Cover-Bild An Ocean Between Us
(36)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.08.2020
  • ISBN: 9783426458587
Nina Bilinszki

An Ocean Between Us

Roman
Der herzzerreißende Auftakt der »Between us«-Reihe von Nina Bilinszki:
Was macht das Leben aus, wenn dein größter Traum zerstört wurde?

Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können.
Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert.
Wohl oder übel verbringt sie mehr Zeit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist ...

»Eine berührende Liebesgeschichte über zweite Chancen und die Suche nach Plan B. Ich habe von der ersten Seite an mit Avery und Theo mitgefiebert. Absolute Leseempfehlung!« Laura Kneidl

Die neue New Adult-Reihe von Nina Bilinszki:
»An Ocean between us«
»A Fire between us«

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2020

Frische, Positivität kombiniert mit Schockmomenten

0

'An Ocean between us' ist eine hochemotionale Geschichte über einschneidende Lebensereignisse und die Verwirklichung eigener Träume. Von einem auf den anderen Tag hat Avery ihre Fähigkeit zu tanzen verloren. ...

'An Ocean between us' ist eine hochemotionale Geschichte über einschneidende Lebensereignisse und die Verwirklichung eigener Träume. Von einem auf den anderen Tag hat Avery ihre Fähigkeit zu tanzen verloren. Balett war ihr größter Traum und ihr vollkommener Lebensinhalt, doch ein fieser Unfall hat ihr all das nun genommen. Eigentlich brannte sie darauf ihr Leben richtig zu beginnen und eine vielversprechende Karriere zu starten und nun fühlt sie sich völlig orientierungslos. Ihre tiefe Verzweiflung und die Ablehnung dem langen Lebensweg gegenüber, der ihr bevorsteht, hat mich tief getroffen. Wie nur soll man Alternativen finden, wenn am Horizont immer nur ein konkretes Ziel gewartet hat?
Desinteressiert schreibt sie sich am College ein ohne zu wissen, was sie studieren soll. Und dann versaut ihr besonders ein unbedachter und abfälliger Spruch eines Kommilitonen beinahe den ersten Tag. Das Schicksal hat offenbar seine eigenen Pläne, denn bald schon begegnet Avery erneut dem ungehobelten Theo mit gewissem Ruf.
Theo ist Profi-Schwimmer und natürlich ausgerechnet der Lehrer des Schwimmkurses den Avery besucht. So sehr auch zunächst eine gewisse Abneigung zwischen den beiden herrscht, so haben sie doch viele Gemeinsamkeiten und es war wundervoll sie gemeinsam mit den Protagonisten zu entdecken. Zumindest solange bis ein verborgenes Geheimnis sie alles kosten könnte...
Die tiefgründige Emotionalität dieser Geschichte hat mich wie eine Welle mitgerissen und in Averys Schmerz und Theos Erwartungsdruck beinahe untergehen lassen. Die Protagonisten sind sehr klar und real skizziert, sie erfüllen exakt ihre "Rollen" und wirken dabei kein bisschen aufgesetzt oder etikettiert. Auch die Charaktere in ihrem Umfeld sind liebevoll gestaltet und herrlich ausgeschmückt. Somit ergibt der Plot ein sehr stimmiges Bild und umhüllt einen wie eine warme Decke. Kernpunkte der Story sind Vergangenheitsbewältigung und Lebensstrategien. Die große Tragik um Averys verlorenen Traum zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und lässt das Leserherz leiden. Gleichzeitig ist die Handlung von Frische und Positivität durchzogen und bietet auch durchaus Schockmomente. Mein Fazit: Absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2020

An ocean between us

0

Wer bei diesem Cover nicht hängen bleibt, weiß ich auch nicht. Die Farben, die Schrift. Alles passt perfekt zusammen. Für mich wäre es ehrlicherweise ein Coverkauf.
Da ich schon Bücher von Nina Bilinszki ...

Wer bei diesem Cover nicht hängen bleibt, weiß ich auch nicht. Die Farben, die Schrift. Alles passt perfekt zusammen. Für mich wäre es ehrlicherweise ein Coverkauf.
Da ich schon Bücher von Nina Bilinszki kenne und inhaliert habe, war dies auch ausschlaggebend für den Lesewunsch.

Die Autorin hat hier eine wundervolle Story geschaffen, die zeigt, dass man auch mit einer Alternative ans Ziel kommen kann. Auch das nicht immer alles nach Plan läuft.
Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht der Protagonisten erzählt.

Avery steht gefühlt vor den Scherben ihres Lebens. Sie hatte Ziele, Wünsche und Träume. Aber die Zukunft im Ballett ist zerplatzt. Warum? Dazu möchte ich hier nichts erwähnen. Nur das ich Gänsehaut hatte und mit Avery emotional sehr verbunden war.
Sie ist auf der Suche nach sich und muss sich definitiv wieder finden und festigen. Nur ist das nicht einfach.
Die sportliche Aktivität am College ist für sie stark eingeschränkt. Schwimmen, das tut ihrem Körper gut. Nur ist im Schwimmteam Theo. Ein arroganter, unnahbarer und für mich anfangs sehr unsympathischer Typ. Er ist der gefeierte Schwimmteamstar. Sein Verhalten hat mich doch oft geärgert. Auch wenn ich mich fragte ob hinter dee harten Schale vllt doch ein weicher Kern steckt.

Die Seiten sind beim lesen dahin geflogen. Ich war so gefesselt und emotional verankert im Buch. Averys Weg zu begleiten war mir eine Ehre. Für mich eine Story die mir unter die Haut ging.

Ixh freue mich sehr auf den zweiten Teil der Between Reihe und darauf lizzy, die beste Freundin von Avery, auf ihrer Reise zu begleiten.

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 22.09.2020

Einfach toll

0

[♡♡♡♡♡ von ♡♡♡♡♡]
_________________________________
Cover:
Das Cover ist einfach nur ein richtiger Hingucker. Es ist wunderschön und wurde unglaublich ausgewählt für dieses wunderbare Buch. Ich bin einfach ...

[♡♡♡♡♡ von ♡♡♡♡♡]
_________________________________
Cover:
Das Cover ist einfach nur ein richtiger Hingucker. Es ist wunderschön und wurde unglaublich ausgewählt für dieses wunderbare Buch. Ich bin einfach nur verliebt und könnte es ewig anschauen.
________________________________
Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist unfassbar schön! Wir erleben die Story auch wechselnder Ich-Perspektive der beiden Protagonisten. Die liebe Nina schreibt sehr locker,leicht,flüssig, emotional mit dem gewissen Touch an Humor. Sie hat in dem Buch einfach eine ganz tolle Mischung hinbekommen ♡ die ganze art zu schreiben der Autorin hat mich einfach umgehauen und ich habe es ab der ersten Seite geliebt.
_________________________________
Story:
Die Story ist einfach nur mega mega schön! Es hat einfach alles gepasst. Die Nebencharaktere habe ich sowas von ins Herz geschlossen. Und dir Protagonisten kann man einfach nur lieben. Es war so schön der Geschichte der beiden zu folgen. Es ist eine reine Gegühlsfahrt und man erlebt einige Überraschung. Mich hat dieses Buch total emotional mitgerissen. Ich habe wirklich mithelutten. Ich weiß nicht was es ist aber die Charaktere haben mich sehr berührt. Für mich persönlich sind sie etwas ganz besonderes. In dem Buch geht es um Freundschaft, Hoffnung, Neuanfang, sich lieben lernen und um große Geheimnisse! Es war einfach von Anfang bis Ende perfekt und ich konnte es während der ganzen Zeit nicht aus der Hand legen. Ich kann euch das Buch einfach nur ans Herz legen ♡

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

sehr schöne Liebesgeschichte

0

Mich hatten an diesem Buch das wunderschöne Cover und auch der Klappentext angesprochen. Ich sollte nicht enttäuscht werden.

Wir lesen hier von Avery und Theo. Avery muss nach einem schweren Verkehrsunfall ...

Mich hatten an diesem Buch das wunderschöne Cover und auch der Klappentext angesprochen. Ich sollte nicht enttäuscht werden.

Wir lesen hier von Avery und Theo. Avery muss nach einem schweren Verkehrsunfall aufgrund einer Rückenverletzung ihren Traumberuf Ballerina aufgeben und wechselt stattdessen an das College, wo sie Theo kennenlernt, den sie absolut nicht leiden kann - dann stellt sich allerdings heraus, dass er ihr Trainer im Schwimmkurs sein soll, und alles ändert sich.

Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefallen. Die Autorin hat einen fesselnden Schreibstil, der es mir schwer gemacht hat, das Buch auch mal zur Seite zu legen - dementsprechend war ich nach zwei Tagen mit Lesen fertig.

Die Handlung wird sowohl aus Averys als auch Theos Sicht geschildert, und ich konnte mich wirklich gut in die beiden hineinversetzen.

Mir hat sehr gut gefallen, dass die beiden sehr lebensecht beschrieben wurden, ihre Gefühle und Gedanken waren zu jeder Zeit nachvollziehbar. Die Autorin hat es jedenfalls geschafft, die Emotionen durchgehend an den Leser zu transportieren.

Auch die Entwicklung der Liebesgeschichte konnte mich überzeugen, weil sie nicht überhastet wirkt, sondern genug Zeit hat, sich zu entfalten und den Leser für sich einzunehmen.

Es ist aber nicht nur eine Liebesgeschichte, die man hier erhält, sondern ebenso eine über Vertrauen, Vergebung und Freundschaft. Ich habe mit Avery und Theo mitgelebt und mitgeliebt.

Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet und haben sich damit perfekt in die Handlung eingefügt, ohne sie zu überlagern. Gerade eben habe ich entdeckt, dass in Band 2 die Geschichte von Averys Freundin Lizzie erzählt wird - ich freue mich schon sehr auf sie, denn ich mochte sie bereits hier sehr.

Fazit: Mit "an Ocean between us" erwartet den Leser eine Geschichte voller Emotionen, die den Leser mitnehmen und schöne Lesestunden bereiten. Ich konnte mich fallen lassen und habe das Buch sehr genossen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Rezension

0

Erster Satz:
Ich fuhr blind.
Meine Meinung:
Ich bin fertig mit dem Buch.
Und wieso hat mir niemand gesagt, dass das Buch so toll ist? Dann hätte ich es schon viel früher gelesen.
Könnt ihr mir das nächste ...

Erster Satz:
Ich fuhr blind.
Meine Meinung:
Ich bin fertig mit dem Buch.
Und wieso hat mir niemand gesagt, dass das Buch so toll ist? Dann hätte ich es schon viel früher gelesen.
Könnt ihr mir das nächste mal bitte bescheid geben? Danke.
Wie gesagt ich liebe das Buch. Es hat mal wieder ein Buch geschafft zu meinen Jahreshighlights zu kommen.
Das Buch enthält keine spannende Wendung, aber es wird so toll mit den Emotionen gespielt, dass ich es nur lieben kann.
Mit einer Collegegeschichte bekommt man mich einfach immer, wir sind im gleichen Alter, da macht das Lesen noch mehr Spaß.
Was macht man wenn die Zukunft wegbricht? Man versucht alles um wieder eine Zukunft zu bekommen.
Avery erleidet einen Schicksalsschlag, der tiefgreifende Veränderung hervorruft. Ich finde es sehr toll dass die Geschichte sofort startet. Es gibt keine lange Hinführung, es startet gleich sehr spannend.
Und dann trifft Avery auf Theo.
Schwimmen spielt eine große Rolle im Buch und auch ich liebe das Schwimmen. Deshalb funktioniert die Identifikation in ihnen sehr gut.
Was ich sehr gelungen finde ist das Avery auch mal so richtig ausrasten darf. Ich finde das für ein gutes Buch sehr wichtig. Jede Protagonistin sollte auch mal wütend werden und schreien dürfen.
Ich hatte während des Lesens viel Spaß und kann das Buch wirklich jedem empfehlen.
Ihr solltet aber auch eine Taschentuchbox nicht allzu weit weg von euch lagern.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen dieses 5 von 5 Büchersterne Buches.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere