Cover-Bild A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
(91)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 01.04.2022
  • ISBN: 9783426528143
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Roseanne A. Brown

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

Roman | Fulminantes Fantasy-Highlight mit farbigem Buchschnitt. Von der New-York-Times-Bestsellerautorin.
Diana Bürgel (Übersetzer)

Sie braucht sein Herz für ein magisches Ritual – er ihren Tod für das Leben seiner Schwester:

Der New-York-Times-Bestseller »A Song Of Wraiths And Ruin« von der aus Ghana stammenden Autorin Roseanne A. Brown führt uns in eine westafrikanisch inspirierte Fantasywelt, die auf allen Ebenen begeistert: mythisch, romantisch und modern! Veredelt mit exklusivem farbigen Buchschnitt!

Alle fünfzig Jahre findet im Königreich Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt, bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen, um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen. Doch für die junge Königin Karina geht es um viel mehr: Um ihre Mutter wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs. Daher bietet Karina dem Gewinner des Festes ihre Hand an…

Zur gleichen Zeit kommt Malik mit seinen beiden Schwestern in die Hauptstadt Ziran, voller Hoffnung auf ein neues Leben fern von Krieg und Gewalt. Malik freut sich auf die Festlichkeiten rund um Solstasia – bis ein rachsüchtiger Geist seine kleine Schwester Nadia entführt und einen furchtbaren Preis für ihr Leben verlangt: den Tod von Königin Karina. Für Malik gibt es nur eine Chance, Karina nahe genug zu kommen, um sie zu töten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen …

Der Auftakt einer spannenden, von westafrikanischer Folklore inspirierten Fantasy-Dilogie, in der eine trauernde Kronprinzessin und ein verzweifelter Geflüchteter ihre Ziele nur erreichen können, indem sie einander töten. Dieser New-York-Times-Bestseller ist perfekt für Fans von Tomi Adeyemi, Renée Ahdieh und Sabaa Tahir.

 

»Ein explosives, atemberaubendes Fantasy-Debüt […] Vor allem aber nutzt Brown eine üppige Fantasy-Kulisse, um auf ergreifende Weise Probleme der realen Welt zu diskutieren.« Booklist

»Eine actiongeladene Geschichte über Ungerechtigkeit, Magie und Romantik, die den Leser in eine spannende Welt eintauchen lässt, die ›Children of Blood and Bones‹ in nichts nachsteht.« Publishers Weekly, Eine antirassistische Kinder- und Jugendbuch-Leseliste

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2022

Einzigartig fantastisch und spannend!

0

Das Solstasia Turnier steht kurz vor der Tür in Ziran. Malik ist mit seinen beiden Schwestern auf dem Weg nach Ziran, um dort Geld zu verdienen, doch dafür dürfen sie auf keinen Fall Preis geben, woher ...

Das Solstasia Turnier steht kurz vor der Tür in Ziran. Malik ist mit seinen beiden Schwestern auf dem Weg nach Ziran, um dort Geld zu verdienen, doch dafür dürfen sie auf keinen Fall Preis geben, woher sie stammen. Plötzlich wird seine kleine Schwester von einem uralten Wesen entführt, welches einen ungeheurlichen Deal vorschlägt..
Währenddessen ist Prinzessin Karina damit beschäftigt, den Tod ihres Vaters und ihrer Schwester zu verarbeiten, der bereits 10 Jahre zurück liegt. Doch sie kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, einmal Königin zu werden. Manchmal kommt es jedoch schneller als man denkt.

Der Schreibstil entführt den Leser von der ersten Seite an in eine fantastische Welt, in der Menschen wie du und ich leben, begleitet von weiteren Wesen und einer ganz anderen Kultur. Diese Kultur wird dem Leser ebenso nach und nach näher gebracht, wie die Entwicklung der einzelnen Charaktere stattfindet. Diese Charaktere lernen sich selber nach und nach besser kennen.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich das Buch zu einem wahren Pageturner, es ist gar nicht so, dass Solstasia das absolute Highlight ist und man unbedingt wissen möchte, was als nächstes in diesem Turnier ansteht. Es ist eher das drum herum, was begeistert. Das Hofleben, wie jemand wie Malik dort klar kommt und ob jeder der Charaktere sein Ziel erreicht bzw. erreichen möchte.

Insgesamt ein einzigartig fantastischer und spannender Auftakt, der Lust auf mehr macht. So bewerte ich mit 5/5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2022

Bunte, komplexe Welt

0

Hier wurde eine Fantastische Welt erschaffen, die westafrikanische Einflüsse hat.
Alles war bunt und unglaublich gut beschrieben, das direkt Bilder in meinem Kopf entstanden sind.
Karina ist am Anfang ...

Hier wurde eine Fantastische Welt erschaffen, die westafrikanische Einflüsse hat.
Alles war bunt und unglaublich gut beschrieben, das direkt Bilder in meinem Kopf entstanden sind.
Karina ist am Anfang sehr naiv und fühlt sich nicht gehört von ihrer Mutter. Sie wird aus allem was Regierung heißt, heraus gehalten. Dadurch bricht sie öfters aus dem Palast raus um sich in der Stadt zu vergnügen. Je mehr man über sie erfährt, desto mehr kann man ihr Verhalten verstehen. Sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer sehr mutigen Frau die versucht eine Anführerin für ihr Vilk zu sein, muss sich aber erst noch dem System dort stellen.
Malik wünscht sich mit seinen Schwestern ein friedliches Leben. Sie müssen sich Anfeindungen wegen ihrer Herkunft anhören. Er ist daher eher schüchtern und in sich gekehrt. Im Laufe wird er aber mutiger und kann für sich einstehen.
Beide habe ich gleich ins Herz geschlossen und fand sie unglaublich sympathisch.
Der Schreibstil war Bunt und lebhaft. Es wurde von einer Kultur erzählt die ich mir auch hier sehr gut vorstellen kann. Die Bräuche und die Legenden die sie erzählten waren traumhaft schön. Ich wurde richtig in das Buch hineingezogen und wollte diese Tolle Welt nicht mehr verlassen.
Das Ende lässt einen mit vielen Fragezeichen zurück und ich bin schon sehr auf Band 2 gespannt.

Fazit
Euch erwarten ein Bildgewaltige Geschichte, unglaublich wichtige Themen wie Rassismus, Angst vor Verlust uvm.
Tolle Charakter die ganz und gar nicht Farblos sind. Eine komplexe Welt die mir unglaublich gut gefallen hat.
Ich kann die Story nir empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2022

African Fantasy Thrill!

0

Solstasia hat mich echt richtig positiv beeindruckt! Ich fand bereits die Leseprobe mega spannend und mitreißend, weil der Schreibstil einfach so richtig schön flüssig und lebendig war und die abwechselnde ...

Solstasia hat mich echt richtig positiv beeindruckt! Ich fand bereits die Leseprobe mega spannend und mitreißend, weil der Schreibstil einfach so richtig schön flüssig und lebendig war und die abwechselnde Sichtweise von Malik und Karina gleich für eine peppige Würze sorgte! Ich habe mich unglaublich über die ersten Begegnungen und witzigen Wortgefechte gefreut, wie auch das zarte Vertrauensschöpfen während sie einander umschlichen wie zwei Katzen das Mäuschen.
Gleichzeitig fand ich die romantischen Elemente für einen ersten Fantasyteil genau richtig dosiert. Es war etwas weniger, als gewohnt, aber genau das hat dem Ganzen eine gewisse Echtheit verliehen und die Spannung auch bis zum Ende hochgehalten. Mal ganz abgesehen davon, dass dieser Auftakt auch wunderbar ohne Love Interest gelungen wäre, das ist eher noch so ein Sahnehäubchen obendrauf.
Denn die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist einfach klasse! In diesem an diverse Afrikanische Elemente angelehnten Setting habe ich immer wieder das Gefühl, mitten im Wüstensand zu stehen, die tausend bunten Stimmen zu hören und das Rauschen des Festes hautnah mitzuerleben. Der Aufbau von Antagonisten und die baldige Rettungsmission setzten dann einen richtigen Thrill frei!

Fazit: ein absoluter Must Reed PageTurner!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

Eine einzige Überraschung

0

Faszination! Um das eine Wort für den Rezensionstitel zu finden, habe ich etwas gebraucht, aber der alternative Titel trifft es doch besser. Am meisten bin ich von Karinas Persönlichkeit fasziniert und ...

Faszination! Um das eine Wort für den Rezensionstitel zu finden, habe ich etwas gebraucht, aber der alternative Titel trifft es doch besser. Am meisten bin ich von Karinas Persönlichkeit fasziniert und war daher immer enttäuscht, wenn sie mal nicht zugegen war. Ihre Geschichte und die Geschichte Sonandes ist zu traurig, um von Faszination sprechen zu wollen, weswegen Überraschung richtig ist.
Auch die Magie fasziniert mich, ganz besonders natürlich Maliks,
Der gesamte Weltentwurf, die Handlung, die Persönlichkeiten und Leben der Charaktere und der Schreibstil haben mich ohne Ausnahme begeistert. Und meine Gefühle beim Lesen waren zu zahlreich, um sie erwartet haben zu können.

Das Ende ist schlicht und einfach das herzzerreißendste am ersten Band. Noch will ich mir gar nicht ausmalen, wie es weitergehen könnte - andererseits glaube ich auch nicht, dazu in der Lage zu sein, weil ich schon im Auftakt entweder mit nichts rechnete oder die Zweifel zu groß waren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Solstasia afeshiya!

0

High Fantasy-Romane tummeln sich eigentlich selten auf meiner Lesewiese, aber das wunderschöne Cover und der Farbschnitt haben mich magisch angezogen, und ich habe mich einfach mal ganz frei auf diese ...

High Fantasy-Romane tummeln sich eigentlich selten auf meiner Lesewiese, aber das wunderschöne Cover und der Farbschnitt haben mich magisch angezogen, und ich habe mich einfach mal ganz frei auf diese Geschichte eingelassen – zum Glück! Denn die Erzählung ist ein wahrer Pageturner. Beim atemlosen Lesen wird man von den aufregenden Geschehnissen und magischen Geheimnissen völlig vereinnahmt, nicht zuletzt dank der Einflüsse afrikanischer Kultur, die die Autorin geschickt zu einem Teppich der Erzählkunst verwoben hat. Sprache, Mythen und geheimnisvolle Wesen tragen ihren Teil zur dichten Atmosphäre bei. Der Schreibstil lässt nicht nur Erzählfluss entstehen, sondern vielmehr einen reißenden Erzählstrom, der den Leser in das Königreich Sonande entführt. Dort fällt mit dem Erscheinen des Kometen von Bahia alle 50 Jahre der Startschuss für das Solstasia-Turnier, und wir nähern uns dem Kern der Erzählung abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten:

Malik entstammt der ärmsten Bevölkerungsgruppe. Nach der Ankunft in der Hauptstadt Ziran wird seine kleine Schwester entführt, und der Preis für ihre Freiheit ist der Tod der Thronfolgerin Karina. Um in ihre Nähe zu gelangen und Karina zu töten, muss Malik unfreiwillig und unvorbereitet als Champion an den Spielen von Solstasia teilnehmen.

Karina lebt im Palast von Ziran wie im goldenen Käfig. Nachdem ihre Mutter, die Sultanin, einem Attentat zum Opfer gefallen ist, will Karina sie mithilfe uralter Magie zurück ins Leben holen. Deshalb verspricht sie dem Sieger von Solstasia ihre Hand, denn was niemand ahnt: Für den magischen Ritus wird das Herz eines Königs benötigt.

Das abwechselnde Erzählen aus Maliks und Karinas Perspektive lässt den Konflikt der gegensätzlichen Motivationen spürbar werden. Gepaart mit dem in allen Details meisterlich erschaffenen Setting und einer gut durchdachten, bis zum Ende spannenden Story entsteht so die komplexe Geschichte einer magischen Welt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere