Profilbild von GROSSSTADTHELDIN

GROSSSTADTHELDIN

Lesejury Profi
offline

GROSSSTADTHELDIN ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit GROSSSTADTHELDIN über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2018

Der beste Teil der Maxton Hall Reihe!

Save Us
1 0

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

Band 1 (» Save Me «) und Band 2 (» Save You «) der Maxton Hall Reihe haben mich so begeistert zurückgelassen, dass Band 3 natürlich sofort auf die Wunschliste wanderte. ...

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

Band 1 (» Save Me «) und Band 2 (» Save You «) der Maxton Hall Reihe haben mich so begeistert zurückgelassen, dass Band 3 natürlich sofort auf die Wunschliste wanderte.

Als es bei der Lesejury dann eine Leserunde zu » Save Us « gab, habe ich mich natürlich direkt beworben und mich unheimlich gefreut, als ich erfahren habe, dass ich mitlesen darf! An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die Lesejury und den LYX-Verlag!

Handlungsüberblick:

Wir erfahren, wie es nach dem Schulverweis für Ruby, James und ihre Clique weiter geht.

Mein Bucheindruck:

Das Cover des dritten Bandes ist ebenso bezaubernd wie die Cover der ersten beiden. Die drei Schmuckstücke sehen nebeneinander im Regal richtig edel aus!
Nach wie vor passt das Glitzer auf dem Cover hervorragend zu der Maxton-Hall-Welt.

Mein Leseeindruck:

Ich hätte nicht gedacht, dass Band drei noch besser werden könnte, als Band zwei, aber Mona Kasten ist es tatsächlich gelungen, meine Erwartungen noch zu übertreffen! Sowohl die Handlung hat mich noch mehr gefesselt als in den vorherigen Bänden als auch die Erzählweise!

Während der Leserunde wollte ich das Skript am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen! Mensch war das eine spannende und herzergreifende Lektüre! Und die Seiten flogen nur so dahin! Es war super schwer, die einzelnen vorgegebenen Leseabschnitt einzuhalten und nicht einfach weiterzulesen.

Es ist einfach ganz wunderbar Ruby und James auf ihrem Weg zu begleiten und mitzuerleben, wie sie sie die Herausforderungen zusammen meistern und durch sie nur noch mehr zusammen wachsen! Sie haben sich beide im Laufe der Reihe unheimlich weiterentwickelt! Ich liebe Geschichten, bei denen man die Komplexität der Charaktere spürt und ihre Entwicklung beobachten kann. Das ist Mona Kasten super gelungen!

Auch sehr fasziniert hat mich die Liebesgeschichte zwischen Alistair und Kesh. Ich finde es total toll, dass Mona ein schwules Pärchen in ihre Reihe integriert hat und diese ganz besondere Liebesgeschichte mit solch unheimlich einfühlsamen Worten beschreibt. Mona bricht mit den Tabuthemen und macht sie zu etwas Schönem!

Ich habe das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet. Der Abschied von Maxton Hall und all den wunderschönen Charakteren fiel mir denkbar schwer. Gleichzeitig freue ich mich tierisch über dieses wunderbare Happy End und all die wunderschönen Lesemomente die mir dieses Buch und vor allem der letzte Leseabschnitt beschert haben! Trotzdem hätte es noch unheimlich viel Erzählpotential gegeben... Momentan erzähle ich mir selbst ein Bisschen die Geschichte weiter...

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Ich bin immer noch ganz hippy-happy über die viele dazugekommenen Erzählperspektiven, die das Buch zu einem noch tieferen Erlebnis machen und die Reihe in sich sehr stimmig wirken lassen.
Ich finde es super, dass neue Perspektiven dazugekommen sind. Das war ja in Band zwei schon so und nun hat es sich noch intensiviert. Dadurch wirkt die Serie in sich total stimmig! Und ich finde auch, dass man als Leser so einen Gleichklang mit Ruby erreicht. Durch die hinzutretenden Perspektiven ist fast so, als würde man gemeinsam mit Ruby die Maxton Hall Welt nach und nach näher kennenlernen. Diese Parallele finde ich sehr schön! Am meisten fasziniert mich die Perspektive von Alistair von den neu hinzugekommenen Perspektiven!

Ich hätte nicht gedacht, dass Band drei noch besser werden könnte als Band zwei, aber Mona Kasten ist es tatsächlich gelungen, meine Erwartungen noch zu übertreffen! Sowohl die Handlung hat mich noch mehr gefesselt als in den vorherigen Bänden als auch die Erzählweise!

Ich habe die neu hinzutretenden Perspektiven, die das Buch noch reichhaltiger und die Serie in sich stimmig gemacht haben, geliebt! Die Maxton Hall Reihe hat mich auf diese Weise immer tiefer in ihren Bann gezogen, sodass mir der Abschied nun wirklich schwerfällt. Mit jeder hinzutretenden Perspektive war ich verwuchs ich noch fester mit der Maxton Hall Welt!

Mein Abschlussfazit:

Für mich war der dritte Teil der Maxton Hall Reihe der beste! Eine ganz klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 06.03.2019

Ein Wohlfühlbuch, das Hoffnung auf ein Happy End gibt.

True North - Kein Für immer ohne dich
0 0

Wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin:

Da ich bereits die Vorgänger der True North Reihe gelesen hatte, wollte ich natürlich auch den Folgeband lesen. Zudem gefiel mir, dass die Coverfarbe nun ...

Wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin:

Da ich bereits die Vorgänger der True North Reihe gelesen hatte, wollte ich natürlich auch den Folgeband lesen. Zudem gefiel mir, dass die Coverfarbe nun gewechselt wurde und der Fokus nun eher auf die Frauen rückte.

Handlungsüberblick:

Zaras und Daves Geschichte begann als aufregende Sommerromanze im idyllischen Vermont, doch Zara wird schwanger und Dave ist unauffindbar. Zara hat die Suche nach ihm bereits aufgegeben, als er nach zwei Jahren plötzlich in ihrem Café steht...

Mein Bucheindruck:

Ich liebe das verspielte rosa Coverdesign. Es steht im Gegensatz zu den vorhergehenden Bänden, passt aber trotzdem unheimlich gut zu ihnen.

Mein Leseeindruck:

Ich liebe das Setting. Sarina Bowen hat dort wirklich ein Traumdörfchen erschaffen. Wie auch schon in den Bänden davor fühlte ich mich total wohl in dem naturbelassenen Vermont. Auch war es super schön, die Protagonisten und Protagonistinnen aus den vorherigen Bänden wiederzusehen und mitzuerleben, wie sich die einzelenen Geschichten miteinander verflechten.
Das Buch zog mich sofort in seinen Bann, vor allem die erste Sexszene hatte es in sich.
Leider nahm die Leidenschaft im Laufe des Buches etwas ab. Das fand ich auf der einen Seite super schade, da ich gern mehr prickelnde Erotik mit dem Spiel aus Dominanz und Unterwerfung gelesen hätte, auf der anderen Seite zeigte dies aber auch sehr gut die Entwicklung der beiden Protagonisten vom Wild Child hin zu verantwortungsvollen Erwachsenen.
Ich fand es toll mitzuerleben, wie die beiden sich entwickelten. Insgesamt waren es zwei vielschichtige Charaktere, die mir sehr sympathisch waren.

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und man hat beim Lesen das Gefühl, dass auch die Autorin den Aufenthalt in ihrer idyllischen Welt genießt. Sie kreeiert mit ihren Worten ein Wohlgefühl, sodass man sich zwischen ihren Zeilen wie zu Hause fühlt und sich ganz leicht wegträumen kann.

Mein Abschlussfazit:

Ein Wohlfühlbuch, das Hoffnung auf ein Happy End gibt.

Veröffentlicht am 18.02.2019

Lass dich wortreich heilen!

Du bringst mein Leben so schön durcheinander
0 0

Handlungsüberblick:

Das Buch erzählt die besondere Geschichte von Ava, die um ihre beste Freundin trauert, die vor kurzem Selbstmord begangen hat, und Gideon, der seine eigenen Selbstmordgedanken hinter ...

Handlungsüberblick:

Das Buch erzählt die besondere Geschichte von Ava, die um ihre beste Freundin trauert, die vor kurzem Selbstmord begangen hat, und Gideon, der seine eigenen Selbstmordgedanken hinter sich lassen möchte und bereits in Therapie ist.
Die Japaner setzen zerbrochene Dinge wieder zusammen und füllen die Lücken mit Gold auf, auf dass das Gold die Dinge nur noch schöner und wertvoller macht. Ob es Gideon und Ava gemeinsam gelingt, ihre Scherben aufzusammeln und sie mit Gold wieder zusammenzufügen?

Mein Bucheindruck:

Ich mag das Hellgrün des Covers und die goldenen Linien, die das Pärchen auf dem Cover zeichnen. Nach der Lektüre erschließt sich auch, warum diese goldenen Linien gewählt worden. Sie spiegeln perfekt die Botschaft des Buches wieder. Das gefällt mir unheimlich gut.

Mein Leseeindruck:

Das Buch las sich unheimlich schnell. Ich war gefesselt von der Geschichte. Mir gefiel die behutsame Art, mit der die Autorin die ernsten Schicksale der beiden schilderte und wie sich die zarte Liebesgeschichte langsam entspann. Es ist eine Geschichte, die sanft zum Nachdenken über sich selbst anregt.
Auch das eher offen gestaltete Ende gefiel mir gut. So kann jeder Leser die Handlung selbst weiterspinnen.

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Der Schreibstil ist wirklich ganz einzigartig. Besonders beeindruckte mich der Mix aus Poetry Slam Texten, Briefen und den sich abwechselnden Erzählperspektiven in den Erzählpassagen. Dieser Mix machte das Buch dynamisch und außerdem sehr reich. Durch diesen Mix konnte ich mich noch viel besser in die Geschichte vertiefen und auch die Personen wurden dadurch noch greifbarer.

Mein Abschlussfazit:

» Du bringst mein Leben so schön durcheinander « ist eine zarte Liebesgeschichte, die sich zwischen Trauer und Verzweiflung entspinnt, eine einfühlsam geschilderte Geschichte über das Überstehen von Katastrophen und allmähliche Heilungsprozesse. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und Hoffnung gibt. Lass dich wortreich heilen!

Veröffentlicht am 11.02.2019

Eine einzigartige und vor allem hoffnungsvolle Liebesgeschichte!

All in - Zwei Versprechen
0 0

Wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin:

Da ich bereits Band eins gelesen hatte, wollte ich natürlich auch Band zwei lesen. Die Netgalley hat mir freundlicher Weise ein Rezensionsexemplar als E-Book ...

Wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin:

Da ich bereits Band eins gelesen hatte, wollte ich natürlich auch Band zwei lesen. Die Netgalley hat mir freundlicher Weise ein Rezensionsexemplar als E-Book zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich dafür bedanken!

Handlungsüberblick:

Nachdem Jonah, die große Liebe von Kacey, gestorben ist muss sie lernen ohne ihn zu leben. An seinem Totenbett hatte sie ihm versprochen, sich wieder zu verlieben. Kacey zieht überstürzt aus dem Ort weg, an dem sie mit Jonah glücklich war, weil sie es nicht erträgt ohne ihn dort zu sein. Sie fällt in ein tiefes Loch und wird alkoholabhängig. Auch Theo, der Bruder von Jonah, hat mit dessen Tod zu kämpfen. Ebenso wie Kacey musste er seinem Bruder ein Versprechen geben und aufgrund dieses Versprechens macht er sich auf den Weg Kacey zu retten. Können die beiden miteinander wieder zurück ins Leben finden?

Mein Bucheindruck:

Ich habe viel darüber nachgedacht, warum die Farbe Blau als Farbe für das Cover gewählt wurde. Das Cover wirkt durch die blaue Farbe recht kalt und bildet so einen starken Kontrast zu dem auf dem Cover abgebildeten angezündeten Streichholz. Manche sagen jedoch, Blau sei die Farbe der wahren Liebe und im Chemie-Unterricht lernt man auch, dass Blau die Farbe der heißeren Flamme ist. Demzufolge passt die Farbe Blau vielleicht doch ganz gut zu dem Buch.
Auf jeden Fall passt das Cover hervorragend zu dem Cover des ersten Bandes. Durch die lilanen Punkte, die auf dem Cover abgebildet sind, gibt es eine Verbindung zu Band eins. Ich hatte richtiggehend das Gefühl, dass die lilanen Farbakzente Jonah repräsentieren, der immer noch in Kacey und Theo weiterlebt, wie auch die Farbe des ersten Bandes sich im Zweiten wiederfindet.

Mein Leseeindruck:

Die Geschichte von Jonah und Kacey hatte mich unheimlich berührt, daher hatte ich etwas Angst, dass mir die Fortsetzung ohne Jonah vielleicht nicht gut gefallen könnte, aber dies war überhaupt nicht der Fall. Im Gegenteil, das Buch lies mich Hoffnung schöpfen. Es war unheimlich schön, mitzuerleben, wie Kacey und Theo miteinander wieder zurück ins Leben finden. Insgesamt wirkt die All In Reihe sehr rund und in sich stimmig.

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Band zwei las sich genau wie Band eins wieder sehr flüssig. Innerhalb kurzester Zeit hatte ich das Buch ausgelesen. Auch in diesem Band gibt es wieder Perspektivwechsel. Dieses Mal allerdings natürlich zwischen Kacey und Theo. Auch in Band zwei fand ich die Perspektivwechsel gut gewählt, weil man so ein tieferes Verständnis von der besonderen Beziehung zwischen Theo und Kacey erlangte.
Besonders gefiel mir außerdem der eingeflochtene Songtext, dieser gab dem Buch noch einmal mehr Tiefe.

Mein Abschlussfazit:

Falls du noch zögerst, das Buch zu lesen, aus Angst es könnte der Beziehung von Jonah und Kacey nicht gerecht werden, hör auf zu zögern und lass dich überraschen von einer ganz einzigartigen und hoffnungsvollen Geschichte.

Veröffentlicht am 01.02.2019

Für mich bisher eindeutig der stärkste Band der Reihe!

Dream Maker - Triumph
0 0

Wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin:

Da ich bereits die ersten beiden Bände der Reihe gelesen hatte, wollte ich natürlich auch den dritten Band lesen.

Handlungsüberblick:

Auch im dritten Band ...

Wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin:

Da ich bereits die ersten beiden Bände der Reihe gelesen hatte, wollte ich natürlich auch den dritten Band lesen.

Handlungsüberblick:

Auch im dritten Band begleiten wir Parker Ellis, den Dream Maker, zu seinen Kundinnen. Es geht dieses Mal nach London, Berlin und Washington D.C. In London steckt eine attraktive Autorin in einer Schreibkrise, in Berlin benötigt eine Unternehmerin Hilfe bei einem Video für den Einstieg auf dem Weltmarkt, dabei muss sie lernen mit der Vergangenheit abzuschließen und in Washington D.C. geht es vor allem um Ethik und Moral.
Währenddessen wird die Beziehung zwischen wunderschönen Schauspielerin Sykler immer intensiver...

Mein Bucheindruck:

Das Cover mit seinen herbstlichen, gut aufeinander abgestimmten Farben hat es mir sofort angetan. Es passt super zu den beiden Vorgängern.

Mein Leseeindruck:

Für mich war dieser Band bisher der beste Band der Reihe. Parker hat vom ersten bis zum dritten Band eine unheimliche Entwicklung hingelegt und ist mir dadurch super sympathisch geworden. Er hat seine Matchoallüren, die mich im ersten Band so gestört haben vollständig abgelegt. Auch Skyler hat sich weiterentwickelt. Aber nicht nur die beiden allein haben Fortschritte gemacht, auch ihre Beziehung zueinander hat sich deutlich intensiviert und es war unheinmlich schön das mitzuerleben.
Das Buch ist wie die beiden Vorgänger in drei Teile, nach den Städten, aufgeteilt.
Die Themen, die in diesem Band behandelt wurden, gefielen mir sehr. Am meisten mochte ich den ersten Teil des Buches, in dem es um die Schriftsteller-Kundin ging. Da ich selbst gern lese und schreibe, ist es für mich immer wieder schön über Autorinnen zu lesen.
Auch das Thema Homosexualität findet sich durch einn Nebencharakter im Buch wieder. Ich verrate natürlich nicht, um wen es geht, aber ich fand diese Entwicklung einfach ganz zuckersüß.
Ein Bisschen zu kurz kamen mir leider wieder die Reiseeindrücke. Wenn auf dem Cover schon mit drei verschiedenen Städten geworben wird, hätte ich mir mehr Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Land und Leute erhofft.

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Das Erzähltempo ist rasant, sodass es nie langweilig wird und man das Gefühl hat, live dabei zu sein. Ich habe mich zwischen den Seiten sehr wohl gefühlt. Und inzischen habe ich die Figuren total ins Herz geschlossen.
Ich fand, dass sich der Schreibstil vom ersten zum dritten Band ebenso wie der Protagonist gewandelt hat. Der Schreibstil hat etwas an Männlichkeit eingebüst, das passt gut zu der Wandlung des Charakters des Protagonisten. Mir hat der Schreibstil im dritten Band weitaus mehr zugesagt, als der im ersten Band. Im ersten Band hatte ich nämlich hin und wieder das Gefühl, dass die Autorin sich extra anstrengen wollte, um einen männlichen Tonfall zu finden, das wirkte auf mich dann etwas aufgesetzt, klischeehaft und vor allem unsympathisch. Der Schreibstil im dritten Band ist nun weniger sexistisch, was mir sehr gefällt und was Auch besser zu der Firmenphilosophie von International Guy passt!

Mein Abschlussfazit:

Für mich war » Dream Maker - Triumph « bisher eindeutig der stärkste Band der Reihe.