Profilbild von Tanpopo

Tanpopo

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Tanpopo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tanpopo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2019

Richtig klassische Fantasy

Die Macht des Ersten
0 0

Der Autor hat einen sehr rasanten und dichten Erzählstil, so dass ich als Leser schnell in die Handlung gezogen wurde. Dabei verlief diese sehr geradlinig, ohne zu verflachen. Denn die auftretenden Charaktere ...

Der Autor hat einen sehr rasanten und dichten Erzählstil, so dass ich als Leser schnell in die Handlung gezogen wurde. Dabei verlief diese sehr geradlinig, ohne zu verflachen. Denn die auftretenden Charaktere besitzen genug Facetten und Hintergründe, so dass der Roman nicht zu einfach erscheint.

Und die Handlung kommt im Prinzip mit drei Archetypen aus – Held (Leko, ein Alchemist), eine Begleiterin (Nea, eine Diebin) und ein treuer Gefährte (Wolf, ein Wolf). Was mir besonders gut gefiel war die Darstellung des treuen Gefährten. Wolf hat keinen Namen, was ich gut fand, denn der Autor gibt dem Tier zum einen menschliche Charakterzüge wenn es um die Interaktion mit Leko geht; lässt dabei aber auf der anderen Seite Wolf auch eben einen solchen sein. Ich hatte an keiner Stelle das Gefühl, dass das Tier zu sehr vermenschlicht wird.

Tja, und das ist es dann schon auch meinerseits. Das Buch sollte unbedingt gelesen werden. Es hat ein klassische Weltuntergangszenario, Intrigen, eine Romanze (ohne romantisch zu sein), typische Fantasyfiguren (Oger und Dryaden), längst vergessene Überlieferungen und Legenden und sicher noch einiges mehr.

Lesern, die klassischer DSA- und AD&D – Literatur zugetan sind, kann ich das Buch nur empfehlen, sowie jedem, der einfach einmal ein richtiges schönes Fantasyabenteuer erleben will.

Veröffentlicht am 19.04.2019

Ein super Artbook für alle Steampunk Begeisterte

Steampunk Soldiers
0 0

Zu diesem Buch bleibt eigentlich nur wenig zu sagen.


Seit nunmehr gut vier Jahren am Markt lohnt es sich noch immer dieses Werk zu kaufen, denn es gibt nur wenig Vergleichbares.

Die Autoren beschreiben ...

Zu diesem Buch bleibt eigentlich nur wenig zu sagen.


Seit nunmehr gut vier Jahren am Markt lohnt es sich noch immer dieses Werk zu kaufen, denn es gibt nur wenig Vergleichbares.

Die Autoren beschreiben innerhalb einer fiktiven Steampunkwelt das Militär unterschiedlicher Länder im Hinblick auf ihre Uniformen und Ausrüstungen. Die Illustrationen von Mark Stacy sind wundervoll und kommen durch den Druck auf sehr festem Hochglanzpapier toll zur Geltung.

Das Buch bietet durch die detailreichen Beschreibungen und die Bilder nicht nur für Leser von entsprechender Fantasyliteratur eine Bereicherung sondern auch Cosplayern und Liverollenspielern tolles Augenfutter.
Ich finde das Buch nicht nur inhaltlich, sondern auch qualitativ sehr gut und empfehle es daher gerne weiter.

Veröffentlicht am 09.04.2019

Ein interessanter Caligula

Vespasian: Der falsche Gott (1 MP3-CD)
0 0

In diesem Teil wird es interessant.
Zum einen entwickelt Fabbri eine sehr interessante und auch sehr nüchterne Darstellung um die Entstehung des Christentums, beginnend mit der Kreuzigung Jesu und lässt ...

In diesem Teil wird es interessant.
Zum einen entwickelt Fabbri eine sehr interessante und auch sehr nüchterne Darstellung um die Entstehung des Christentums, beginnend mit der Kreuzigung Jesu und lässt sie wiederholt in das Zeitgeschehen einfließen. Zum anderen kommt die Geschichte um den künftigen Aufstieg Vespasians wieder ein wenig stärker in den Vordergrund in Gestalt des Orakels von Siwa, das Vespasian zu Teil wird.

Was mir jedoch am besten gefiel ist die Darstellung Caligulas. Fabbri gestaltet ihn weitestgehend so, wie man es aus den Überlieferungen um Caligula erwartet, gibt ihm aber auch nette kleine Eigenheiten, wie etwa das Gefühl, dass man als Hörer erhält, wenn es um Caligulas Verhältnis zum Senat geht. Häufig beschlich mich das Gefühl, dass Caligulas Wahn zu einem Teil bewusst gespielt sein könnte, um den Senat zu provozieren und dass er sich stellenweise der Konsequenzen seines Tuns durchaus bewusst war.

Zudem wird auch Vespasian als Person gezwungen innerhalb der politischen Ränke, häufig seinen eigenen Ansichten zuwider zu handeln. Das macht ihn als Protagonisten realer und für mich auch durchaus sympatischer.

Diese Mischung aus historischer Recherche mit fantastischen Elementen durch den Autor macht die ganze Reihe so spannend und mitreißend. Und selbstverständlich trägt die Lesung Erich Wittenbergs wieder einen großen Beitrag dazu bei.

Veröffentlicht am 09.04.2019

Ein schönes Abenteuer nicht nur für Jungs

Vico Drachenbruder / Vico Drachenbruder (1). Das Geheimnis des funkelnden Amuletts
0 0

Als seine Drachenschwester Schwink in Gefahr gerät folgen ihr Vico und sein Drachenbruder Penk auf die andere Seite des Flusses in das Gebiet der Menschen. Dort lernt Vico das Mädchen Mona kennen, dass ...

Als seine Drachenschwester Schwink in Gefahr gerät folgen ihr Vico und sein Drachenbruder Penk auf die andere Seite des Flusses in das Gebiet der Menschen. Dort lernt Vico das Mädchen Mona kennen, dass wie er ein goldenes Amulett trägt. Neugierig, warum sie das gleiche Amulett trägt, schleicht er ihr in das Dorf der Menschen nach.

Wie die Geschichte weiter geht und ob Vico mit seinen beiden Geschwistern wieder heil nach Hause kommt, konnte mein Sohn mal wieder nicht abwarten zu erfahren und so musste ich das Buch in einem Rutsch durch lesen. Dabei fieberte er in jeder kniffligen Situation mit Vico mit.

Das Buch wurde von Timo Grubing wundervoll illustriert und ist für fortgeschrittene Erstleser bereits allein problemlos zu bewältigen. Die Schrift hat eine altersgerechte Lesegröße und das ganze Buch ist insgesamt in einer einfachen, aber nicht zu simplen Sprache gehalten.
Wer sich gerne selber überzeugen möchte – hier schon einmal ein Blick ins Buch.

Ich empfehle das Buch gerne Eltern, die ihren Kindern ein fantastisches kleines Abenteuer vorlesen möchten und Kindern im Grundschulalter.

Veröffentlicht am 08.04.2019

Ein Märchen, dass meinen Geist angeregt hat

Herzenmacher
0 0

Was soll ich zum Inhalt des Buches groß sagen? Selber lesen, unbedingt!

Das Buch hat mich auf eine Reise zu anderen Geschichten mitgenommen, mich an Stimmungen aus Narnia, Momo, der Zauberer von Oz und ...

Was soll ich zum Inhalt des Buches groß sagen? Selber lesen, unbedingt!

Das Buch hat mich auf eine Reise zu anderen Geschichten mitgenommen, mich an Stimmungen aus Narnia, Momo, der Zauberer von Oz und irgendwie auch die Unendliche Geschichte erinnert. Der Autor hat Themen, die gar nicht so unbekannt sind in eine absolut eigene Geschichte gefasst, so dass jetzt ein neues Märchen zumindest mein Leben bereichert.

Da ist die Winterhexe in einer Spiegelwelt, die wie viele Lebewesen Angst vor ihrer Vergänglichkeit hat und mit dem Tod einen Handel eingegangen ist. Jeweils ein weiteres Lebensjahr gegen gesammelte Lebensjahre anderer. Und ihre Diener finden viele, viele Menschen, die bereit sind von ihrer Lebenszeit etwas abzugeben, denn die Hexe hat auf den ersten Blick viel zu bieten. Was ist denn schon ein wenig Zeit gegen Luxus und Bequemlichkeiten?
Doch es gibt auch einige Menschen, die hinter die Fassade schauen und den ewigen Winter der Hexe beenden wollen. An ihre Seite stellt sich Léo und verändert damit sein Leben.

Wie man sicherlich merkt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich denke, dass es auch durchaus ein Märchen für Erwachsene ist. Wir sollten alle ruhig öfter einen Ausflug in märchenhafte Welten unternehmen, denn diese Geschichten haben meist einen tieferen Kern, den es lohnt zu entdecken.