Profilbild von LeseLisi

LeseLisi

Lesejury Star
offline

LeseLisi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeseLisi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2020

Fantastische Fortsetzung

QualityLand 2.0
0

"QualityLand 2.0" ist die nicht erwartete, aber sehr freudig angenommene Fortsetzung von "QualityLand" von Marc-Uwe Kling. Band 2 trägt den Untertitel "Kikis Geheimnis", während Band 1 jetzt nachträglich ...

"QualityLand 2.0" ist die nicht erwartete, aber sehr freudig angenommene Fortsetzung von "QualityLand" von Marc-Uwe Kling. Band 2 trägt den Untertitel "Kikis Geheimnis", während Band 1 jetzt nachträglich treffenderweise den Zusatz "Peters Problem" erhalten hat.
Wieder ist Peter Arbeitsloser, der mittlerweile als Maschinentherapeut arbeitet, unsere Hauptperson. Nun wird aber auch Kiki ohne Nachnamen mehr in den Fokus gerückt und wir erfahren ein wenig über ihre Vergangenheit oder besser ihre Suche danach. Nebenbei sind wie immer die Weltpolitik und Gesellschaftliche Verwerfungen Thema. Unter anderem tobt immerhin der Dritte Weltkrieg - aber das ist nur Nebensache.

Sehr schnell gewöhnt man sich beim Lesen an die allgegenwärtige Technik, man ist sich dessen sehr bewusst, dass die Überwachung und Ausbeutung genauso allgegenwärtig ist - trotzdem ertappt man sich immer wieder dabei, dass man sich denkt, diese oder jene Funktion wäre schon praktisch, warum gibt es die denn noch nicht.
Ich bin sehr froh, dass wir nicht in einer Welt wie QualityLand leben und noch nicht solche gläsernen Menschen sind, aber ich sehe auch, dass wir uns in unserer Gesellschaft in eine ähnliche Richtung bewegen, wenn man die Satire und die überspitzten Darstellungen ein wenig außer Acht lässt.
Marc-Uwe Kling - bzw. natürlich eigentlich die Roman-Droidin Kalliope - wollen uns sowohl unterhalten, aber durch die Satire auch warnen vor den Gefahren und besonders vor der Gleichgültigkeit der Menschen, die solche Überwachungen erst möglich machen.

Mir hat Band 2 auch wieder sehr sehr gut gefallen und ich hoffe jetzt ja schon fast, dass es auch noch einen Band 3 geben wird.
Absolute Leseempfehlung, aber erst nach Band 1!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Besser leben für die Umwelt!

Nix für die Tonne!
0

"Nix für die Tonne" ist ein wunderschön gestaltetes Kindersachbuch von Karine Balzeau aus dem Verlag arsEdition.
Ich habe schon mehrere verschiedene Erwachsenenbücher zu den Themen Plastikmüll vermeiden, ...

"Nix für die Tonne" ist ein wunderschön gestaltetes Kindersachbuch von Karine Balzeau aus dem Verlag arsEdition.
Ich habe schon mehrere verschiedene Erwachsenenbücher zu den Themen Plastikmüll vermeiden, Upcycling, nachhaltig leben usw. gelesen. Dieses Sachbuch für Kinder vereint die wichtigsten Dinge zu genau diesen Themen und erklärt sie so, dass auch Kinder sie ohne Probleme verstehen. Dazu gibt es praktische Beispiele, wie man den eigenen Alltag nachhaltiger gestalten kann und Bastelideen zum Wiederverwenden und Müllvermeiden. Bei allem helfen die schönen und leicht verständlichen Illustrationen und das Marienkäferchen Marie.
Ein Muss für alle Kinder und Eltern, die selbst etwas bewegen und umweltbewusster leben wollen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Nachhaltiges Weihnachtsfest

Dreaming of a green Christmas
0

"Dreaming of a green Christmas" von Johanna Jovis aus dem Verlag arsEdition ist ein wunderbar gestaltetes Buch mit zahlreichen Tipps und Tricks und Beispielen, wie man das Weihnachtsfest etwas "grüner", ...

"Dreaming of a green Christmas" von Johanna Jovis aus dem Verlag arsEdition ist ein wunderbar gestaltetes Buch mit zahlreichen Tipps und Tricks und Beispielen, wie man das Weihnachtsfest etwas "grüner", also nachhaltiger und weniger umweltschädlich gestalten kann.
Mit dabei sind Tipps für alle, für die, die nur ein bisschen was ändern wollen, für die die komplett CO2-Neutral werden wollen und für alle dazwischen.
Ich konnte viele Bastelideen, viele Rezepte und viele Grundgedanken zum Umsetzen und Umdenken mitnehmen. Dadurch wird dieses Jahr mein eigenes Weihnachtsfest nachhaltiger und grüner werden und ich werde hoffentlich auch meine Familie und Freunde ein wenig "anstecken" und sie auch von weniger Verpackungsmüll, weniger unnützem Geschenke-Kaufrausch und insgesamt von grüneren Ideen überzeugen können!

An mancher Stelle hätte ich mir noch ein paar mehr Beispiele gewünscht, da gehen mir die Tipps noch nicht weit genug, aber wenn man das Buch nicht als umfassenden Ratgeber, sondern als hübsche Denkanstöße in die richtige Richtung und zum Selber-Weiterdenken sieht, ist das Buch perfekt!

  • Cover
Veröffentlicht am 21.10.2020

Spannender neuer Fall!

Mydworth - Tödliche Fracht
0

"Mydworth - Tödliche Fracht" ist ein neuer Fall für Lord und Lady Mortimer von Matthew Costello und Neil Richards.
Ich bin mittlerweile ein Fan der Krimireihe um das sehr sypathische Ehepaar. Die beiden ...

"Mydworth - Tödliche Fracht" ist ein neuer Fall für Lord und Lady Mortimer von Matthew Costello und Neil Richards.
Ich bin mittlerweile ein Fan der Krimireihe um das sehr sypathische Ehepaar. Die beiden passen super zusammen, sind neugierig und wissbegierig und stoßen dadurch immer wieder auf Seltsamheiten und Ungereimtheiten, die sie stören und denen sie auf den Grund gehen müssen.
Num werden sie sogar schon von den nahegelegenen Dorfbewohnern um Hilfe und um Ermittlungen gebeten.. In diesem Fall verschwinden immer wieder sündhaft teure Rundfunkgeräte beim Transport von der Firma mit Lastwagen über Land. Jedes Mal laufen die Überfälle gleich ab, aber jedes Mal unvorhersehbar an einer anderen Stelle, bei einer anderen Transportroute. Wie kann das sein, wie können die Drahtzieher so gut Bescheid wissen? Haben sie etwa sogar einen Maulwurf in der Firma? Harry begibt sich in die größtmögliche Gefahr: Er spielt den Lockvogel und fährt selbst einen unwiderstehlich hochwertigen Transport - und begibt sich damit direkt in die Hände der Kriminellen!

Wie immer ist der Fall schnell gelesen, sehr spannend, die Figuren sympathisch, gut vorstellbar geschildert, man kann sich wunderbar in das Geschehen hineinversetzen und mitfiebern.
Trotz aller Gefahr und Spannung kommt aber wie immer das englische Landleben und die Cosyness nicht zu kurz.
Ich freue mich auf noch viele Bände!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Toller Einblick in die alltägliche Technik

Keine Panik, ist nur Technik
0

"Keine Panik, ist nur Technik" ist ein lehrreiches und unterhaltsames Sachbuch von Kenza Ait Si Abbou.
Ich finde es sehr gut, dass "ausgerechnet eine Frau" ein Buch über IT und Technik schreibt, das den ...

"Keine Panik, ist nur Technik" ist ein lehrreiches und unterhaltsames Sachbuch von Kenza Ait Si Abbou.
Ich finde es sehr gut, dass "ausgerechnet eine Frau" ein Buch über IT und Technik schreibt, das den Anspruch erhebt, dass es selbst digitalen Neandertalern und Laien die Welt der Codes, der Künstlichen Intelligenz und der Algorithmen näherbringen und erklären will. Das ist Kenza nämlich hervorragend gelungen. Es sind zwar ein paar Passagen in dem Buch, bei denen ich mir dachte, "das hätte meine Mutter jetzt wahrscheinlich nicht auf das erste Mal lesen verstanden". Aber das meiste, was nicht gerade mit Codezeilen, sondern eher mit dem Warum und den Hintergründen von digitalen Services und Netzwerken zu tun hat, ist wirklich allgemein verständlich erklärt.
Die Autorin hatte es aber in ihrem Studium und in ihrem Job bisher bestimmt nicht so leicht und mit vielen Vorurteilen und Hindernissen zu kämpfen.
Deswegen freut es mich umso mehr, dass sie ein so tolles und für die meisten Menschen sehr hilfreiches Buch geschrieben hat! Ich wünsche ihr damit viel Erfolg und dass sie nicht ihren Spaß an der Sache verliert und weiterhin "auf Algorithmen super tanzen kann".

  • Cover
  • Erzählstil