Cover-Bild Happy End in Virgin River
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 25.08.2020
  • ISBN: 9783745701029
Robyn Carr

Happy End in Virgin River

Barbara Alberter (Übersetzer)

Die Bücher zur beliebten Netflix-Serie

Ex-Marine Mike Valenzuela ist seinen Freunden nach Virgin River gefolgt. Nach einer Verletzung im Dienst erscheint ihm das kleine Bergdorf der perfekte Ort zu sein, um sich von den körperlichen und seelischen Blessuren zu erholen. Insgeheim hofft er, hier das große Glück zu finden – vielleicht mit Brie Sheridan? Auch sie kämpft mit der Vergangenheit, und ihre Wunden gehen noch viel tiefer als seine. Mike ist entschlossen, ihr beizustehen und einen Platz in ihrem Herzen zu erobern.

»Robyn Carr ist eine bemerkenswerte Geschichtenerzählerin.«
The Library Journal

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2021

So eine süße Geschichte ❤️

0

Mike kommt nach Virgin River um sich von seinen Verletzungen zu erholen. Er wurde im Einsatz mehrmals angeschossen und lag lange im Koma. Da er nun halbwegs wieder fit ist, sucht er einfach nur nach Ruhe ...

Mike kommt nach Virgin River um sich von seinen Verletzungen zu erholen. Er wurde im Einsatz mehrmals angeschossen und lag lange im Koma. Da er nun halbwegs wieder fit ist, sucht er einfach nur nach Ruhe um sich vollständig zu erholen. Brie kommt ebenfalls nach Virgin River um Abstand zu nehmen. Abstand von dem Ort, an dem ihr so viel schreckliches passierte. Erst hat ihr Ehemann sie mit ihrer besten Freundin betrogen und verlassen und dann wurde sie auch noch Opfer sexuellen Missbrauchs. Brie & Mike bekommen viel Hilfe und Unterstützung in Virgin River und beide unterstützen sich gegenseitig. Schnell finden sie zueinander und verbringen viel Zeit um über ihre Erlebnisse hinwegzukommen. Aber in Virgin River kommt es zu unschönen Vorfällen die an niemanden spurlos vorbei gehen.....





Mein Fazit:

Hauptsächlich dreht sich die Geschichte um Mike & Brie. Die beiden kennt man schon aus Band 2 und in diesem Teil vertieft sich ihre gemeinsame Geschichte. Aber man erfährt auch wie es im Leben von Mel, Jack, Preacher & Paige weitergeht 😊 Auch die alten Marine Kumpels spielen wieder eine sehr große Rolle. Denn es kommen neue Charaktere nach Virgin River. Walt, Vanessa und Tommy Booth ziehen neu in den Ort. Vanessa ist die Frau von Paul und Paul ist ein besagter Marine Kumpel 😊

Es ist so schön zu erfahren wie es mit den altbekannten Protagonisten weitergeht 😍 Es fühlt sich jedes mal auf neue so an als würde man alte Freunde besuchen 😊 Aber auch das immer wieder neue Gesichter dazu kommen ist sehr schön. So bleibt alles interessant und es wird niemals langweilig! Ich bin gespannt wohin die Reise in den folgenden Bänden geht!

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und detailreich. Das Buch vermittelt eine totale Wohlfühlatmosphäre und ich habe die Beschreibungen der tollen Natur und der Erlebnisse sehr genossen 😍 Aber natürlich kommen auch einige unschöne Dinge in dem Buch vor! Es geht oft um das Thema sexuelle Gewalt. Es wird ermittelt und einige Protagonisten müssen sich großen Hürden stellen!

Was ich bemängeln muss: mir hat leider ein bisschen die Spannung gefehlt bzw. fand ich es echt schade das manches so offensichtlich war auch wenn es nicht offensichtlich sein sollte. Ich habe einiges schnell durchschaut und daher war es für mich sehr vorhersehbar. Das hätte anders gestaltet werden können. Auch fand ich es unschön das mache männlichen Protagonisten so dargestellt wurden als wären sie beschränkt im Denken 🙄 Ihre Aussagen und ihr Handeln war für mich stellenweise total unrealistisch!

Das wäre aber auch der einzige Kritikpunkt!

Natürlich ist es eine seichte und leichte Geschichte, ein typischer Liebesroman eben, aber trotzdem einfach nur schön 😊 Es ist kein Oberknaller und etwas was man unbedingt gelesen haben muss aber es ist ein perfektes Herbstbuch zum wohlfühlen, in dem es nie langweilig wird 😊

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Ich spreche eine Leseempfehlung aus und vergebe 🌕🌕🌕🌕🌑

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2020

Schöne Atmosphäre

0


Es ist der dritte Band und somit empfiehlt es sich die beiden vorigen Bände zu lesen.
Robyn Carr ist eine grandiose Geschichtenerzählerin und schafft dadurch eine ungeheure und fantastische Atmosphäre, ...


Es ist der dritte Band und somit empfiehlt es sich die beiden vorigen Bände zu lesen.
Robyn Carr ist eine grandiose Geschichtenerzählerin und schafft dadurch eine ungeheure und fantastische Atmosphäre, in der man sich von Anfang an zuhause fühlt.
Leider konnten mich trotzdem die Protagonisten dieses Mal nicht packen, da um sie herum so einiges im Leben der Nebencharaktere passiert. Was für mich einfach die eigentliche Grundgeschichte zu sehr übertönt und diese in den Hintergrund rückt.
Es ist vielleicht einfach nicht meine Geschichte, auch wenn mich die Netflix Reihe sehr begeistert hat. Bekam ich einfach nicht den Zugang zu den Gefühlen der Charaktere,was für mich immer sehr wichtig ist.
Trotzdem hatte ich schöne Lesestunden, denn ich habe die Atmosphäre von Virgin River absolut genossen und war glücklich für eine geraume Zeit ein Teil dieser zauberhaften Gemeinschaft zu sein.
Das Cover ist wunderschön und ist einfach extrem zauberhaft und stimmte mich schon auf diese wundervolle Kleinstadt ein.

Fazit

Wundervolle Lesestunden in zauberhafter Atmosphäre einer verträumten Kleinstadt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Das schönste an dem Buch ist das Cover

0

Ich habe schon den ersten und zweiten Teil dieser Reihe gelesen und fand sie ok. Ich war nicht unglaublich begeistert, habe mir aber die erste Staffel bei Netflix angeschaut.
Man sollte auch die ersten ...

Ich habe schon den ersten und zweiten Teil dieser Reihe gelesen und fand sie ok. Ich war nicht unglaublich begeistert, habe mir aber die erste Staffel bei Netflix angeschaut.
Man sollte auch die ersten beiden Bücher gelesen haben um in diesem dritten alles ohne Probleme zu verstehen.

Brie und Mike sind zwei tolle Charaktere, die auf verschiedene Art und Weise schlimme Sachen erlebt haben. Sie helfen sich gegenseitig und sind für den anderen da. Das fand ich schön.

Allerdings hatte ich erneut das ganze Buch über das Gefühl, dass die eigentlichen Protagonisten die tatsächlichen Nebencharaktere sind. Die anderen Personen bekommen so viel Aufmerksamkeit und Raum, dass die Geschichte von Mike und Brie öfters mal in den Hintergrund rutscht. Das finde ich unglaublich schade.
Für eine Serie mag das ganz gut passen, wenn man die anderen Charaktere gut kennenlernt, aber man liest das Buch ja nun einmal, da man sich für die zwei Protagonisten interessiert.

Insgesamt ist es eine nette Geschichte für zwischendurch, die nicht allzu spannend ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2020

Ganz grosse Gefühle

0


INHALT:
Für Mike, einem Ex Marine, scheint Virgin River der ideale Ort zu sein, um sich von seiner Verletzung zu erholen und seine seelischen Blessuren zu heilen. Also folgt er seinen Freunden dorthin. ...


INHALT:
Für Mike, einem Ex Marine, scheint Virgin River der ideale Ort zu sein, um sich von seiner Verletzung zu erholen und seine seelischen Blessuren zu heilen. Also folgt er seinen Freunden dorthin. Im Geheimen hofft er aber auch, sein Glück in dem heimeligen Ort zu finden. Er hat auch schon eine geeignete Frau ins Auge gefasst. Auch Brie kämpft noch mit den Wunden ihrer Vergangenheit, doch diese gehen sogar noch tiefer, als die von Mike. Er ist fest entschlossen, Brie zu helfen und vielleicht sogar einen Platz in ihrem Herzen zu erobern.
MEINE MEINUNG:
Dies ist der dritte Teil der Virgin River Reihe von Robyn Carr und ich finde, zum besseren Verständnis ist es von Vorteil, die ersten zwei Teile schon gelesen zu haben. Man trifft auf einige Protagonisten, die man aus den anderen Teile schon kennengelernt hat. In diesem Buch kann man wieder eintauchen in die Welt von Virgin River und seinen Alltag vergessen, weil der Roman wieder so wundervoll, emotional und bezaubernd ist. Der Schreibstil lässt sich hervorragend lesen und die Charaktere sind interessant und wirken authentisch. Mir hat sehr gefallen, dass man wieder sehr viel von anderen Bewohnern erfahren hat und so alte Bekannte weiter verfolgen kann. Das gibt dem Buch einen sehr familiären Touch und man fühlt sich gleich wie zu Hause und dazugehörig. Im Vordergrund stehen hier mit Mike und Brie zwei neue Charaktere, deren Vergangenheit nicht immer einfach war und die beide versuchen mit ihrem Schicksal zu leben. Ich finde ihre Konstellation sehr interessant und ihre Probleme wurden mit sehr viel Respekt und sehr tiefsinnig behandelt. Man erkennt eine Entwicklung und auch grosse Gefühle kommen nicht zu kurz.
FAZIT:
Wieder ein wunderschönen, emotionaler und tiefgründiger Roman, den ich mit Begeisterung gelesen habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2020

…packend, nervenzehrend, emotionsgeladen und voller erarbeiteten Glück…

0

Das Buch ist der 3. Band der Neuauflage der Reihe Virgin River, es ist vom Vorteil die vorherigen Teile gelesen zu haben.

Das Cover ist ein totaler Blickfang und hat sofort meine Aufmerksam ergriffen.
Ein ...

Das Buch ist der 3. Band der Neuauflage der Reihe Virgin River, es ist vom Vorteil die vorherigen Teile gelesen zu haben.

Das Cover ist ein totaler Blickfang und hat sofort meine Aufmerksam ergriffen.
Ein wunderschönes, harmonisch gestaltetes Cover, das einen sofort verzaubert und neugierig auf das Landleben und die Stadt macht.

In diesem Teil sehen wir die altbekannten Lieben wieder, Mel und Jack in sowie John als Paige, aber auch Mike ist im Fokus, hat mich schon im vorherigen Teil verzaubert und beweist, dass er noch mehr Qualitäten sowie einen erstaunlichen Charakter in sich hat.

Das Werk macht durch die Vielzahl der Persönlichkeiten das Lesevergnügen schmackhafter und zieht ins eine Fänge, jedoch sticht dieses Werk den anderen in seiner Botschaft hervor, erschreckt durch das Thema der Vergewaltigung, der Angst und des brutalen Versprechen, weißt aber auch hin wie stark die Opfer sind.
Ich muss gestehen ich war überrascht über das tiefsinnige Thema und die Geschehnisse innerhalb der idyllischen Kleinstadt, jedoch ist dies ja nicht neu, dass auch an den schönsten Orten Verbrechen statt finden können.
Herausstechend auch wieder das Thema der Moralvorstellung sowie auch Sex an sich, die Möglichkeiten von Aufklärung und Verhütung.

Alles in allem hat mich das Werk viele Nerven und in meiner Empathie Tränen gekostet, besonders Bri und ihr Schicksal, aber auch ihre bewundernswerte Stärke sich ihrem Widersacher entgegen zu stellen, wie sie die Angst hinter sich zu lassen und mutig zu handeln.
In Kombination mit Mike ist es genial gestrickt, seine wundervolle Fürsorge und zärtliche Art. Ihre Dynamik und Chemie zueinander ist perfekt gewählt und lässt und aufseufzen und ihnen ein glückliches Happy End wünschen.

Ich wurde sofort wieder in die Geschichte gezogen, haben an den Leben teilgenommen und wurde von den Schicksalsschlägen der Bewohner der Kleinstadt mitgerissen.

Schnell merkt man das es kein entkommen gibt und man vollkommen vernarrt ist und man von der Vielzahl der Charaktere eingenommen wird.

Das Buch ist ein toller Fortsetzung in die Reihe und hat mich sehr gut unterhalten, entzückt, bestürzt als auch zum lächeln gebracht, überrascht von den Thriller Elementen gepackt und vom herzzerreißenden Ausgang begeistert.

Besonders die erstaunlichen Charaktere, ihre Stärke und der gemeinsame Umgang mit Gefahren, unerwartete und traumatischen Ereignissen, sowie dem Gefühlschaos, so dass ein spannender und emotionaler Mix entsteht, der einen in einen Bann zieht.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven. Ein perfektes gefühlvolles nervenzehrendes Lesevergnügen.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich.

Ich bleibe daher zufrieden, gut unterhalten und gefühlvoll entzückt zurück.

HappyEndinVirginRiver

RobynCarr

MiraTaschenbuch

HarperCollins
#rezension



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere