Platzhalter für Profilbild

AnniBookcatcher

Lesejury-Mitglied
offline

AnniBookcatcher ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AnniBookcatcher über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2021

Unglaublich berührend, Gefühlschaos pur

Feels like Love
0

Als ich gehört habe, dass Sarah Sprinz unter einem anderen Namen ebenfalls Liebesgeschichten veröffentlicht, wusste ich, dass ich mir die unbedingt näher anschauen muss. Ich liebe die "What if we"-Bücher ...

Als ich gehört habe, dass Sarah Sprinz unter einem anderen Namen ebenfalls Liebesgeschichten veröffentlicht, wusste ich, dass ich mir die unbedingt näher anschauen muss. Ich liebe die "What if we"-Bücher der Autorin.

"Feels like love" spielt in Berlin, was ich zwischendurch auch mal ganz erfrischend fand, da ich so die einzelnen Orte direkt vor Augen hatte. Besonders gefallen haben mir auch die Studiengänge (Medizin und Modedesign), die die beiden Protagonisten in dieser Geschichte studieren. Sehr interessante Einblicke!

Das Buch begann sehr seicht und nahm dann irgendwann eine Wendung, die ich auch nach dem Lesen des Klappentextes nicht erwartet hatte. Die Handlung wurde dadurch immer spannender und super emotional. Ich bin sehr gespannt, wie es im Folgeband weitergeht.

Neben der Handlung und den toll ausgearbeiteten Charakteren, konnte mich auch hier der Schreibstil der Autorin voll überzeugen. Ich bin immer von Beginn an gefesselt und auch dieses Buch ließ sich schnell weglesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2021

Ein spannendes Experiment zu einem wichtigen, aktuellen Thema

Fair Play
0

Als ich den Klappentext zu „Fair Play“ gelesen habe, war ich sofort neugierig. Ich war sehr gespannt, wie das Thema Umweltschutz in einem Jugendbuch verpackt wird. Die Idee zur App „Fair Play“, die von ...

Als ich den Klappentext zu „Fair Play“ gelesen habe, war ich sofort neugierig. Ich war sehr gespannt, wie das Thema Umweltschutz in einem Jugendbuch verpackt wird. Die Idee zur App „Fair Play“, die von den Protagonisten der Geschichte entwickelt wurde, hat mir gut gefallen. Jedoch hat mir ein bisschen die Erklärung gefehlt, wie genau die App funktioniert. Einige Dinge kann sie herausfinden, z. B., dass der Nutzer gerade Netflix schaut und das viel Strom verbraucht. Allerdings kann die App ja auch nicht alles erfassen. Müssen die Nutzer dann ihren gesamten Tagesablauf inkl. Essen usw. dort eigenhändig eingeben?! Hier hätte ich noch ein paar mehr Infos gebraucht, damit das Experiment authentischer wirkt.
Die Geschichte hatte ein flottes Tempo und ließ sich schnell weglesen. Die Handlung wurde aus der Sicht von 4 Jugendlichen geschrieben, die alle ihre eigene Art hatten. Das hat sich auch im Schreibstil widergespiegelt. Bei jedem Protagonisten war die Art des Erzählens ein bisschen anders. Das hat mir sehr gut gefallen. Die 4 Hauptcharaktere waren mir alle nicht so wirklich sympathisch. Trotzdem habe ich ihre Geschichte gerne gelesen. Ich habe alle anfangs auch ganz anders eingeschätzt, als sie dann gehandelt haben. Das war spannend. Das Ende war dann ziemlich schockierend und hätte ich nicht direkt erwartet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2021

Leider nichts für mich

Mit dir falle ich
0

Als ich das Cover zu diesem Buch gesehen habe, war ich sofort angetan. Es ist wirklich wunderschön gestaltet.
Auch die Sprecherin des Hörbuches konnte mich überzeugen. Man konnte bei ihr die verschiedenen ...

Als ich das Cover zu diesem Buch gesehen habe, war ich sofort angetan. Es ist wirklich wunderschön gestaltet.
Auch die Sprecherin des Hörbuches konnte mich überzeugen. Man konnte bei ihr die verschiedenen Stimmen gut unterscheiden und es war angenehm, zuzuhören.
Leider war der Inhalt nichts für mich. Ich wurde überhaupt nicht warm mit der Protagonistin und dem männlichen Gegenpart. Beide hatten für mich eine unangenehme Art an sich und mir wurde es von Minute zu Minute gleichgültiger, wie ihre Geschichte weitergeht. Auch die Handlung konnte mich nicht packen. Nach ca. 30% des Hörbuches habe ich mich entschlossen, das Buch abzubrechen. Wirklich schade.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

Eine spannende Fortsetzung

Eisige Wellen
0

Vor zweiten Bänden habe ich bei Buchreihen immer ein bisschen Angst, da sie mich oft nicht so sehr überzeugen können. Dieses Buch steht dem ersten Band der Grisha-Reihe allerdings in nichts nach. Meine ...

Vor zweiten Bänden habe ich bei Buchreihen immer ein bisschen Angst, da sie mich oft nicht so sehr überzeugen können. Dieses Buch steht dem ersten Band der Grisha-Reihe allerdings in nichts nach. Meine geforderte Spannung war von Beginn an da und vor allem die erste Hälfte ließ sich schnell weglesen.
Meine Gedanken zur Protagonistin Alina sind nach diesem Band etwas zwiegespalten. Im ersten Teil mochte ich sie sehr gerne, aber im Laufe dieses Buches hat sie sich immer mehr verändert. Einige Gedanken und Handlungen passten so gar nicht mehr zu der Alina, die ich im ersten Teil kennengelernt habe. Das lag natürlich an bestimmten Ereignissen, die ihr widerfahren sind, aber trotzdem hat mich die plötzliche Veränderung ihres Charakters verwundert.
Dafür sind einige neue Personen eingeführt worden, von denen ich ein paar sehr cool fand. Auch wenn ich Tamar und Tolya bis heute nicht auseinander halten kann… 😊 Mit Namen und Begriffen habe ich in der Grisha-Welt generell zu kämpfen. Manche sind so kompliziert, dass ich sie meist nur überlese (z. B. der Begriff für die Nicht-Wesen). Mal schauen, ob das in Band 3 noch besser wird oder ob ich hoffnungslos verloren bleibe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Ein gelungener Einstieg in die Welt der Grisha

Goldene Flammen
0

Die Grisha-Reihe steht schon sehr lange auf meiner Wunschliste. Durch die kommende Netflix-Serie und den Lese-Marathon auf Instagram vom Knaur-Verlag wurde ich nun angespornt, mich endlich der Reihe zu ...

Die Grisha-Reihe steht schon sehr lange auf meiner Wunschliste. Durch die kommende Netflix-Serie und den Lese-Marathon auf Instagram vom Knaur-Verlag wurde ich nun angespornt, mich endlich der Reihe zu widmen. Nach Band 1 bin ich nun endgültig vom Hype gepackt.
Anfangs brauchte ich ein bisschen, um mich in der fremden Welt zurechtzufinden. Es tauchen viele fremde Begriffe auf, über die ich gestolpert bin. Durch den tollen Schreibstil der Autorin hat mich die Geschichte aber trotzdem schnell in den Bann gezogen.
Die Protagonistin Alina habe ich schnell durch ihre schlagfertige und bodenständige Art ins Herz geschlossen. Die anderen Charaktere hatten alle ihre eigene Art, wodurch ich zu jedem schnell ein Bild im Kopf hatte.
Die Weltgestaltung ist sehr fantasievoll und viele Dinge sind relativ abstrakt beschrieben. Trotzdem hatte ich sofort genaue Vorstellungen im Kopf. Lediglich zu den verschiedenen Grisha-Gruppen hätte ich noch weitere oder häufigere Beschreibungen benötigt. Am Ende hatte ich noch immer keinen genauen Überblick darüber, welche Personengruppe welche Fähigkeit hat oder welche Kleidung sie trägt. Ich hoffe, ich bekomme in den Folgebänden noch ein konkreteres Bild davon.
Die Handlung ist von Beginn an interessant und entwickelt sich durch Plottwists immer mal wieder in eine Richtung, die ich nicht erwartet hatte. Für mich hätte es aber trotzdem ein bisschen mehr Spannung geben können, da die Geschichte zwischendurch so vor sich hinplätscherte.
Ich werde mich nun direkt im Anschluss Band 2 widmen und bin gespannt, was die Geschichte noch so bereithält.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere