Cover-Bild A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
(14)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 01.04.2022
  • ISBN: 9783426462942
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Roseanne A. Brown

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

Roman | Fulminantes Fantasy-Highlight. Von der New-York-Times-Bestsellerautorin.
Diana Bürgel (Übersetzer)

Sie braucht sein Herz für ein magisches Ritual – er ihren Tod für das Leben seiner Schwester:
Der New-York-Times-Bestseller »A Song Of Wraiths And Ruin« von der aus Ghana stammenden Autorin Roseanne A. Brown führt uns in eine westafrikanisch inspirierte Fantasywelt, die auf allen Ebenen begeistert: mythisch, romantisch und modern!
Alle fünfzig Jahre findet im Königreich Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt, bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen, um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen. Doch für die junge Königin Karina geht es um viel mehr: Um ihre Mutter wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs. Daher bietet Karina dem Gewinner des Festes ihre Hand an…
Zur gleichen Zeit kommt Malik mit seinen beiden Schwestern in die Hauptstadt Ziran, voller Hoffnung auf ein neues Leben fern von Krieg und Gewalt. Malik freut sich auf die Festlichkeiten rund um Solstasia – bis ein rachsüchtiger Geist seine kleine Schwester Nadia entführt und einen furchtbaren Preis für ihr Leben verlangt: den Tod von Königin Karina. Für Malik gibt es nur eine Chance, Karina nahe genug zu kommen, um sie zu töten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen …
Der Auftakt einer spannenden, von westafrikanischer Folklore inspirierten Fantasy-Dilogie, in der eine trauernde Kronprinzessin und ein verzweifelter Geflüchteter ihre Ziele nur erreichen können, indem sie einander töten. Dieser New-York-Times-Bestseller ist perfekt für Fans von Tomi Adeyemi, Renée Ahdieh und Sabaa Tahir.
 
»Ein explosives, atemberaubendes Fantasy-Debüt […] Vor allem aber nutzt Brown eine üppige Fantasy-Kulisse, um auf ergreifende Weise Probleme der realen Welt zu diskutieren.« Booklist
»Eine actiongeladene Geschichte über Ungerechtigkeit, Magie und Romantik, die den Leser in eine spannende Welt eintauchen lässt, die ›Children of Blood and Bones‹ in nichts nachsteht.« Publishers Weekly, Eine antirassistische Kinder- und Jugendbuch-Leseliste

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2022

Fantasievoll und farbenfroh erzählt

0

Zum anstehenden Solstasia-Fest, das nur alle fünfzig Jahre stattfindet, strömen Menschen aus allen Bevölkerungsschichten in die Hauptstadt Ziran. Unter ihnen befinden sich Malik und seine beiden Schwestern, ...

Zum anstehenden Solstasia-Fest, das nur alle fünfzig Jahre stattfindet, strömen Menschen aus allen Bevölkerungsschichten in die Hauptstadt Ziran. Unter ihnen befinden sich Malik und seine beiden Schwestern, die dem Bürgerkrieg und der Armut ihrer Heimat entfliehen wollen. Um die kleine Nadia zu retten, die von einem boshaften Geist entführt wurde, soll Malik die Kronprinzessin Karina töten - nahe genug wird er ihr nur kommen, wenn er am Solstasia-Turnier teil nimmt.

Karina, die bisher wenig Interesse für die Regierung aufbringen konnte, muss nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter unwillig das Zepter in Ziran übernehmen. Für ein magisches Ritual, das die Sultanin auferstehen lassen soll, benötigt sie das Herz eines Königs - also verspricht Karina dem Sieger des Turniers ihre Hand zur Ehe.

"A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" von Roseanne A. Brown ist eine wunderbare Fantasygeschichte, die von afrikanischer Folklore inspiriert wurde. Mich hat die komplexe, farbenfroh ausgemalte Welt des Königreichs Sonande mit den verschiedenen Völkerstämmen schnell in ihren Bann gezogen, stellenweise fand ich die Handlung regelrecht märchenhaft dargestellt. Karina und Malik waren mir trotz einiger Schwächen und Unsicherheiten schnell sympathisch, sie sind noch Teenager und müssen bereits schwierige Entscheidungen treffen - jeder der Beiden sieht sich gezwungen, unfreiwillig einen Mord zu planen. Die Protagonisten und auch die Figuren in ihrem Umfeld fand ich ausreichend beschrieben, dass ich sie mir gut vorstellen konnte.

Den Schreibstil kann ich nur als fesselnd bezeichnen, für mich hat sich die Spannung konsequent durch die gesamte Geschichte gezogen. Die Kapitel zeigen abwechselnd den Blickwinkel von Malik und Karina, da es eine ganze Weile dauert, bis sich die Hauptfiguren bewusst begegnen, wird der aktuelle Handlungsstrang immer wieder durch kleine Cliffhanger unterbrochen, was dem Lesevergnügen meiner Meinung nach keinen Abbruch getan hat. Insgesamt habe ich mich vom Debütroman der Autorin ganz wunderbar unterhalten gefühlt, ihre erdachte Welt hat mich von der ersten bis zur letzten Seite bezaubert, so dass ich für dieses Buch gern eine Leseempfehlung ausspreche und mich bereits auf den Erscheinungstermin des Fortsetzungsbandes freue - denn Karinas und Maliks Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt.

Fazit: Farbenfroh und fantasievoll ist die Welt, die Roseanne A. Brown in ihrem Erstlingswerk erschaffen hat, mich hat die spannende Geschichte von Anfang bis Ende fasziniert, so dass ich sie gern weiter empfehle.

Veröffentlicht am 17.04.2022

Magie, Intrigen und große Gefühle

0

Inhalt: Der junge Flüchtling Malik würde alles für seine Schwestern tun. Als dann die jüngere durch ein übernatürliches Wesen verschleppt wird, hat er nur eine Möglichkeit sie zurückzuholen. Er muss Königin ...

Inhalt: Der junge Flüchtling Malik würde alles für seine Schwestern tun. Als dann die jüngere durch ein übernatürliches Wesen verschleppt wird, hat er nur eine Möglichkeit sie zurückzuholen. Er muss Königin Karina töten. Um in ihre Nähe zu kommen, beschließt er am diesjährigen Solstasia-Turnier teilzunehmen, denn die Champions wohnen im Palast, ganz in Karinas Nähe.
Doch Karina hat ihre eigenen Pläne. Sie bietet dem Sieger des Turniers ihre Hand an, in der festen Überzeugung, dass ihre Mutter eine viel geeignetere Königin wäre, als sie selbst. Und um diese wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs.

Meinung: „A Song of Wraiths and Ruin- Die Spiele von Solstasia“ ist ein spannendes und mitreißendes Buch, das aus den Blickwinkeln von Karina und Malik erzählt wird. Auf diese Weise kann sich der Leser in beide hineinfühlen und die Geschichte noch besser erleben.
Malik ist ein Flüchtling, der mit seinen beiden Schwestern Leila und Nadia in die Stadt kommt. Er wünscht sich ein besseres Leben für sich und seine Familie und war mir von der ersten Minute an sympathisch. Malik ist mitfühlend und großherzig. Die Art, wie er sich um die kleine Nadia kümmert, ist einfach nur herzerwärmend. Der 17-Jährige ist verträumt und liebt Geschichten über alles. Jedoch wurde ihm schon früh beigebracht, dass das, was nur er zu sehen vermag, nur Halluzinationen sind und Magie nicht existiert.
Seine ältere Schwester Leila ist die vernünftige in der Familie und bemüht sich stets, alles zusammenzuhalten. Und Nadia ist einfach nur süß.
Karina führt ein ganz anderes Leben. Nach dem Tod ihrer Schwester ist sie die Kronprinzessin und kann sich mit dieser Rolle absolut nicht anfreunden. Alles, was sie möchte, ist frei zu sein und Musik zu machen. Deswegen hat ihr Volk keine besonders hohe Meinung von ihr und zu ihrer strengen Mutter hat sie ohnehin kein gutes Verhältnis.
Im Laufe des Buches wird aber schnell deutlich, dass Karina stark, weise und durchsetzungsstark ist. Sie hofft, nach dem Tod ihrer Mutter, diese wiederbeleben zu können und ist dafür sogar bereit ein anderes Leben zu opfern, nämlich das des Siegers des berühmten Solstasia-Turniers.
Dieses Turnier findet nur sehr selten statt und ist das größte Ereignis des ganzen Königreichs. Die erwählten Champions werden wie Popstars verehrt und der Sieger entscheidet darüber, das Zeitalter welcher Ausrichtung nun anbricht. Diese Ausrichtungen werden bei der Geburt vergeben und bestimmen über das gesamte Leben der Menschen.
Die Geschichte ist spannend und voller ungewöhnlicher Kreaturen und Magie. Es gibt jede Menge Intrigen am Königshof, aber auch große Gefühle und Freundschaft.
Sowohl Malik, als auch Karina sind entschlossen ein Leben für einen geliebten Menschen zu opfern, bekommen nebenbei aber immer wieder Zweifel und Gewissensbisse, was ich glaubwürdig fand. Außerdem kommen sie einander immer näher, was die Missionen nicht gerade vereinfacht.
Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich kann sie nur auf ganzer Linie weiterempfehlen.

Fazit: Spannendes Buch voller Magie und Intrigen, in einer gut gemachten Welt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2022

Eine fantastisch gewobene Geschichte

0

Bereits die ersten Zeilen des Buches "A Song of Wraiths and Ruin" haben mich durch die bildstarke, märchenähnliche Schreibart begeistert. Die abwechselnden Perspektiven von Malik und Karina wirken wie ...

Bereits die ersten Zeilen des Buches "A Song of Wraiths and Ruin" haben mich durch die bildstarke, märchenähnliche Schreibart begeistert. Die abwechselnden Perspektiven von Malik und Karina wirken wie ein Tanz, der in einem spannend getaktenen Erzählrhyhtmus durch die mystische, spannende Geschichte trägt. Von Vorteil war für mich auch, dass es sich nicht um ein rein romantisch ausgerichtetes Buch handelt. Der Autorin ist es gelungen, Malik und Karina authentisch wirkende Erzählstimmen zu verleihen, die ihre kontrastreichen Lebenswelten schildern und so Verständnis für beide Seiten fördern. Der Plan zur Rettung zweier geliebter Menschen verbindet sie. Jedoch auf eine unheilvolle Weise, die später durch gegenseitige Anziehungskraft noch komplizierter wird. Glücklicherweise werden diese Gefühlskomponenten wohldosiert eingesetzt und driften nichts ins Kitschige ab. Mir gefiel besonders das unerwartete Ende der Geschichte, denn es enthält Versprechungen, die ich natürlich nicht verraten möchte. Über eine Fortsetzung dieses gelungenen ersten Teils würde ich mich sehr freuen... Ein wundervolles Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2022

Toller Einstieg

0

Zum Inhalt:
Alle 10 Jahre findet im Königreich Sonande ein berühmtes Turnier statt, zu dem Vertreter des gesamten Reiches zusammen kommen. Für die junge Königin geht es aber nicht nur um das Turnier. Sie ...

Zum Inhalt:
Alle 10 Jahre findet im Königreich Sonande ein berühmtes Turnier statt, zu dem Vertreter des gesamten Reiches zusammen kommen. Für die junge Königin geht es aber nicht nur um das Turnier. Sie benötigt um ihre Mutter wiederzu beleben das Herz eines Königs und so biete sie dem Gewinner des Festes ihre Hand an. Zur gleichen Zeit hat aber ein anderer das Bestreben die Königin zu töten um seine Schwester zu retten.
Meine Meinung:
Das war ja mal richtig gelungener Auftakt. Die Autorin schafft es einen von Anfang an in die Geschichte mitzunehmen und das ist schon mal nicht so einfach. Die Geschichte ist sehr bildhaft erzählt, so dass man auch eine gute Vorstellung von Sonande bekommt. Die Protagonisten haben mir gut gefallen, sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist spannend und ich kann nur sagen, dass ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung freue.
Fazit:
Toller Einstieg

Veröffentlicht am 03.05.2022

Ein Muss für Fantasyliebhaber*innen!

0

Mit "A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" veröffentlichte die ghanisch-amerikanische Autorin Roseanne A. Brown ein wundervolles Debut um die Königin Karina und den durch Vorurteile und ...

Mit "A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" veröffentlichte die ghanisch-amerikanische Autorin Roseanne A. Brown ein wundervolles Debut um die Königin Karina und den durch Vorurteile und Rassismus gebeutelten Malik in einer westafrikanisch inspirierten Fantasywelt. Die Autorin verarbeitete in diesem ersten Teil einer mindestens zweiteiligen Reihe einer Menge wichtiger Themen, vom bereits genannten Rassismus bis hin zu Verlust, Trauer und Verrat und schafft es, neben bekannten und angenehm zu lesenden Fantasyelementen gleichzeitig etwas Neues und Modernes zu schaffen.

Dieser Roman ist einer der wenigen, bei denen es auch die deutsche Veröffentlichung endlich schaffte, das beschriebene Äußere der Protagonistin, nämlich dass es sich um eine Frau mit dunkler Hautfarbe handelt, auch zu zeigen. Herkunft der Autorin und Inhalt des Romans machen ihn zu einem sogenannten "own voice" Roman, das heißt einem Buch, in dem Menschen, die selbst von (Diskriminierungs-) Erfahrungen betroffen sind, von diesen berichten. Das macht ihn nicht nur besonders authentisch und lesenswert, sondern auch wichtig, da sowohl weibliche Autorinnen als auch solche, die Minderheiten angehören, nach wie vor stark unterrepräsentiert sind in der internationalen wie deuschen Buchszene.

Für alle, die unbedingt Liebesszenen lösen möchten, hält der Roman diese eher dezent im Hintergrund - für mich war das genau das Richtige, da mir Fantasy- als auch politische Elemente deutlich wichtiger sind als irgendwelche Gefühlsduseleien. Mein Interesse konnte der Roman von der ersten Seite an fesseln - Spannung kann die Autorin! - auch wenn sie uns mit fiesen Cliffhangern am Ende zurücklässt, sodass ich leider sehnsüchtig auf die Fortsetzung warten muss.

Ein Muss für Fantasyliebhaber
innen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere