Cover-Bild An Ocean Between Us
(30)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.08.2020
  • ISBN: 9783426458587
Nina Bilinszki

An Ocean Between Us

Roman
Der herzzerreißende Auftakt der »Between us«-Reihe von Nina Bilinszki:
Was macht das Leben aus, wenn dein größter Traum zerstört wurde?

Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können.
Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert.
Wohl oder übel verbringt sie mehr Zeit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist ...

»Eine berührende Liebesgeschichte über zweite Chancen und die Suche nach Plan B. Ich habe von der ersten Seite an mit Avery und Theo mitgefiebert. Absolute Leseempfehlung!« Laura Kneidl

Die neue New Adult-Reihe von Nina Bilinszki:
»An Ocean between us«
»A Fire between us«

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2020

Etwas vorhersehbar, aber trotzdem fesselnd und einfühlsam geschrieben

1

Über das Cover verliere ich ja selten Worte, aber von diesem Buch hat mir das Cover richtig gut gefallen und es passt auch gut zum Inhalt des Buches.
Den Klappentext fand ich interessant und ich war neugierig, ...

Über das Cover verliere ich ja selten Worte, aber von diesem Buch hat mir das Cover richtig gut gefallen und es passt auch gut zum Inhalt des Buches.
Den Klappentext fand ich interessant und ich war neugierig, was da so auf mich zukommt, da dies mein erstes Buch von Nina Bilinszki ist.
Die Story beginnt mit Averys Fahrt zum Vortanzen und dem Unfall, als ihr ein anderes Auto bei schlechtem Wetter auf ihrer Seite entgegenkommt. Mit diesem Beginn hatte mich die Autorin direkt gepackt und ich war sofort in der Story. Dazu beigetragen hat auch Nina Bilinszkis Schreibstil. Locker, flüssig, humorvoll und einfühlsam erzählt sie die Geschichte von Avery und Theo.
Die Story ist abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben. Als Leser taucht man so in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden Protagonisten ein.
In Averys Leben ist nichts mehr wie es war. Sie kann ihren Sport nicht mehr ausüben und studiert nun am College. Man kann das Loch direkt nachempfinden, in das sie nach dem Unfall fällt. In einer Vorlesung trifft sie auf den arroganten Theo, dem sie kurz darauf im Schwimmkurs erneut gegenübersteht, da dieser den Kurs leitet. Schwimmen ist der einzige Sport, den Avery mit ihrem kaputten Rücken noch ausüben kann. Theo ist der Schwimmstar des Colleges und ihm haftet der Ruf an, jedes „Häschen“ haben zu können.
Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und die Chemie zwischen den beiden scheint zu stimmen. Doch unvermutet zieht sich Theo zurück.
Der Plot der Story ist nicht neu und ich fand die Handlung im weiteren Verlauf etwas vorhersehbar. Trotzdem hat sich das Buch gut lesen lassen. Avery mochte ich von Anfang an sehr gerne. Sie ist sympathisch und stark und kämpft sich ins Leben zurück. Mit Theo hingegen hatte ich so meine Probleme und es dauerte eine Zeit, bis ich mit ihm warm wurde. Beide Protagonisten wurden tiefgründig gezeichnet.
Gepunktet hat die Autorin mit ihren Nebencharakteren, von denen ich gerne mehr erfahren hätte. Da dies der Auftaktband ist, gehe ich davon aus, dass ich noch über den ein oder anderen etwas lesen kann. Der Handlungsstrang der Nebenprotagonisten hat die fehlende Spannung durchaus kompensiert.
Gut gefallen haben mir auch die Aspekte des Leistungssports. Man muss schon hart trainieren, um bei den Besten dabei sein zu können.
Überhaupt hat die Autorin das Talent, die Gegebenheiten bildlich zu beschreiben. Es hat Spaß gemacht, die Truppe auf der Erkundungstour durch New York zu begleiten.
Fazit:
„An Ocean between us“ ist fesselnd geschrieben und Averys Entwicklung wie auch die Liebesgeschichte sind wunderbar beschrieben. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Veröffentlicht am 17.11.2020

An ocean between us

0

Wer bei diesem Cover nicht hängen bleibt, weiß ich auch nicht. Die Farben, die Schrift. Alles passt perfekt zusammen. Für mich wäre es ehrlicherweise ein Coverkauf.
Da ich schon Bücher von Nina Bilinszki ...

Wer bei diesem Cover nicht hängen bleibt, weiß ich auch nicht. Die Farben, die Schrift. Alles passt perfekt zusammen. Für mich wäre es ehrlicherweise ein Coverkauf.
Da ich schon Bücher von Nina Bilinszki kenne und inhaliert habe, war dies auch ausschlaggebend für den Lesewunsch.

Die Autorin hat hier eine wundervolle Story geschaffen, die zeigt, dass man auch mit einer Alternative ans Ziel kommen kann. Auch das nicht immer alles nach Plan läuft.
Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht der Protagonisten erzählt.

Avery steht gefühlt vor den Scherben ihres Lebens. Sie hatte Ziele, Wünsche und Träume. Aber die Zukunft im Ballett ist zerplatzt. Warum? Dazu möchte ich hier nichts erwähnen. Nur das ich Gänsehaut hatte und mit Avery emotional sehr verbunden war.
Sie ist auf der Suche nach sich und muss sich definitiv wieder finden und festigen. Nur ist das nicht einfach.
Die sportliche Aktivität am College ist für sie stark eingeschränkt. Schwimmen, das tut ihrem Körper gut. Nur ist im Schwimmteam Theo. Ein arroganter, unnahbarer und für mich anfangs sehr unsympathischer Typ. Er ist der gefeierte Schwimmteamstar. Sein Verhalten hat mich doch oft geärgert. Auch wenn ich mich fragte ob hinter dee harten Schale vllt doch ein weicher Kern steckt.

Die Seiten sind beim lesen dahin geflogen. Ich war so gefesselt und emotional verankert im Buch. Averys Weg zu begleiten war mir eine Ehre. Für mich eine Story die mir unter die Haut ging.

Ixh freue mich sehr auf den zweiten Teil der Between Reihe und darauf lizzy, die beste Freundin von Avery, auf ihrer Reise zu begleiten.

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 22.09.2020

Einfach toll

0

[♡♡♡♡♡ von ♡♡♡♡♡]
_________________________________
Cover:
Das Cover ist einfach nur ein richtiger Hingucker. Es ist wunderschön und wurde unglaublich ausgewählt für dieses wunderbare Buch. Ich bin einfach ...

[♡♡♡♡♡ von ♡♡♡♡♡]
_________________________________
Cover:
Das Cover ist einfach nur ein richtiger Hingucker. Es ist wunderschön und wurde unglaublich ausgewählt für dieses wunderbare Buch. Ich bin einfach nur verliebt und könnte es ewig anschauen.
________________________________
Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist unfassbar schön! Wir erleben die Story auch wechselnder Ich-Perspektive der beiden Protagonisten. Die liebe Nina schreibt sehr locker,leicht,flüssig, emotional mit dem gewissen Touch an Humor. Sie hat in dem Buch einfach eine ganz tolle Mischung hinbekommen ♡ die ganze art zu schreiben der Autorin hat mich einfach umgehauen und ich habe es ab der ersten Seite geliebt.
_________________________________
Story:
Die Story ist einfach nur mega mega schön! Es hat einfach alles gepasst. Die Nebencharaktere habe ich sowas von ins Herz geschlossen. Und dir Protagonisten kann man einfach nur lieben. Es war so schön der Geschichte der beiden zu folgen. Es ist eine reine Gegühlsfahrt und man erlebt einige Überraschung. Mich hat dieses Buch total emotional mitgerissen. Ich habe wirklich mithelutten. Ich weiß nicht was es ist aber die Charaktere haben mich sehr berührt. Für mich persönlich sind sie etwas ganz besonderes. In dem Buch geht es um Freundschaft, Hoffnung, Neuanfang, sich lieben lernen und um große Geheimnisse! Es war einfach von Anfang bis Ende perfekt und ich konnte es während der ganzen Zeit nicht aus der Hand legen. Ich kann euch das Buch einfach nur ans Herz legen ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Mein Geschmack hats nicht getroffen, Klappentext hat mich mit guter Geschichte gelockt, Erwartungen nicht erfüllt.

0

Ich vergebe 2 Sterne für An Ocean between us, der ansprechende Klappentext und das wunderschöne Cover als Blickfang haben mich neugierig gemacht.
Das Genre in dem diese Geschichte spielt ist dem New ...

Ich vergebe 2 Sterne für An Ocean between us, der ansprechende Klappentext und das wunderschöne Cover als Blickfang haben mich neugierig gemacht.
Das Genre in dem diese Geschichte spielt ist dem New Adult zuzuordnen.
Der Schreibstil ist flüssig, gut verständlich der Erzählstil ist locker lässt mich aber irgendwie kalt.
Die Handlung ist leider von Anfang an vorhersehbar, die Charaktere bleiben farblos wobei die Protagonistin Avery noch mehr als der Gegenpart Theo. Auch konnte ich keine Bindung zu ihnen und der Clique aufbauen.
Das Geheimnisvolle bzw. die Dramatik des Unfalls werden nicht transportiert und es wird zu schnell klar was dahintersteckt. Für mich wurde hier das Potenzial nicht ausgeschöpft auch die Gefühlsebene trifft mich nicht emotional. Kleinigkeiten werden aufgebauscht und das was Gefühle transportieren würde wird schnöde abgehandelt.
Das Hin und Her war auf Dauer nervig und irgendwann auch nicht mehr glaubwürdig.

Daher schaffte das Buch nicht mich zu begeistern aber ich möchte darauf verweisen das ich mit dieser Rezension nur meine persönliche Meinung vertrete.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

sehr schöne Liebesgeschichte

0

Mich hatten an diesem Buch das wunderschöne Cover und auch der Klappentext angesprochen. Ich sollte nicht enttäuscht werden.

Wir lesen hier von Avery und Theo. Avery muss nach einem schweren Verkehrsunfall ...

Mich hatten an diesem Buch das wunderschöne Cover und auch der Klappentext angesprochen. Ich sollte nicht enttäuscht werden.

Wir lesen hier von Avery und Theo. Avery muss nach einem schweren Verkehrsunfall aufgrund einer Rückenverletzung ihren Traumberuf Ballerina aufgeben und wechselt stattdessen an das College, wo sie Theo kennenlernt, den sie absolut nicht leiden kann - dann stellt sich allerdings heraus, dass er ihr Trainer im Schwimmkurs sein soll, und alles ändert sich.

Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen. Die Autorin hat einen fesselnden Schreibstil, der es mir schwer gemacht hat, das Buch auch mal zur Seite zu legen - dementsprechend war ich nach zwei Tagen mit Lesen fertig.

Die Handlung wird sowohl aus Averys als auch Theos Sicht geschildert, und ich konnte mich wirklich gut in die beiden hineinversetzen.

Mir hat sehr gut gefallen, dass die beiden sehr lebensecht beschrieben wurden, ihre Gefühle und Gedanken waren zu jeder Zeit nachvollziehbar. Die Autorin hat es jedenfalls geschafft, die Emotionen durchgehend an den Leser zu transportieren.

Auch die Entwicklung der Liebesgeschichte konnte mich überzeugen, weil sie nicht überhastet wirkt, sondern genug Zeit hat, sich zu entfalten und den Leser für sich einzunehmen.

Es ist aber nicht nur eine Liebesgeschichte, die man hier erhält, sondern ebenso eine über Vertrauen, Vergebung und Freundschaft. Ich habe mit Avery und Theo mitgelebt und mitgeliebt.

Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und haben sich damit perfekt in die Handlung eingefügt, ohne sie zu überlagern. Gerade eben habe ich entdeckt, dass in Band 2 die Geschichte von Averys Freundin Lizzie erzählt wird - ich freue mich schon sehr auf sie, denn ich mochte sie bereits hier sehr.

Fazit: Mit "an Ocean between us" erwartet den Leser eine Geschichte voller Emotionen, die den Leser mitnehmen und schöne Lesestunden bereiten. Ich konnte mich fallen lassen und habe das Buch sehr genossen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere