Profilbild von buechertraum_lovethenight

buechertraum_lovethenight

Lesejury Profi
offline

buechertraum_lovethenight ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buechertraum_lovethenight über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2020

Möchte es echt

Rock'n'Trust
0

Von Jayne Frost habe ich bereits „Rock’n’Hope“ gelesen welches mich wirklich von sich überzeugen konnte. Dieser band ist der Vierte aus der Reihe und ich kann sagen, dass man die Reihe unabhängig voneinander ...

Von Jayne Frost habe ich bereits „Rock’n’Hope“ gelesen welches mich wirklich von sich überzeugen konnte. Dieser band ist der Vierte aus der Reihe und ich kann sagen, dass man die Reihe unabhängig voneinander lesen kann. Da ich mit dem dritten Teil angefangen habe. Das Cover ist wieder wirklich sehr schön es passt perfekt zu der gesamten reihe und bildet wieder einen sehr aktiven Mann. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, freute ich mich als ich das Buch dann endlich anfangen konnte zu lesen, da es super interessant geklungen hat. Der Schreibstil war wieder leicht und flüssig ich bin wirklicher gut durch die Handlung gekommen. Das geschehen wird wieder aus den beiden sichten der Protagonisten erzählt. Das hat es mir erleichtert die beiden besser kennen zu lernen

Die Handlung konnte mich richtig packen können. Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte und wollte immer wissen wie es nun weiter ging. Ich konnte den E-Reader einfach nicht aus der Hand legen. Was ich richtig klasse finde ist das die Autorin in diesem Band dinge anspricht die die meisten vielleicht Liebe verschweigen. Sie nimmt sich in diesem band der Trauerbewältigung an, wie es ist, wenn man jemanden verliert der einem wichtig ist. Auch die Drogensucht spielt hier eine Rolle. Wir bekommen als Leser auch die Schattenseiten des Rums als Rockstar sein gezeigt. Die Autorin hat diese Punkte wirklich sehr gut in ihrem Roman einbinden können und die Umsetzung war auch super gut. Es kommt hier wieder richtig Spannung auf, man wird hier auch wieder auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt. Man bekommt wirklich alles geboten. Ich hatte auch das Gefühl alles selbst mitzuerleben. Das Ende konnte mich hier auch voll von sich überzeugen. Es passte zur Geschichte und schließ diesem band Perfekt ab.

Kommen wir nun zu den Protagonisten aus diesem Band. Alle beide sind der Autorin super gelungen ich konnte sie mir beiden sehr gut vorstellen sowie auch ihre Gedankengänge gut nachvollziehen. In diesem Band sind Taryn und Chase die beiden Protagonisten. Ich muss sagen ich war sehr Neugier auf deren Geschichte. Beide haben auf jedenfalls ihr eigenes Päckchen zu tagen. Chase ist eigentlich jemand der für jemand anders als ganz normal aussieht. Er hat doch sehr viel Geld. Seine Drogen sowie Alkoholsucht wurden wirklich sehr gut dargestellt. Chase ist niemand der für ernste und feste Beziehungen zuhaben ist, dies ändert sich als er Taryn kennenlernt. Taryn ist eine junge Frau die in ihrem Leben sehr viel zu kämpfen hat mit solchen dingen die sie wirklich sehr beschäftigen. Ich mochte beiden Charaktere wirklich sehr und habe sie recht schnell in mein Herz geschlossen. Man merkt recht schnell das beiden gebrochene Menschen sind sowie auch merkt man schnell das knistern zwischen den beiden. Es gab neben den beiden auch einginge andere Charaktere die ebenfalls sehr gut ausgearbeitet worden

Fazit
„Rock’n’Trust“ von Jayne Frost ist ein gelungener 4 Band der Reihe der mich auf der ersten Seite an abholen konnte. Gut ausgearbeitete Charaktere eine emotionale, spannende und dramatische Geschichte haben mir wirklich tolle Lesestunden beschert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Möchte es echt

Sommernachtsglück
0

Von Sue Moorcroft habe ich bislang nichts gelesen sowie auch gehört. Bei HarperCollins habe ich dann dieses Buch gesehen und war sofort neugierig. Ich habe es dann auch das Buch angefragt und bekommen ...

Von Sue Moorcroft habe ich bislang nichts gelesen sowie auch gehört. Bei HarperCollins habe ich dann dieses Buch gesehen und war sofort neugierig. Ich habe es dann auch das Buch angefragt und bekommen dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Da ich den Klappentext nicht gelesen habe kann ich dazu nicht sehr viel sagen. Das Cover ist wirklich sehr schön das Mädchen/die Frau die durch die Blumenwiese geht und auch wie der Titel gestaltete wurde. Der Schreibstil war wirklich super schön angenehm zu lesen. Man kommt sehr schnell durch die Seiten.

Das Setting was uns als Leser geboten wurde ist einfach nur wunderschön das malerische Küsten Städtchen konnte mich richtig begeistern. So gut wie kein Internet eine kleine gemeinde sehr viel Natur und das Meer sozusagen als Nachbarn. Es ist auch ein Perfekter Ort um einfach seine Gedanken zu ordnen und auch um einfach mal von der Welt abzuschalten. Eigentlich ein richtig guter Kur Ort, oder nicht? Nach dem Clancy auf übelste hintergangen worden ist von ihren verlobten und auch Arbeitskameraden flieht sie nach kurzen überlegen nach Nelson’s Bar. Dort nimmt sie den Verwalter Job für einige Fieren Cottages und auch die Übernahme des Rundhaus an. Doch lange wärt die Ruhe nicht und kein geringe als der sehr attraktiven Mitbesitzer der Cottages, Aaron tritt wieder in ihr leben. Man muss sagen die beiden verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, die nicht sonderlich erfreulich ist, dennoch hat es damals zwischen den beiden schon ordentlich geknistert dennoch wurde daraus nichts. Aber mehr möchte ich inhaltlich nicht mehr verraten. Die Handlung an sich hat mir sehr gefallen da wir erst nach und nach erfahren wie es zu der jetzigen Lage gekommen ist und wie es genau nach der Situation in der Vergangenheit passiert ist. die Wendungen die mit diesen Offenbarungen kommen habe ich meisten nicht kommen sehen. Auch hat mir die wieder aufkeimende Liebesgeschichte sehr gefallen. Als es emotional wurde habe ich auch schon das eine oder andere Mal eine Träne verdrücken müssen.

Kommen wir nun zu den Protagonisten beide konnte ich mir wirklich sehr gut vorstellen und auch ihre Gedankengänge verstehen und auch nachvollziehen. Als Erstes lernen wir die unglaublich starke Clancy kennen, die ich wirklich schon ab der ersten Seite in mein Herz geschlossen habe. Ich muss sagen als ich das gelesen habe wie ihr Ex sie betrogen hatte und auch noch aus der Firma geschmissen wurde habe ich so mit ihr mitgelitten aber als auch noch Aarons Familie ihr einen Gegenwind gegeben hat war ich einfach nur so unfassbar traurig wie das alles passiert ist. Doch Clancy hat all das durchgestanden und keine einzige Sekunde aufgegeben und dafür bewundere ich sie wirklich sehr! Denn ich glaube ich wäre daran zugrunde gegangen. Aaron ist einfach ein unglaublicher Mann er beschützt die die er liebt sehr. Er mag es nicht, wenn Leute leiden. Seine Leidenschaft für gärten ist einfach nur klasse er hat auch eine eigene Firma in diesem Bereich außerdem baut uns spielt er noch Gitarren. Allgemein mag ich seine ganze Art, wenn er sich einen sein wahres ich zeigt möchte man nicht mehr von der Seite weichen. Ich habe ihn ebenfalls sehr ins Herz geschlossen. Neben den beiden gibt es so einginge andere Charaktere die mir zugesagt haben wie Aarons Bruder sowie seine Tochter und dann gibt es noch Charaktere wie Alice die ich einfach nicht leiden konnte, aber her man kann nicht alle mögen.

Fazit
„Sommernachtsglück“ von Sue Moorcroft ist ein Roman der mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird alleine wegen des wunderschönen Settings sowie auch der Klassen Liebesgeschichte. Ich hatte wirklich schöne Lesestunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Super auftakt der Reihe

One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt
0

Nach langen verweilen auf meinen SUB habe ich endlich nach diesem Buch gegriffen. Ich habe das Buch letztes Jahr in einer Blogger Bocks bekommen und wollte jetzt das Buch anfangen, wenn der zweite Band ...

Nach langen verweilen auf meinen SUB habe ich endlich nach diesem Buch gegriffen. Ich habe das Buch letztes Jahr in einer Blogger Bocks bekommen und wollte jetzt das Buch anfangen, wenn der zweite Band bald veröffentlicht wird. Von vielen die das Buch schon gelesen hatten meinten, dass sie den zweiten sofort brauchen. Daher habe ich mich dazu entschieden zu warten und ich kann sagen das war eine sehr gute Entscheidung gewesen. Kommen wir aber wieder zur Bewertung! Ich liebe dieses Cover einfach nur so sehr es ist Wunderschön. Die Person auf dem Cover soll bestimmt Mailin sein. Die Details und die Farbe gefallen mir wirklich sehr es mit unter einer meiner Lieblings Covers die ich im Regal stehen habe. Der Schreibstil ist einfach super angenehm zu lesen man kommt wirklich sehr gut durch die Seiten. Er ist auch sehr bildhaft ich konnte mir die orte an denen wir gereist sind wirklich sehr gut vorstellen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Mailin erzählt und was soll ich sagen ihren Humor hat mir die Geschichte noch so einiges mehr versüßt.

Nicht nur das Cover sowie der Schreibstil sind einfach nur klasse auch die Geschichte ist einfach nur WOW! Mailin hatte bislang ein fast ganz normales leben aber nach einem Training findet sie sich in einer völlig anderen Welt in einem Land namens Lyaskye. Nicht nur dass sie dort völlig fremd ist, ist dieses Land auch sehr gefährlich und Grausam. Wie das Land beschreiben wird zeigt aber das obwohl es grausam ist auch seine schönen Seiten hat. Schon am ersten Tag in den Gierigen Wald, dort wo sie gelandet ist, wäre Mailin beinahe drauf gegangen aber ein geheimnisvoller fremder der ihr seinen Namen erst nicht nennen wollte, sie hat ihn Peter getauft, hat ihr das Leben gerettet. Peter führt sie an ihr ziel dort trennen sich ihre Wege. Mehr möchte ich nun nicht verraten. Das Geschehen ist einfach nur klasse es ist durch gängig spannend durch die vielen Wendungen und Überraschungen die man einfach nicht kommen sieht. Bereits nach den ersten Kapiteln wollte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Jennifer Benkaus Geschichte ist einfach nur einnehmend und nimmt ihren Leser völlig für sich ein. Mit jeder Seite bekommt man mehr Details über Lyaskye. Dieses Land hat auch Magie welche wirklich sehr interessant ist. die Magie wird auf verschiedene Clans mit unterschiedlichen Fähigkeiten verteilt aber es gibt auch Wesen sowie mysteriöse Artefakte die Magie in sich tragen. Es ist auch an manchen Emotional sowie auch eher ruhig was der Geschichte auch sehr geholfen hat da man an diesen Stellen kurz durchatmen kann und alles überdenken kann. Es gibt auch eine kleine Liebesgeschichte die mir sehr gefallen hat da ich die beiden einfach zusammen klasse finde. Das Ende von ersten band ist einfach nur OMG es war einfach nur spannend bis zur letzten Seite.

Kommen wir nun zu den Charakteren sie wurden alle wirklich sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und auch konnte ich zum größten Teil deren Handlungen nach voll ziehen. Als Erstes lernen wir die liebe Mailin kennen sie war von der ersten Seite an sehr sympathisch. Sie hat es in ihrem Leben nicht gerade leicht sie wurde gemobbt da ihre Schwester in einem Wachkoma liegt. Was Gefühle angeht ist sie ein offenes Buch. Sie zeigt ihre Gefühle auch sehr und gibt diesem in ihren Handlungen auch sehr oft nach. Sie ist aber auch eine sehr starke Persönlichkeit sie ist durch das was sie erlebt stärker geworden. Neben Mailin lernen wir auch Peter kennen der wirklich (Spoiler im nächsten Wort) Liam heißt. Ich konnte ihn erst nicht so recht einschätzen das war auch das ziel von der Autorin. Er ist geheimnisvoll sowie hat auch zugegeben, dass er ein Lügner ist und Menschen ebenso betrügt. Dennoch hat er auch eine gute Seite an sich er beschützt die welche er Liebt. Er hat ebenso eine harte Vergangenheit. Neben den beiden gab es auch andere interessante Charaktere die man hoffentlich im zweiten band auch wieder begegnet. Von den Nebencharakteren gibt es eine wirklich angenehme Mischung.

Fazit
„One True Queen ~ Von Sternen gekrönt“ von Jennifer Benkau ist einen genialen Auftakt dieser Dilogie welcher mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Ich finde diese Welt dieses Land welches wir mit Mailin zusammen kennenlernen einfach nur so interessant.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2020

Möchte es echt

Rock'n'Hope
0

Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gelesen aber diese Reihe stand auf meiner WüLi. Band 1 + 2 stehen auch noch auf meinen Sub aber ja ich kann behaupten das man sie unabhängig voneinander ...

Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gelesen aber diese Reihe stand auf meiner WüLi. Band 1 + 2 stehen auch noch auf meinen Sub aber ja ich kann behaupten das man sie unabhängig voneinander lesen kann vermutlich würde es mehr Spaß beim Lesen machen, wenn man sie nach reihen Folge liest. Die Covers aus dieser Reihe sind einfach nur Hot Hot. Ich weiß noch nicht genau welches ich aus der Reihe am besten finde. Ich mochte den Schreibstil der Autorin wirklich sehr man kommt so leicht und flüssig durch die Kapitel das man mitten drinnen ist. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Anna und Sean erzählt.

Die Handlung konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite an Packen. Ich war mittendrin habe mit gelitten und so weiter. Den Anfang fand dich echt klasse man startet mit einem kleinen Rückblick und dann wird es auch schnell sehr emotional so wie spannend. Ich müsste lüge, dass ich bei diesem Buch keine einziges mal geweint habe. Ich liebe ja Rockstar Geschichte da ich Musik sehr mag und sie einen wichtigen Platz in meinen leben hat. Ich fand ich die Geschichte rund um das Bandleben wirklich sehr gelungen. Man kann sagen das ich auch sehr viel Drama war aber die Liebe spielt hier eine noch größere Rolle als das Drama. Das Ende hat wirklich sehr gefallen es hat diesen band wirklich sehr gut abgeschlossen.

Kommen wir nun zu den Charakteren. Die Charaktere sind der Autorin wirklich sehr gelungen. ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und ihre Gedanken nachvollziehen. Fangen wir mit Sean an erst ein bekannter Weiberheld und Mitglied der Band. Was aber sehr bemerkenswert ist das er seiner Jugendliebe noch hinterher trauert. Ich mochte Sean nicht von Anfang an aber als seine Vergangenheit klar war konnte ich mit ihm wirklich anfreunden. Anna mochte ich von Anhieb sehr. Ich konnte ihre Reaktionen nachvollziehen so wie auch ihre Emotionen und Gefühle mit empfinden. Die Nebencharaktere sind der Autorin ebenso gut gelungen wie die Protagonisten. Ich freue mich schon von eingingen noch etwas zu lesen.

Fazit

„Rock’n’Hope“ von Jayne Frost ist ein sehr gelungen band dieser Reihe ich freue mich jetzt wirklich auf die anderen Teile der Reihe. Eine schöne Handlung sowie klasse Charaktere und ein echt angenehmer Schreibstil haben mir schöne Lesestunden beschert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Möchte es echt

Playboy - Wenn du dich verlierst
0

Ich muss gestehen ich habe einfach zu spät bemerkt das es „Playboy“ Letzte Teil einer langen Reihe ist. Ich kann hiermit sagen das man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann und somit nicht nach ...

Ich muss gestehen ich habe einfach zu spät bemerkt das es „Playboy“ Letzte Teil einer langen Reihe ist. Ich kann hiermit sagen das man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann und somit nicht nach Reihenfolge. Von der Autorin selbst habe ich bis jetzt nichts gelesen. Das Cover hat mich damals dazu gebracht das Buch anzufragen bei NetGalley (wo für ich mich bedanken möchte) aber der Klappentext hat mich dann zu 100 % davon überzeugt, dass es ein sehr gutes Buch werden wird mit einer schönen Liebesgeschichte. Der Schreibstil von Katy Evans ist sehr angenehm und flüssig zu lesen man kommt wirklich sehr gut durch die Seiten. Die Geschichte wird aus zwei sichten erzählt.

Zu Handlung kann ich nur sagen die Idee finde ich irgendwie total cool aber auf eine andere Seite auch etwas scheiße da eine Frau als Gegenstand sozusagen verscherbelt wird. Der Plot ist auch ein wenig vorhersehbar aber das macht die Autorin weg in dem sie die Liebesgeschichte auf eine unterhaltsame Art erzählt. Die Szenerie hat mir wirklich sehr gefallen ich finde Pokern sowie Las Vegas sehr interessant obwohl ich selber nie sowas bestimmt machen werde. Dadurch das beide eine schwierige Vergangenheit haben was Beziehungen angeht es scheint so dass sie beide der Liebe abgeschworen haben das ist aber auf jedenfalls nicht so. Sie haben angst den anderen durch ihre Geheimnisse zu verlieren und halten diese lieber zurück. Beide müssen um ihr Glück miteinander kämpfen. Und sich müssen auch Riskieren, um das zu bekommen, was sie sich am meisten wünschen eine Familie.

Die Charaktere wurden alle sehr gut ausgearbeitet ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und die meisten Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen. Sie hatten ihre ecken und kanten was sie für mich nur interessanter gemacht. Beide Mochte ich wirklich sehr und sie waren mir beide auch sehr sympathisch. Als Protagonisten haben es Cullen und Wynn auch geschafft sich in mein Herz zu schleichen. Die Nebenfiguren wurden ebenfalls sehr gut ausgearbeitet und gliedern sich wunderbar in die Handlung ein.
Fazit
„Playboy - Wenn du dich verlierst“ von Katy Evans ist ein sehr gelungener Band dieser reihe welcher mir mit einer humorvollen Liebesgeschichte und wirklich sehr tollen Charakteren schöne und unterhaltsame Lesestunden verschafft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere