Profilbild von _deniserella_

_deniserella_

aktives Lesejury-Mitglied
offline

_deniserella_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _deniserella_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.08.2019

Gibt es perfekte Fehler?

Perfect Mistake
0

Rezension zu „Perfect Mistake“ von Kylie Scott

Dieses habe ich als eBook gelesen, welches mir freundlicherweise über Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

Da ich ...

Rezension zu „Perfect Mistake“ von Kylie Scott

Dieses habe ich als eBook gelesen, welches mir freundlicherweise über Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

Da ich New Adult Geschichten liebe und mir das Cover sehr gut gefallen hat musste ich dieses Buch unbedingt lesen, leider zeigte sich diese Geschichte jedoch nicht als herausragend.

Adele kehrt nach sieben Jahren zurück in die Heimatstadt ihres Vaters, da dieser heiraten würde. Dort trifft sie auch auf Pete, der ihr früher einmal sehr viel mehr bedeutet hat, als es eigentlich hätte sein dürfen, denn Pete arbeitet für ihren Dad und ist 15 Jahre älter als sie. Was das ganze so mit sich bringt und wie sich die Geschichte entwickelt müsst ihr selbst herausfinden wenn ihr es lest.

An und für sich hat mir die Geschichte um Adele und Pete ganz gut gefallen. Ich fand es interessant mal über ein Pärchen zu lesen, was einen großen Altersunterschied hat und sich dennoch schon Jahre kennt. Ich halte diese Geschichte auch nicht für unrealistisch, denn wie heißt es doch so schön? „Wo die Liebe hinfällt!?“

Adele war mir jedoch ein wenig zu naiv und Pete ein bisschen sehr versessen auf körperliche Nähe. Da ich es als eBook gelesen habe kann ich nicht sagen auf wie vielen Seiten, aber die meiste Zeit haben die beiden sich schon in den Laken gewälzt, was ich nicht schlimm fand, dennoch wäre weniger hier wahrscheinlich mehr gewesen.

Alles in alle kann ich nur sagen das die Geschichte ganz nett war für zwischendurch und auch mal etwas anders. Es war jedoch nicht herausragend. Von mir an dieser Stelle 2,5 bis 3 Sterne von 5.

Veröffentlicht am 25.08.2019

Eine moderne Cinderella-Story

Cinder & Ella
0

Rezension zu Cinder & Ella von Kelly Oram

Da ich märchenhafte Geschichten liebe und vor allem auch „Cinderella“ musste ich unbedingt dieses Buch lesen.

Hier geht es um Ella, die nach einem schweren Autounfall ...

Rezension zu Cinder & Ella von Kelly Oram

Da ich märchenhafte Geschichten liebe und vor allem auch „Cinderella“ musste ich unbedingt dieses Buch lesen.

Hier geht es um Ella, die nach einem schweren Autounfall mit einigem zu kämpfen hat. Erst navh geraumer Zeit meldet sie sich dann wieder bei ihrem ehemaligen Chatfreund Cinder. Ella hat Gefühle für ihn und den Kontakt wieder zu ihm aufzunehmen tat ihr auch sehr gut, was Ella jedoch nicht ahnt ist, dass Cinder auch Gefühle für sie hat und zudem noch einer der angesagtesten Schauspieler Hollywood ist. Ob Ella erfährt was Cinder vor ihr verbirgt und wie sich die ganze Geschichte entwickelt müsst ihr selbst herausfinden wenn ihr es lest.

Mir hat die Geschichte um Cinder & Ella sehr gut gefallen. Ich mag moderne Märchen sowieso sehr sehr gerne. Es hat mich berührt und Cinder hat sich auch definitiv in mein Herz geschlichen. Ich persönlich musste mich in diesem Buch jedoch leider echt aufregen, was mir ein komisches Gefühl in der Magengegend verbreitet hat. Es ist sehr realistisch gehalten was Ella hier alles durchstehen musste und ich glaube genau das macht das Buch auch aus.

Der Schreibstil der Autorin war sehr leicht und locker, man kann dieses Buch sehr schnell durchlesen und merkt gar nicht wie man über die Seiten fliegt.

Fazit: Ich fand das Buch wirklich toll, es hat mich berührt und ich bin wirklich in Cinder verknallt, jedoch wirkt mir persönlich das Buch etwas zu jung und andere Bücher konnten mich emotional mehr mitnehmen. Trotzdem ist das Buch total lesenswert und wunderschön. Von mir an dieser Stelle 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 19.08.2019

Herzzerreißend und doch wunderschön

All In - Tausend Augenblicke
0

Rezension zu „All in – Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

Dieses Buch lag schon so lange auf meinem SUB und im Nachhinein verstehe ich nicht mal warum ?! Eines Vorweg, dieses Buch ist definitiv eines ...

Rezension zu „All in – Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

Dieses Buch lag schon so lange auf meinem SUB und im Nachhinein verstehe ich nicht mal warum ?! Eines Vorweg, dieses Buch ist definitiv eines meiner Jahreshighlights aus 2019.

Es geht hier um Kacey, die Gitarristin in einer angesagten Rockband ist und um Jonah, der Als Chaffeur in Las Vegas arbeitet. Eines abends, nach einem Konzert von Kaceys Band und der danach ausgeuferten Party treffen diese beiden aufeinander. Schnell wird hier klar das Kacey ein Problem hat und Jonah bietet ihr an ihr dabei zu helfen. Die beiden kommen sich sehr langsam näher, denn auch Jonah hat ein Geheimnis, welches Kaceys Leben im Falle einer Beziehung wirklich hochgradig auf den Kopf stellen würde. Und ich meine dieses Mal wirklich, dass es hier um eine Problematik geht die es in sich hat und einem das Herz zerreißt.

Ich würde euch empfehlen, den Klappentext nicht zu lesen, da ich finde er einen schnell auf eine falsche Fährte leitet und einem das Buch eher uninteressant erscheinen lässt. Dies ist aber absolut nicht der Fall, es geht um viel viel mehr als in dem Klappentext geschrieben steht.

Ich liebe Jonah einfach. Mehr brauch man zu ihm nicht sagen, er ist einfühlsam, kreativ und durch sein Schicksal sehr reif und erwachsen. Kacey ist einsam und mit dem Rockstar-Leben wahnsinnig überfordert, was man auch gut nachvollziehen kann. Dennoch hat auch das alles noch mehr Gründe als man es erst annehmen mag.

Dieses Buch ist so tiefgründig, es ist so poetisch geschrieben. Der Schreibstil lässt einen noch dichter an der Geschichte dran sein und einen einfach alles fühlen. Glück, Schock, Liebe und Trauer kriegt man in dieser Geschichte mehr als genug. Emma Scott könnte eine große Queen des Dramas werden, um das zu beurteilen werde ich aber auf jeden Fall noch mehr Bücher von ihr lesen.

Fazit: Dieses Buch ist wirklich berührend, real und schön sowie traurig zugleich. Ich mochte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe gelacht und geweint, am Ende sogar wirklich bitterlich und musste mich erstmal sammeln da ich danach arbeiten musste. Wenn ihr eine tiefgründige, ehrliche Liebesgeschichte sucht, wie es sie auch wahren Leben geben könnte, dann ist dieses Buch genau das richtige für euch.

Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil und werde ihn bald lesen. Von mir absolut verdiente 5 (+++) Sterne.

Veröffentlicht am 19.08.2019

Fantastishe Dystopie mit Liebe als Pluspunkt

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen
0

Rezension zu „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“ von Lena Kiefer

Ich habe mir „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“ gekauft, weil ich unbedingt mal eine Geschichte lesen wollte die dystopisch ist ...

Rezension zu „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“ von Lena Kiefer

Ich habe mir „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“ gekauft, weil ich unbedingt mal eine Geschichte lesen wollte die dystopisch ist und ein bisschen was anderes ist als das was ich sonst so lese. Und ich muss sagen... Wow, was war das? Und das meine ich mehr als positiv, aber von vorne.

In der Geschichte geht es um die 18-Jährige Ophelia die in England im Jahr 2134 lebt. Es spielt in einer Zukunft die für uns weit weg ist, dennoch aber nicht zu weit weg um sich das vorstellen zu können. Ophelia ist technikbegeistert und eine Kämpferin, die sich dem Widerstand gegen den amtierenden König angeschlossen hat, da dieser sämtliche Technologie verboten hat. Sie bekommt dann eines Tages die Chance an einem Wettbewerb teilzunehmen um eine Leibwächterin des Königs zu werden. Wie könnte man auch besser an den König rankommen?...

Im Klappentext steht noch mehr, aber meines Erachtens bräuchte man vor dem Buch nicht mehr wissen, da es schon ein bisschen die Spannung nehmen könnte. Ich habe den Klappentext vorher auch nicht so genau gelesen und bin im Nachhinein froh darüber.

Die Geschichte ist actionreich, spannend und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Ophelia ist einem nach kurzer Zeit Sympathisch und man fühlt einfach alles, was die Protagonistin fühlt. Das Setting gefällt mir sehr gut (Brighton in England und eine Stadt in Italien). Die Zukunftsvisionen der Autorin waren nicht zu überdreht und man konnte sich alles noch gut vorstellen. Der Schreibstil war super flüssig und wenn man einmal in der Geschichte drin ist, dann kann man das Buch auch ganz schnell durchlesen.

Mein Fazit: Ich fand dieses Buch einfach wunderbar. Für mich mal ein ganz anderes Genre, was ich auch so wollte. Die Autorin hat es geschafft mich zu begeistern und ich kann es kaum noch abwarten bis der zweite Teil (am 29.08.2019, also Bald ;) ) erscheint. Nach diesem Ende muss ich unbedingt wissen wie es weitergeht...und...ich schwöre euch, dass es euch auch so ergehen wird wenn ihr das Buch gelesen habt.

Von mir an dieser Stelle 4 von 5 Sternen, allerdings nur weil ich mir noch Luft nach oben lassen möchte und mir erhoffe, dass die Folgebände mich noch mehr aus den Socken hauen werden. Eine ganz klare Empfehlung von mir an dieser Stelle, LEST ES!!!

Veröffentlicht am 11.08.2019

Eine amerikanische Schauspielerin verliebt sich in den Prinzen von England...

Meghan
0

Rezension zu Meghan: Von Hollywood in den Buckingham Palast. Ein modernes Märchen von Andrew Morton

Dieses Buch habe ich freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und möchte ...

Rezension zu Meghan: Von Hollywood in den Buckingham Palast. Ein modernes Märchen von Andrew Morton

Dieses Buch habe ich freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlichst bedanken.

Dieses Buch ist eine Biographie über Meghan Markle, eine Schauspielerin, die sich in den Prinzen von England verliebt hat.

Ich selbst bin ein großer Fan des britischen Königshauses und verschlinge alles an Infos, was ich dazu bekommen kann. Deswegen habe ich mich sehr über dieses Buch gefreut. Der Autor hat sehr viele Daten rund um die Familie von Meghan sowie von Meghan selbst gesammelt und diese auch gut in dem Buch wiedergegeben. Leider war mir das ganze dann doch etwas zu trocken im Lesefluss. Und viele Infos in diesem Buch, waren mir als Fan, auch nicht mehr neu. Was dem ganzen aber keinen Schaden bringt.

Es ist nun mal eine Biographie mit Informationen rund um Meghan Markle und wie ihr Leben war bevor sie Prinz Harry kennengelernt hat und auch über die Anfänge der Beziehung. Für mich als Fan ein Muss. Ich würde dieses Buch auch nur Fans empfehlen.

Von mir 3,5 von 5 Sterne.