Profilbild von LeseLisi

LeseLisi

Lesejury Star
offline

LeseLisi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeseLisi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2020

Spannender neuer Fall!

Mydworth - Tödliche Fracht
0

"Mydworth - Tödliche Fracht" ist ein neuer Fall für Lord und Lady Mortimer von Matthew Costello und Neil Richards.
Ich bin mittlerweile ein Fan der Krimireihe um das sehr sypathische Ehepaar. Die beiden ...

"Mydworth - Tödliche Fracht" ist ein neuer Fall für Lord und Lady Mortimer von Matthew Costello und Neil Richards.
Ich bin mittlerweile ein Fan der Krimireihe um das sehr sypathische Ehepaar. Die beiden passen super zusammen, sind neugierig und wissbegierig und stoßen dadurch immer wieder auf Seltsamheiten und Ungereimtheiten, die sie stören und denen sie auf den Grund gehen müssen.
Num werden sie sogar schon von den nahegelegenen Dorfbewohnern um Hilfe und um Ermittlungen gebeten.. In diesem Fall verschwinden immer wieder sündhaft teure Rundfunkgeräte beim Transport von der Firma mit Lastwagen über Land. Jedes Mal laufen die Überfälle gleich ab, aber jedes Mal unvorhersehbar an einer anderen Stelle, bei einer anderen Transportroute. Wie kann das sein, wie können die Drahtzieher so gut Bescheid wissen? Haben sie etwa sogar einen Maulwurf in der Firma? Harry begibt sich in die größtmögliche Gefahr: Er spielt den Lockvogel und fährt selbst einen unwiderstehlich hochwertigen Transport - und begibt sich damit direkt in die Hände der Kriminellen!

Wie immer ist der Fall schnell gelesen, sehr spannend, die Figuren sympathisch, gut vorstellbar geschildert, man kann sich wunderbar in das Geschehen hineinversetzen und mitfiebern.
Trotz aller Gefahr und Spannung kommt aber wie immer das englische Landleben und die Cosyness nicht zu kurz.
Ich freue mich auf noch viele Bände!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Toller Einblick in die alltägliche Technik

Keine Panik, ist nur Technik
0

"Keine Panik, ist nur Technik" ist ein lehrreiches und unterhaltsames Sachbuch von Kenza Ait Si Abbou.
Ich finde es sehr gut, dass "ausgerechnet eine Frau" ein Buch über IT und Technik schreibt, das den ...

"Keine Panik, ist nur Technik" ist ein lehrreiches und unterhaltsames Sachbuch von Kenza Ait Si Abbou.
Ich finde es sehr gut, dass "ausgerechnet eine Frau" ein Buch über IT und Technik schreibt, das den Anspruch erhebt, dass es selbst digitalen Neandertalern und Laien die Welt der Codes, der Künstlichen Intelligenz und der Algorithmen näherbringen und erklären will. Das ist Kenza nämlich hervorragend gelungen. Es sind zwar ein paar Passagen in dem Buch, bei denen ich mir dachte, "das hätte meine Mutter jetzt wahrscheinlich nicht auf das erste Mal lesen verstanden". Aber das meiste, was nicht gerade mit Codezeilen, sondern eher mit dem Warum und den Hintergründen von digitalen Services und Netzwerken zu tun hat, ist wirklich allgemein verständlich erklärt.
Die Autorin hatte es aber in ihrem Studium und in ihrem Job bisher bestimmt nicht so leicht und mit vielen Vorurteilen und Hindernissen zu kämpfen.
Deswegen freut es mich umso mehr, dass sie ein so tolles und für die meisten Menschen sehr hilfreiches Buch geschrieben hat! Ich wünsche ihr damit viel Erfolg und dass sie nicht ihren Spaß an der Sache verliert und weiterhin "auf Algorithmen super tanzen kann".

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 15.10.2020

Interessante Vorlesegeschichten

Flo, der Flummi und das Schnack
0

"Flo, der Flummi und das Schnack" ist ein sehr interessantes und "anderes" Vorlesegeschichtenbuch. Es trägt den bezeichnenden Untertitel "für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten" und ist ...

"Flo, der Flummi und das Schnack" ist ein sehr interessantes und "anderes" Vorlesegeschichtenbuch. Es trägt den bezeichnenden Untertitel "für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten" und ist eine Zusammenstellung von Geschichten aus der Feder berühmter deutschsprachiger Persönlichkeiten, zum Teil Autoren, Musiker, ...

Das trifft definitiv zu. Trotzdem kann ich dem Buch leider keine 5 Sterne geben. Es sind zwar wunderschöne und herzallerliebste Geschichten dabei, aber leider auch so manche, aus denen man nicht ganz schlau wird, die grammatikalisch seltsam geschrieben sind oder bei denen man merkt, dass der/die Autor/in sonst eher keine Kindergeschichten schreibt.
Man merkt bei manchen Geschichten doch, dass der Autor besonders modern sein oder zumindest klingen möchte oder dass die Autorin sonst literarisch hochtrabende Werke verfasst und nicht immer von 4jährigen verstanden werden muss.

Insgesamt sind aber die Geschichte wirklich mal "was Anderes" und eine Abwechslung zu altbekannten Märchen und Geschichten. Die ein oder andere Geschichte kann - für Eltern und ältere Kinder - auch ein Einstieg sein sich mit den Werken des "berühmten" Autoren näher zu beschäftigen oder die Musik, die dieser sonst macht, kennenzulernen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Absolut lesenswert - nicht nur für Mädchen!

Rules For Being A Girl
0

"Rules For Being A Girl" von Candace Bushnell ist ein grandioser Jugendroman, der absolut lesenswert ist - nicht nur für Frauen und Mädchen, aber besonders für sie! Auch Jungs, Männer, besonders Väter ...

"Rules For Being A Girl" von Candace Bushnell ist ein grandioser Jugendroman, der absolut lesenswert ist - nicht nur für Frauen und Mädchen, aber besonders für sie! Auch Jungs, Männer, besonders Väter sollten diese Geschichte lesen!

Die Geschichte ist sehr spannend und wachrüttelnd. Sie zeigt, was alles in unserer Gesellschaft schief läuft - besonders alles, was wir schon als so selbstverständlich ansehen, dass man zum Teil gar nicht mehr darüber nachdenkt. Und es wird deutlich, was man alles ändern kann, welch ein angenehmes Umfeld und Klima entstehen, wenn man sich traut etwas gegen die allgegenwärtige Unterdrückung zu unternehmen.

Auch wenn Marin im Laufe der Geschichte von Mitschülern und anderen oft als Feministin kritisiert wird, ist das, was sie anspricht und die Veränderungen, die sie in Gang bringt, eigentlich in keiner Weise radikal, sondern einfach nur ungewohnt, aber wenn man sich darauf einlässt und darüber nachdenkt, waren die vorherigen eigentlich unterdrückend und ausgrenzend - es hat sie nur keiner in Frage gestellt.

Meine Mutter und ich haben das Buch beide gelesen und waren begeistert. Aber leider sind wir auch beide davon überzeugt, dass es eine solche Geschichte "in echt" nicht geben könnte, einfach weil SchülerInnen in unserer Gesellschaft leider noch nicht so mutig sind und noch nicht so sensibilisiert auf Themen wir Rassismuss, Sexismus und Unterdrückung und Ausgrenzung im Allgemeinen. Außerdem hätte vermutlich keine reale Schülerin den Mut sich gegen die (fast) gesamte Schule zu stellen und darauf zu beharren, dass sie die Wahrheit sagt, auch wenn ihr keiner glaubt.
Das muss sich in unserer Gesellschaft noch ändern und ich habe die Hoffnung, dass wir, auch dank Büchern wie diesem, auf dem richtigen Weg sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2020

Wie Urlaub auf dem Bauernhof!

Kinder backen mit Christina
0

"Kinder backen mit Christina" ist ein tolles Koch-/Backbuch für große und kleine "Kinder" von Christina Bauer.

Ich habe mich beim Durchblättern und Lesen dieses Buches gefühlt wie beim Urlaub in Österreich, ...

"Kinder backen mit Christina" ist ein tolles Koch-/Backbuch für große und kleine "Kinder" von Christina Bauer.

Ich habe mich beim Durchblättern und Lesen dieses Buches gefühlt wie beim Urlaub in Österreich, auf der Alm, insgesamt wir bei einem erholsamen und lehrreichen Urlaub auf dem Bauernhof - und das war in der Coronazeit ein tolles Gefühl!

Christina nimmt uns mit auf ihren Hof und zeigt uns, was sie mit ihren Kindern und für ihre Kinder so alles bäckt. Außerdem werden die wichtigsten Zutaten kindgerecht aber ausführlich erklärt und es gibt spannende Experimente zum Nachmachen. Wir sehen, dass ein gesundes Pausenbrot auch sehr lecker und spannend sein kann.
Am Ende (fast 1/3 des Buches) berichtet und Christina von einem normalen Jahr auf dem Bauernhof, was alles zu tun ist, wie ihr Tagesablauf und der Jahreslauf sind, welche besonderen Ereignisse und Feste es gibt. Das ist wirklicht unterhaltsam und spannend und lässt uns in Urlaubs- und Kindheitserinnerungen schwelgen.

Danke für das tolle Backbuch! Ich werde es noch oft verwenden!

  • Cover
  • Erzählstil