Cover-Bild Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Rütten & Loening Berlin
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 349
  • Ersterscheinung: 18.05.2018
  • ISBN: 9783352009112
Rebecca Raisin

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms

Roman
Annette Hahn (Übersetzer)

Wo findet man die Liebe, wenn nicht im Frühling in Paris?

Anouk hat der Liebe abschworen, seit sie von ihrem Exfreund übel hinters Licht geführt wurde. Sie will sich nur noch um ihren kleinen Antikladen kümmern und den Menschen helfen, das zu ihnen passende Schmuckstück zu finden – denn jeder ihrer Schätze hat eine eigene Geschichte zu erzählen. Dann begegnet sie auf ihrer Suche nach Antiquitäten dem mysteriösen Tristan, und schon bald merkt Anouk, dass seinem Herzen zu folgen ein bisschen so ist, wie sich in den Straßen von Paris zu verlieren – manchmal verwirrend und voller Irrwege, aber immer aufregend und voller einzigartiger Momente.

Eine junge Antiquitätenhändlerin ist auf der Suche nach einem besonderen Cello, und sie findet – die Liebe.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2018

Zeitverschwendung

0 0

Die Antiquitätenhändlerin Anouk findet das Thema Liebe komplett eingestaubt und hat ihr somit abgeschworen. Ihr Ex war sowieso ein fieser Kerl. Jetzt stürzt sie sich in Arbeit und will nur noch für ihren ...

Die Antiquitätenhändlerin Anouk findet das Thema Liebe komplett eingestaubt und hat ihr somit abgeschworen. Ihr Ex war sowieso ein fieser Kerl. Jetzt stürzt sie sich in Arbeit und will nur noch für ihren kleinen Laden da sein. Der Kunde soll ein besonderes Stück erwerben. Auf der Suche nach besonderen Dinge begegnet sie Tristan, der ihr Herz ganz gewaltig ins Wanken bringt. Paris ist eben immer etwas Besonderes! Rebecca Raisin hat hiermit einen Nachfolge-Roman ihres Erfolges „Der kleine Antikladen an der Seine“ geschrieben. Nur knüpft dieser Roman überhaupt nicht so an ihren Vorgänger an. Die Geschichte um Anouk ist nicht nur vorhersehbar, sie ist auch gähnend langweilig. Wer den Vorgänger kennt, wird hier wirklich viel erwarten und dabei bitter enttäuscht. Das Cover allein verlockt schon jeden Buchjunkie zum Kauf aber dieser Kauf ist es wirklich nicht wert. Die Geschichte wird regelrecht runter gespult und wirkt trist und öde. Einzig der Sprachstil ist zwei Sterne wert. Flüssig und ratzfatz zu lesen aber wie schon gesagt, wer hier etwas Anspruchsvolles erwartet, ist hier fehl am Platz. Sehr sehr schade....

Veröffentlicht am 14.07.2018

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms

0 0

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms,
Von Rebecca Raisin


Cover:
Sehr romantisch und passend zur Geschichte

Inhalt:
Anouk hat sich mit Leib und Seele ihrem Antikladen verschrieben. ...

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms,
Von Rebecca Raisin


Cover:
Sehr romantisch und passend zur Geschichte

Inhalt:
Anouk hat sich mit Leib und Seele ihrem Antikladen verschrieben. Für sie sind es nicht nur X-beliebige Gegenstände, die sie kauft und verkauft, sondern jedes Exponat hat seine Geschichte und diese will sie weitererzählen und weiterleben lassen.
Im Moment allerdings macht es ihr das Leben nicht gerade leicht.
Ihr EX hat sie betrogen und belogen (auch geschäflich) und ihre Familie hält sie mehr als auf Trapp.
Da kommt der smarte Tristan zum völlig falschen Zeitpunkt in ihr (Liebes-)Leben.
Wird sie der Liebe trozdem eine Chance geben?

Meine Meinung:
Eine total romantische Geschichte mit einer etwas leicht zu durchschauenden Geschichte.
Die Protagonisten sind soweit gut charakterisiert, doch sie sind eben relativ leicht zu durchschauen und machen keine große Entwicklung durch.
Anouk ist sehr sympathisch, obwohl sie hoffnungslos romantisch und zu gutgläubig, sowie vertrauenselig ist und sich deshalb leicht ausnützen lässt. Auf der anderen Seite geht ihre Fantasie leicht mit ihr durch und sie schießt schon mal übers Ziel hinaus. (Zusammen mit der herrlich skurillen Madam Dupont).

Wir steigen schnelll in die Geschichte ein und sie entwickelt sich stetig, doch irgendwann scheint sie sich im Kreis zu drehen. Es sind immer die gleichen Ratschläge und die gleichen Gedanken die immer wieder auftauchen.

Paris wird wunderbar beschrieben, so dass man am liebsten sofort eine Reise dorthin buchen würde.

Am Schluß wird (mit dem Herzspezialisten) noch etwas dick aufgetragen.
Das Happy End ist unvermeidbar und folgerichtig.

Autorin:
Rebecca Raisin war schon immer verrückt nach Büchern, und aus der Freude am Lesen erwuchs schon bald der Drang, selber zu schreiben.

Mein Fazit:
Einen sehr romantische Geschichte, die sich zum Ende zu fast ein bisschen zu sehr im Kreis dreht. Aber ab und zu braucht man solche Bücher und Anouk hatte ich wirklich ins Herz geschlossen, so dass ich ihr, ihre teilweise “naïve” Sichtweise gerne verziehen habe.

Veröffentlicht am 13.07.2018

Ganz nett mit einigen Längen

0 0

"Mein wundervoller Attikaladen im Schatten des Eiffelturm" von Rebecca Raisin, ist eine ganz nette und wundervoll geschriebene Geschichte, über eine junge Antiquitätenhändlerin, die während der Suche nach ...

"Mein wundervoller Attikaladen im Schatten des Eiffelturm" von Rebecca Raisin, ist eine ganz nette und wundervoll geschriebene Geschichte, über eine junge Antiquitätenhändlerin, die während der Suche nach einem antiken Musikinstrument, die Liebe findet.

Anouk ist eine junge und erfolgreiche Antiquitätenhändlerin, immer auf der Suche nach dem Besonderen. Während sie in ihrem Beruf vollkommen aufgeht, hat sie der Liebe jedoch bereits abgeschworen, seit sie von ihrem Exfreund übel hinters Licht geführt wurde. Nun möchte sie sich nur noch um ihren kleinen Antikladen kümmern und den Menschen dabei Helfen, die zu ihnen passende Antiquität zu finden.
Als sie auf der Suche nach einem besonderen Chello für ihren Kunden ist, trifft sie auf den mysteriösen Tristan der ebenfalls im Antiquätenbusiness tätig ist. Doch seinem Herz zu folgen, ist ein bisschen so, als würde man sich in den Strassen von Paris verlieren. Manchmal ziemlich verwirrend und voller Irrwege und doch aufregend mit einzigartigen Momenten. Als sich jedoch die raffiniert ausgeführten Einbrüche häufen, bekommt Anouk eine üble Vorahnung und geht der Sache auf den Grund.

Die Geschichte der jungen Antiquitätenhändlerin Anouk ist ein ganz netter und einfühlsamer Roman mit leichten Krimizügen. Besonders am Anfang, als sich die Geschichte noch entwickelt und die kleinen Gässchen und Antiquitäten beschrieben werden, haben mir sehr gut gefallen. Doch dann zieht sich die Geschichte teilweise unnötig in die Länge, es folgen langatmige Szenen, die wiederum in eine nicht ganz glaubwürdige aber durchaus spannende Auflösung münden. Ein Auf und Ab der Gefühle. Für herrliche Schmunzler wiederum hat Anouks Mutter gesorgt, die richtig Leben, Aufregung und Glitzer in die Welt von Anouk und Geschichte gebracht haben. Auch die anderen Charaktere und Anouk werden gut beschrieben, die ich durch ihre Zielstrebigkeit und Selbstbewusstsein sehr gerne mochte, nur im Bezug auf die Liebe, war sie mir zu leichtgläubig.

Als sehr angenehm, leicht und fliessend empfand ich auch den Schreibstil von Rebecca Raisin, der mich recht flüssig durch die 29 Kapitel geführt hat. Obwohl mir das Ende im Epilog etwas zu schrnulzenhaft war, fand ich die Geschichte ganz unterhaltsam und nett für zwischendurch.

Im Gesamten hat mir der Roman mit leichten Krimizügen ganz gut gefallen, war zwar an manchen Stellen etwas langatmig aber dennoch unterhaltsam.

Veröffentlicht am 08.07.2018

Hobby-Detektivin auf Liebessuche

0 0

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eifelturms von Rebecca Raisin ist ein romantischer Liebesroman der an sehr sorgfältig ausgewählten Orten im schönen Paris spielt. Man fühlt sich mitten im Buch, ...

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eifelturms von Rebecca Raisin ist ein romantischer Liebesroman der an sehr sorgfältig ausgewählten Orten im schönen Paris spielt. Man fühlt sich mitten im Buch, in den kleinen Gässchen oder großen Schauplätzen in der Stadt bzw, bei der Protagonistin im Antikladen oder bei den privaten Ermittlungen um den Kunstdieb zu schnappen.
Anouk hat einen kleinen Antikladen, den sie mit viel Liebe und Geschichte führt. Für die Liebe ist kein Platz mehr in ihrem Leben, da sie damit schon sehr schlechte Erfahrungen gesammelt hat. Auf der Suche nach neuen Antiquitäten begegnet ihr Tristan immer wieder, und Anouk wird das Gefühl nicht los, dass er hinter den mysteriösen Diebstählen von Schmuck und anderen wertvollen Sachen steckt. Mit einer Freundin geht sie ein gefährliches Detektivspiel ein bei dem sie nur gewinnen kann: die große Liebe.
Bildlich beschriebene Schauplätze und sehr gut zu lesen ist dieser Liebesroman. Die Einblicke in das Leben der Antikladenbesitzer ist sehr harmonisch untereinander und wie vielfältig das Berufsbild ist wird in die Handlung super mit eingebunden. Ein Muss für alle Frankreich-Fans.

Veröffentlicht am 04.07.2018

Im Schatten des Eiffelturms

0 0

Das Buch „Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms“ kann mit einer wunderbaren Aufmachung punkten. Die Covergestaltung macht richtig Lust auf’s Lesen, kleine Ornamente im Inneren des Buches ...

Das Buch „Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms“ kann mit einer wunderbaren Aufmachung punkten. Die Covergestaltung macht richtig Lust auf’s Lesen, kleine Ornamente im Inneren des Buches leiten jedes Kapitel ein.


Romane mit Ich – Erzählerinnen lese ich am Liebsten!
Die Erzählstimme in „Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms“ fand ich daher einfach bezaubernd. Worum geht’s?

Anouks Exfreund hat ihr übel mitgespielt. Daher nimmt sie sich vor, fortan Menschen dabei zu helfen, das passende Schmuckstück in ihrem kleinen Antikladen zu finden, und der Liebe in ihrem Leben nicht soviel Raum zu geben. Als sie einmal auf Stöbertour ist, begegnet sie dem geheimnisvollen Tristan, der sie zugleich verwirrt und fasziniert…

»Ich habe keine Zeit, die Wahrheit zwischen all den Lügen herauszufiltern.« Dankbar für seine betäubende Eigenschaft, trank ich noch einen Schluck Wein. »Nicht alle Männer lügen.« Ich schnaubte. »Woher willst du das wissen? Deine längste Beziehung hat drei Wochen gedauert.« Joshua hatte eine Reihe kostbarer Antiquitäten aus meinem geheimen Hinterzimmer genommen, einschließlich eines sehr seltenen – und sehr teuren – Flügels. Er hatte versprochen, sie würden adäquate neue Besitzer finden, Leute, die er schon ewig kannte, Franzosen natürlich, de¬nen er uneingeschränkt vertraue. Und die umgehend bezahlen würden. Mit dem Geld wollte er unseren »großen Plan« finanzieren. In meinem Liebestaumel hatte ich ihm alles geglaubt. Umso größer war der Schock, als ich die Sachen im Internet bei einer Online-Auktion entdeckte…

Rebecca Raisins Roman ist der zweite Teil einer Reihe, die in Paris spielt.
Das Buch „Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine“ habe ich nicht gelesen, musste ich auch nicht, da man diesen Roman hier gut als stand alone lesen kann. Ich habe mich richtig auf die Lektüre gefreut, daher haben mich die kleinen Schwächen in der Erzählung nicht gestört. Der Roman ist kein Spannungskracher, und es gibt auch Passagen, die fast langatmig erscheinen, aber ich bin in die Handlung eingetaucht und ich habe die Figuren gerne auf ihren Streifzügen durch die französische Metropole begleitet.
Der Roman bietet sympathische Charaktere, auch wenn die Figurenzeichnung noch filigraner hätte sein können, und es wird eine stimmungsvolle Atmosphäre evoziert, daher konnte ich mich gut mit der Hauptfigur Anouk identifizieren. Besonders ihre Vorliebe für schöne Dinge kann ich gut verstehen!
„Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms“ ist ein schöner Liebesroman, der mit einer Prise Krimi gewürzt ist. Genau das Richtige für laue Sommerabende!