Cover-Bild Red Bird - Ava Canary
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: myMorawa
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 24.06.2020
  • ISBN: 9783991104148
Roland Hebesberger

Red Bird - Ava Canary

„Flieg, kleiner Vogel! Der Adler wird über dich wachen.“

Ava Canary will in die Fußstapfen ihres verstorbenen Onkels treten und eine erfolgreiche CIA-Agentin werden. Bei ihrer ersten Außenmission kommt es jedoch zu unerwarteten Schwierigkeiten. Ehe sie es sich versieht, gerät sie zwischen die Fronten und findet sich in einer Welt aus bedrohlichen Technologien, Lügen und Doppelagenten wieder. Wem kann sie vertrauen? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Arbeit ihres Onkels? Und was hat es mit Lockdown auf sich? Ava muss alles riskieren, denn es steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit.

Nach dem Roman „Abzweigungen – Cornell Rohde“, der im Dezember 2019 erschienen ist, ist dies der zweite actionreiche Thriller von Roland Hebesberger.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2020

Kann man lesen

0

Red Bird - Ava Canary
von
Roland Hebesberger

Erhältlich als
Taschenbuch für 14,99 €
eBook für 2,99 €
322 Seiten

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar!
Inhalt:

„Flieg, kleiner Vogel! Der Adler ...

Red Bird - Ava Canary
von
Roland Hebesberger

Erhältlich als
Taschenbuch für 14,99 €
eBook für 2,99 €
322 Seiten

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar!
Inhalt:

„Flieg, kleiner Vogel! Der Adler wird über dich wachen.“
Ava Canary will in die Fußstapfen ihres verstorbenen Onkels treten und eine erfolgreiche CIA-Agentin werden.
Bei ihrer ersten Außenmission kommt es jedoch zu unerwarteten Schwierigkeiten.
Ehe sie es sich versieht, gerät sie zwischen die Fronten und findet sich in einer Welt aus bedrohlichen Technologien, Lügen und Doppelagenten wieder.
Wem kann sie vertrauen? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Arbeit ihres Onkels? Und was hat es mit Lockdown auf sich? Ava muss alles riskieren, denn es steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit.
Meinung:
Dieses Buch zu rezensieren, fällt mir tatsächlich nicht leicht.
Einerseits ist es spannend geschrieben und lässt sich wirklich hervorragend durchlesen. Es gibt jede Menge Action und Spionage und auch häufig brenzlige Situationen, die mich an das Buch fesselten.
Andererseits wurde ich mit der Protagonistin Ava überhaupt nicht warm. Das sie als Anfängerin eher naiv und völlig übermotiviert an viele Dinge herangeht und mit vielen Situationen völlig überfordert ist, hätte ich ja noch verstanden und einfach so hingenommen,
Die Arroganz und Überheblichkeit, die sie an den Tag legt, indem sie glaubt, sie sei die Einzige , die das große Ganze überblickt und glaubt, das niemand ihre Ermittlungen bemerkt, brachten mich immer dazu meine Augen so derart zu verdrehen, bis sie quietschten.👀

Ich habe es als sehr schade empfunden, dass Ava mir so unsympathisch war, denn es beeinträchtigte doch den Spaß an der spannenden Geschichte.
Die Nebencharaktere blieben auch eher flach und eindimensional. Ihr Handeln war für mich stellenweise nicht nachvollziehbar.

Fazit:
Eine Ge
schichte mit vielen Pro und Contras, welche es mir nicht einfach machten sie zu bewerten.
Pro: Action, Verrat, Spionage und viele Geheimnisse
Contra: nervige Prota, blasse Nebencharaktere und teilweise nicht nachvollziehbare Reaktionen und Handlungen.

Von mir gibt´s:

3,5 von 5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2020

Ava läßt sich nicht die Flügel stutzen!!! 🕊

0

Eine Frau in einer knallharten Welt. Wird sie sich bewähren und es allen zeigen? Aufregung und Suspense!

Ava Canary liebt ihren Onkel sehr und lernt viel von ihm. Plötzlich und unerwartet verunglückt ...

Eine Frau in einer knallharten Welt. Wird sie sich bewähren und es allen zeigen? Aufregung und Suspense!

Ava Canary liebt ihren Onkel sehr und lernt viel von ihm. Plötzlich und unerwartet verunglückt er tödlich. Ava wird beinahe verrückt vor Leid und Kummer.

Als Erwachsene geht sie zum CIA und will erfolgreich sein. Das klappt zunächst nicht so ganz. Neid, falsche Entscheidungen und Fehlgriffe sind an der Tagesordnung. In Berlin schlägt Murphy's Law mit vollem Impakt zu. Alles geht schief, was schiefgehen kann.

In Washington muß sie wieder Analystin am Computer spielen. Kann sie Killlian und Pack vertrauen? Sind diese wertvolle Verbündete oder Antagonisten?

Jemand will sie sogar umbringen. Wieso? Wer spielt mit offenen Karten? Im Geheimdienst sollte man niemandem trauen.

Ava muß sich prügeln, sowie einstecken. Einer wird eventuell unschuldig als Maulwurf verhaftet. Ava erlebt noch eine wahrhaft superbe Überraschung, mit der sie nie gerechnet hätte. Wird sie den verworrenen Knoten lösen können sowie einigermaßen heil davonkommen?

Das ist ein richtiger Agentenknaller, der den amerikanischen Verfassern in nichts nachsteht. Ava Canary erinnert mich rein assoziativ an die Comicfigur von DC Black Canary. Ebenso tough und sehr intelligent.

Spannend, gut geschrieben und facettenreich und so wie es durchaus bei der CIA sein kann.

Manchmal hat mir Ava leidgetan. Es gab auch einige tolle Serpentinenkehren. Ein Geheimagent trübt kein Wässerchen, höchstens ein Tritt in den Bauch. Sehr exzellent konstruierter Thriller!

Achtung! Diese Rezension zerstört sich nach dem Lesen in den nächsten zehn Sekunden selbst. 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1einhalb, 1 ... Was??! Immer noch hier? Kaaaaaawuuuumm!

:

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Sehr spannender und gut ausgearbeiteter Thriller

0

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte gar nicht mehr aufhören.

Ava mochte ich sehr gerne. Der Tod ihres Onkels am Anfang ist wirklich traurig, ...

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte gar nicht mehr aufhören.

Ava mochte ich sehr gerne. Der Tod ihres Onkels am Anfang ist wirklich traurig, weil Ava ihn so gerne hatte. Allerdings steigt sie dadurch in die CIA ein, was sie sonst niemals erfahren hätte. Ich finde sie ist eine tolle Agentin, und ich konnte ihre Gefühle und ihren Zwiespalt immer super nachvollziehen.

Das Buch ist total spannend und es gibt unfassbar viele Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ab der Hälfte oder so habe ich es aufgegeben zu spekulieren, weil ich sowieso nichts mehr auf die Reihe bekommen habe, aber dss ist positiv gemeint, weil ich so immer weiterlesen wollte.

Lockdown sorgte für sehr viel Verwirrung und was dahinter steckt, hätte ich niemals erraten. Es gibt einen Aspekt in diesem Buch, der ist mir ein bisschen zu übertrieben und abgedreht, deswegen nur 4 von 5 Sternen, aber ansonsten eine ganz klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

Thriller der Extraklasse

0

Mit seinem Thriller "Red Bird - Ava Canary" konnte mich Roland Hebesberger auf ganzer Linie überzeugen! Spannend bis zur letzten Seite!

Die Figur der Hauptperson Ava ist eine sehr gut ausgearbeitete ...

Mit seinem Thriller "Red Bird - Ava Canary" konnte mich Roland Hebesberger auf ganzer Linie überzeugen! Spannend bis zur letzten Seite!

Die Figur der Hauptperson Ava ist eine sehr gut ausgearbeitete Person, die überzeugend und realistisch ist. Ihr Weg vom kleinen Mädchen zur taffen CIA-Agentin ist ein gutes Grundgerüst der Geschichte.

Die vielen Wendungen die die Geschichte nimmt, machen es spannend. Wer ist Avas Freund, wer Feind? Wer ist wirklich der Maulwurf innerhalb der Organisation? Bis zum Schluß bleibt die Frage offen.

Der Autor mischt sehr gekonnt Genre wie Thriller und Science Fiction. Ich bin begeistert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Sehr spannend

0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Red Bird -Ava Canary " testlesen.
Autor : Roland Hebesberger

Handlung des Buches :
Flieg, kleiner Vogel! Der Adler wird über dich wachen.“

Ava Canary will in ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Red Bird -Ava Canary " testlesen.
Autor : Roland Hebesberger

Handlung des Buches :
Flieg, kleiner Vogel! Der Adler wird über dich wachen.“

Ava Canary will in die Fußstapfen ihres verstorbenen Onkels treten und eine erfolgreiche CIA-Agentin werden. Bei ihrer ersten Außenmission kommt es jedoch zu unerwarteten Schwierigkeiten. Ehe sie es sich versieht, gerät sie zwischen die Fronten und findet sich in einer Welt aus bedrohlichen Technologien, Lügen und Doppelagenten wieder. Wem kann sie vertrauen? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Arbeit ihres Onkels? Und was hat es mit Lockdown auf sich? Ava muss alles riskieren, denn es steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit.

Nach dem Roman „Abzweigungen – Cornell Rohde“, der im Dezember 2019 erschienen ist, ist dies der zweite actionreiche Thriller von Roland Hebesberger

Mein Fazit :
Der Einband besticht durch seine Einfachheit und die Farbwahl ist sehr schön. Der Klappentext liest sich spannend und ist dabei kurz und knapp gehalten.

" Red Bird - Ava Canary " ist ein Thriller der unter die Haut geht und die Leserschaft begeistern wird.

Die Charaktere der Geschichte sind sehr autentisch beschrieben und Ava habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Sie ist eine starke Persönlichkeit, mit viel Herz , sehr empathisch und viel Sachverstand. Ihr Charakter entwickelt sich in der Geschichte rasant, was mir sehr gut gefällt.
Sie liebt ihren Onkel und als er bei einem Unfall ums Leben kommt, stürzt eine Welt für Ava zusammen. Sie ist noch ein Kind und versteht die Welt nicht mehr.

Jahre später. Ava Canary, ist mittlerweile eine junge Frau und eine ausgebildete CIA Agentin. Bei einem Einsatz wird ihr gesamtes Team getötet , weil Ava einen Fehler begangen hat . Sie ist die einzige Überlebende und deshalb ist sie ab jetzt Freiwild. Für die CIA, für die Ermittler........Sie wird verdächtigt ein Maulwurf zu sein. Kann sie ihre Ehre wieder herstellen?

Von Anfang an war der Spannungsbogen sehr hoch und verlor sich zwischen drin auch nicht. Ein Thriller, spannend bis zur letzten Seite. Der Schreibstil des Autors ist einfach und flüssig zu lesen , die Story um Ava leicht verständlich und nachvollziehbar. Man wird förmlich in die Geschichte eingesogen und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Das Ende der Geschichte hat mich sehr überrascht und auch ein wenig verwirrt. Aber ein sehr gelungenes Finale !

Die Geschichte dreht sich um den " Lockdown " und man muss viel Geduld aufbringen, bis der Autor das Geheimnis endlich lüftet. Eine wahnsinns Geschichte findet ihr Ende , voller Emotionen und unerwartetem Ausgang der Geschichte. Eine Mischung aus Thriller , Science Fiction und am Ende Akte X. Absolut genial.

Für Thrillerfans ein absolutes Muss. Auf jeden Fall hat der Autor einen neuen Fan gefunden, der neugierig auf seine anderen Werke geworden ist. Für mich ist " Red Bird " ein Thriller der mich echt überrascht und begeistert hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere