Cover-Bild Turbulente Absichten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 10.07.2018
  • ISBN: 9782919800216
Melody Anne

Turbulente Absichten

Katja Rudnik (Übersetzer)

Der mitreißende Auftakt der »Passion Pilots«-Reihe über die sexy Armstrong-Brüder aus der Feder von Bestsellerautorin Melody Anne.

Keine Frage: Die vier Armstrong-Brüder sind attraktiv und begehrenswert. Aber auch so wild, zügellos und verwöhnt, dass ihr Vater sein Testament ändert. Wer nicht heiratet und zeigt, dass er einem ernsthaften Beruf nachgehen kann, wird nichts von seinem Erbe sehen.

Cooper Armstrong, der Älteste, erfüllt als Pilot bei seiner eigenen Airline problemlos die Forderungen seines Vaters. Allerdings wäre da noch die Sache mit dem Heiraten … nicht gerade Coopers Lieblingsthema. Doch dann trifft er die Unbekannte wieder, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens verbracht hat. Er will sie wieder in seinem Bett haben – am liebsten sofort und für immer. Nur schade, dass die geheimnisvolle Stormy seinem Charme durchaus widerstehen kann …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2018

„Turbulente Absichten“ von Melody Anne

0 0

Eckdaten
Band 1
Pdf-Dokument
Passion Pilots-Reihe
322 Seiten
Montlake Romance Verlag (Amazon Verlag)
Roman
Übersetzung: Katja Rudnik
2018
ISBN: 978-2-919-80021-6

Inhalt
Keine Frage: Die vier Armstrong-Brüder ...

Eckdaten
Band 1
Pdf-Dokument
Passion Pilots-Reihe
322 Seiten
Montlake Romance Verlag (Amazon Verlag)
Roman
Übersetzung: Katja Rudnik
2018
ISBN: 978-2-919-80021-6

Inhalt
Keine Frage: Die vier Armstrong-Brüder sind attraktiv und begehrenswert. Aber auch so wild, zügellos und verwöhnt, dass ihr Vater sein Testament ändert. Wer nicht heiratet und zeigt, dass er einem ernsthaften Beruf nachgehen kann, wird nichts von seinem Erbe sehen.
Cooper Armstrong, der Älteste, erfüllt als Pilot bei seiner eigenen Airline problemlos die Forderungen seines Vaters. Allerdings wäre da noch die Sache mit dem Heiraten… nicht gerade Coopers Lieblingsthema. Doch dann trifft er die Unbekannte wieder, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens verbracht hat. Er will sie wieder in seinem Bett haben – am liebsten sofort und für immer. Nur schade, dass die geheimnisvolle Stormy seinem Charme durchaus widerstehen kann…

Autorin
Melody Anne ist New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre, fand aber ihre wahre Berufung mit ihrer ersten Romanveröffentlichung im Jahr 2011. Wenn die Autorin nicht schreibt, verbringt sie gerne Zeit mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihren Haustieren. Sie liebt ihre kleine Stadt und engagiert sich in vielen Gemeindeprojekten.
Nach dem Liebesroman „Der Milliardär macht das Spiel“ erscheint nun von Melody Anne die vierteilige „Passion Pilots“-Reihe.

Meinung
Eine Reihe über sexy Piloten? Da bin ich doch glatt dabei! :D
Die Idee mit dem Erbe, dass die Söhne ihren Erbanteil nur erhalten, wenn sie einen anständigen Job und geheiratet haben, ist nicht wirklich originell, aber auf die Umsetzung kommt es an. Da bin ich sehr gespannt drauf. ^^
Die Armstrong-Brüder Cooper, der Älteste, Nick, Maverick und Ace, das Nesthäkchen, sind früher immer auf Ärger aus gewesen, bis ihr Vater ihnen auf seinem Sterbebett eine schwerwiegende Botschaft verkündet, die sie alle unterschiedlich aufnehmen. So beginnt die Geschichte und sie nimmt ihren Lauf, indem zuerst der Älteste sein Leben in die Hand nimmt oder es zumindest versucht. ;)
Cooper liebt das Fliegen, weshalb er auch als Kapitän einer Fluglinie arbeitet. Dass die Airline ihm gehört, weiß keiner und das soll auch so bleiben.
Stormy ist ein Mauerblümchen, die sich auch so kleidet und verhält. Doch mit Cooper erlebt sie einen atemberaubenden One-Night-Stand, den beide nicht vergessen können. Wie es das Schicksal will, treffen die beiden wieder aufeinander. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr. Sie ist dauernd pleite und beruflich läuft es auch nicht gerade rund, bis ihr ein netter Herr unter die Arme greift, wobei dieser das mit Hintergedanken tut. ^^ Doch sie ist ein herzensguter Mensch und solche Menschen müssen belohnt werden.
Das Zusammentreffen und die Entwicklung der Beziehung der beiden ist nicht einfach, denn es stehen Geheimnisse zwischen ihnen. Werden sie es schaffen? Tja, dafür sollte man die Geschichte lesen. ;)
Die Handlung wird abwechselnd von Cooper und Stormy erzählt, was uns einen tiefen Blick in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden gibt. Der Schreibstil ist fesselnd, wie auch die Handlung, sodass ich die Geschichte in einem Zug durchgelesen hatte. Nun warte ich auf Nachschub, denn die Armstrong-Brüder haben es mir einfach angetan. ^^ Vor allem das schwarze Schaf der Familie interessiert mich doch sehr. Eine fantastische Liebesgeschichte, die viele Gefühle hervorruft und die man unbedingt gelesen haben sollte.

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 15.07.2018

Eine schön Liebesgeschichte für zwischendurch

0 0

In dem ersten Band der neuen „Passion Pilots“-Reihe geht es um Cooper und Stormy. Cooper ist Pilot und Stormy arbeitet viel, um sich durchs Leben zu schlagen. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein ...

In dem ersten Band der neuen „Passion Pilots“-Reihe geht es um Cooper und Stormy. Cooper ist Pilot und Stormy arbeitet viel, um sich durchs Leben zu schlagen. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein und gerade das macht die Geschichte aus. Stormy ist eine starke Protagonistin, die schon viel in ihrem Leben ertragen musste. Wohingegen Cooper, wie seine Brüder, von seinen Eltern verwöhnt wurde und erfolgreich ist. Beide verbringen einen One-Night-Stand miteinander. 6 Jahre später treffen sie sich wieder und die Anziehung ist noch immer vorhanden. Aber in Coopers Vergangenheit ist etwas passiert, was ihn noch immer beeinflusst.
Den Schreibstill finde ich sehr fesselnd, doch stören manche Sätze den Lesefluss. Zum Beispiel kam in einer Szene mit sexueller Spannung der Satz „Er grinste breiter als ein Honigkuchenpferd.". Dieser Satz war zwar lustig, störte aber auch sehr den erotischen Aspekt der Szene. Weiterhin waren die Sprünge in der Handlung sehr verwirrend und störend. Ich habe mehrmals zurückgeblättert, weil ich dachte, eine Szene oder ein Kapitel überblättert zu haben. Die Beschreibung des Fliegens hingegen empfand ich als sehr spannend und fesselnd.
Wie bei Melody Annes "Milliardär und Junggeselle"-Reihe sorgt ein älterer Herr dafür, hier ist es Coopers Onkel Sherman, dass sich das Paar findet. Auch weiterhin gibt es viele Parallelen zwischen den beiden Reihen. Ein reicher Junggeselle trifft eine Frau, die von einem seiner Verwandten für ihn „ausgesucht“ wurde.
Schön finde ich es, dass wir im Buch bekannte Charaktere treffen. So hilft Joseph Anderson Sherman das Paar zusammenzubringen. Auch andere bekannte Charaktere erfreuen Leser, die schon die andere Reihe von Melody Anne gelesen haben. Wer die Milliardär-Reihe noch nicht gelesen hat, bekommt direkt Lust auch die Geschichte der Andersons kennenzulernen.
Aber auch Coopers Brüder machen Lust auf mehr, besonders die Dynamik der drei Brüder zum jüngsten Bruder war sehr interessant. Man möchte direkt weiterlesen und die Geschichten der anderen Brüder lesen.
Mit dem ersten Band der „Passion Pilots"-Reihe bekommt man eine unterhaltsame Liebesgeschichte für zwischendurch. Sie ähnelt zwar etwas der anderen Reihe von Melody Anne, jedoch würde ich erst die nächsten Bände über die Armstrong-Brüder abwarten, bis ich einen solchen Vergleich anstellen würde. Ich werde auf jeden Fall die Geschichten der anderen Brüder lesen.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Schöner Liebesroman mit Humor, Herz und etwas Drama

0 0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Keine Frage: Die vier Armstrong-Brüder sind attraktiv und begehrenswert. Aber auch so wild, zügellos und verwöhnt, dass ihr Vater sein Testament ändert. Wer nicht heiratet ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Keine Frage: Die vier Armstrong-Brüder sind attraktiv und begehrenswert. Aber auch so wild, zügellos und verwöhnt, dass ihr Vater sein Testament ändert. Wer nicht heiratet und zeigt, dass er einem ernsthaften Beruf nachgehen kann, wird nichts von seinem Erbe sehen.
Cooper Armstrong, der Älteste, erfüllt als Pilot bei seiner eigenen Airline problemlos die Forderungen seines Vaters. Allerdings wäre da noch die Sache mit dem Heiraten … nicht gerade Coopers Lieblingsthema. Doch dann trifft er die Unbekannte wieder, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens verbracht hat. Er will sie wieder in seinem Bett haben – am liebsten sofort und für immer. Nur schade, dass die geheimnisvolle Stormy seinem Charme durchaus widerstehen kann…

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist größtenteils aus der dritten Erzähl-Perspektive von Stormy und Cooper geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Zum Inhalt möchte ich nichts verraten, denn diese schöne Liebesgeschichte sollte selbst entdeckt werden. Es ist das erste Buch der Autorin gewesen, welches ich gelesen habe, aber sicherlich nicht das Letzte.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Aber es hat mir zwischendurch doch etwas an Tiefe gefehlt. Zudem gab es für mich einige Lücken bzw. Zeitsprünge in der Geschichte, so dass mir hier etwas gefehlt hat. Ich war im ersten Moment verwirrt und dachte, ich hätte etwas überlesen.
Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden. Insbesondere Onkel Sherman, der den Kuppler spielt, ist großartig und ich bin gespannt, wie er den anderen Armstrong-Brüdern zu ihrem Liebesglück verhelfen wird.
Eine zuckersüße Liebegeschichte mit gut ausgearbeiteten Charakteren, bei denen es manchmal jedoch etwas an Tiefe gefehlt hat, so dass es aufgrund der genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen gibt. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und freue mich sehr die restlichen Armstrong-Brüder auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Fazit:
Ein locker-leichter und schöner Liebesroman mit authentischen und sympathischen Charakteren, der mich sehr gut unterhalten konnte, jedoch hat mir manchmal etwas die Tiefe gefehlt. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und freue mich schon sehr auf die weiteren Bücher der Reihe bzw. der Autorin.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Cooper und Stormy

0 0

Das Buch habe ich von NetGalley und Amazon Publishing als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, was meine Meinung nicht beeinflusst.

Ich habe alle Bücher Von Melody Anne’s Reihe „ Milliardär ...

Das Buch habe ich von NetGalley und Amazon Publishing als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, was meine Meinung nicht beeinflusst.

Ich habe alle Bücher Von Melody Anne’s Reihe „ Milliardär und Junggesellen „ gelesen und geliebt .
Umso mehr freut es mich, das einige Charaktere in diesem Buch erwähnt. Ist zwar nicht Maßgebend
Für die Story, das man die Reihe kennt, man weiß aber mehr mit einzelnen Namen anzufangen .
Es geht auch Munter weiter mit den Verkupplungen.
Diesmal geht es um den Pilot und Kapitän Cooper Armstrong , Playboy der sich nicht binden will. Und um Stormy. Die viel Pech in ihrem Leben hatte .
Sie erleben viele höhen und tiefen, erst muss was passieren das sie erkennt das da mehr ist.
Was es ist muss jeder selbst lesen.
Der Schreibstil, der Autorin ist sehr locker und leicht.
Mir hat die Liebesgeschichte sehr gut gefallen. Habe das Buch innerhalb kurzer Zeit durch gelesen.
Für mich ein klares 5* Sterne Buch.
Wer eine locker, leichte Geschichte für zwischendurch mag, kann ich es gut Empfehlen.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Enttäuschender Auftakt in eine neue Reihe

0 0

Die Armstrong-Brüder sind ein wildes und zügelloses Quartett. Autorennen, Schlägereien, Frauengeschichten - sie lassen nichts aus. Ihr im Sterben liegender Vater verfügt in seinem Testament, dass sie ihr ...

Die Armstrong-Brüder sind ein wildes und zügelloses Quartett. Autorennen, Schlägereien, Frauengeschichten - sie lassen nichts aus. Ihr im Sterben liegender Vater verfügt in seinem Testament, dass sie ihr Erbe erst vollständig erhalten werden, wenn sie heiraten. Seine unreifen und verwöhnten Söhne sollen sich ihren Lebensunterhalt verdienen und Werte schätzen lernen.

Bei einer Hochzeit treffen sich Cooper und Stormy. Die gegenseitige Anziehung führt zu einem berauschenden One-Night-Stand, aber am nächsten Morgen verschwindet Stormy heimlich. Eher zufällig treffen sie sechs Jahre später wieder aufeinander und stellen fest, dass die Faszination füreinander unverändert ist. Aber beide verheimlichen etwas voreinander…

Zunächst scheint das Buch ein typisches Werk von Melody Anne zu sein: liebenswert, romantisch, humorvoll und mit einem guten Schuss Erotik. Auch hier gibt es wieder einen älteren Herrn - Onkel Sherman - der seine Neffen mit reizenden Frauen verkuppeln will. Dafür muss er ab und zu zu einem Trick greifen, um das Ganze zu forcieren.

Und da ist auch schon der erste Kritikpunkt: letztlich ist der Plot einfach zu ähnlich zur Milliardärsreihe. Es macht den Anschein, als tausche die Autorin nur Namen und Berufe und kreiert daraus eine neue Geschichte. Bei der Anderson-Reihe war das ok - bis alle Männer unter der Haube waren. Aber wenn eine neue Reihe startet, würde ich mir auch neue Ideen wünschen.

Ausserdem schien das Buch „mal eben hingeschrieben“ zu sein. Der Plot ist nicht ausgefeilt, erhält etliche Fehler im Hinblick auf Logik und Stringenz und öfter glaubte ich, ein Kapitel einfach überlesen zu haben. Falsch, diese Kapitel waren schlicht nicht vorhanden. Ich vermag nicht zu sagen, ob dies an der Übersetzung liegt oder bereits im Original so mangelhaft ist.

Natürlich kann man auch dieses Buch gut an einem verregneten Nachmittag lesen, aber ich habe leider nicht denselben Spass dabei gehabt wie bei anderen von Melody Annes Büchern. Ich setze meine Hoffnungen mal in den zweiten Teil.

Herzlichen Dank bei NetGalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Wie man unschwer erkennen kann, hat es meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.