Cover-Bild Der Präparator

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Edition M
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 458
  • Ersterscheinung: 11.06.2019
  • ISBN: 9782919808212
Mike Omer

Der Präparator

Kerstin Fricke (Übersetzer)

Der »Washington Post«-Bestseller: Auftakt zur neuen Thriller-Reihe um die forensische Psychologin Zoe Bentley.

In Chicago wurden drei Frauen erwürgt, einbalsamiert und in lebendig wirkenden Posen zur Schau gestellt. Das FBI bittet die forensische Psychologin Zoe Bentley, die Ermittlungen zu unterstützen. Von Anfang an gerät sie dabei mit ihrem neuen Partner aneinander, dem selbstgefälligen und unkonventionellen Special Agent Tatum Gray.

Aber sie müssen sich gemeinsam in die Psyche des Serienmörders versetzen und dessen kranke Fantasien ergründen, damit nicht noch mehr Frauen sterben. Als der Inhalt dreier unscheinbarer Umschläge jedoch eine erschreckende Verbindung zu grausamen Morden aus Zoes Kindheit erahnen lässt, wird die Jägerin auf einmal zur Gejagten.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.06.2019

Nervenkitzel

0

Das Cover ist sehr interessant und macht einen neugierig auf das Buch.
Der schreibstil ist sehr gut und gut zu lesen.
Es ist von Anfang an spannend mit immer wieder kurzen ruhigen Phasen so das es nicht ...

Das Cover ist sehr interessant und macht einen neugierig auf das Buch.
Der schreibstil ist sehr gut und gut zu lesen.
Es ist von Anfang an spannend mit immer wieder kurzen ruhigen Phasen so das es nicht langweilig wird. Man bleibt hängen weil man wissen will wie es weiter geht und ausgeht und ob sie ihn fassen können. Am Anfang irritiert es einen etwas da immer wieder kurze Kapitel kommen wo über Zoes Vergangenheit geschrieben wird. Nach und nach ergibt dies aber ein Sinn und die puzzle teile fügen sich zusammen. Bis sie weiß das er der Täter ist der damals in ihren Heimatort getötet hat jetzt auch wieder es tut und das in Chicago nun muss sie nur noch alle Teile zusammen, fügen so das es bewiesen ist. Dabei kommt, er ihr immer näher bis er sie hat und sie in Gefahr ist. Als sie ihm in die Falle läuft stellt sie fest das es der Mörder ist aus ihrer Kindheit und er hinter ihr her ist. Sie schafft es ihm zu entkommen verliert aber so die Beteiligung an denn Fall. Nach dem, sie sich davon erholt stellt sie mit ihrem Partner fest das es nicht er der Chicago Mörder ist und sind wieder auf eigne Faust dran ihn zu ermitteln und finden ihn und stellen Ihn auf dramatische Art.
Sehr gelungenes Buch von Anfang bis zum, Schluss spannend Nervenkitzel pur.

Veröffentlicht am 27.06.2019

Zoe Bentley Teil 1

0

„Der Präparator“ von Mike Omer ist ein super spannender Thriller, den man kaum aus der Hand legt. Man ist vom ersten Moment an gefangen und kann kaum glauben, was da geschrieben steht. Der Schreibstil ...

„Der Präparator“ von Mike Omer ist ein super spannender Thriller, den man kaum aus der Hand legt. Man ist vom ersten Moment an gefangen und kann kaum glauben, was da geschrieben steht. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch ist interessant geschrieben.
Zoe Bentley ist forensische Psychologin und arbeitet für das FBI als Beraterin. Mit Tatum Gray, einem neuen Special Agent in der Abteilung, soll sie bei Frauenmorden in Chicago ein Täterprofil erstellen. Dabei stößt sie auf eine Verbindung zu ihrer Jugend und wirft vieles Durcheinander. Mithilfe von Tatum führt sie die Polizei zum Präparator, der die Frauenleichen einbalsamiert um sie haltbar zu machen.
Ein Thriller wie für mich geschrieben und der Lust auf weitere Fälle von Zoe Bentley macht, denn die Vergangenheit ist noch nicht aufgeklärt. Diese Buch kann ich mit 5 Sternen gerne weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 20.06.2019

Eine gelungene Mischung aus einem spannenden Thriller und einer guten Portion Alltagshumor

0

Die forensische Psychologin Zoe Bentley hat sich gerade erst in den Fall des Highway-Serienmörders vertieft, als sie nach Chicago abgeordnet wird, wo sie bei der Aufklärung einer ungewöhnlichen Mordserie ...

Die forensische Psychologin Zoe Bentley hat sich gerade erst in den Fall des Highway-Serienmörders vertieft, als sie nach Chicago abgeordnet wird, wo sie bei der Aufklärung einer ungewöhnlichen Mordserie helfen soll. Drei junge Frauen wurden von einem Unbekannten entführt und erwürgt, bevor ihre einbalsamierten Körper an öffentlichen Orten zur Schau gestellt worden sind. Aber nicht nur sie geht von nun an den zuständigen Ermittlern als Beraterin zur Hand. Auch ihr neuer Partner, der FBI-Agent Tatum Gray wurde damit betraut und setzt alles daran, den krankhaften Mörder zu stellen. Ein ungleiches Team, das sich erst zusammenraufen muss. Und so geschieht es, dass Gray eigenmächtig handelt und Ärger bekommt, während Zoe über fatale Ereignisse in ihrer Vergangenheit schweigt und in Lebensgefahr gerät.

„Der Präparator“ ist der erste Fall für die aus Boston stammende Psychologin Zoe Bentley, die seid einiger Zeit in der Verhaltensanalyseeinheit des FBI in Quantico tätig ist und eine schon als ungesund zu bezeichnende Leidenschaft für ihren Beruf besitzt. Lediglich ihrer Schwester Andrea gelingt es, sie ab und an abzulenken, indem sie für sie kocht und Zeit mit ihr verbringt. Doch so verwunderlich, wie es anfänglich scheint, ist Zoes sich vehement von eigenen Problemen ablenkendes Benehmen nicht. Denn die allein lebende junge Frau hat in ihrer Jugend Schlimmes durchlebt und war als Vierzehnjährige hautnah dabei, als in der Nachbarschaft Schulkameradinnen von einem brutalen Mörder geschändet und erwürgt worden sind. Seid dem ist ihr Interesse für das Studium der abnormen Verhaltensauffälligkeiten von Serienstraftätern erwacht, was dazu führte, dass sie forensische Psychologin geworden ist.

Eine gelungene Mischung aus einem spannenden Thriller, einer guten Portion Alltagshumor, zwei sich uneinigen Hauptprotagonisten und tiefen Einblicken in gleich mehrere Mordserien prägen dieses Buch und sorgen dafür, dass es nur schwer aus der Hand gelegt werden kann. Hinzu kommen ein Erzählstil, der ungemein rasant verläuft und zwei parallel nebeneinander herlaufende Handlungsstränge, durch die der Leser immer mehr Details aus Zoes Jugend und den Ermittlungen zu einer ungewöhnlichen Mordserie erfährt. Außerdem kommt auch der Mörder zu Wort und berichtet über sein schändliches Tun. So ist der Leser durch die Fülle an Informationen den Ermittlern in seinem Wissen immer etwas voraus, wodurch er beizeiten Vermutungen über die Identität des Täters und über die schwelende Gefahr für Zoe anstellen kann. Und trotzdem wird er am Ende noch mit einer Auflösung überrascht, bei der Zoe mit einer ungewöhnlichen Methode den Täter stellt.

Fazit:
Ein superspannender erster Fall für die Bostoner Psychologin Zoe Bentley, die hoffentlich noch viele Mordermittlungen zu bestreiten hat.

Veröffentlicht am 11.06.2019

Klasse

0

Dieses Buch hat mich total beeindruckt. Zoe Bentley ist forensische Psychologin und gut in ihrem Job. Sie kann sich wunderbar in den Kopf eines Serienmörders hineindenken, aber im Privatleben......da ist ...

Dieses Buch hat mich total beeindruckt. Zoe Bentley ist forensische Psychologin und gut in ihrem Job. Sie kann sich wunderbar in den Kopf eines Serienmörders hineindenken, aber im Privatleben......da ist sie total schusselig,chaotisch und nicht gut in der Interaktion mit ihren Mitmenschen. FBI Agent Tatum Gray hingegen ist zumeist genervt von seinen Mitmenschen und er geht gerne seine eigenen Wege.

Diese beiden doch sehr gegensätzlichen Charaktere werden nun in einen Fall verwickelt, der genauso spannend wie undurchsichtig ist. Die Geschichte ist genial konstruiert und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil von Mike Omer ist wunderbar plastisch, so war ich sofort mitten im Geschehen, habe mitgelitten und gekichert, wenn Zoe und Tatum sich mal wieder gefetzt haben.
Auch eine Reihe an schrägen, aber dennoch liebenswerten Nebencharakteren macht dieses Buch zu einem Lesevergnügen und sorgt dafür , dass sich die Spannung zwischendurch in Staunen oder Belustigung wandelt.

Ach ja was soll ich noch weiter schwärmen, alle die ihr in dem Genre Krimi/Thriller unterwegs seid lest dieses Buch sonst habt ihr was verpasst. Mike Omer wandert jedenfalls direkt auf meine Liste der " i need to read " Autoren.

Fazit: So gut , dass ich mir den zweiten Teil direkt vorbestellt habe.

Veröffentlicht am 05.06.2019

Aufregend

0

Ich finde das Buch spannend und originell. Das Thema ist unverbraucht, fasziniert auch passend zum Inhalt des Buches irgendwie. Dazu passt das Cover, das sehr neugierig auf den Inhalt macht. Der Schreibstil ...

Ich finde das Buch spannend und originell. Das Thema ist unverbraucht, fasziniert auch passend zum Inhalt des Buches irgendwie. Dazu passt das Cover, das sehr neugierig auf den Inhalt macht. Der Schreibstil war angenehm und flüssig. Die Handlung war von der ersten Seite an Spannung, was auch bis zum Ende hin nicht nachließ. Ich mag es auch zum Ende hin noch mal überrascht zu werden, was hier definitiv der Fall war. Ein sehr gutes Buch, das ich nur empfehlen kann.