Cover-Bild Winston Brothers

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 12.10.2018
  • ISBN: 9783958183131
Penny Reid

Winston Brothers

Whatever it takes
Sybille Uplegger (Übersetzer)

Verfahren, verplant, verliebt - Willkommen zurück bei den Winston Brothers!

Sienna Diaz ist Hollywoods Liebling. Sie ist witzig, clever und einfach anders als ihre mageren Schauspielkolleginnen. Ihr Problem ist nur, dass sie partout keine Straßenkarten lesen kann. Als ihr neuester Film sie also in den Great Smoky Mountains National Park in Tennessee verschlägt, kann sie nur froh sein, dass ein charmanter Park Ranger namens Jethro Winston sie aufgabelt und kein launischer Schwarzbär. Sienna ist aus Hollywood einiges an gutem Aussehen gewohnt, aber mit seinem Südstaatencharme, dem Dreitagebart und natürlichem Sexappeal, ist Jethro eine ganz andere Sorte Mann. Und bald schon verliert Sienna nicht nur die Orientierung rund um Green Valley, sondern auch ihr Herz.Von Penny Reid sind bei Forever erschienen:In der Winston-Brothers-Reihe:Wherever you goWhatever it takesWhatever you needWhatever you want

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2018

Winston Brothers: Whatever it takes

0 0

Band 2 der „Green Valley“ – Reihe.

Sienna findet sofort Gefallen an dem Ranger, der sie aus der Miesere rettet. Sie will ihn unbedingt wiedersehen und freut sich, als sie sich schließlich jeden Morgen ...

Band 2 der „Green Valley“ – Reihe.

Sienna findet sofort Gefallen an dem Ranger, der sie aus der Miesere rettet. Sie will ihn unbedingt wiedersehen und freut sich, als sie sich schließlich jeden Morgen gemeinsam auf dem Weg zum Dreh machen. Für sie die schönste Zeit des Tages, der Rest ist nur Stress und viel Arbeit. Bei Jethro, der lange braucht, um zu erfahren, wer sie ist, kann sie einfach sie selbst sein. Sienna, ohne den Erfolg und die Erwartungen, die man an sie stellt. Das gefällt ihr und sie möchte gerne mehr von ihm. Doch er macht es ihr alles andere als leicht…nicht so einfach ertragbar mit einem südländischen Blut.
Sienna ist eine nette Zeitgenössin und öfters sehr witzig, auch wenn man nicht immer sofort über ihre Witze lachen kann. Sie ist temperamentvoll und lässt sich von niemanden den Mund verbieten. Sienna versucht auch mit ihrer Einstellung zu ihrem Körper ein besseres Bewusstsein in den Medien zu bekommen, was nicht immer leicht ist. Auch ihre Herkunft soll sie nicht für gewisse Sachen ausschließen – sie kämpft für eine Gerechtigkeit, für die die Medien noch nicht bereit ist. Sie ist eine tolle Frau.

Jethro sieht die orientierungslose junge Frau und hat sich Hals über Kopf in sie verknallt. Nie hat eine Frau diese Gefühle in ihm geweckt. Er war mit den kurzen Affären bisher immer glücklich, aber nach seinem Ausstieg aus dem MC hat er sich geschworen, nie wieder eine oberflächliche Beziehung zu haben. Bei Sienna versuchen ihm alle reinzureden oder gute Ratschläge zu geben – Cletus spielt sogar wieder „Amor“ und versucht sie mit Tricks zusammen zu bekommen. Und Cletus hat immer Erfolg, auch wenn es erst nicht immer danach aussieht…
Jethro hält beharrlich an seinen neuen Grundsätzen fest – er will etwas langfristiges. Frau und Kinder und nicht nur eine kurze Liaison mit einer Schauspielerin, die seinem Lebensentwurf aber nicht so skeptisch gegenübersteht. Doch Jethro hat auch Angst, das sie unter seiner Vergangenheit zu leiden hat. Er ist ein toller Kerl – man muss ihn einfach mögen, auch wenn er nicht immer einer der guten war.

Claire ist Jethro eine gute Freundin, aber sie vermisst Ben immer noch. Eigentlich will sie nur noch aus der Heimat raus, aber bisher hat sie es nicht über´s Herz gebracht ihren guten Freund und ihre Schwiegereltern zu verlassen. Einerseits kann ich das gut nachvollziehen, aber andererseits hätte ich den Ort mit den ganzen Erinnerungen vermutlich schnell verlassen. Man merk, wie sehr sie Ben geliebt hat.

Cletus sorgt wieder für einige Lacher in der Geschichte – ich kann mir bei ihm nur kaum das Lächeln verkneifen, wenn er wieder einen seiner Sprüche bringt. Er entwickelt sich langsam zu meinem kleinen Liebling – egal wie sonderbar er manchmal auch sein kann.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Sienna und Jethro, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Ich habe die Geschichte verschlungen und fand sie sogar noch besser als den ersten Teil. Hier passt für mich alles perfekt zueinander und ich werde meine Lieblingsreihen nun wohl um eine erweitern. Wirklich klasse und lesenswert!
Ich freue mich schon auf die Geschichte von Cletus und Jennifer – und vielleicht bekommt Billy mit „seinem“ Mädchen ja auch noch ein Buch. Das würde mich wirklich freuen, Potenzial ist genug da…oder wird er jemand anderen bekommen?
Ich bin gespannt ?

Veröffentlicht am 03.10.2018

süß und witzig

0 0

Nachdem mir schon der erste teil der Reihe gut gefallen hat, war ich gespannt darauf die anderen Winston Brothers kennen zu lernen. Whatever it takes dreht sich um den ältesten der Winston Brothers. Wir ...

Nachdem mir schon der erste teil der Reihe gut gefallen hat, war ich gespannt darauf die anderen Winston Brothers kennen zu lernen. Whatever it takes dreht sich um den ältesten der Winston Brothers. Wir lernen ihn schon am Rande bei Wherever you go kennen. Er wirkt auf mich sehr geheimnisvoll und interessant. Daher war ich neugierig auf Jethro!

Jethro war ein Bad Boy wie aus dem Buche! Doch er hat sich dazu entschlossen sein Leben umzukrempeln. Jetzt ist er Ranger in einem Nationalpark und lebt dort weit weg von seiner dunklen Vergangenheit. Eines Tages trifft er in dort auf Sienna Diaz. Sienna kann einfach keine Landkarten lesen und hat sich hoffnungslos verirrt. Jethro rettet sich aus dieser misslichen Lage, ohne zu wissen das Sienna ein Hollywoodstar ist. Dank dieser Unwissenheit von Jethro fühlt sich Sienna sofort wohl in seiner Gegenwart und kann einfach sie selbst sein. Doch die Anwesenheit eines Superstars bleibt gerade in einer Kleinstadt nicht lange ein Geheimnis. Damit kommt nicht nur Action in die Kleinstadt, sondern auch die Probleme in die junge Beziehung von Jethro und Sienna.

Beide Protagonisten fand ich von Anfang an sympathisch. Sienna ist ein Hollywoodstar ohne das sie 90-60-90 Maße hat. Sie ist eine sexy Latina mit Kurven. Kein typischer Hollywoodstar. Genau das macht sie mir noch sympathischer! Dazu kommt das sie ein kleiner Tollpatsch ist, wodurch ich sie wirklich süß finde.

Jethro ist ein sexy Ranger der seine dunkle Vergangenheit hinter sich gelassen hat, damit aber immer noch zu kämpfen hat. Er und Sienna harmonieren wirklich gut miteinander, aber ich hätte mir ein paar Funken mehr zwischen den beiden gewünscht. Ein ganz kleines bisschen mehr Drama wäre auch schön gewesen. Wo manch andere Geschichten zu viel Drama haben, so kommt das Happy End hier fast zu schnell und zu einfach.

Die beiden Protagonisten sind wirklich süß und witzig. Die Geschichte von einem Hollywoodstar und einem einsiedlerischen Ex-Bad-Boy ist eine Geschichte die man nicht ganz so oft findet. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Lesen ihrer Geschichte. Penny Reid hat einen so schönen leichten Schreibstil, der einfach Spaß beim Lesen macht. Auch bei Whatever it takes habe ich sehr schnell reingefunden und habe die Geschichte viel zu schnell beendet.


Fazit

Sienna und Jethro sind einfach toll!

Veröffentlicht am 29.09.2018

Winston Brothers 2

0 0

Dies ist der zweite Band der Green Valley Reihe um die Winston Brothers.

Diesmal steht der älteste Jethro im Mittelpunkt. Jethro hat ein sehr schlechtes Gewissen, wegen seiner Vergangenheit und versucht ...

Dies ist der zweite Band der Green Valley Reihe um die Winston Brothers.

Diesmal steht der älteste Jethro im Mittelpunkt. Jethro hat ein sehr schlechtes Gewissen, wegen seiner Vergangenheit und versucht nun ein besserer Mensch / Bruder zu werden.

Sienna Diaz ist Autorin und Schauspielerin. Jeder will nur wegen der Karriere mit ihr zusammensein...

Durch Zufall treffen beide aufeinander und es sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch eine Beziehung paßt gerade so gar nicht....

Ein toller zweiter Band. Jeder Band kann gerne alleine gelesen werden. Um die Hintergrundstory besser zu verstehen ist die Reihenfolge sicher sinnvoller.

Ich mag den spitzigen Schreibstil und freue mich auf Band 3!

Veröffentlicht am 14.09.2018

Winston Brothers - Jethro

0 0

Cover:
Das Cover ist jetzt auch nicht unbedingt meins, wobei mir das noch besser gefällt als von Band 1.

Meine Meinung:
Mit Whatever it takes geht es in die 2 Runde im Green Valley bei den Winston Brothers. ...

Cover:
Das Cover ist jetzt auch nicht unbedingt meins, wobei mir das noch besser gefällt als von Band 1.

Meine Meinung:
Mit Whatever it takes geht es in die 2 Runde im Green Valley bei den Winston Brothers. In Wherever we go im 1 Band der Reihe durften wir ja schon Duane kennenlernen. In diesem Band geht es um Jethro dem ältesten der Winston Brüder.

Denn 1 Band fand ich schon sehr gut und hat mir tolle Lesestunden beschert und war richtig gespannt auf diesen Teil. Jethro wurde dort nur leicht angeschnitten, was ihn sehr geheimnisvoll wirken ließ.

Ich bin sehr leicht in die Geschichte reingekommen, man lernt zu Anfang direkt Sienna kennen. Die sich eigentlich ein wenig Ruhe gönnen wollte von dem ganzen Trubel in ihrem Leben. Doch dann verfährt sie sich. Durch Zufall kommt Jethro dort vorbei und hilft ihr aus.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fängt sehr schön an. Beide sind nicht auf den Mund gefallen und flirten was das Zeug hält. Was er nur nicht weiß, sie ist ein Superstar und sie lässt ihn im dunklen damit. Was nie ein guter weg ist. Ich fand die Liebesgeschichte zwischen den beiden sehr schön. Doch teilweise viel zu langatmig. Sie haben mir zu sehr umeinander rumgetanzt. Was die Story ein wenig langweilig wirken ließ. Das Knistern zwischen den beiden war nicht so da und wirkte lasch.

Der Schreibstil von Penny Reid ist wie im vorherigen Band wieder locker und leicht und ließ sich flüssig lesen. Dadurch das die Geschichte sehr langatmig war, brauchte ich ein wenig länger um sie zu lesen und habe mehrere male angesetzt.

Was mich ein wenig gestört hat , das dass manche Themen zwar aufgegriffen wurden, aber mir darauf zuwenig eingegangen wurde. Da hätte sie ruhig tiefer gehen können.

Charaktere:
Sienna ist ein Superstar, aber nicht der typische 906090. Sondern eine Plussize Schauspielerin. Was sie aber keinesfalls stört. Sie ist glücklich mit sich selber und ihrem Körper und das finde ich macht sie doch sehr stark. Erst recht in Hollywood. Am Anfang kam ich mit ihr nicht so zu Recht, im Laufe des Buches wurde es aber besser.

Jethro ist der älteste und hat ganz schön was auf dem Kerbholz. Er hatte eine sehr bewegte Vergangenheit und viele kriminelle Dinge getan. Seitdem hat er in seinem Leben eine 360 °C Veränderung gemacht. Er ist nicht mehr der von früher, kämpft aber immer noch innerlich mit seinen Dämonen. Was in sehr echt wirken lässt. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen.

Fazit:
Mit Winston Brothers – Whatever it takes hat sie eine schöne Liebesgeschichte geschrieben. Die aber nicht an den Vorgänger ran kommt. Hat mich emotional nicht so gepackt, dennoch hat sie mir nette Lesestunden beschert. 4 von 5 Feen von mir.

Veröffentlicht am 13.09.2018

der nächste Winston Bruder zum verlieben

0 0

Nachdem ich den ersten Teil der Winston Brothers regelrecht verschlungen hatte und mich ein wenig in Duane verguckt hatte, wollte ich unbedingt den nächsten der Winston Männer kennenlernen.
Wie schon ...

Nachdem ich den ersten Teil der Winston Brothers regelrecht verschlungen hatte und mich ein wenig in Duane verguckt hatte, wollte ich unbedingt den nächsten der Winston Männer kennenlernen.
Wie schon beim ersten Teil gefällt mir das Cover leider nicht wirklich =( Das Model ist zwar nice aber die Elemente passen irgendwie nicht zusammen. Aber im Vordergrund steht ja zum Glück die Geschichte.
Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr locker und leicht. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Sienna und Jethro, was uns einen sehr guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Seit 5 Jahren führt Jethro, der älteste der Winston Brüder, ein Leben ins Abstinenz. In seiner Vergangenheit war er nicht der nette Junge von neben an. Diebstahl, Frauen und Alkohol gehörten zu seinem Alltag dazu. Doch das liegt alles hinter ihm. Nun ist er Wild Ranger im Nationalpark und geht allem schlechten aus dem Weg.
Eines Tages begegnet er zufällig der verzweifelten und wütenden Sienna. Diese kann keine Straßenkarte lesen und hat sich auf den Weg zu ihrer Ferienhütte verfahren. Zwischen beiden besteht sofort eine besondere Chemie und auch die Funken sprühen nur so. Beide wollen mehr Zeit miteinander verbringen. Problem: Sienna war am Anfang nicht ganz ehrlich zu Jethro und hat ihre wahre Identität verschwiegen. Aber auch Jethros Vergangenheit und die damit verbundene Abstinenz bringt die Verbindung zwischen Ihnen gewaltig durcheinander.
Gibt es für beide ein Happy End?

Sienna Diaz hat mir gleich von der ersten Minute gefallen. Sie ist eine Latina die weiß was sie will und sich auch durchsetzen kann. Außerdem gefällt mir ihre lockere, humorvolle und offene Art sehr. Oft konnte ich über ihre Sprüche und geführten Dialoge nur noch schmunzeln und lachen.
Sie war mir auf anhieb symphatisch, vor allem weil sie auch so bodenständig war und sich nicht durch ihren Ruhm verändert hat.

Jethro war einfach zum dahinschmelzen. Er ist wirklich ein sehr liebenswerter und charmanter Mann. Leider behindert seine Vergangengeit ihm dabei , glücklich zu sein bzw. Gute Sachen anzunehmen. Es dauert eine Weile bis er sich eingesteht, dass auch er Liebe und Glück verdient.

Solange der Gedanke an seine Vergangenheit ihn nicht lenkte, herrschte zwischen Jethro und Sienna eine herrliche Leichtigkeit. Auch wenn sie aus zwei verschiedenen Welten stammten, so passten sie doch irgendwie zusammen, sie ergänzten sich. Ihre Beziehung entwickelte sich langsam und das fand ich einfach nur bezaubernd.
Die Geschichte verlief ohne größere Dramen, spannungsmäßig war alles auf einer Ebene. Da hätte ich mir vielleicht einen kleinen Konflikt gewünscht, um die Handlung nochmal mehr Spannung zu verleihen.

Die Autorin konnte mich auch mit dieser Geschichte wieder überzeugen. die Charaktere waren mir sehr symphatisch und von ihrer Art her auch sehr angenehm. Jethro und Sienna suchten eigentlich nicht nach der Liebe und doch fühlten sie sich auf Anhieb in der Gegenwart des anderen wohl. Ihre Beziehung wirkte von der Entwicklung her sehr authentisch.
Es war wieder ein wahrer Lesegenuss. Man muss beide einfach nur mögen und ins Herz schließen.

Ein kleines Hummelchen ziehe ich wegen der fehlenden Spannung ab. Dennoch eine wirklich schöne Geschichte.