Profilbild von Hexelili

Hexelili

Lesejury Profi
offline

Hexelili ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hexelili über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.03.2019

Heiß, erotisch und fesselnd

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt
0

Lesesterne: 4 Punkte
Autor: Kristen Callihan
Titel: Idol – Gib mir die Welt
Verlag: LYX, 2018 ISBN: 978-3-736-0696-7
Seiten: 421 Preis: 12,90€ ( E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert ...

Lesesterne: 4 Punkte
Autor: Kristen Callihan
Titel: Idol – Gib mir die Welt
Verlag: LYX, 2018 ISBN: 978-3-736-0696-7
Seiten: 421 Preis: 12,90€ ( E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

Stellt euch eine kleine graue Maus vor und dann einen wilden ungebändigten Rockstar. Willkommen in der Welt von Libby Bell und Killian James. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebensstile, geht von ihnen eine Art magischer Anziehungskraft aus. Sie haben beide bei ihrem Kennenlernen einen Tiefpunkt erreicht und zusammen bauen sie sich gegenseitig auf. Durch einander lernen sie wieder, das Leben zu spüren.
Doch kann es wirklich ein „gemeinsames Wir“ geben?

Ich war positiv überrascht über das Buch. Der Anfang, bzw. das Kennenlernen von Libby und James ist mehr als ungewöhnlich, auch die thematisierte Problematik. Der Schreibstil ist flüssig und anschaulich gestaltet. Man kann sich gut in die Lage der Figuren und ihre Interessenskonflikte hineinversetzen. Man leidet, trauert und freut sich mit den Figuren. Bei dem allzeitbekannten Wendepunkt im Roman war ich richtig mitgerissen und musste einfach weiterlesen. Ich konnte diese Kehrtwendung gar nicht glauben, so durfte das Buch nicht enden! An Spannung fällt es also nicht und auch an Liebesbekundungen und Sexappeal nicht. Rockstars sind wie immer heiß und bestens für erotische Romane geeignet.

Mein einziger Mangel ist das Cover. Der Hauptprotagonist wird als breit, groß. Ende zwanzig und vor allem langhaarig beschrieben. Schaut man sich nun das Cover genauer an, fallen einem direkt die Unterschiede auf. Weiterführend gefällt mir der Farbverlauf des Covers, sowie die angedeuteten Scheinwerfer von oben. Am besten finde ich jedoch die Pose des Leadgitarrist mit seiner E-Gitarre in der Hand.

Insgesamt vergebe ich 4 Sterne und empfehle den Roman ab 15 Jahren, da die Autorin oftmals einen vulgären Sprachgebrauch verwendet. Auch der geschichtliche Hintergrund – Rockstar, Partys, kreischende Groupies- trifft, meiner Meinung nach, mehr den Geschmack von Jugendlichen und älter.

Veröffentlicht am 05.03.2019

Vom Teenie zum jungen Erwachsenen

Save Us
0

Lesesterne: 4.5 Punkte
Autor: Mona Kasten
Titel: Save Us
Verlag: LYX, 2018 ISBN: 978-3-7363-0671-4
Seiten: 374 Preis: 12,90€ (E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

Ruby ...

Lesesterne: 4.5 Punkte
Autor: Mona Kasten
Titel: Save Us
Verlag: LYX, 2018 ISBN: 978-3-7363-0671-4
Seiten: 374 Preis: 12,90€ (E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

Ruby und James sind zurück. Diesmal müssen sie sich gegenseitig retten. Zunächst erscheinen die immer größer werdenden Probleme aussichtlos, genauso wie die gemeinsame Zukunft der beiden. Doch wer schafft es Probleme zu lösen, wenn nicht Ruby Bell?
Neue Skandale, neue Liebschaften, neue Intrigen, eine neuer Maxton Hall Abschnitt.

Mona Kasten ist und bleibt eine meiner Lieblingsautoren. Mit ihren Young Adult Romane schafft sie es, mich jedes Mal aufs Neue zu fesseln. Ihre Charaktere wirken so lebensecht und natürlich, dass man gar nicht anders kann, als diese zu mögen. Vor allem die Bell-Familie ist mehr als sympathisch. Wenn man sie nicht bereits in den ersten beiden Reihen liebgewonnen hat, geschieht dies spätestens im dritten und letzten Band.

Man liest den Roman mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits möchte man immer weiterlesen und anderseits, weiß man so auch, dass das Ende immer näher rückt.

Ich hatte nach dem zweiten Band, erst einmal eine längere Pause eingelegt, da mir dieses Hin und Her im zweiten Band ein wenig übertrieben vorgekommen war. Nach dieser Pause kann ich nun wieder mit purer Begeisterung den Band 3 empfehlen. Ruby, aber vor allem James sind von Band 2 zu Band 3 über sich selbst hinausgewachsen. Die beiden sind nun keine Teenies mehr, sondern junge Erwachsene. Ihr Leben liegt nun in ihren Händen. Jeder kennt wahrscheinlich diesen einen Moment, in welchen man zum ersten Mal das Gefühl vollkommener Unabhängigkeit durchläuft. Manche erreichen diesen neuen Grad ihres Lebens nebenbei und unbewusst, andere wiederrum müssen hart dafür kämpfen. Ich finde Mona Kasten verdeutlicht im Verlauf ihrer Trilogie sehr schön, in welchen unterschiedlichen Verhältnissen die einzelnen Figuren im Leben stehen. Als Leser kann man sich seine eigene Lebensgeschichte zusammenschnipseln und so seine Geschichte über die Jugend neu entdecken.

Ich empfehle die Trilogie mit ganzen Herzen und hoffe für jeden Leser, dass dieser durch die Save-Trilogie seinen eigenen Weg erkennt. Wenn man eines lernt durch Ruby, James, Ember, Wren und alle anderen, dann ist es eben, dass nicht immer die Beliebten und Reichen gewinnen, sondern Glück und Glaube ans sich selbst, die größten Geschenke im Leben sind.

Veröffentlicht am 04.11.2018

Nettes, unterhaltsames Buch

Prince of Hearts - Diesmal für immer
0

Lesesterne: 3,5 Punkte
Autor: L. H. Cosway
Titel: Prince of Hearts – Diesmal für immer
Verlag: LYX.digital, 2018 ISBN: 978-3-736-30789-6
Seiten: Preis: E-Book 6,99€
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert ...

Lesesterne: 3,5 Punkte
Autor: L. H. Cosway
Titel: Prince of Hearts – Diesmal für immer
Verlag: LYX.digital, 2018 ISBN: 978-3-736-30789-6
Seiten: Preis: E-Book 6,99€
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

Reya und Trevor sind beste Freunde, bis sie versucht haben mehr füreinander zu sein. Ab diesen Zeitpunkt läuft alles schief. Der Kontakt wird weniger, es stauen sich verletzte Gefühle auf und schließlich bricht der Kontakt ab.
Nun befinden wir uns zwei Jahre später wieder. Trevor ist zu einem berühmten Showman aufgestiegen und dreht seine Parkour-Serie mit seiner Crew. Reya hingegen versucht sich weiterhin mit ihren gelegentlichen Musikauftritten über Wasser zu halten und über Trevor hinwegzukommen. Doch dann bietet sich ihr, die einmalige Chance auch in Europa aufzutreten. Dafür muss sie „nur“ Assistentin bei Trevors Show sein, ein Klacks oder?

Mir persönlich haben die Charaktere sehr gut gefallen, ich finde sie authentisch mit ihren Macken, Neckereien und Träumen. Trevor und Reya gleichen sich gegenseitig aus und ergänzen sich. Sie mit ihrer ruhigen und vernünftigen Art, er mit seiner wilden und verrückten. Sie bringen zusammen ihre besten Seiten zur Vorschau.
Vom Anfang des Buches war ich mehr als begeistert, mir hat der Prolog und Einstieg in die Geschichte einen guten Überblick verschaffen und mich neugierig auf die Personen gemacht. Ich fand auch das Hauptthema – neben der Liebesgeschichte – Parkour, sehr schön.
Die Handlung war detailliert und spannend beschrieben. Es gab während des Lesens immer wieder neue Aspekte und auch viele Aufdeckung. Das Ende des Buches war mir jedoch, dann zu schnell vorbei. Wichtige Informationen haben mir noch gefehlt, die verschwiegen wurden.
Auch das zweite Paar, Callum und Leanne, waren mir zu viel des Guten. Ich finde, es schön, wenn ein Autor oder eine Autorin versuchen Abwechslung mit einzubringen, jedoch sollte dieses Buch von Reyas und Trevors Leben handeln, Da haben mir die beiden anderen doch eine zu große Rolle gespielt. Gleichzeitig wurde dann nur eine halbe Geschichte von ihnen erzählt und man hatte am Ende nur einen Frageberg.
Das Cover hat meiner Meinung auch nicht ganz gepasst. Trevor ist Sportler, ein Parkourläufer, da erwarte ich doch schon eher einen drahtigen Typen in Jeans und T-Shirt. Auch nach dem Buch komme ich nicht auf die Idee mir Trevor im Anzug vorzustellen.
Deswegen vergebe ich 3,5 Punkte an Prince of Hearts.

Veröffentlicht am 09.10.2018

Eine Überraschung? Auf jeden Fall!

Die sieben Schwestern
0

Lesesterne: 5 Punkte
Autor: Lucinda Riley
Titel: Die sieben Schwestern
Verlag: Goldmann, 2016 ISBN: 978-3-442-47971-9
Seiten: 537 + Anmerkung/Interview der Autorin + Leseprobe Preis: 10,99€ (E-Book ...

Lesesterne: 5 Punkte
Autor: Lucinda Riley
Titel: Die sieben Schwestern
Verlag: Goldmann, 2016 ISBN: 978-3-442-47971-9
Seiten: 537 + Anmerkung/Interview der Autorin + Leseprobe Preis: 10,99€ (E-Book 10,99€)
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

6 Schwestern, alle unterschiedlich und einzigartig. Nach dem Tod ihres Adoptivvaters bekommen sie alle Hinweise auf ihre Vergangenheit. Maia, die älteste der Schwestern, verschlägt es daraufhin nach Brasilien. Was mit einer Flucht begann, entwickelt sich schnell zu einem aufregenden Abenteuer mit einer unglücklichen Liebesgeschichte und der Pariser Kunst.

Ich war mehr als positiv überrascht von diesem Buch. Nachdem mir meine Oma diese Reihe zum Lesen gab, waren meine Erwartungen nicht allzu groß und ich habe es eigentlich nur ihr zur Liebe gelesen, denn normalerweise haben wir einen sehr unterschiedlichen Buchgeschmack. Von den sieben Schwestern war und bin ich jedoch begeistert. Mit der außergewöhnlichen Hintergrundgeschichte und den immer wieder eingeschoben Vorfahren-Geschichten wird das Buch nicht nur spannend, sondern auch abwechslungsreich und Wissen erweiternd.
Die persönliche Ebene, aus der das ganze beschrieben wird, lässt einen mit den Charakteren mitfühlen und man muss schon ab und zu mal eine Träne verdrücken. Ob aus Freude oder vor Traurigkeit, Lucinda Riley hält alles für uns bereit.

Wenn mich nicht alles täuscht, stellt das Cover „Atlantis“ mit Ausblick auf den Genfer See dar. Dies finde ich als Einführung in die Buchreihe passend, da „Atlantis“ ein Ort des Schutzes und Sicherheit verkörpert, von dort aus reisen die Mädchen ihrer Vergangenheit und ihrem eigenen Abenteuer entgegen. Für mich ein sehr schöner Gedanke. Sie wissen, dass es immer einen Ort geben wird, an denn sie zurückkehren können und der die reine Liebe der Familie beinhaltet.

Das Buch kann man wirklich in jedem Alter lesen. Es beinhaltet immer wieder neue Fassetten, welche einem im unterschiedlichen Alter geöffnet wird. Auch die vielschichtige Handlung hält für jeden was bereit.

Veröffentlicht am 22.09.2018

Karolin Kolbe: School`s Out

School`s out – Jetzt fängt das Leben an!
0

Lesesterne: 4,0 Punkte
Autor: Karolin Kolbe
Titel: School`s Out – Jetzt fängt das Leben an
Verlag: planet Girl, 2015 ISBN: 978-3-522-50464-5
Seiten: 304 Preis: 12,99€ (E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ...

Lesesterne: 4,0 Punkte
Autor: Karolin Kolbe
Titel: School`s Out – Jetzt fängt das Leben an
Verlag: planet Girl, 2015 ISBN: 978-3-522-50464-5
Seiten: 304 Preis: 12,99€ (E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: zwischen 14 und 18 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

Ein spannendes Buch für alle die am Ende ihrer Schullaufbahn stehen und nun sich die große Welt eröffnet mit all ihren Möglichkeiten.

Vier Mädchen erkunden nun auf ganz unterschiedliche Weise die Welt nach der Schule und finden in dem darauffolgenden Jahr immer mehr ein Stück zu sich selbst. Ob Studium, Ausbildung, Work and Travel, FSJ oder einfach ein Jahr Pause es ist alles dabei. Die Autorin berichtet auf sehr anschauliche und realistische Weise von dem Erwachsenwerden. Dadurch, dass von der Sichtweise vierer Mädchen erzählt wird, kann man sich auch immer mit dem Buch identifizieren, egal wie unterschiedlich die Leser auch sind.

Mir persönlich sticht besonders das coole Cover ins Auge. Ich finde die türkise Farbe mit den vielen verschiedenen Fotos sehr hübsch und es war auch ein Grund, weshalb ich das Buch überhaupt ausgewählt habe. Letztendlich hat mich auch dann der Inhalt positiv überrascht. Ich dachte, diese Geschichte ist eher mal zum nebenbei lesen, trotzdem war es dann doch spannend und fesselnd.

Mal ein anderes Buch mit einer anderen Story.

Ich fand es wirklich schade, als dann das Buch zu Ende war und man nicht wusste, wie es nun mit den Mädchen, Anni, Clara, Marlene und Lotte weitergeht. Werden sie ihre Ziele erreichen? Dieser Schnitt ist aber auch passend, denn man weiß schließlich nie, wie das Leben spielt und so kann man auch die Geschichte selbst weiterspinnen.
Mein einziger Kritikpunkt ist die nicht vorhandene Unterstützung der Eltern. Ich kann mir zwar vorstellen, dass nicht alle Eltern begeistert sind von dem Weg ihrer Kinder. Aber doch nicht alle?! Ich hätte es besser gefunden, wenn auch ein Elternpaar ihr Kind unterstützt hätten.
Insgesamt ist das Buch sehr zu empfehlen und ein toller Einblick in die Zukunft. Vielleicht hilft es auch manchen eine eigene Entscheidung zu treffen für ihre Leben nach der Schule. Ich empfehle das Buch für 14 bis18 Jährige, da man in diesem Alter sich wahrscheinlich die meisten Gedanken macht - Was will man später werden und wie will man es erreichen.