Cover-Bild Ich darf dich nicht vermissen
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783492503082
Mirka Mai

Ich darf dich nicht vermissen

Georgiana und Noah
Die außergewöhnliche »Forbidden Feelings«-Reihe geht weiter: eine New-Adult Serie um verbotene Liebe, Trauer, Zusammenhalt und Neuanfang

»Alles lief gut bis ich Noah kennenlernte. Den Noah mit den zerbrochenen Träumen. Noah Portman. Den Mann, der mir das Herz zeriss.«

Lustig und immer für andere da – das ist Georgiana Chapman. Was niemand ahnt: hinter ihrer lockeren Fassade sieht es ganz anders aus. Georgie ist seit Jahren in Therapie und seit einiger Zeit unsterblich in ihren neuen Therapeuten Noah verliebt, der ihre Beziehung aber schnell beendet.
Als Georgie mit einem Mal wieder Noah gegenübersteht, dem Noah, der ihr das Herz gebrochen hat, weil ihre Liebe nicht sein darf, bricht für sie eine Welt zusammen. Kann sie ihn wirklich wieder in ihr Leben lassen? Noah, der selbst mit seinen Gefühlen zu kämpfen hat? Noah, der schon einmal seine Träume aufgeben musste? Georgie muss eine Entscheidung treffen, die alles verändern könnte und längst nicht mehr nur sie allein betrifft...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2020

Schicksalhafte Romance

0

Diese schöne Geschichte hat mich von der ersten Seite an gecatcht. Vor allem die erste Begegnung zwischen Georgie und Noah...oh mein Gott...traumhaft! 🥰❤ Fast schon eine klassisch kitschige Liebe auf den ...

Diese schöne Geschichte hat mich von der ersten Seite an gecatcht. Vor allem die erste Begegnung zwischen Georgie und Noah...oh mein Gott...traumhaft! 🥰❤ Fast schon eine klassisch kitschige Liebe auf den ersten Blick - aber es ist so schön erzählt! 😍 Doch schon kurz darauf bringt die Abrissbirne buchstäblich alles zum Einsturz. 💔
Es ist eine Geschichte über schicksalhafte Begegnungen und die vielen Abzweigungen auf dem Weg durchs Leben. Selbst wenn man einmal "falsch" abbiegt, ergeben sich unzählige neue Wege. Und wenn es sich nach einer Sackgasse anfühlt, dann schlägt man sich halt durchs Dickicht. 💪
Georgie ist eine lebenslustige junge Frau die tapfer die Last ihrer Psyche trägt. Sie lässt sich nicht klein kriegen und gibt nie auf. Sie ist loyal, herzlich und so sympathisch. Ich mochte sie von Anfang an! Schon lange ist sie aufgrund einer Depression in therapeutischer Behandlung, doch sie lässt die "blauen Tage" nicht ihr Leben bestimmen. Dass Noah ausgerechnet ihr Therapeut wird, ist wirklich eine grausamer Schlag und trennt ihre Wege. Doch das Schicksal führt sie erneut zusammen und stellt ihre Vernunft auf die Probe. Noah selbst musste in seinem Leben schon einige Umwege in Kauf nehmen und fühlt sich immer noch nicht angekommen. Während er gerade einen neuen Schritt wagt, rauscht Georgie wie ein verlockender Windhauch in sein Leben und vernebelt seine Sinne. Immer wieder versucht er sich auf seine Professionalität zu berufen und bricht ihr letztlich damit das Herz.
Doch das Universum weiß, dass ihre Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist. Und so stürzt man als Leser gemeinsam mit diesen tollen Protagonsten kopfüber, mitten hinein, ins Gefühlschaos.
Für mich war dies das erste Buch der Autorin und ich habe mich unmittelbar in ihren Schreibstill verliebt. Sehr gefühlvoll und mit ganz viel Liebe beschreibt sie die Emotionen und webt diese tiefe Verbundenheit zwischen Georgie und Noah. Ich habe so sehr mit beiden mitgefühlt, dass es mir schier das Herz zerriss. Auch das Thema der Depression ist hier meiner Meinung nach sehr bewusst und authentisch umgesetzt und verdeutlicht noch einmal, dass sich psychische Erkrankungen unterschiedlich äußern und jeder Betroffene auf seine eigene Art damit umgeht. Vor allem wird klar, dass diese Kranheit nicht immer von außen offensichtlich ist und nur weil jemand glücklich wirkt, es dehalb noch lange nicht ist. Ich bin ganz tief eingetaucht in die Story und wollte mich letztlich kaum davon trennen. Auch der Zusammenhalt zwischen Georgie und ihren Mtbewohnern (und besten Freunden) hat mich so berührt. 🤩 Sie begegnen sich völlig vorurteilsfrei und so herzlich, dass man sofort mit einziehen möchte. Wirklich ein ganz toller Plot der emotional schön ausgeschmückt ist! 💛

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Konnte mich nicht überzeugen

0

Lustig und immer für andere da – das ist Georgiana Chapman. Was niemand ahnt: hinter ihrer lockeren Fassade sieht es ganz anders aus. Georgie ist seit Jahren in Therapie und seit einiger Zeit unsterblich ...

Lustig und immer für andere da – das ist Georgiana Chapman. Was niemand ahnt: hinter ihrer lockeren Fassade sieht es ganz anders aus. Georgie ist seit Jahren in Therapie und seit einiger Zeit unsterblich in ihren neuen Therapeuten Noah verliebt, der ihre Beziehung aber schnell beendet.
Als Georgie mit einem Mal wieder Noah gegenübersteht, dem Noah, der ihr das Herz gebrochen hat, weil ihre Liebe nicht sein darf, bricht für sie eine Welt zusammen. Kann sie ihn wirklich wieder in ihr Leben lassen? Noah, der selbst mit seinen Gefühlen zu kämpfen hat? Noah, der schon einmal seine Träume aufgeben musste? Georgie muss eine Entscheidung treffen, die alles verändern könnte und längst nicht mehr nur sie allein betrifft...

Der Klappentext des Buches hat mich sehr angesprochen und ich habe mich sehr über das Rezensionsexemplar von Piper gefreut. Leider konnte mich das Buch im Großen und Ganzen nicht richtig von sich überzeugen und der Funke sprang einfach nicht über. Der Schreibstil der Autorin ist zwar gut und flüssig zu lesen, allerdings doch in manchen Situationen zu detailreich und zu kitschig und zieht das Buch an manchen Stellen sehr in die Länge.

Das Buch ist sehr klischeehaft und das es viele New Adult-Reihen gibt, muss ich leider sagen, dass dieses hier nicht besonders heraussticht. Es ist halt nichts neues mehr, dass die Protagonistin auf natürliche Schönheit setzt und damit den Mann komplett für sich gewinnt, der nur Augen für sie hat und alle anderen aufgetakelten Weiber links liegen lässt. Diese Kombination ist nicht neu und auch nicht wirklich überraschend und es fehlte mir der richtige Reiz.

Den dachte ich bekomme ich aber durch Georgies Krankheit, der Depression. Doch leider wurde ich hier sehr enttäuscht. Es ist sehr schade, dass das Thema Depression hier nur am Rande eine Rolle gespielt hat und ich hätte hier definitiv mehr erwartet, als zwei Therapiesitzungen und nur eine einzige mit Noah. So richtig kann man ihn dann nicht als ihren neuen Therapeuten betrachten, denn er hat ja theoretisch nur hospitalisiert. Und danach lässt Georgie ihre Therapie sein und geht nicht mehr hin. Ihre „blauen Tage“, wie sie ihre depressiven Tage nennt, kommen dann nur noch sporadisch bis gar nicht mehr vor. Das ist für mich nicht realistisch, besonders wenn sie vorher jahrelang in Therapie war. Für mich war ganz klar, dass dies nur als Aufhänger genutzt wurde, um ein Problem zwischen die zwei Protagonisten einzuführen. Wirklich schade, denn das Thema ist wirklich sehr wichtig.

Mit den Charakteren Georgie und Noah wurde ich leider auch kaum warm und dies ist wohl der Hauptgrund, warum ich nicht richtig in das Buch hineinfand.
Georgie ist mir zu weinerlich und macht sich schnell von Noah abhängig, denn schon nach ihrem ersten Treffen ist sie am Boden zerstört, weil sie keine Nummern ausgetauscht haben und sich wohl nicht wiedersehen werden. Dies endet in einem großen Drama und viel Geheule. Für mich war das zu viel, besonders nach einem einzigen Treffen. Diese großen Gefühle konnten mir nicht vermittelt werden und deshalb konnte ich diese ganze Theatralik auch nicht ganz nachvollziehen.
Des Weiteren mochte ich nicht, dass sie sich so ziemlich alles von ihm gefallen ließ. Er stößt sie von sich, macht per SMS mit ihr Schluss und sie nimmt ihn ohne mit der Wimper zu zucken zurück. Anstatt das sie mal richtig sauer und verletzt ist, heult sie ihm eigentlich nur hinterher. Ich finde es schade, dass sie sich selbst als nicht so wichtig erachtet, dass sie sowas mit sich machen lässt.
Noahs Zwiespalt einerseits mit Georgie zusammen sein zu wollen und andererseits seinen Job nicht zu gefährden, konnte ich schon nachvollziehen. Allerdings war er nicht sehr glaubhaft und vorallem standhaft, denn er ist es derjenige, der immer wieder Georgies Nähe sucht und ihr damit auch falsche Hoffnungen macht. Sie lässt es zu und kurz darauf stößt er sich wieder von sich. Wie Noah so mit Georgie umgeht, hat mir einfach nicht gefallen.

Mir hat hier leider einiges nicht zugesagt und deshalb konnte mich das Buch auch leider nicht überzeugen. Die großen Gefühle wurden mir nicht vermittelt und die Geschichte schaffte es leider nicht mich zu berühren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Emotional und vielschichtig

0

Dies ist der zweite Band der Trilogie rund um die WG Freunde. Jeder Band kann vollkommen unabhängig voneinander gelesen werden, da jeder ein in sich abgeschlossenes Lesevergnügen bietet. Hier bekam ich ...

Dies ist der zweite Band der Trilogie rund um die WG Freunde. Jeder Band kann vollkommen unabhängig voneinander gelesen werden, da jeder ein in sich abgeschlossenes Lesevergnügen bietet. Hier bekam ich die emotionale Geschichte von Noah und Georgiana geboten. Die beiden erzählen in der Ich Perspektive und lassen mich so wunderbar in ihre Köpfe und Herzen schauen. Die Autorin hat einen wundervollen fließend und unglaublich angenehm zu lesenen Schreibstil, der feinsinnig im Fluss ist. Beide Protagonisten haben ihr Päckchen zu tragen und dürfen keine Beziehung zueinander haben, auch wenn die gegenseitige Anziehungskraft noch so groß ist. Ich habe die Erlebnisse der zwei mit angehaltem Atem verfolgt und ihnen feste beide Daumen gedrückt, daß sie doch noch eine Zukunft miteinander finden. Die Geschichte ist durchdacht, vielschichtig, emotional und spannend. Dabei geht sie unter die Haut und ihre Protagonisten sind lebendig und mit Tiefe dargestellt. Jeder einzelne Charakter konnte mich völlig überzeugen und hat seinen ganz besonderen Reiz und Platz im Buch. Ich freue mich schon sehr darauf den nächsten Band zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere