Cover-Bild Dark Call - Du wirst mich nicht finden

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 15.03.2019
  • ISBN: 9783959672726
Mark Griffin

Dark Call - Du wirst mich nicht finden

Conny Lösch (Übersetzer)

»Dark Call. Du wirst mich nicht finden« ist der furiose Start einer hochspannenden Thriller-Serie um die Forensikerin Holly Wakefield, die sich auf Serienmörder spezialisiert hat. Für alle Fans von Simon Beckett, Chris Carter und Michael Robotham.

TRAUST DU DICH, IN DIE AUGEN EINES KILLERS ZU SCHAUEN ...?

Holly Wakefield arbeitet als Kriminalpsychologin. Ihr Spezialgebiet: Serienmörder. Es gibt einen guten Grund, weshalb sie die Beste in ihrem Job ist – aber den behält sie für sich. Als Detective Inspector Bishop von der Met Police Holly kontaktiert, um einen Mordfall zu untersuchen, ist Holly entsetzt von den brutal zugerichteten und theatralisch positionierten Leichen. Bishop sieht diese Verstümmelungen nicht zum ersten Mal, und bald ist klar: Da draußen ist ein Serienmörder. Und er wird wieder töten.

Holly ist es gewohnt, sich in die Psyche von Mördern hineinzuversetzen. Aber dieser Killer hat etwas mit ihr gemeinsam, das sie seit Ewigkeiten geheim hält. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit ist Holly gezwungen, sich ihrer dunklen Vergangenheit zu stellen ...

  • »Seinen Namen sollten sich Thrillerfans merken: Das Krimidebüt des Drehbuchautors und Schauspielers Mark Griffin ist so wendungsreich wie virtuos.« Hörzu
  • »Der Start seiner Krimiserie punktet als Pageturner, der wendungsreich überrascht.« Kulturnews
  • »Der britische Autor Mark Griffin brennt ein Feuerwerk grandioser Einfälle ab.«
    Sächsische Zeitung
  • »Mit dem Thriller „Dark Call“ liefert Autor Mark Griffin das, was Thriller-Leser am meisten lieben: lokomotivenstarke Spannung, die dampfschnaubend in den Text zieht – und das von der ersten Zeile an-, und Hauptfiguren, die man gern bei ihrer Arbeit begleitet und bei denen man über kurz oder lang das Gefühl entwickelt, mithelfen zu müssen.« NDR Kultur
  • »Ein viel versprechendes Debüt. Von diesem Autor und seiner Psychiaterin will man mehr lesen« Südwest Presse
  • »Ein beeindruckendes Debüt.« NDR
  • »Fulminanter Auftakt einer Reihe um die Londoner Forensik-Psychologin Holly Wakefield, die das Zeug zu einer neuen Serienheldin hat.« Ekz Bibliotheksservice
  • »Griffin hat zwei sympathische, verkorkste Helden und eine abwechslungsreiche Geschichte zu erzählen, die sich genau im erträglichen Maß an kleinen bizarren Details weidet.« WDR 5
  • »Das Debüt von Mark Griffin hat alles, was ein guter Thriller braucht.« Wochenpost
  • »Packender Lesestoff mit flüssigem Schreibstil, aber nichts für zarte Gemüter.« Mainhattan Kurier

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 72 Regalen.
  • 38 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.02.2019

Hervorragender Thriller

1

Holly Wakefield ist Kriminalpsychologin, ihr Augenmerk hat sie auf Serienmörder gerichtet. Doch dieser brutale Mordfall, zu dem sie gerufen wird, verlangt ihr alles ab. Während der Ermittlungen kann sie ...

Holly Wakefield ist Kriminalpsychologin, ihr Augenmerk hat sie auf Serienmörder gerichtet. Doch dieser brutale Mordfall, zu dem sie gerufen wird, verlangt ihr alles ab. Während der Ermittlungen kann sie ihrer eigenen Vergangenheit nicht länger entfliehen und gerät in eine gefährliche Situation …

Das Cover gefällt mir gut, es ist sehr düster gehalten und vermittelt eine spannende Geschichte.
Der Schreibstil ist flüssig, ich konnte und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Holly ist eine sympathische junge Frau, auch die Polizisten können mit Charme und Können überzeugen. Je weiter man im Buch vorankommt, desto höher wird der Spannungsbogen. Der Thriller glänzt mit unerwarteten Enthüllungen, die Auflösung des Falls ist logisch.

Dieser Thriller ist wirklich lesenswert, und ich hoffe, wir bekommen bald mal wieder etwas über Holly zu lesen. 5 Sterne!

Veröffentlicht am 26.06.2019

Brutal guter Thriller, Bestie in the house

0

Dieser Thriller ist der erste Fall für die Psychiaterin Holly und dem Detektive Bishop und hoffentlich nicht der letzte. Eher zufällig wird Holly zu einem Mordfall als Beraterin hinzugezogen. Ihr eigentlicher ...

Dieser Thriller ist der erste Fall für die Psychiaterin Holly und dem Detektive Bishop und hoffentlich nicht der letzte. Eher zufällig wird Holly zu einem Mordfall als Beraterin hinzugezogen. Ihr eigentlicher Job ist in einer Psychiatrie für ganz schlimme Serienkiller und sie hält zudem Vorlesungen am College. Genauso zufällig kommt DI Bishop ins Spiel der eigentlich auch keinen Dienst hat.

Doch manchmal sind Zufälle auch das beste was einem passieren kann. Der eigentlich harmlose Mordfalle entpuppt sich als das Ergebnis eines Serienkillers und für diesen ist das neu geschaffene zufällige Dreamteam nicht unbedingt eine Freude. Die beiden haben sich zum Ziel gesetzt, die Bestie zu schnappen. Sie opfern hier ihre gesamt Zeit auf.

Gerufen werden beide zu einem brutal zugerichteten Ehepaar. Hinter diesem harmlosen Mord sucht Holly weitere ähnliche Fälle nach dem gleichen Muster. Sie glaubt an einen Serienkiller, wird sich mit andern Therapeuten von den möglicherweise ähnlichen Fällen unterhalten und mit vielen andern Akteuren die im Laufe der Ermittlungen hinzukommen werden.

Das Privatleben der beiden Hauptakteure wird nur am Rande angeschnitten. Holly hat etwas zu verbergen und beide verbindet die Liebe zum Beruf, für den sie sich beide aufopfern.

Dieser Thriller ist der beste den ich seit längern wieder mal gelesen habe. Spannend von der erste Zeile bis zum letzten Wort. Sehr viele Irrungen und Wirrungen, es kommen immer wieder Handlungsstränge hinzu, so das man an eine Auflösung gar nicht glauben kann.

Das Finale ist auch nochmals fulminant. Ich habe bis zum Schluss im dunkeln getappt und das spricht nur für das Können des Autors. Verraten möchte ich hier keines Falls mehr, denn ich will Euch den Spaß beim Lesen nicht nehmen wollen.

Das Cover ist düster gemacht, genau richtig für diesen brutalen, blutigen und sensationellen Thriller. Rot und Schwarz mit einem Seil und einer Glocke. Am Ende werdet ihr das Cover verstehen, soviel kann ich jetzt noch verraten.

Kurze und deshalb schnell lesende Kapitel, fesseln einen schnell in die Geschichte. Der Autor erschafft hier einen Thriller mit absolutem Suchtfaktor, bei dem man weitere Fälle der beiden Ermittler herbeisehnt. Ein “Muss” für jeden Thrillerfan. Ich vergebe hier 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 15.06.2019

Spannende Geheimnisse

0

Holly Wakefield ist Kriminalpsychologin und wird von der Met Police zu einem blutigen Fall hinzugezogen. Sehr schnell erkennt sie, dass es sich um einen Serienmörder handeln muss.

Doch dieser Serienkiller ...

Holly Wakefield ist Kriminalpsychologin und wird von der Met Police zu einem blutigen Fall hinzugezogen. Sehr schnell erkennt sie, dass es sich um einen Serienmörder handeln muss.

Doch dieser Serienkiller kennt auch ihr dunkles Geheimnis, mit dem sie sich nun auseinandersetzen muss. Der Autor Marc Griffin hat eine ausgeklügelte Geschichte geschrieben, die sich nicht nur mit Hollys Geheimnis, sondern mit den vielen anderen Geheimnissen der handelnden Personen beschäftigt. Wobei er eines der größten Geheimnisse bis zum Schluss aufbewahrt - ein würdiges Ende dieses faszinierenden Thrillers.

Das Buch ist trotz einiger Längen sehr spannend geraten, hier faszinieren vor allem die Figuren, die vieles verbergen. Sehr gerne empfehle ich diese Geschichte weiter.

Veröffentlicht am 14.06.2019

Ein Katz und Maus Spiel

0

Holly Wakefield, Kriminalpsychologin und spezialisiert auf Serienmörder und wird von DI Bishop mitten in der Nacht zu ihrem ersten Mordfall als Profilerin hinzugezogen. Ein im Ruhestand lebender Arzt und ...

Holly Wakefield, Kriminalpsychologin und spezialisiert auf Serienmörder und wird von DI Bishop mitten in der Nacht zu ihrem ersten Mordfall als Profilerin hinzugezogen. Ein im Ruhestand lebender Arzt und seine Frau wurden brutal ermordet. Holly tut ihr allerbestes um dem Täter auf die Schliche zu kommen doch er ist ihr immer einen Schritt voraus...
„Dark Call. Du wirst mich nicht finden“ ist der erste Teil einer Thrillerserie rund um die forensische Psychiaterin Holly Wakefield und konnte mich durch den leichten und flüssigen Schreibstil, womit man es schnell und zügig lesen kann, überzeugen. Mit konstanter Spannung führt Mark Griffin den Leser durch das Buch und die immer wieder unvorhergesehenen Wendungen haben das Buch nicht aus der Hand legen lassen. Mein Fazit: Ein guter Start um gespannt auf den Nachfolgerband zu warten.

Veröffentlicht am 29.05.2019

Spannender Debütroman

0

Sich in den Täter hineinversetzen, blutige Szenarien immer wieder durchspielen, einen Serienmörder therapieren. In der Theorie ist das Holly Wakefields Spezialgebiet, doch an einer laufenden Ermittlung ...

Sich in den Täter hineinversetzen, blutige Szenarien immer wieder durchspielen, einen Serienmörder therapieren. In der Theorie ist das Holly Wakefields Spezialgebiet, doch an einer laufenden Ermittlung hat sie noch nicht teilgenommen. Das ändert sich schlagartig nach dem Anruf von Detective Inspector Bishop, der ihre Hilfe in einem extrem brutalen Fall braucht. Während dieser Ermittlung kommt sie aber nicht nur dem Täter, sondern auch ihrer Vergangenheit wieder ein Stück näher…
Als Start einer neuen Reihe mit der forensischen Psychologin Holly Wakefield ist dieser Roman gespickt mit einem spannenden Plot und sympathischen und gut durchdachten Charakteren. Gerade letzteres macht für Dark Call – Du wirst mich finden den kleinen Unterschied zu schon so vielen bestehenden Thriller-Reihen, denn typischerweise haben wir hier nicht ausschließlich die Polizeisicht, sondern zum größten Teil die psychologische. Damit hat Mark Griffin zwar auch nicht das Rad neu erfunden, schenkt uns aber eine neue Protagonistin, deren Ermittlungsmethoden und Charaktereigenschaften Lust auf die nächsten Bände machen.
Der Einstieg in Dark Call ist jedoch zunächst recht holprig. Auch wenn Holy und Bishop sympathisch sind, wirkt der Beginn noch verwirrend, fast so als hätte auch Griffin seine Zeit gebraucht seine Ideen zu Papier zu bringen. Mit den ersten Kapiteln legt sich dies jedoch und steigert sich in Spannung bis zum Ende hin.
Thriller und Krimis gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und unter den Autoren wahre Berühmtheiten. Wenn die Neuheiten in den Bücherläden liegen, dann greifen die Leser nun mal auf die Becketts, Slaughters und Fitzeks dieser Welt zurück. Da einen Debütroman gut zu platzieren und zwischen den bekannten Größen herauszustechen, ist schon eine Aufgabe für sich. Doch mit seiner Geschichte rund um Holly Wakefield und Detective Inspector Bishop ist ihm das schon mal gelungen und die Hoffnung auf einen zweiten Teil ist da.