Cover-Bild Die Zuckerbäckerin von Cold Creek Valley
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 14.09.2023
  • ISBN: 9783423218887
Mona Jones

Die Zuckerbäckerin von Cold Creek Valley

Die perfekte Winter-Romance mit Setting in den Rocky Mountains – warmherzig und charmant – und natürlich mit Happy End
Band 2 der Reihe "Die Cold-Creek-Valley-Reihe"

Süße Küsse im Schnee

Chiara hat die elterliche Pasticceria in Hamburg zurückgelassen und ist ihrer großen Liebe Gabriel ins Cold Creek Valley gefolgt. Die beiden genießen ihr Glück in der wunderbaren Winterlandschaft Colorados. Alles scheint perfekt. Lediglich Gabriels Schwester Sarah wird mit Chiara nicht warm. Aber Chiara kümmert sich nicht darum, denn sie hat ein Ziel fest vor Augen: Sie möchte ihre eigene Konditorei eröffnen. Wirklich kein einfaches Unterfangen. Sie ist so beschäftigt, dass sie erst nach einer Weile bemerkt, dass Gabriel sich immer mehr von ihr entfernt. Im Moment ihrer größten Not ist ausgerechnet der attraktive Dave für sie da. Und das bleibt von Sarah nicht unbemerkt …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2023

Die Zuckerbäckerin

0

Chiara hat ihre elterliche Pasticceria in Hamburg hinter sich gelassen, um ihrer großen Liebe Gabriel ins Cold Creek Valley zu folgen.Alles scheint perfekt zu sein,doch mit Gabriels Schwester Sarah kann ...

Chiara hat ihre elterliche Pasticceria in Hamburg hinter sich gelassen, um ihrer großen Liebe Gabriel ins Cold Creek Valley zu folgen.Alles scheint perfekt zu sein,doch mit Gabriels Schwester Sarah kann Chiara sich nicht anfreunden.Chiara lässt sich davon nicht beirren, denn sie hat ein klares Ziel vor Augen-sie will sich den Traum einer eigenen Konditorei -Bäckerei erfüllen.Un es bietet sich ihr die Channce als ihr Chef wegen Krankheit ausfällt. Mit vielen Ideen, geht sie gleich ans Werk.Ideen die wie es scheint keiner will,sie ist fremd und sie muß es den anderen erstmal beweisen.Gabriel der als Arzt arbeitet muß auch viel und oft zusätzlich und auch außer der Reihe arbeiten.Weil seine Chefin auf ihn nicht verzichten will.Statt gemeinsam die Freizeit zu verbringen und sich noch näher kommen, leben sich die beiden auseinander. In der größten Not, ist dann für Chiara Dave da…..

Die Autorin Mona Jones hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil.Ich habe auch schon den ersten Teil „Die Schneeblütenprinzessin von Cold Creek Valley„der Reihe Cold-Creek-Valley gelesen.Und wieder war ich begeistert von der Geschichte-sehr gerne 5 sterne.Und ich hoffe es gibt noch mehr Bücher der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2023

Sehr einfühlsam

0

Das Cover zum Buch die Zuckerbäckerin passt sehr gut dazu. Auch die Geschichte passt wunderbar dazu und auch der Schreibstil der Autorin liest sich sehr flüssig. Chiara stammt aus Hamburg von einer Bäcker ...

Das Cover zum Buch die Zuckerbäckerin passt sehr gut dazu. Auch die Geschichte passt wunderbar dazu und auch der Schreibstil der Autorin liest sich sehr flüssig. Chiara stammt aus Hamburg von einer Bäcker Familie und lebt nun in Colorado bei ihrem Freund in Cold Creek Valley auf der Farm. Sie hat dort einen Aushilfsjob in einer Bäckerei angenommen. Als der Inhaber so krank wurde und kürzer treten soll, wird Chiara die Position als Stellvertretung angeboten. Diese Herausforderung nimmt sie an und schon wird es schwierig in der Beziehung zu ihrem Freund Gabriel. Der ist Arzt und möchte sich so schnell wie möglich weiterbilden. Als es immer mehr missverstände zwischen den beiden gibt, droht die Beziehung der beiden auseinander zu gehen. Als sie dann feststellte, das sie schwanger ist, musste sie handeln. Eine ganz tolle Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2023

Chiara und Gabriel werden eine kleine Familie

0

MEINE MEINUNG
Chiara ist ja mit Gabriel nach Colorado gegangen um dort mit ihm zu leben und sich ihr eigenes Business aufzubauen.
Sie hat Familie und Freunde in Deutschland zurückgelassen um hier mit ...

MEINE MEINUNG
Chiara ist ja mit Gabriel nach Colorado gegangen um dort mit ihm zu leben und sich ihr eigenes Business aufzubauen.
Sie hat Familie und Freunde in Deutschland zurückgelassen um hier mit Gabriel ihr Leben zu verbringen. Auch ihr Bruder hat ja hier mit Charlotte sein Glück gefunden, so hat sie wenigstens ihren Bruder noch in der Nähe.

Chiara arbeitet hier in Cold Creek bei Liam in der Bäckerei und schneller als gedacht hat sie hier viel Verantwortung, denn Liam möchte nach seinem Zusammenbruch gerne etwas kürzer treten. Sie denkt sie kann dann hier auch ihre Backwaren anbieten, die nach alten Familienrezepten gebacken werden. Bisher wollte Liam das noch nicht und auch Evan sträubt sich dagegen. Das lässt er Chiara dann auch spüren und das macht ihr sehr zu schaffen.

Die Geschichte ist sehr locker und leicht zu lesen, denn die Autorin hat einen sehr lebendigen Schreibstil, der ein flüssiges lesen zulässt.
Das ganze ist sehr gefühlvoll und liebevoll verfasst und die Gefühle kochen hier manchmal über. Die Emotionen sind hier sehr präsent und auch kleine Missverständnisse machen die Geschichte hier sehr lebendig.

Man sieht hier, wenn man so weit von der Heimat weg ist, dann kann einen schon das Heimweh überkommen. Aber man sieht auch, das der Partner das vor lauter Arbeit dann auch manchmal übersieht. Dazu kommen dann auch noch die Querelen der anderen Frauen und man sieht, das Chiara das schon sehr beschäftigt.

Das ganze ist amüsant und humorvoll verfasst und die Gefühle reisen einen dann aber schnell wieder in die Ernsthaftigkeit.
Ich vergebe hier gerne die vollen 5 Sterne und auch eine klare Kauf- und Leseempfehlung, für alle die gerne romantische Geschichten lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2023

Winterzauber in Cold Creek Valley

0

Chiara hat den Schritt gewagt und ist ihrer großen Liebe Gabriel in seine Heimat nach Colorado gefolgt.
Doch irgendwie entfernt sich Gabriel immer weiter von Chiara und als sie Hilfe benötigt ist es ausgerechnet ...

Chiara hat den Schritt gewagt und ist ihrer großen Liebe Gabriel in seine Heimat nach Colorado gefolgt.
Doch irgendwie entfernt sich Gabriel immer weiter von Chiara und als sie Hilfe benötigt ist es ausgerechnet Dave der für Chiara da ist.

Weihnachts- und auch Winterromane lese ich sehr gerne und kann auch nie genug davon bekommen. Hier hatte mich der Klappentext angesprochen und so habe ich mich auf die Lektüre sehr gefreut.
Da es sich hier um den zweiten Teil der Cold Creek Valley Reihe handelt empfehle ich auch die Reihenfolge einzuhalten, aber man kommt auch so ganz gut mit.
Chiara hat den großen Schritt gewagt und ist Gabriel nach Amerika gefolgt. Klar es ist nicht alles rosig und sie muss sich ja auch erst eingewöhnen. Gabriel hat auch nicht soviel Zeit wie gewollt und so entfernen sie sich etwas voneinander. Als Chiara dann wirklich Hilfe benötigt oder eher etwas Rückhalt ist es ausgerechnet Dave der für sie da ist, was aber auch wieder zu Verwirrungen führt.
Mir ist der Einstieg ins Buch recht leicht gefallen und ich war auch wirklich schnell in die Geschichte eingetaucht, so hatte ich das Buch auch recht schnell gelesen gehabt.
Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich als sehr angenehm. Gut gefallen aht mir auch wie die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Chiara und Gabriel erzählt wurden,so konnte man die Gedanken und Gefühle beider Hauptfiguren mit und für mich hat es die Geschichte auch runder und stimmiger gemacht.
Gut Chiara hätte öfters das Gespräch mit Gabriel suchen können dann hätte es eindeutig weniger Missverständnisse gegeben.
Dem Handlungsverlauf konnte ich immer sehr gut folgen und auch die Entscheidungen die im Laufe der Geschichte getroffen wurden waren für mich immer nachvollziehbar auch wenn ich ab und zu anderer Meinung war.
Da ich noch nie in Amerika war hatte ich manchmal etwas Probleme mir alle Handlungsorte vor meinem inneren Auge entstehen zu lassen, mit der Zeit wurde es aber besser und ich hatte ein richtiges Bild vor Augen.
Alle Figuren des Romans waren mit viel Liebe zum Detail beschrieben und so ist es mir sehr leicht gefallen mir alle während des Lesens vorzustellen.
Chiara, Gabriel und Gran hatte ich sehr schnell in mein Leserherz geschlossen gehabt.
Für mich war dies ein schöner Winterroman den ich sehr gerne gelesen habe und auch schöne Lesestunden mit ihm verbracht habe.
Für das Buch vergebe ich gerne alle fünf Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2023

Wohlfühlbuch

0

In Band zwei reisen wir wieder von Hamburg zurück in die Rocky Mountains. Dieses Mal aber für immer. Denn Gabriel und Chiara wollen sich dort ein Leben aufbauen. Er hat eine super Stelle in einem Krankenhaus, ...

In Band zwei reisen wir wieder von Hamburg zurück in die Rocky Mountains. Dieses Mal aber für immer. Denn Gabriel und Chiara wollen sich dort ein Leben aufbauen. Er hat eine super Stelle in einem Krankenhaus, sie arbeitet der Ortansässigen Bäckerei. Doch irgendwann holt sie der Alltag ein und das Glück schwindet. Gabriel macht viele Überstunden, muss mehrere Tage auf Weiterbildungen, hat eine aufdringliche Oberärztin und verschließt sich Chiara gegenüber. Chiara hingegen, möchte mit Gabriel über vieles reden, aber seine Reaktionen stoppen sie. Sie träumt immer noch davon, ihre eigene Konditorei zu eröffnen und als sich die Möglichkeit ergibt, dass sie vorübergehend die Bäckerei leiten kann, kann sie ihr Glück kaum fassen. Doch sie scheint da die einzige zu sein. Sie vertraut sich Dave an, mit dem sie mittlerweile eine Freundschaft pflegt und er lenkt sie mit allen möglichen Unternehmungen ab. Als die beiden Schlitten fahren und ein kleiner Unfall passiert, erfährt Chiara etwas, das ihr ganzes Leben umschmeißen wird, und was ganz und gar nicht in ihren Plan passt. Wie wird Gabriel reagieren? Wird es sie zusammenschweißen oder noch weiter voneinander entfernen?

Band zwei knüpft da an, wo Band eins aufgehört hat. Mit einer süßen, romantischen Liebesgeschichte. Gabriel und Chiara haben zueinander gefunden und planen ihr Leben in den USA. Die beiden sind sehr nachdenkliche Charaktere, was nicht unbedingt schlecht ist. Aber sie analysieren dann auch schon mal vieles zu Tode, bis sie etwas ansprechen. Ich habe mich da sehr oft wiedererkannt, weil ich auch so bin. Auch hier ist der Schreibstil wieder sehr angenehm und locker. Hier gibt es ein bisschen mehr Drama, was aber einfach an der mangelnden Kommunikation liegt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere