Profilbild von TasmanianDevil8

TasmanianDevil8

Lesejury Profi
offline

TasmanianDevil8 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TasmanianDevil8 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.09.2021

Eine gelungene Romanze zum träumen – sehr zu empfehlen.

Die Zeit der Kirschen
0

Die Zeit der Kirschen – Hörbuch ****
Von Nicolas Barreau

Inhalt:
Aurélie ist eine Schöne Köchin von einem Bistro Namens Le Temps des Cerises. Sie ist mit André – einem Lektor und Bestsellerautor ...

Die Zeit der Kirschen – Hörbuch ****
Von Nicolas Barreau

Inhalt:
Aurélie ist eine Schöne Köchin von einem Bistro Namens Le Temps des Cerises. Sie ist mit André – einem Lektor und Bestsellerautor seit ca. 1 Jahr ein Paar. Die zwei passen sehr gut zueinander und hegen große Gefühle zueinander. André will ihr einen Heiratsantrag machen, doch ständig kommt irgend etwas unerwartetes dazwischen. Am Valentienstag will er es erneut versuchen, doch da bekommt Aurélies kleines Restaurant einen Stern. Alle schwelgen im Glück. Doch leider ist die Vergabe des Sterns nur eine Verwechslung. Ein Restaurant mit dem gleichen Namen in Vétheuil hätte diesen bekommen müssen und der Sternekoch Jean-Marie Marronnier hat schon so lange darauf gewartet und verspottet Aurélie nun ob ihrer Naivität. Doch bald sind die zwei in einem Gespräch und mit Probeessen verstrickt und Aurélie merkt, das Jean-Marie ein sehr kultivierter Mann ist. Das alles geht natürlich André gegen den Strich und er wird immer eifersüchtiger, obwohl eigentlich nichts zwischen den zweien läuft. Aurélie und André streiten fast nur noch und der Antrag ist erst einmal auf Eis gelegt….. Können sich die zwei zusammen raufen? Oder lässt Aurélie sich von dem Charm des Sternekochs einwickeln?

Bewertung:
Das Cover passt zu der Geschichte und hat mich erst zum lesen des Klappentextes animiert.
Ich finde es super, das die Abschnitte der zwei Protagonisten auch von verschiedenen Vorlesern erzählt wird. Simon Jäger spricht über André und Tessa Mittelstaedt die von Aurélie. Beide Stimmen sind sehr gut und passen hervorragend zu den Charakteren. Wenn man sich mit der Französischen Sprache nicht so auskennt ist es auch gut, diese Geschichte als Hörbuch zu hören, da beide Sprecher die Orte und Namen perfekt aussprechen und so der Geschichte einen französischen Touch verleihen.
Es ist der zweite Teil – eine Fortsetzung des Buches „Das Lächeln der Frauen“, welches in der Geschichte auch erwähnt wird :o) Aber man muss nicht das erste Buch gelesen haben, um den zweiten Teil richtig genießen zu können. Der zweite Teil ist eine eigenständige Geschichte mit viel Charm und Gefühl. Ein Buch zum Träumen! Durch die Gefühlsbeschreibung der beiden Protagonisten kann man die beiden Seiten von André und Aurélie sehr gut nachvollziehen. Eine wirklich gelungene Geschichte! Nur zu empfehlen.

Fazit:
Eine gelungene Romanze zum träumen – sehr zu empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2021

Keine Dark-Romanze, Fantasievoll und mit viel Gefühl.

Der Duft des Mondes
0

Der Duft des Mondes
von Amélle Duval

Inhalt
Die starke und selbstbewusste Lilian betreibt in Töngracht eine Hafenschenke und sie lässt sich von niemanden etwas sagen. Zu Ihrem Vater hat sie keinen ...

Der Duft des Mondes
von Amélle Duval

Inhalt
Die starke und selbstbewusste Lilian betreibt in Töngracht eine Hafenschenke und sie lässt sich von niemanden etwas sagen. Zu Ihrem Vater hat sie keinen Kontakt, der ist ein gottähnliches Wesen und liebt es, andere für sich Arbeiten zu lassen, während er im Luxus lebt. Doch als sie von Medaan’reth – ein Mann ohne Seele, der von Schatten umhüllt ist und dessen Nahrung Herzen sind – entführt wird, muss sie entscheiden, ob Sie Medaan’reth hilft, der ihren Vater stürzen will, oder ob Sie gegen ihn arbeitet. Und so böse Medaan’reth auch ist, die dunkle Umarmung seiner Schatten geben ihr Geborgenheit und sie beginnt etwas für ihren Entführer zu empfinden. Wie kann Sie das aber mit sich selbst vereinbaren, wo sie doch selbst so rechtschaffend ist… Ein Kampf um Leben und Tod und um ihre Seele beginnt.

Bewertung
Das Cover ist sehr schön und hat mich sofort angesprochen. Allerdings finde ich nicht, das es zu der Geschichte passt. Lediglich die schwarzen Schatten passen dazu. Aber es ist auf alle Fälle ein Hingucker und verleitet, das Buch lesen zu wollen….
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und auch vielschichtig. Zwar geht es im Großen und ganzen nur um ein paar Figuren in dem Roman, aber es tauchen auch mehrere Nebenfiguren auf, was der Geschichte die Lebendigkeit verleiht. Auch ist der Schreibstil sehr flüssig und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Alles in Allem fand ich die Geschichte wirklich Lesenswert, auch wenn mich ein paar Dinge gestört haben. So fand ich zum Beispiel das Ende viel zu Oberflächlich. Aus dem Ende, wie Med dann seinen Kampf um Vergeltung für seine vorherigen Taten aufnimmt, daraus hätte man einen zweiten Teil schreiben können. Es war zwar alles in ein paar Zeilen zusammengefaßt, wie er dies gelöst hat, aber es scheint, als musste die Geschichte schnell zu Ende gehen. Für mich ein „hingepfuschtes“ Ende. Trotz allem fand ich das Buch sehr fantasievoll und teils auch lustig. Ich kann es trotz allem wärmstens empfehlen.

Fazit
Keine Dark-Romanze, Fantasievoll und mit viel Gefühl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2021

Fantastisch, Spannend, Gefühlvoll. Catalina löst den Fall mit viel Intelligenz :o)

Hidden Legacy - Smaragdfeuer
0

Hidden Legacy – Smaragdfeuer (5)
Von Ilona Andrews

Inhalt
Dies ist der 5. Teil aus der Hidden-Legacy-Reihe.
Noch immer steht das Gleichgewicht der Magie auf dem Spiel, weil das tödliche ...

Hidden Legacy – Smaragdfeuer (5)
Von Ilona Andrews

Inhalt
Dies ist der 5. Teil aus der Hidden-Legacy-Reihe.
Noch immer steht das Gleichgewicht der Magie auf dem Spiel, weil das tödliche Serum noch immer in Besitz von Leuten sind, die die ganze Macht an sich ziehen möchten. Catalina Baylor ist die Vorsitzende des Haus Baylor. Sie sucht weiter nach dem Serum und gerät dadurch ins Kreuzfeuer für die Wesen aus der Grube und sie macht alles, um ihre Familie zu schützen. Unerwartet bekommt sie Hilfe von Alessandro Sagredo, der damals Catalina das Herz gebrochen hat. Und für beide gibt es scheinbar keine gemeinsame Zukunft. Alte Wunden brechen wieder auf und das inmitten eines riesen Chaos, das die ganze Welt verändern kann.
Bewertung
Auch hier hat Ilona Andrews wieder ein Meisterwerk erschaffen. Es gibt so viele Charaktere und eine gute Hintergrundgeschichte, die diese Geschichte zu einem wahren Lesevergnügen machen. Alle Charaktere sind gut ausgarbeitet und völlig unterschiedlich. Catalina bringt wieder mit ihrem Verstand und Mut den Fall zu einem Abschluß und rettet die Menschheit und auch die eigene Familie. Alessandro ist ihr eine enorme Hilfe und die beiden nähern sich wieder an. Ich fand es schön, wieder mal was von ihrer großen Schwester Nevada zu lesen. Ilona hat die ganze Familie nicht vergessen und auch von Conner hört man wieder etwas :o) Leider fand ich das Ende gemein, weil der nächste Band noch nicht draußen ist. Wird im 6. Teil Arabella aus Haupt-Protagonistin in der Geschichte auftauchen? Was passiert mit dem Kind von Nevada?
Das Buch war wieder mal wieder in wenigen Stunden verschlungen und lässt mich jetzt mit meiner Sucht alleine :o) Ich will unbedingt mehr davon lesen.

Fazit*
Fantastisch, Spannend, Gefühlvoll. Catalina löst den Fall mit viel Intelligenz :o)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2021

Gefühlsbetont, Turbulent und Romantisch!

The Way to Your Heart
1

Inhalt
Aber hat monatelang kein Gehalt mehr bekommen, weil Ihr Arbeitgeber Insolvenz ist. Als Sie von jetzt auf gleich den Job und die Wohnung verliert, weiß sie nicht mehr, was sie tun kann. Sie hat nur ...

Inhalt
Aber hat monatelang kein Gehalt mehr bekommen, weil Ihr Arbeitgeber Insolvenz ist. Als Sie von jetzt auf gleich den Job und die Wohnung verliert, weiß sie nicht mehr, was sie tun kann. Sie hat nur noch eine Verwandte, und mit der ist sie im Streit. Völlig mittellos und mit nur einem Karton aus der Firma steht sie auf der Straße. Sie muss sich einen Unterschlupf für die Nacht suchen, als ihr ein Van auffällt, der scheinbar verlassen auf der Straße steht. Dort legt sie sich in das Bett und schläft vor Erschöpfung bald ein. Als dann in der Nacht der Mann auftaucht, der Fahrer dieses Van, schreckt sie aus ihrem Schlaf auf. Deacon – der Fahrer des Mannes ist Anfangs gar nicht begeistert, das er Amber dort findet, aber er kann sie auch nicht auf die Straße setzen. Er nimmt sie kurzerhand mit und die beiden reisen quer durch die USA und lernen sich kennen. Beide spenden sich Trost und geben einem Mut, damit sie mit ihrer Vergangenheit aufräumen können.

Bewertung
Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Man sinkt sofort in die Geschichte ein. Die Charaktere haben starke Persönlichkeiten und hauchen dem Buch noch mehr Leben ein. Das Cover und der Titel haben mich dazu gebracht, das Buch lesen zu wollen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ein wahres Gefühlschaos und zwei Liebenswürdige Figuren auf dem Weg in eine Zukunft, bei der sie mit der Vergangenheit aufräumen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Allerdings gibt es kleinere Mängel, die ich gern noch gewusst hätte. Wie kommt es zum Beispiel das Deacon so viel Geld hat, der er Monatelang sich und Amber quer durch die USA gondeln kann und beide mit Essen und Kleidung verpflegen? Vor allem, da er verheiratet ist, finde ich es merkwürdig. Hat er der Frau und seinem Sohn das Geld weggenommen oder waren sie so wohlhabend? Und wenn Deacon so ein guter Vater ist, warum lässt er dann seinen Sohn monatelang ohne Daddy? Und wie erfolgreich war er damals mit seiner Band?
Wie gesagt, sehr emotional und sehr gefühlsbetont holt einen die Geschichte schnell in eine romantische Welt, in der zwei versuchen mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen. Das Buch ist wahnsinnig gut, allerdings hätte die Geschichte mehr ausgearbeitet werden oder ein paar Fragen hätten beantwortet werden können. Dann wäre sie perfekt :o)

Fazit
Gefühlsbetont, Turbulent und romantisch :o) Das volle Spektrum für ein Liebesroman.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 21.07.2021

Eine fantasievolle Geschichte mit leichten Charkakteren

Die Birkenbraut und ihr Ungeheuer
0

Die Birkenbraut **
von Ariane L. Silber

Inhalt
Onora ist sehr wissbegierig und steckt ihre Nase immer wieder in Bücher. In ihrem kriegslustigen Clan ist sie eine Außenseiterin und sie sucht eines ...

Die Birkenbraut **
von Ariane L. Silber

Inhalt
Onora ist sehr wissbegierig und steckt ihre Nase immer wieder in Bücher. In ihrem kriegslustigen Clan ist sie eine Außenseiterin und sie sucht eines Tages die weisen Drunen auf. Bevor Sie in den tiefen des Waldes auf die Drunen stößt, läuft ihr ein fremder Mann über den Weg und er hilft ihr auf ihrem Weg. Bald schon erfährt Onora einiges über ihre verstorbene Mutter und sie hat Träume von einem Labyrinth und einer weißen Holztür….. Doch als sie eines Tages den Weg zu dieser Tür sucht, muss sie feststellen, das der Weg durch einem Knochenbären bewacht wird. Was verbirgt sich hinter ihren Träumen? Ist es Wirklichkeit oder einfach nur ein Traum?
Bewertung
An sich ist die Geschichte flüssig geschrieben und man kann sich alles gut vorstellen. Nur der Charakter von Onora gefällt mir nicht so sehr. Sie ist eher ein Mädchen, das sich nicht entscheiden kann und immer nur reagiert. Wenn andere sie zu etwas überreden ist sie dabei, aber eine eigene Meinung kommt nicht wirklich rüber. Sie weiss nicht wirklich was sie will und zudem ist sie sehr ängstlich.
Wobei Hecsar wirklich eine Figur mit vielen Ecken und Kanten ist und er birgt auch seine Geheimnisse. Obwohl er so düster ist und eigentlich Onora nicht wirklich bzw. nicht freiwillig hilft, finde ich diesen Charakter fast am besten ausgearbeitet.
Es fehlen auch einige Hintergründe…. Warum Onora z.B. zu Hause eine Außenseiterin ist, was hält ihr Vater von ihr…. All diese Dinge erfährt man sehr sehr spät oder gar nicht. Das finde ich schade.
Aber letzten Endes ist die Geschichte wirklich gut, sie wäre perfekt, wenn auch die Protagonisten einen stärkeren Charakter hätten.

Fazit*
Eine fantasievolle Geschichte mit leichten Charkakteren

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere