Profilbild von MilenaChristin

MilenaChristin

aktives Lesejury-Mitglied
offline

MilenaChristin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MilenaChristin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2021

Romantischer Schmöker für zwischendurch

Someone Else
0

Worum geht‘s?
Cassie und Auri sind beste Freunde, sie vertrauen sich einander all ihre Geheimnisse an und verbringen viel Zeit miteinander, insbesondere im Rahmen ihre Cosplay-Treffen. Also eigentlich ...

Worum geht‘s?
Cassie und Auri sind beste Freunde, sie vertrauen sich einander all ihre Geheimnisse an und verbringen viel Zeit miteinander, insbesondere im Rahmen ihre Cosplay-Treffen. Also eigentlich alles perfekt... Wenn da nicht diese aufkeimenden Gefühle zwischen den beiden wären. Um ihre Freundschaft nicht zu ruinieren, versucht Cassie den Gefühlen aus dem Weg zu gehen, was erst recht zu Komplikationen führt.

Meine Meinung:
Eine sehr süße und romantische Lovestory, die sich gut mal eben an einem Wochenende weglegen lässt. Besonders gut gefällt mir, das Themen wie Rassismus und die LGBTQ-Community mit aufgenommen werden. Ansonsten war mir die Thematik allerdings etwas zu flach und vorhersehbar. Ich hätte mir ein wenig mehr „ernsthafte“ Problematik oder Herausforderungen gewünscht. Auch an Charakterentwicklung hat es mir dadurch etwas gefehlt. Auri hatte meiner Meinung nach kaum eine eigene Persönlichkeit, war meiner Meinung nach einfach etwas zu „unrealistisch nett“.
Band 1 der „Someone“-Reihe hat mir sehr gut gefallen, weswegen ich möglicherweise mit etwas zu hohen Erwartungen an diesen Teil herangegangen bin.
Trotzdem war es eine gute Unterhaltung, mit einigen sehr romantischen Szenen, die es mir unmöglich machen hier eine allzu schlechte Bewertung abzugeben.

Fazit:
Entspannte Unterhaltung, die mir gut gefallen hat, mich aber nicht absolut begeistern konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

Originelle und spannende Thematik

Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
0

Worum geht‘s?
Maia ist Schneiderin, und möchte sich für den Posten als Kaiserlicher Schneider bewerben, um ihre Familie über Wasser zu halten. Leider ist dieser Posten Männern vorbehalten. Kurzerhand ...

Worum geht‘s?
Maia ist Schneiderin, und möchte sich für den Posten als Kaiserlicher Schneider bewerben, um ihre Familie über Wasser zu halten. Leider ist dieser Posten Männern vorbehalten. Kurzerhand gibt Maia sich für ihren Bruder Keto aus, um den Posten im Schloss anzutreten. Dort angekommen, ist ihre Verkleidung aufrechtzuerhalten allerdings nicht ihre einzige Herausforderung.

Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen und ich war gleich gebannt. Auch der Mittelteil konnte mich gut packen, ich habe diesen in einem Rutsch durchgelesen. Das Ende ist mir dann wiederum nicht ganz so leicht gefallen, ich kann es gar nicht genau beschreiben, aber ich hätte mir da eine andere Entwicklung erhofft.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, insbesondere Maia, weil sie so eine starke und mutige Persönlichkeit ist. Dean gefiel mir auch sehr gut, auch wenn ich mir ein wenig tiefere Einblicke in seine Persönlichkeit gewünscht hätte.

Fazit:
Meiner Meinung nach, hat das Buch viel Potential, welches nicht vollständig ausgeschöpft wurde. Ich hatte mir mehr Entwicklung bezüglich der Rechte von Frauen in dieser Fantasiewelt erhofft und wurde in dieser Hinsicht etwas enttäuscht. Allerdings hat mir das Lesen ansonsten viel Spaß gebracht, und ich konnte sehr gut mit Maia mitfiebern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Eine magische Fantasiewelt

Das Reich der Schatten, Band 1: Her Wish So Dark
0

Worum geht’s?
Laire‘s Verlobter Desmond wird im Daemareich gefangen gehalten, und Laire macht sich gemeinsam mit ihren Freunden Vika und Jero auf den Weg Desmond zu befreien. Die Reise ins Darmareich ...

Worum geht’s?
Laire‘s Verlobter Desmond wird im Daemareich gefangen gehalten, und Laire macht sich gemeinsam mit ihren Freunden Vika und Jero auf den Weg Desmond zu befreien. Die Reise ins Darmareich ist nicht ganz ungefährlich, denn nur ein Suchender kann sich und seine Begleiter aus dem gefährlichen Reich befreien. Blöd nur, dass Laire und ihre Gruppe nicht die einzigen sind, die das Ziel verfolgen dem Daemalord entgegenzutreten.

Meine Meinung:
Nachdem ich die beiden „One true Queen“ Bücher so verschlungen habe, und mich ein wenig in die Welt von Lyaske verliebt habe, hatte ich riesige Erwartungen an „Her wish so dark“ - vielleicht habe ich mir da auch zu hohe Erwartungen gesteckt..
Der Einstieg konnte mich schon vollends überzeugen. Die Geschichte verspricht ein Abenteuer mit viel Magie, Spannung und Freundschaft. In dieser Hinsicht wurde ich nicht enttäuscht, die Geschichte ist wirklich magisch, und die Freundschaft zwischen Laire und Vika zauberhaft. Was mich ein wenig enttäuscht hat, war das mir die Handlung teilweise ein wenig verworren erschien. Vielleicht ist das auch dem Daemarech verschuldet, welches nicht ganz nach „normalen Dimensionen“ handelt, aber zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, das Ziel aus den Augen zu verlieren, mir fehlte ein kleines bisschen der rote Faden. Dadurch hatte das Buch dann auch einige Längen.
An sich will ich mich aber nicht allzu sehr beschweren, mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen, der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen, dich die Schreibweise aus verschiedenen Perspektiven bekommt man einen detaillierten Einblick in die Geschichte.
Die Welt ist schon wie in „One True Queen“ einfach fabelhaft beschrieben, man kann sich diese Fantasiewelt durch die detaillierte Beschreibung wirklich gut ausmalen. Einige Elemente bieten eine Verknüpfung zu den Büchern rund um Mailin, jedoch kann man beide Reihen auch sehr gut unabhängig voneinander lesen.

Fazit:
Ich hatte recht hohe Erwartungen an dieses Buch, die durch die etwas verworrene Handlung, leider nicht ganz erfüllt werden konnten. Dennoch hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, und bin schon seeeehr gespannt auf Teil 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein Wechselbad der Gefühle

All This Time – Lieben heißt unendlich sein
0

Worum geht’s?
In nur einer Nacht wird das Leben von Kyle vollständig auf den Kopf gestellt. Schlimm genug, dass seine Freundin Kim sich von ihm trennen möchte, doch zudem kommt sie in einem Autounfall ...

Worum geht’s?
In nur einer Nacht wird das Leben von Kyle vollständig auf den Kopf gestellt. Schlimm genug, dass seine Freundin Kim sich von ihm trennen möchte, doch zudem kommt sie in einem Autounfall ums Leben, für den Kyle sich schuldig fühlt. Kyle versinkt in einem tiefen Loch aus Trauer und Schuldgefühlen.

Meine Meinung:
Von Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt - das beschreibt so ziemlich die Gefühle, die mich während des Lesens begleitet haben. Das Buch schafft es ziemlich starke Emotionen zu vermitteln. Allerdings muss ich auch sagen, dass es mich zeitweise etwas gelangweilt hat. Einige der Geschehnisse erscheinen mir sehr abwegig und realitätsfremd. Die Beziehungen der Protagonisten sind mir nicht immer konsistent genug. Einige Ideen waren jedoch einfach umwerfend und super originell.
Es wurde versucht ziemlich viel Handlung hineinzubringen, sodass ich mich im Nachhinein frage, ob nicht doch etwas zu viel gewollt wurde. Ich habe es nicht gänzlich geschafft, so gefesselt zu bleiben, wie es der sehr interessante Einstieg versprach.

Fazit:
Eine sehr romantische Liebesgeschichte, die meinen Geschmack leider nicht getroffen hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass andere Leser sich hierfür begeistern können, nur mir waren einige Handlungen einfach nicht glaubwürdig genug.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Liebevolle Geschichte, leider teilweise etwas flache Handlung

Durch die kälteste Nacht
3

Worum geht’s?
Jax und Kennedy waren in ihrer Kindheit die besten Freunde, haben allerdings unglücklicherweise den Kontakt zueinander verloren. Als die beiden sich nach Jahren absoluter Funkstille zufällig ...

Worum geht’s?
Jax und Kennedy waren in ihrer Kindheit die besten Freunde, haben allerdings unglücklicherweise den Kontakt zueinander verloren. Als die beiden sich nach Jahren absoluter Funkstille zufällig wieder begegnen, haben beide viel traumatisches erlebt, und müssen versuchen die Dämonen ihrer Vergangenheit zu besiegen. Gelingt es den beiden, sich gegenseitig zu unterstützen, und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen?

Meine Meinung:
„Durch die kälteste Nacht“ lässt sich wirklich sehr schön lesen, denn der Schreibstil von BCC ist fantastisch. Durch mehrere Rückblenden bekommt man spannende Einblicke in die Kindheit und in die wundervolle Freundschaft von Jax und Kennedy.
Die Protagonisten sind sehr liebevoll dargestellt, man konnte beide schon nach einigen Seiten ins Herz schließen. Bei den Nebencharakteren waren mir die Persönlichkeiten teilweise nicht konsistent genug, und wurden meiner Meinung nach, je nach Situation ein wenig so dargestellt, wie es gerade passte. Andere Nebencharaktere waren allerdings fantastisch, und ich freue mich schon sehr darauf, in folgenden Bänden mehr über sie zu erfahren.
Der Schauplatz der Handlung ist zauberhaft, es gibt viele wunderschöne Orte, die so detailliert beschrieben werden, dass man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Das Kleinstadt-Feeling lockert die Geschichte auf, und sorgt für so manche humorvolle Momente.
Die Handlung konnte mich nicht vollends überzeugen. Zwischenzeitlich war es mir einfach etwas zu vorhersehbar, und es gab kaum Konflikte oder Wendungen, die das Ganze interessant gemacht hätten.
Im Großen und Ganzen ist es aber ein schönes Buch, das sich gut lesen lässt. Einige Szenen sind sehr emotional und so rührend, dass sie sogar mich, als sehr un-emotionalen-Leser ein wenig zu Tränen gerührt haben.

Fazit:
Der Schreibstil und die Charaktere machen dieses Buch zu etwas ganz besonderem. Die Handlung war mir allerdings etwas zu flach und voraussehbar, deshalb gibt es von mir „nur“ 4 Sterne.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl