Cover-Bild Wiedersehen in Virgin River
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 18.02.2020
  • ISBN: 9783745700817
Robyn Carr

Wiedersehen in Virgin River

John »Preacher« Middleton genießt die Ruhe in dem friedvollen Virgin River. Plötzlich wird seine Welt auf den Kopf gestellt: Mitten in der Nacht steht eine Frau vor seiner Tür. Ohne zu zögern, kümmert er sich um sie. Denn Paige weckt nicht nur seinen Beschützerinstinkt, sondern ebenso Gefühle, an die Preacher nicht mehr geglaubt hat. Doch Paige kann auch in Virgin River ihre tragische Vergangenheit nicht hinter sich lassen. Wird es Preacher gelingen, ihre verletzte Seele zu heilen?

Jetzt als Netflix-Serie

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2021

Toller Teil 2

0

Der Autorin gelingt es eine wunderbare Kleinstadtatmosphäre zu zaubern. Gemütlichkeit und ein Umfeld mit Urlaubsfeeling gibt dem Buch rund um die Geschichte von Paige, die auf der Flucht ist und bei John, ...

Der Autorin gelingt es eine wunderbare Kleinstadtatmosphäre zu zaubern. Gemütlichkeit und ein Umfeld mit Urlaubsfeeling gibt dem Buch rund um die Geschichte von Paige, die auf der Flucht ist und bei John, dem Barkeeper Unterschlupf findet, das richtige Ambiente. Die Nebencharaktere sind liebevoll beschrieben und sind stets mit helfender Hand zur Stelle. Der Schreib- und Erzählstil ist modern und flüssig zu lesen und man hat das Buch in Null Komma nichts ausgelesen. Ich kann auch Teil 2 der Virgin-River-Reihe nur wärmstens empfehlen. Diese Serie hat eindeutig Suchtpotenzial – also Achtung. Von mir gibt es volle 5 Sterne.

Veröffentlicht am 22.04.2020

Ich liebe Virgin River ...

0

Meinung:
Auch in das Cover vom zweiten Band der «Virgin River» Reihe habe ich mich direkt verliebt. Es ist einfach wunderschön und lädt zum genauso zum Träumen ein.

Nachdem ich von Band 1 so begeistert ...

Meinung:
Auch in das Cover vom zweiten Band der «Virgin River» Reihe habe ich mich direkt verliebt. Es ist einfach wunderschön und lädt zum genauso zum Träumen ein.

Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, habe ich mich natürlich sehr auf Band 2 der Reihe gefreut. Ganz besonders toll finde ich, dass man auf alte Bekannte trieft. Mel und Jack sind wieder dabei und es ist schon mitzuerleben, wie es ihnen, nun verheiratet ergeht. Und man erfährt auch, wie es mit Liz und Rick weitergeht.

Doch natürlich stehen hier Paige und Preachers im Vordergrund und ihre Geschichte, wärmt ebenso Herz und Seele.

Preacher ist ein schweigsamer in sich gekehrter Mann und wirkt auf andere, manchmal furchterregend. Doch er hat eine wundervoll sanfte Art, mit der verängstigen Paige umzugehen. Er steht nicht gerne im Mittelpunkt und spricht auch nicht über seine Gefühle. Doch Paige schafft es, eine Seite bei ihm zum Vorschein zu bringen, die selbst Jack, der sein bester Freund ist, völlig neu ist. Und so öffnet er sich. Er erzählt von seiner Familie und von seinen Ängsten, dass niemand ihn lieben kann, weil er furchterregend aussieht. Ihn so verletzlich zu sehen, hat mir fast das Herz gebrochen.

Paige ist nach der wirklich furchtbaren Zeit mit ihrem Mann, eine sehr verängstige Frau. Durch diese Zeit mit ihrem Mann, hat sie große Probleme sich anderen und vor allem fremden Menschen anzuvertrauen. Im Laufe der Geschichte spürt man wie Paige eine Veränderung durchlebt, die sie den Menschen gegenüber offener macht, vor allem Preacher gegenüber.

Doch alles ändert sich, als plötzlich Wes wieder vor ihr steht. Ihr gewalttätiger Ehemann, vor dem sie mit ihrem Sohn geflüchtet ist…

Fazit:
Dies ist ein mehr als gelungener zweiter Teil, der uns noch ein wenig tiefer in Virgin River und seine Bewohner eintauchen lässt. Diese Reihe hat bis jetzt einen hohen Wohlfühlfaktor und man muss die Geschichten und die Bewohner von River einfach ins Herz schließen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2020

Brisante Themen vor romantischer Kulisse

0

Dies ist der zweite Teil der "Virgin River"-Reihe und ich kann nur sagen, diese Reihe macht süchtig. Authentische Charaktere in einem malerischen Dorf und der Leser darf sie alle nach und nach kennen lernen. ...

Dies ist der zweite Teil der "Virgin River"-Reihe und ich kann nur sagen, diese Reihe macht süchtig. Authentische Charaktere in einem malerischen Dorf und der Leser darf sie alle nach und nach kennen lernen. Jeder hat sein ganz eigenes Schicksal. Das schönste ist , dass man, Obwohl jeder Charakter seinen eigenen Roman bekommt, die anderen nie aus den Augen verliert.

Auch der zweite Teil ist emotional und spannend. Dieses Mal rücken Paige und Preacher in den Mittelpunkt und der Leser wird Zeuge einer beeindruckenden Verwandlung. Auch wenn es sicher um einen Liebesroman handelt, ist Paige's Schicksal leider alles andere als fiktiv...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Schöne Fortsetzung

0

Das Cover ist traumhaft schön gestaltet und fügt sich perfekt zu Band 1 dazu. Man erkennt sofort, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt, was mir sehr gut gefällt.

Die Geschichte geht um Preacher, ...

Das Cover ist traumhaft schön gestaltet und fügt sich perfekt zu Band 1 dazu. Man erkennt sofort, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt, was mir sehr gut gefällt.

Die Geschichte geht um Preacher, er ist einem aus Band 1 als Nebenrolle bekannt. Dort kommt er einem sehr mysteriös und zurückgezogen vor. Umso gespannter war ich, dass er eine eigene Geschichte bekommt und die hat es wirklich in sich.
Preacher ist wirklich sehr schüchtern und lebt zurückgezogen doch die junge Paige und ihr Sohn Christopher können ihn aus der Reserve locken. Man erkennt schnell, das Preacher hinter seiner Fassade ein Liebenswürdiger und aufgeschlossener Mensch ist. Ich fand die Verwandlung und Aufdeckung von Preacher sehr gut beschrieben und sie war zu jeder Zeit wirklich nachvollziehbar.
Paige hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich und kann sehr froh sein, dass sie Zuflucht bei Preacher findet. Die Art und Weise wie Preacher sich um sie und ihren Sohn kümmert ist sehr emotional und leidenschaftlich.
Besonders gelungen finde ich, die Liebesgeschichte zwischen den beiden. Sehr langsam und Schritt für Schritt kommen beide sich näher, natürlich mit Hilfe der neugierigen Bewohner von Virgin River.
Hier muss ich wirklich sagen, dass die Autorin es sehr gut hinbekommen hat, dass obwohl es in dieser Geschichte um Preacher geht, die anderen Bewohner nicht zu kurz kommen. Besonders die Geschichte von Mel & Jack aus Band 1 geht weiter und man hat viele Szenen mit diesen beiden, in denen man sehr viel von deren weiteren Leben mitbekommt.
Die Schreibweise ist mir aus Band 1 bekannt und sie ist wirklich sehr gut, die Seiten fliegen trotz kleiner Schrift und langen Kapiteln, nur so an einem vorbei.
Ich freu mich sehr auf weitere Bände dieser neuen Auflage.

Mein Fazit: Ein grandioser zweiter Band, der für mich noch leidenschaftlicher ist als Band 1.
Das feeling von Virgin River und seinen Bewohnern ist einzigartig außergewöhnlich. 5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2020

Ein sehr schönes Buch

0

John »Preacher« Middleton genießt die Ruhe in dem friedvollen Virgin River. Plötzlich wird seine Welt auf den Kopf gestellt: Mitten in der Nacht steht eine Frau vor seiner Tür. Ohne zu zögern, kümmert ...

John »Preacher« Middleton genießt die Ruhe in dem friedvollen Virgin River. Plötzlich wird seine Welt auf den Kopf gestellt: Mitten in der Nacht steht eine Frau vor seiner Tür. Ohne zu zögern, kümmert er sich um sie. Denn Paige weckt nicht nur seinen Beschützerinstinkt, sondern ebenso Gefühle, an die Preacher nicht mehr geglaubt hat. Doch Paige kann auch in Virgin River ihre tragische Vergangenheit nicht hinter sich lassen. Wird es Preacher gelingen, ihre verletzte Seele zu heilen?
Ich bin bei diesem Buch durch den Klapptext aufmerksam geworden, doch kenne ich den ersten Band bisher noch nicht. Ich bin aber trotzdem sehr gut in das Buch reingekommen und ich denke, man muss hier den ersten Band nicht gelesen haben. In diesem Band geht es nicht nur um Paige und Preacher, ich habe bei dem lesen das Gefühl, dass hier auch viele vom ersten Band dabei sind. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn von ihrem Mann davongelaufen, da er gewalttätig ist. Sie will einfach nur weg von ihrem Mann und dann landet sie in Virgin River. In Virgin River trifft sie auf einen Mann namens Preacher der mit eigentlichem Namen John heißt, sie hat ihn in Jacks Bar getroffen. Preacher ist eins ehr ruhiger Mann, der jedoch nur das beste will. Er kümmert sich daher sehr liebevoll um beide. Es handelt sich quasi um viele die in Virgin River Legen und wohnen, daher wird es echt nicht langweilig. In jedem Fall ist die Geschichte sehr schön geschrieben, der Schreibstil ist echt super und es hat total viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich kann daher das Buch nur empfehlen und werde jetzt schauen, dass ich den ersten Band lese und dann auch direkt den dritten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere