Cover-Bild Too good to be true
(42)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 13.11.2019
  • ISBN: 9783743149090
Marcella Fracchiolla

Too good to be true

Woodland Academy I
Woodland Academy ...

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre ...

Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden ...

Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2020

konnte mich nicht packen

0

Fang nichts an, was du nicht zu Ende bringen kannst. Er ist ganz bestimmt nicht in der Lage dazu. Seite 86

Inhalt:

Allie und Leah sind Zwillinge und schon beinahe ihr ganzes Leben lang im Woodhill Internat ...

Fang nichts an, was du nicht zu Ende bringen kannst. Er ist ganz bestimmt nicht in der Lage dazu. Seite 86

Inhalt:

Allie und Leah sind Zwillinge und schon beinahe ihr ganzes Leben lang im Woodhill Internat untergebracht. Während Leah die Schulkönigin ist, ist Allie lieber für sich. Doch als Ethan neu an die Schule kommt, muss Allie aus dem Schatten ihrer Schwester treten und lernen für sich einzustehen. Als Ethans Vergangenheit ans Licht kommt, wird plötzlich alles noch viel komplizierter.

Meinung:

Too Good To Be True ist mein erstes Buch der Autorin. Ich bin durch das Cover und den Titel aufmerksam geworden und weil ich Internatsgeschichten gerne mag, hat mir auch der Klappentext gefallen. Der Einstieg in die Geschichte ist leicht und die Fronten sind relativ schnell klar. Reiche Kids mit großer Klappe, gegen Trailer Kinder, die ein Stipendium bekommen haben. Ethan entdeckt Allie sehr schnell und ist von ihr fasziniert. Doch das behagt der Schwester gar nicht, obwohl die selbst die Finger nicht von einem gewissen Jemand lassen kann.

Dieses Mädchen ist mein Untergang.
Seite 115

Nach und nach entwickeln die beiden Gefühle für einander, wobei ich die ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen konnte. Die Handlung war teilweise etwas zäh und machte dann plötzlich Sprünge. Es fiel mir schwer mitzufühlen und richtig in die Geschichte einzutauchen. Am liebsten mochte ich Lara, ich glaube sie hat eine interessante und vermutlich auch sehr furchtbare Geschichte.

„Das ist nur ein Kleid. Schön ist, was da drinnen steckt.“
Seite 121

Allie war nicht so mein Typ. Sie macht sich das Leben sehr schwer. Ein paar offene Worte hier und da, hätten alles etwas leichter für sie gemacht. Außerdem kommt mir das Internatsleben etwas zu kurz. Es gibt nicht viel drum rum, nur wenig Beschreibungen und mir fehlte ein bisschen was, um alles wirklich vor mir sehen zu können. Teilweise springt die Handlung und auch die Perspektive so sehr, dass ich rausgekommen bin. Ich mag die Susi&Strolch-Thematik unheimlich gerne, aber diese Geschichte konnte mich leider nicht packen. Schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Wunderschönes Jugendbuch ✨

0

>Ich traue mich nicht, ihm in die Augen zu schauen. Ich fühle mich nackt, als hätte ich ihm gerade meine Seele offenbart. Und in gewissem Sinne habe ich das ja auch getan. ~Allie in Too Good to be True✨<
Hallihallo ...

>Ich traue mich nicht, ihm in die Augen zu schauen. Ich fühle mich nackt, als hätte ich ihm gerade meine Seele offenbart. Und in gewissem Sinne habe ich das ja auch getan. ~Allie in Too Good to be True✨<
Hallihallo ihr lieben❤️
Heute habe ich eine Buchvorstellung für euch:
🎉Too good to be true🎉
.
4,5/5 ⭐️
.
Es geht um Allie, die auf ein Internat geht und eher die ruhigere Rolle spielt: Ihre Zwillingsschwester war immer dominanter, doch das soll sich jetzt zu Beginn ihres letzten Schuljahres verändern. Sie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will.
.
Die andere Erzählperspektive ist Ethans: er ist ein typischer Bad Boy und in den „falschen Kreisen“ groß geworden. Durch ein Stipendium kommt er an die Eliteschule und muss sein Leben in den Griff kriegen... Auf diese Weise begegnen sich die beiden und es ist klar, dass eine Kollision dieser beiden Welten nicht reibungslos vonstatten geht🙈 Das war teilweise so amüsant zu lesen, dass ich wirklich auflachen musste. Allie beweist absoluten Kampfgeist und ist eine Protagonistin, mit der ich mich an der ersten Seite identifizieren konnte - und das schaffen nicht viele✨
.
Ethan fällt zwar relativ ins Klischee, er hat eine dunkle Vergangenheit und ist somit der Gegenspieler zu Allie, aber zu ihm hat es total gut gepasst. Und es verbirgt sich auch in seinem Herzen einiges...😍
.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Handlung ab und an ins Stocken kam. Aber wirklich langweilig wurde es nie🎉
.
Insgesamt ein wunderschönes Jugendbuch, das ich euch gerne weiterempfehle. Ich habe es total gern gelesen❤️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2020

too good to be true

0

Marcella Fracchiolla - Too good to be true - Woodland Academy I

Klappentext

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer ...

Marcella Fracchiolla - Too good to be true - Woodland Academy I

Klappentext

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre ...

Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden ...

Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.
_
Mein Fazit

Ach wie habe ich mich auf den ersten Teil der Woodland Academy gefreut und ärgere mich total, dass dieses grandiose Buch einfach viel zu lange auf meinem Wunschzettel geblieben ist. Es muss gelesen werden. Ein wirklich tolles Buch, was mir total tolle Lesestunden beschert hat.

Marcella Fracchiolla hat einfach einen grandiosen Schreibstil. Man ist mit den ersten Sätzen im Geschehen und wird so locker und flüssig durch die Handlung geführt. Ich konnte das Buch definitiv nicht aus der Hand legen und musste es in einem Rutsch durchlesen.

Ethan und Allie sind zwei komplett unterschiedliche Menschen. Er kommt aus sehr miesen Verhältnissen und ist in einem Trailerpark aufgewachsen mit einer sehr skurillen Mutter. Allie hingegen ist eine junge Frau aus sehr wohlhabenden und gesitteten Verhältnissen. Mit ihr auf der Woodland Academy ist ihre Zwillingsschwester, die aber ganz anders ist als sie.
Die Elite hat absolut etwas dagegen das der Pöbel nun auch mittels Stipendium auf die Eliteschule darf.
Nur irgendwie kann sie Allie vom ersten Moment an nicht von dem Typen in seiner schwarzen Lederjacke und grünen Augen los reißen. Manchmal ziehen sich Unterschiede magisch an.

Lasst euch mitreißen von dieser wirklich grandiosen Handlung. Man bekommt durch die Kapitel aus verschiedenen Sichtweisen einen phänomenalen Einblick in die Gefühle und Situationen von Allie und Ethan. Aber auch die Nebencharaktere sind wirklich toll und ich freue mich schon auf die weiteren Bücher der Reihe, wo wir als Leser hoffentlich in noch viel mehr Stories rund um die Jungs und Mädels der Woodland Academy bekommen.

von Herzen gern gebe ich diesem Buch 5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 04.06.2020

Einfach schön

0

Jeder kennt und liebt Internatsgeschichten, denn sie bieten den perfekten Nährboden für alles, was wir uns erträumen.

Die Charaktere, die das Hauptgeschehen des Buches ausmachen leben auf engem Raum zusammen, ...

Jeder kennt und liebt Internatsgeschichten, denn sie bieten den perfekten Nährboden für alles, was wir uns erträumen.

Die Charaktere, die das Hauptgeschehen des Buches ausmachen leben auf engem Raum zusammen, geraten ab und an aneinander und von Eltern weit und breit keine Spur.

So ist es auch in diesem Buch und gerade das, macht es einfach immer wieder schön, Geschichten dieser Art zu lesen.

Du hast gewisse Erwartungen, aber trotzdem fühlen sich Internatgeschichten immer ein bisschen wie nach Hause kommen an.

Zudem hat die Autorin noch traumhafte und mega sympathische Charaktere geschaffen. Leah und Ally, Zwillinge und doch so verschieden.

Dieser Teil der Reihe beschäftigt sich mit der ruhigen Ally ,die etwas im Schatten ihrer Schwester zu stehen scheint, dafür aber mit Herzensgüte zu glänzen weiß.

Ihr Weg kreuzt den von Ethan, der als einer der Stipendianten an die High Class Schule kommt und selbst aus erbärmlichen Verhältnissen stammt.

Eigentlich kann es zwischen ihnen nicht funktionieren und doch...ist da etwas, das uns alle in Atem hält und die Leser dieses Buches in den Bann zieht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Auftakt der Woodland Academy

0

Willkommen an der Woodland Academy.

Too Good To Be True ist der Auftakt zur 3teiligen Reihe der Woodland Academy von Marcella Fracchiolla.

Kurze Zusammenfassung:

Im ersten Teil geht es um Allie und ...

Willkommen an der Woodland Academy.

Too Good To Be True ist der Auftakt zur 3teiligen Reihe der Woodland Academy von Marcella Fracchiolla.

Kurze Zusammenfassung:

Im ersten Teil geht es um Allie und Ethan. Beide kommen aus zwei verschiedenen Welten, die im Laufe des Buches kollidieren.

Allie stammt aus einem reichen Elternhaus und die Woodland Academy ist ihr zu Hause. Ethan kommt aus einem Trailerpark und hat ein Stipendium für die renommierte Eliteschule bekommen.

Zwei Welten kollidieren und alles steht Kopf. Doch die Karten werden neu gemischt und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin ist super leicht und flüssig zu lesen, somit kommt man sehr schnell in das Geschehen der Geschichte. Man fliegt bei dem Schreibstil durch die Seiten und vergisst dabei die Zeit, was sehr angenehm ist.

Charaktere:

Die Protagonisten als auch die Nebencharaktere werden sehr gut in dem Buch beschrieben und man kann sich in jeden hineinversetzen.

Allie, die Protagonistin in dem Buch, steht schon lange im Schatten ihrer Zwillingsschwester Leah. Doch in ihren letzten High-School-Jahr wird Allie mutiger und selbstbewusster.

Ethan, der männliche Protagonist, ist ein typischer BadBoy mit einer dunklen Vergangenheit. Eigentlich hat er seinem besten Freund und "Bruder" Logan versprochen sich nur auf die Schule zu konzentrieren und kein Blödsinn zumachen. Leichter gesagt als getan, wenn auf einmal Gefühle im Spiel sind.😏

Nebencharaktere sind außerdem sind sehr spannend und ich freue mich auf ihre Geschichten in den nächsten Teilen.

Fazit:

Ich fand den Auftakt sehr gelungen und war durch den flüssigen-leichten Schreibstil sehr schnell durch mit dem Buch. Es ist ein tolles Buch für kurze Lesestunden und entschwinden in eine Eliteschule.

Ich freue mich auf Teil 2 über Leahs und Logans Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere