Profilbild von Ginny-23

Ginny-23

Lesejury Profi
offline

Ginny-23 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ginny-23 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.11.2022

Faszinierend anders

Milchzähne
0

Skalde und Edith leben abgeschottet irgendwo in den skandinavischen Gefilde in einer Gemeinschaft. Dort hat das Mutter-Tochter-Gespann ohnehin keinen guten Stand, da Edith anders ist. Als plötzlich Meisis ...

Skalde und Edith leben abgeschottet irgendwo in den skandinavischen Gefilde in einer Gemeinschaft. Dort hat das Mutter-Tochter-Gespann ohnehin keinen guten Stand, da Edith anders ist. Als plötzlich Meisis im Wald auftaucht und Skalde das Kind bei sich aufnimmt ist das Chaos vorprogrammiert. Woher kommt das Kind? Und was ist dieses Anderssein?

Irgendwie fand ich das Buch gut, obwohl es auch skurril und undurchsichtig war. Skalde und Edith waren mir unsympathisch und ihre Beziehung zueinander war wirklich schlecht. Meisis war die Einzige, für die ich so etwas wie Zuneigung gespürt habe, ihre Lügen kann ich sogar verstehen.
Die Welt, in der sie leben, soll wohl unsere Zukunft sein, in der es aufgrund des Klimawandels stetig bergab geht. Beängstigend, obwohl ich mir hier mehr Details gewünscht hätte.
Eine große Frage bleibt am Ende: Was haben die nicht ausfallenden Milchzähne mit all dem zu tun?
Der Schreibstil war anders, aber für das Buch auch irgendwie angemessen.

Im Buchclub haben wir über all die offenen Fragen diskutiert und noch einmal viele interessante Ansätze gefunden. Insgesamt wurde das Buch für gut befunden.

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2022

Ein turbulentes Auf und Ab

Immer wieder du und ich
0

Kate und Charlie gehören zusammen, das weiß jeder. Doch das Schicksal sieht das anscheinend anders, denn immer wieder sind Charlie und Kate anderweitig gebunden und eben nicht zusammen. Ihre Leben sind ...

Kate und Charlie gehören zusammen, das weiß jeder. Doch das Schicksal sieht das anscheinend anders, denn immer wieder sind Charlie und Kate anderweitig gebunden und eben nicht zusammen. Ihre Leben sind aber immer miteinander verbunden - als Freunde. Werden sie jemals zusammenkommen?

Eine krasse, turbulente Geschichte, die mir sehr gefallen und mich immer wieder zum Staunen gebracht hat. Das Buch beschreibt über Jahre hinweg Kates Leben und man kann richtig eintauchen in die verschiedenen Beziehungen. So zum Beispiel auch in die mit ihrem Vater und seiner Liebe zu einem chinesischen Kinderheim. Wie toll, dass das Thema und viele Weitere aufgegriffen wurden.

Kate ist eine tolle Protagonisten mit Höhen und Tiefen. Sie hat mir ab und zu auch leid getan. Ich bewundere sie für ihre Stärke immer wieder verzeihen zu können, vor allem ihrer Cousine Becca.

Zu Charlie habe ich durchwachsene Gefühle. Lieb, nett, treu, wiederum auch dumm, naiv und er benimmt sich wie ein Teenager.

Insgesamt ein wirklich tolles Buch, das verschiedenste, wichtige Themen einbindet. Der Schreibstil ist flüssig und man schwebt nur so durch die Seiten. Wirklich gelungen!

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2022

Absolut hörenswert

Ein letzter Brief von dir
0

Simon und Orla sind ein Paar, derzeit aber räumlich getrennt. Um seine Schauspielkarriere voranzutreiben zieht Simon nach London, während Orla in Irland zurückbleibt. Immer wieder schreibt er ihr Briefe. ...

Simon und Orla sind ein Paar, derzeit aber räumlich getrennt. Um seine Schauspielkarriere voranzutreiben zieht Simon nach London, während Orla in Irland zurückbleibt. Immer wieder schreibt er ihr Briefe. Am Valentinstag erreicht sie ein Brief, in dem wohl ihr lang ersehnter Heiratsantrag verborgen ist. Doch bevor sie ihn öffnen kann, erfährt sie, dass Simon auf der Straße zusammengebrochenen und nun tot ist. Der Brief liegt ungeöffnet wie ein Schrein bei ihr. Um die Wohnung auszuräumen reist sie nach London und bleibt. Wird sie über den Verlust hinwegkommen und wieder lieben können? Und was stand eigentlich in diesem Brief?

Das Buch war unglaublich traurig, hat aber auch Hoffnung ausgestrahlt.

Orla war mir sehr sympathisch, auch wenn sie ab und zu ein wenig naiv war 😂 ich konnte die meisten ihrer Handlungen nachvollziehen, habe mir öfter aber gedacht „Wach auf, das liegt doch auf der Hand.“

Simon war ein arrogantes A… wie eingebildet kann man sein? Und wie verblendet war Orla bitte?

Marek ist toll und konsequent und toll, falls ich das nicht schon mal gesagt habe!? 🤩

Die absolute beste Figur in dem Buch war jedoch ihre Vermieterin. Trotz ihrer Angst, war sie stark und ich bewundere sie.

Ich habe das Buch gehört und hätte mich im Nachhinein gefreut, wenn ich das Buch gelesen hätte. Der Schreibstil war angenehm und die Briefe zu Beginn der Kapitel fand ich einzigartig cool. Mal etwas anderes!

Von mir bekommt das Buch 4,5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2022

Lesenswert, aber auch deprimierend

Without a Word
0

Als Madeleine den jungen Mann Eden zum ersten Mal sieht, verhält er sich ihr gegenüber abweisend. Doch genau das reizt sie und sie möchte ihn unbedingt kennenlernen. Als sie dann hinter seine Fassade blicken ...

Als Madeleine den jungen Mann Eden zum ersten Mal sieht, verhält er sich ihr gegenüber abweisend. Doch genau das reizt sie und sie möchte ihn unbedingt kennenlernen. Als sie dann hinter seine Fassade blicken darf, bricht die heile Welt für beide zusammen. Was ist bloß geschehen? Und wird es ein Happy End für die beiden geben?

Falls ihr traumatische Situationen erlebt habt, beachtet unbedingt die Triggerwarnung, bevor ihr euch dazu entscheidet das Buch zu lesen!

Von Maddy bin ich hin- und hergerissen. Ich finde sie ist eine starke Persönlichkeit, aber auch egoistisch und naiv. Im Buch macht sie eine große Entwicklung durch, weil sie sie machen muss! Das hilft ihr!

Eden fand ich da schon besser. Er war auch egoistisch, aber bei ihm habe ich es verstanden. Und er ist voller Liebe und Hingabe!

Die Sidestory von Leona und Harry fand ich überflüssig, aber nicht störend.

Den Freundeskreis um die beiden herum fand ich hingegen wirklich toll, solche Freunde kann man sich nur wünschen.

Der Schreibstil war angenehm und nachvollziehbar. Die Stimmung des Buches war eher traurig/deprimierend, aber es gibt auch Hoffnung!

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2022

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight

Shatter and Shine (Faith-Reihe 2)
0

Hazel hat ihren Exfreund verloren, er ist im Krieg gestorben und das zieht ihr den Boden unter den Füßen weg. Als sie Cameron trifft ist sie vom ersten Moment fasziniert von ihm, doch auch ihn scheint ...

Hazel hat ihren Exfreund verloren, er ist im Krieg gestorben und das zieht ihr den Boden unter den Füßen weg. Als sie Cameron trifft ist sie vom ersten Moment fasziniert von ihm, doch auch ihn scheint ein dunkles Geheimnis zu umgeben. Kann es eine Chance für die beiden geben?

Ich bin sprachlos, absolut sprachlos. Dieses Buch ist so gut, ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Und ja, auch ich habe bei diesem Buch geweint. Es ist traurig, es ist voll Liebe und es hat an meinem Herzen gerüttelt. Ich kann es euch allen, die wundervolle Liebesromane mögen, wärmstens empfehlen. Ja, das Buch wird gehyped und das zu recht!

Hazel ist eine tolle weibliche Protagonistin, sensibel, verletzlich, aber auch unglaublich stark. Sie ist für ihren Bruder da, wie kein anderer, sie liebt ihren Opa und die Tiere und Sky, ihre beste Freundin.

Cameron ist vom Leben gezeichnet und sehr, sehr traurig. Und auch verbittert, wer kann es ihm verdenken? Ich mag ihn ganz sehr, weil er traumhaft, respekt- und verständnisvoll ist. Wer wünscht sich das nicht von einem Mann?

(Ich hätte gerne ein Buch über Andrew. Vielleicht geht das ja?)

Und ich liebe den Esel Pablo.

Das Cover ist wunderschön, lässt ein wenig die zersplitterten Seelen der Beiden erahnen, verrät aber nicht zu viel. Mir gefällt, dass es endlich mal einen dunklen Hintergrund gibt, muss ja nicht immer alles rosa und babyblau sein

Der Schreibstil des Buches war für mich überaus angenehm. Ich mochte die beiden Sichtweisen und auch wie die Kommunikation gelöst wurde. Es liest sich wundervoll, sodass ich es innerhalb zweier Tage verschlungen habe. Ihr seht schon, ich bin begeistert.
Ich habe Band 1 bisher nicht gelesen, ist auch kein Muss, um dieses Buch zu verstehen, aber man wird ein wenig gespoilert.

Von mir bekommt das Buch 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere