch spielt - wie sollte es auch anders sein - in Los Angeles. Das hat mir gut gefallen. Ich mag es, wenn Bücher an Urlaubsorten spielen, dann ist das Lesen für mich wie ein Kurzurlaub und ich träume mich an den Ort des Geschehens.

Die Spannung hat sich für mich beim Lesen in Grenzen gehalten, aber das ist bei dieser Art von Roman völlig ok, ist ja schließlich kein Thriller. Die Geschichte ist weitestgehend glaubwürdig und logisch. Dadurch, dass Feminismus thematisiert wird, wirkt die Geschichte sehr modern und zeitgemäß.
Was mich allerdings gestört hat: Ich mag es nicht, wenn der einzige Konflikt der Geschichte, der die Spannung im Buch erzeugen soll, sehr einfach dadurch gelöst werden könnte, wenn die Hauptpersonen kurz miteinander sprechen würden. Das fand ich doof und unrealistisch, und hat mir daher keinen Spaß gemacht zu lesen. Auch das Ende fand ich nicht so toll, es war mir zu sehr Friede-Freude-Eierkuchen. Ein Happy-End war natürlich zu erwarten, aber das war für meinen Geschmack too much.
Ich fand die Übersetzung nicht optimal, da waren einige Formulierungen, die sehr wörtlich übersetzt wurden, und dadurch merkwürdig klangen.

Alles in Allem hat es mir Spaß gemacht das Buch zu lesen, es ist eine seichte Unterhaltung für ein paar Stunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.01.2022

Unterhaltsam, wichtige Thematik, aber die Liebesgeschichte hätte sich ein wenig langsamer entfalten können.

0

Der Roman beginnt mit einem Kracher. Der Albtraum eines jeden Menschen und er wird wahr, für Aria. Der Prolog gibt einen bitteren Vorgeschmack auf die Handlung, die noch folgen wird. Auf jeden Fall ein ...

Der Roman beginnt mit einem Kracher. Der Albtraum eines jeden Menschen und er wird wahr, für Aria. Der Prolog gibt einen bitteren Vorgeschmack auf die Handlung, die noch folgen wird. Auf jeden Fall ein fesselnder Aufhänger, der Lust auf mehr macht. Auch wenn es nicht gerade das tollste Erlebnis ist…
Aria ist eine aufstrebende Schauspielerin, die es nur aufgrund ihres Talentes ganz nach oben in Hollywood bringen möchte. Doch der Weg nach oben ist steinig und voller Hindernisse und Versuchungen. Eine falsche Entscheidung hat sie bereits getroffen und bereut ihre letzte Beziehung zutiefst. Aber hey, sie war jung und geblendet. Ein weiteres Mal wird sie nicht denselben Fehler begehen. Das war der Plan, bis sie auf Ben trifft, ihrem neuen Chef. Nicht nur ist er der CEO der Filmproduktionsfirma, die ihren neuen Film produziert, nein, er arbeitet quasi auch noch in derselben Branche wie sie. Ein doppeltes Ausschlusskriterium sollte man meinen, aber wer kennt das nicht? Gerade die verbotenen Dinge üben einen unwiderstehlichen Reiz auf einen aus… Und es knistert gewaltig zwischen ihnen. Man könnte sogar fast schon von Seelengefährten sprechen… 😉
Auch Ben hat sich geschworen, nie wieder mit einer Schauspielerin anzubändeln. Aber Aria ist etwas Besonderes. Sie ist ganz anders als die typischen Vertreter Hollywoods und gerade das macht sie so anziehend. Außerdem bezieht sie Unmengen an Talent. Doch eigentlich hat er mit seiner Arbeit genug um die Ohren und sollte sich darauf konzentrieren. Aber Gefühle und die Liebe lassen sich nicht so einfach herumkommandieren.
Ihre geheime Beziehung wird oft auf die Probe gestellt. Sie müssen viele Hindernisse überwinden, ehe sie vielleicht am Ende ihr gemeinsames Glück finden. Denn der Prolog zeigt schon, dass ihre größte Hürde noch bevorsteht…
Eine tolle Geschichte mit authentischen Figuren, die nicht das perfekte Leben in Hollywood führen. Nein, die Autorin hat explizit auch die Schattenseiten eines Stars ins Licht gerückt. Vor allem der Aspekt mit der Gleichberechtigung finde ich wichtig. Ich glaube, dass das leider traurige Realität in Hollywood ist, selbst heute noch. So genau weiß man das ja nie, außer man arbeitet in der Branche, aber so könnte ich mir das vorstellen.
Aria finde ich großartig, weil sie für sich und andere Frauen in dem Metier kämpft. Denn wieso bekommt nur die Frau all den Hass ab, wenn eine „verbotene“ Beziehung ans Licht kommt? Da heißt es doch sofort immer, die Frau habe sich hochgeschlafen. Und was ist mit dem Mann? Zu einer Beziehung gehören immer noch zwei Personen! Dazu passend finde ich die Danksagung der Autorin, die zum Nachdenken anregt.
Insgesamt toll, auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Aria und Ben ein wenig zu schnell Fahrt angenommen hat. Da hätte ich mir mehr Zwischenstopps gewünscht oder eben ein langsameres Tempo. Aber gut, der Liebe kann man nichts vorschreiben. XD

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl