Cover-Bild Inspired
(14)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 30.11.2020
  • ISBN: 9783492282222
Nicole Gozdek

Inspired

Magie der Muse
In Tressina City gelten die goldäugigen Musen als die Elite unter den Völkern. Sie gehen meist ein Bündnis mit einem menschlichen Partner ein, um ihre magischen Kräfte entfalten zu können. Der 22-jährige Jay aus dem menschlichen Getto sieht in den Musen jedoch nur seine Chance, um mithilfe ihrer Magie zum Verbrechergenie zu werden. Kurzerhand entführt er die 18-jährige Muse Niliana, die allerdings keineswegs die Absicht hat, ihm zu helfen. Als die beiden bei einem Streit ungewollt das Musenbündnis und damit Nilianas volle Kräfte aktivieren, kann sie ihre Macht nur noch in Zusammenarbeit mit Jay einsetzen – und möchte ihren ahnungslosen Verlobten so schnell wie möglich wieder loswerden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2021

Absolut toll

0

Der 22-jährige Jay aus ärmlichen Verhältnissen entführt die Muse Niliana. Er möchte durch ihre Magie in der Verbrecher-Karriereleiter hochsteigen. Allerdings wird während eines Streites das Musenbündnis ...

Der 22-jährige Jay aus ärmlichen Verhältnissen entführt die Muse Niliana. Er möchte durch ihre Magie in der Verbrecher-Karriereleiter hochsteigen. Allerdings wird während eines Streites das Musenbündnis aktiviert, was so etwas wie einem Eheversprechen gleichkommt. Außerdem kann Niliana nur noch ihre Magie mit Hilfe von Jay nutzen. Sie ist davon überhaupt nicht begeistert und versucht ihren Verlobten wieder loszuwerden.

Die Geschichte wurde aus den Sichten von Jay und Niliana erzählt. Die Musen lebten sehr luxuriös und wurden zum Teil von den normalen Menschen verachtet, weil sie dachten, dass alle Musen sich für etwas besseres hielten. Aber man konnte ja nicht hinter die Mauern der prächtigen Villen schauen. Niliana machte anfangs einen unscheinbaren Eindruck. Aber das änderte sich schnell. Jay hingegen war eigentlich ein guter Kerl, aber er lebte im Ghetto und musste überleben. Sein bester Freund Umkius fand ich so toll. Aber mehr verrate ich zu den Protagonisten nicht. Außerdem gab es jede Menge andere Wesen wie z. B. Höllenhunde, Teufel, Elfen und Trolle.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie war spannend, aber auch immer wieder amüsant. Sie hat mich richtig gefesselt, sodass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.

Fazit:
Eine spannende und wunderschöne Romantasy Geschichte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Lass dich inspirieren von der Magie deiner Muse ....

0

Inspired - Magie der Muse ist ein neuer Fantasyroman aus der Feder von Nicole Godzek. Von der Autorin kenne ich bisher noch nichts, aber bin super neugierig auf dieses Buch geworden, als ich es in der ...

Inspired - Magie der Muse ist ein neuer Fantasyroman aus der Feder von Nicole Godzek. Von der Autorin kenne ich bisher noch nichts, aber bin super neugierig auf dieses Buch geworden, als ich es in der Piper-Vorschau gesehen habe, denn es klingt einfach erfrischend anders und das war es auch! Schonmal vorab kann ich euch sagen, dass euch hier ein spannendes und gelungenes Romantasy-Abenteuer erwarten wird.

Das Cover finde ich hübsch, Gesichter auf Covern sind ja nicht so ganz meins, aber Niliana sieht wirklich magisch und wie nicht aus dieser Welt aus, was das Wesen dieses Buches gut trifft. Der goldene Glanz in ihrem Augen hat eine buchrelevante Bedeutung und sonst gefällt mir die Mischung aus hellem Licht und lila-blauem Farben gut. Und natürlich ist der Titel sehr passend gewählt worden!

Niliana lebt in Tressina City, in der die Musen der Künste privilegiert sind, und ist eine Muse der Literatur. Ihr Traum ist es schon immer gewesen, eine erfolgreiche Schriftstellerin zu werden. Dass die anderen Musen ihr sagen, dass sie das ohne einen Bündnispartner nicht schaffen wird, ihre Kräfte vollständig zu entfalten, stört sie daher mehr als alles andere. Als sie dann auch noch von einem jungen Mann namens Jay aus heiterem Himmel entführt wird und sie ausversehen das Musenbündnis eingehen, welches bei Musen als heilige Ehe angesehen wird, möchte Niliana nur eins: ihren nichts ahnenden Verlobten dringend loswerden! Aber wie die beiden schon bald merken, hat die Schöpferin anderes mit ihnen vor ...

Der Schreibstil der Autorin hat mich gut gefallen. Ich muss gestehen, dass ich nicht der größte Fan der dritten Erzählperspektive bin, da es mir so immer schwierig fällt eine enge Beziehung zu den Charakteren aufzubauen, aber den Weltenaufbau der Geschichte fand ich wirklich toll und mal etwas anderes. Die Musen, die mit ihren Kräften ihre zugehörigen Partner inspirieren und natürlich trifft man in Tressina City auch noch andere magische, fantastische Wesen, man vermisst wirklich nichts!

Mit den Charakteren musste ich zunächst ein bisschen warm werden und sie einschätzen lernen, aber ich liebe die Entwicklung von Niliana und Jay wirklich sehr. Sie ist nicht stereotypisch und flach, beide haben ihre Fehler und die Dynamik der beiden hat mir sofort gut gefallen. Was ich aber auch ganz toll finde, ist, dass auch viele Nebencharaktere ihre Scheinstunden haben und man sie so ganz doll liebgewinnt. Man kann einfach nicht anders, als mit ihnen allen zu fiebern.

Tatsächlich sind die Musen und ihre Kräfte natürlich ein zentraler Teil der Geschichte, aber dieses Buch bietet noch so viel mehr als das. Sie kann sich in gut entfalten und trotzdem ist es sehr abwechslungsreich und wird nicht langweilig, die Charaktere wurden sehr gut ausgeschöpft und auch die Romantik ist gewiss vorhanden, nimmt aber nicht Überhand. Im Gesamten ist die Geschichte also sehr ausgeglichen und daher wirklich sehr gelungen. Und sie steigert sich im Laufe der Geschichte, sodass ich vor allem die zweite Hälfte des Buches sehr genossen habe. Das Ende ist wirklich absolut rund und ich kann mich wirklich kaum beschweren. Über eine Fortsetzung würde ich mich freuen, aber ich bin auch zufrieden, die Geschichte hier zu beenden. So oder so kann ich Nilianas und Jays Geschichte mit gutem Gewissen empfehlen und vergebe solide 4***** für die beiden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2021

Der Räuber und seine Muse

0

Ich lese aktuell wenig Fantasy. Die Idee hinter „Inspired“ hat mich dennoch angesprochen. Eine Entführung und eine ungewünschte magische Partnerschaft. Das schreit doch nach Enemies to lovers, dachte ich ...

Ich lese aktuell wenig Fantasy. Die Idee hinter „Inspired“ hat mich dennoch angesprochen. Eine Entführung und eine ungewünschte magische Partnerschaft. Das schreit doch nach Enemies to lovers, dachte ich mir. Und damit kann man mich immer abholen.

Inhalt:
In einer Welt voller unterschiedlicher Spezies von Menschen und magischen Wesen stehen die Musen am oberen Ende der Gesellschaft. In einem heiligen Bündnis mit einem Menschen, kann die Kraft einer Muse ihrem Partner zu außergewöhnlichen Fähigkeiten auf unterschiedlichen Gebieten der Kunst verhelfen.
Der junge Jay Fischer befindet sich in einer scheinbar ausweglosen Situation. Jay wird von einer mafiösen Organisation bedroht und braucht dringend Geld. Deswegen entführt er die Muse Niliana auf offener Straße und hofft durch ihre Magie und ihren sozialen Einfluss seine Probleme lösen zu können. Allerdings läut bei Jay wenig nach Plan und so aktivieren Niliana und er bei der Entführung kurzerhand das Musenbündnis. Danach müssen sie enger aneinander rücken als es ihnen beiden lieb ist.

Meine Meinung:
„Inspired“ ist ein Buch mit einem rasanten Plot. Ständig passiert etwas Neues und hinter jeder Ecke lauert ein weiterer Twist. Nicole Gozdek schreibt spannend und führt den Leser mehr als nur einmal an der Nase herum. Manchmal werden in Nebensätzen kleine Informationen eingestreut, die den Plot in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Dabei sind mir ihr Sätze phasenweise ein bisschen zu lang und schachtelig konstruiert. Gegen Ende des Buchs wird das allerdings besser.

Das schnelle Tempo ist definitiv der größte Pluspunkt von „Inspired“, bringt jedoch auch seine Nachteile mit sich.

Die Charakterentwicklung von Jay und Niliana bleibt hinter der Handlung leider etwas zurück. Um die beiden besser verstehen zu können, hätte man mehr über ihre inneren Konflikte erfahren müssen. So wirken die beiden in ihrem Handeln jünger und naiver, als sie es eigentlich sind. Gerade mit Jay hatte ich zu kämpfen. Er hat so viel Hintergrund und Vergangenheit. Das macht seinen Charakter wirklich interessant. Trotzdem wirkt er wie ein Jugendlicher und nicht wie der Mann von zweiundzwanzig Jahren, der er eigentlich ist. Niliana ist leichter zu mögen, aber in ihren Handlungen auch noch sehr kindlich.

Trotzdem steckt das Buch voller spannender und kreativer Ideen. Die Nebenfiguren sind fantasievoll und zum Liebhaben. Vor allem mit ihnen habe ich mitgefiebert. Die Welt, in der die Geschichte spielt ist sehr innovativ. Eine Art Urban Fantasy Paris mit unterschiedlichen Planeten. Auch hier hätte man noch ein paar mehr Details herausarbeiten können, damit die Leser das Setting und die Probleme der Gesellschaft besser vor Augen haben. Sehr viele Themen wurden angerissen: Das komplizierte Verhältnis zwischen Musen und ihren Bündnispartnern, die ihnen einen Teil ihrer Magie wegnehmen, die politischen Einschränkungen des Musenbündnisses, die Trennung der einzelnen Spezies innerhalb der Gesellschaft. Alles sehr interessant, aber über nichts davon wusste ich am Ende genug, um damit zufrieden zu sein.

Andererseits spricht das natürlich auch für die Geschichte. Man will mehr. Man hat das Gefühl, dass man nur einen Ausschnitt gesehen hat.

Fazit:
„Inspired - Magie der Muse“ ist ein tolles, kurzweiliges Fantasyabenteuer, mit kleinen Schwächen in den Details. Vor allem jugendlichen Lesern, die actionreiche Lovestories mögen, würde ich es unbedingt ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2021

Eine besondere Fantasy Romance Geschichte

0

In „Inspired – Magie der Muse“ geht es um, die Geschichte von Jay und Niliana. Sie ist eine Muse und diese gelten als Elite unter den Völkern. Jay will mithilfe einer Muse zum Verbrechergenie werden und ...

In „Inspired – Magie der Muse“ geht es um, die Geschichte von Jay und Niliana. Sie ist eine Muse und diese gelten als Elite unter den Völkern. Jay will mithilfe einer Muse zum Verbrechergenie werden und entführt kurzerhand Niliana. Beide ahnen nicht, was das Schicksal für sie bereithält ….

Jay wächst in seinem Ghetto auf und will Hilfe der Magie der Musen ein Verbrecher Genie werden. Was steckt hinter seiner Fassade und warum will er diesen Weg gehen? Er hat eine besondere Ausstrahlung und man spürt, dass er auch einen guten Kern hat.

Niliana ist eine Muse und träumt davon eine erfolgreiche Buchautorin zu werden. Um, aber ihre vollen Kräfte nutzen zu können muss sie mit einem Menschen ein Bündnis eingehen. Sie ahnt nicht, was auf sie zukommt.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Niliana und Jay erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus dem Umfeld der beiden sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse des Buches und wie die Stadt unterteilt es also zum Beispiel Musenviertel hat mich direkt neugierig gemacht mehr zu entdecken.

Die Spannung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Jay und Niliana gezogen. Sie ist eine Muse, die mit einem menschlichen Partner ein Bündnis eingehen muss, um ihre kompletten Kräfte zu bekommen. Doch Niliana hält nicht so viel davon und will ihren eigenen Traum wahr machen und eine erfolgreiche Autorin werden. Jay kommt aus eher armen Verhältnissen und kommt aus dem menschlichen Ghetto. Er will eine Muse Entführer und mithilfe ihrer Magie ein Verbrecher Genie werden. Was er nicht ahnt das Schicksal lässt ihn Niliana entführen und ausgerechnet löst sich durch einen Streit der beiden das Musenbündnis. Was hat das Schicksal vor wie sehr kann Niliana Jay vertrauen, wenn sein Vater kein unbeschriebenes Blatt in der Verbrecher Szene ist? Wird Niliana trotzdem noch das Gute in Jay sehen?

Das Cover sieht einfach toll aus und ich finde, die junge Frau passt perfekt zusammen.

FAZIT

„Inspired – Magie der Muse“ ist eine besondere Fantasyromance Geschichte, die mich als Leser mit jeder Seite mehr in die Handlung gezogen hat. Drama, große Gefühle und Spannung zeichnen das Buch aus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Aus dem Leben einer Muse

0

Niliana gehört zum Volk der goldäugigen Musen, welche im elitären Tressina City leben. Als Jay die 18-jährige entführt, um mithilfe ihrer Magie ein Verbrechen zu begehen, geschieht das Unglaubliche: Die ...

Niliana gehört zum Volk der goldäugigen Musen, welche im elitären Tressina City leben. Als Jay die 18-jährige entführt, um mithilfe ihrer Magie ein Verbrechen zu begehen, geschieht das Unglaubliche: Die Göttin der Musen verbindet beide über das unwiderrufliche Musenbündnis, welches normalerweise Ehepaare miteinander eingehen. Hierbei wird die volle Magie der Musen freigesetzt und befähigt ihre Partner zu besonderen Talenten wie Kunst, Musik oder Rhetorik, je nach magischer Kraft der Muse. Dass Niliana ausgerechnet an den 22-jährigen Ghettojungen Jay gebunden sein soll zerstört nicht nur ihre Zukunftspläne, sondern macht sie zudem äusserst wütend, da sie nie im Leben ein Bündnis eingehen, sondern frei bleiben wollte. Was hat die Göttin der Musen sich nur dabei gedacht?!
Inspired ist eine Urban Fantasy für Jugendliche und Erwachsene, in welchem mehrere Völker wie Musen, Menschen, Elfen und Trolle gemeinsam miteinander leben. Neben einer sich langsam entwickelnden Enemy-to-Lover-Story gibt es ein wenig Abenteuer ebenso wie ein paar gesellschaftskritische Gedankenansätze. Schwerpunkt ist natürlich die Entwicklung zwischen Niliana und Jay, welche zunächst auf einem Haufen von Vorurteilen und Fehlentscheidungen basiert. Nach und nach erfährt zunächst der Leser und nach einiger Zeit auch Niliana, was wirklich hinter Jays Plan steckt, Niliana zu entführen. Und auch Jay muss sein Bild über die Musen mit der Zeit korrigieren.
Gelungen fand ich die kritischen Ansätze, welche im Roman Erwähnung finden. Leider gingen diese für meinen Geschmack trotz ihrer Bedeutsamkeit zu sehr unter, da hätte ich mir ein wenig mehr Entwicklung diesbezüglich gewünscht. Neben ein paar überraschenden Wendungen haben mir zudem die höllischen Figuren sehr gefallen, auch wenn diese nur Nebencharaktere darstellen.
Inspired hat mich vor allem bezüglich der Kreativität rund um die Musenwelt überzeugen können. Der Roman ist abwechslungsreich und bietet die ein oder andere willkommene Überraschung. Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam und es macht Spaß, die Gedanken und Gefühle der Protagonisten zu verfolgen. Lediglich die Fortführung der angesprochenen kritischen Themen habe ich vermisst, da fehlte mir eine weiterführende Entwicklung. Alles in allem aber eine zu empfehlende Urban Fantasy Lovestory der etwas anderen Art.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere