Cover-Bild KGI - Düstere Vergangenheit

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 02.11.2018
  • ISBN: 9783736309234
Maya Banks

KGI - Düstere Vergangenheit

Richard Betzenbichler (Übersetzer)

Spannung, Action und heiße Leidenschaft

Joe Kelly lebt für KGI und seine Missionen, dafür riskiert er Kopf und Kragen. Eine Beziehung will er nicht. Doch als seine Schwester einer Freundin zu einer neuen Identität verhilft und sie zu ihrem Schutz mit nach Hause bringt, ist es um Joe geschehen. Zoe fasziniert ihn wie niemand zuvor und er verliert sein Herz an die geheimnisvolle Frau. Aber als Zoes dunkle Vergangenheit sie einholt und ihr Leben in Gefahr ist, muss Joe alles riskieren, um sie und sein Glück zu retten ...

"Maya Banks zieht alle Register und lässt ihre Leser mitleiden, mitfiebern und mitlieben." USA Today


Band 11 der erfolgreichen KGI-Serie von Spiegel-Bestseller-Autorin Maya Banks

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 9 Regalen.
  • 4 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.11.2018

Das 11. Buch der KGI-Reihe

0

Für mich war es das erste Buch der KGI-Reihe, was aber nicht weiter schlimm war, es ist eine in sich abgeschlossene Geschichte, in die man auch ohne Vorgeschichte gut reinfindet.

Das Cover passt zu den ...

Für mich war es das erste Buch der KGI-Reihe, was aber nicht weiter schlimm war, es ist eine in sich abgeschlossene Geschichte, in die man auch ohne Vorgeschichte gut reinfindet.

Das Cover passt zu den Vorgängerbüchern und gefällt mir persönlich gut. Man könnte sich gut vorstellen, dass die beiden Personen auf dem Titelbild die Hauptcharaktere Joe und Zoe darstellen.

Die Geschichte um Zoe, ihrer besten Freundin Rusty und deren Bruder Joe ist schön erzählt und leicht verständlich geschrieben. Man findet schnell rein und fiebert mit, wann es denn zwischen Joe und Zoe funkt. Wirklich spannend fand ich es allerdings nicht, Action gab es auch nicht sehr viel. Aber irgendwie hat mich das ganze Geschehen schon gefesselt, so dass ich das Buch recht schnell durchgelesen habe, ich hatte nie das Gefühl, dass es langweilig wird.

Was mit aber teilweise ein bisschen genervt hat, waren die vielen Tränen. Es war meiner Meinung nach etwas zu viel Weinen und zu viel unbegründete Selbstzweifel.

Es ist wirklich eine liebevolle und schön geschriebene Geschichte. Die Story an sich hat mir gefallen, aber so richtig warm wurde ich nicht mit dem Kelly-Clan nicht, darum gibt es von mir 4 Sterne für dieses Buch.

Veröffentlicht am 03.11.2018

Hatte mehr erwartet!

0

Nach ihrem Abschluss hilft Rusty ihrer besten Freundin Zoe unterzutauchen. Sie nimmt sie mit zu den Kellys. Joe, der einzige Single unter den Brüdern, ist auf den ersten Blick fasziniert.

Meine Meinung:
Rustys ...

Nach ihrem Abschluss hilft Rusty ihrer besten Freundin Zoe unterzutauchen. Sie nimmt sie mit zu den Kellys. Joe, der einzige Single unter den Brüdern, ist auf den ersten Blick fasziniert.

Meine Meinung:
Rustys Weg haben wir in den letzten Bänden immer mal wieder kurz verfolgen können. Jetzt nimmt sie mehr Raum ein, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.
Zoe ist seit frühester Kindheit von ihrem Vater mit Gefühlskälte begegnet worden. Ihr wurde der ganze Tagesablauf und Garderobe diktiert worden. Dementsprechend ist ihr Selbstbewusstsein. Rusty nimmt sich ihrer an und wird die beste Freundin. Als Zoe in einer unguten Situation ist, wendet sie sich an Rusty und diese nimmt sich ihrer an. Zuerst kann Zoe nicht glauben, dass Joe an ihr interessiert ist. Aber er schafft es hartnäckig ihr näher zu kommen.
Von Rusty weiß er, dass es ein Problem gibt, Rusty sagt aber nichts aus Loyalität zu Zoe. Auch über dies ist er sich im Klaren.
Es kommt auch ein neues Teammitglied und sorgt für zusätzliche Spannung.

Mein Fazit:
Ich bin sehr zwiegespalten! Denn es gab einige Szenen im Buch in denen ich dachte: Was macht ihr hier? Was soll denn bitte das?
Rusty war in dem Buch mein persönlicher Lichtblick, denn sie war loyal und stellt ihre Intelligenz unter Beweis. Warum die Brüder das aber nicht sehen wollen? Keine Ahnung. Auch der Konflikt mit Sean eskaliert.
Die gesamten Kelly-Brüder machen hier keine gute Figur. Joe reißt am Schluss das Ruder noch rum (aber sehr abrupt), aber insgesamt fand ich die ganze Leistung schwach und hatte nichts mit den starken, ruhigen Charaktere in den anderen Bänden zu tun. Auch empfand ich es als unrealistisch, dass Rusty ihren Abschluss macht und keiner hat sich darüber informiert wie gut sie ist und wie sie sich in die Organisation einbringen könnte? Wo ist der berüchtigte Kelly-Familienzusammenhalt? Hier sah man, dass Rusty „nur“ die adoptierte Streunerin von Marlene und Frank war. Die Jungs und ihre Frauen sind eine eingeschworene Familie, sie steht nebendran.
Auch Seans Verhalten war einfach nur unterirdisch. Insgesamt gaben die Männer Rusty das Gefühl nichts wert zu sein! Ganz ehrlich? Die Entwicklung hätte ich mir ganz anders vorgestellt, denn gerade Nathan hatte zu Rusty immer ein sehr gutes Verhältnis! Steele war in einer Situation der Einzige der klar gesehen hat und dies auch den Anderen mitteilte, aber dies hätte er meiner Meinung ruhig viel lauter tun können!
Der Konflikt rund um/mit Zoe kam immer nur kurz zur Sprache, hier wurde man nicht wirklich reingezogen und das Ganze war auch am Schluss sehr schnell vorbei!
Das Buch war eines der Schwächsten der Serie! Gerade wenn wir auch den Konflikt zwischen Rusty, den Brüdern und Sean ansehen - hier war der Schreibstil sehr fesselnd und mitreissend, dann plätscherte es vor sich hin. Am Ende klappt man das Buch zu und hat ein schales Gefühl. Auch wie es mit Zoes Verfolger und auch ihrem Vater weiterging wurde hier nicht mehr angesprochen!
Sehr schade, vor allem da der nächste Band auf englisch ja eine Kurzgeschichte über Skylar wird. Wir werden also warten müssen wie es mit Rusty weitergeht, mir persönlich würde ja gefallen, wenn sie den Kelly-Brüdern den Hintern retten müsste!
Die KGI-Reihe war bisher nach einem sehr starken Anfang wirklich in Ordnung. Es ist normal bei Reihen mal stärkere, mal schwächere Geschichten zu lesen. Aber hier muss ich sagen, dass es auf mich eher lieblos, schnell und nicht gut durchdacht wirkte.
Ich werde aber weiterhin die Reihe lesen und hoffen, dass die Autorin im nächsten Band wieder zu ihrem flüssigen, fesselnden und spannenden Schreibstil findet.