Cover-Bild Ohne ein einziges Wort

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Hörverlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.05.2018
  • ISBN: 9783844529487
Rosie Walsh

Ohne ein einziges Wort

Britta Steffenhagen (Sprecher), Steffen Groth (Sprecher), Stefanie Retterbush (Übersetzer)

Es ist die perfekte Liebesgeschichte – bis er auf einmal verschwindetStell dir vor, du begegnest einem Mann und verbringst sieben traumhafte Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Du bist Hals über Kopf verliebt, und ihm geht es ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.Gelesen von Britta Steffenhagen.(Laufzeit: 9h 22)

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.02.2020

Mitten ins Herz

0

Inhalt:

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. ...

Inhalt:

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Meine Meinung:

Das sich der Liebste so einfach, ohne ein Wort, ohne einen Grund, nicht mehr meldet, ist sicherlich für jede Frau Horror pur. In den 70igern war es durchaus Realität, dass ein Typ in die Versenkung verschwand. Heute im Zeichen von Internet und Handys ist das kaum mehr möglich, keine Spuren zu hinterlassen.

Und doch hat mich die Geschichte emotional stark berührt. Oh ja, Eddy hatte einen Grund. Und ich habe mit beiden Protagonisten gelitten. Ich stehe ja in der Regel bei der Auswahl meines Lesestoffs nicht auf Romantik, aber zwischendurch darf es schon mal was fürs Herz sein. „Ohne ein Wort,“ ist ein Treffer mitten ins Herz. Ich fühlte mich in meine Jugend versetzt und hab tatsächlich einige Tränen verdrückt.

Beide Protagonisten empfand ich als sehr sympathisch. Und ehrlich ich konnte Sarah verstehen, in Eddy hätte ich mich auch verliebt. Sein Aussehen, sein Charakter und sein unwiderstehlicher Humor.

Daumen hoch. Absoluter Lesespaß für Romantikerinnen und für alle Frauen, die glauben, dass alles längst hinter sich zu haben.

Veröffentlicht am 14.03.2019

Berührende Geschichte toll gelesen ❤

0

Britta Steffenhagen und Steffen Groth haben die Geschichte fabelhaft gelesen und ihr so viel Gefühl eingehaucht, dass ich kaum mein Handy und Kopfhörer weglegen konnte. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Sarah ...

Britta Steffenhagen und Steffen Groth haben die Geschichte fabelhaft gelesen und ihr so viel Gefühl eingehaucht, dass ich kaum mein Handy und Kopfhörer weglegen konnte. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Sarah und Eddie die sich zufällig begegnen verbringen sieben wunderbare Tage miteinander und danach ist beiden klar, dass sie sich ineinander verliebt haben. Beiden ist klar wir werden uns wiedersehen sobald Eddie aus dem Urlaub zurückgekehrt ist.
Aber dazu kommt es nicht. Er meldet sich nicht und Sarah ist verzweifelt und versteht nicht warum er sich nicht meldet. Was ist passiert?
Es wird von den Tagen erzählt die sie mit Eddie verbracht hat und dann wieder von der Zeit nach dem Abschied. Nach und nach fügt sich alles zusammen und ich war gespannt zu erfahren was alles geschehen war und weshalb sich Eddie nicht mehr gemeldet hat.
Ich habe mit Sarah so mitgelitten und gefühlt. Es war ein auf und ab der Emotionen.  ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Rosie Walsh hat mich mit dieser emotionalen Geschichte gefesselt und begeistert und Britta Steffenhagen hat mich zu Tränen gerührt, so wunderbar hat sie gelesen.
Dieses Hörbuch kann ich wirklich sehr empfehlen. Es ist ein wahrer Hörgenuss.

Veröffentlicht am 15.06.2018

So richtig schön schnulzig mit allem Drum und Dran

0

Kurze Inhaltsangabe
Sarah und Eddie verlieben sich im Urlaub ineinander und verbringen gemeinsam eine traumhafte Woche, voller Versprechungen und Hoffnungen.
Nachdem Sarah zurück in ihre Heimat geht, verspricht ...

Kurze Inhaltsangabe
Sarah und Eddie verlieben sich im Urlaub ineinander und verbringen gemeinsam eine traumhafte Woche, voller Versprechungen und Hoffnungen.
Nachdem Sarah zurück in ihre Heimat geht, verspricht Eddie sich bei ihr zu melden.
Doch sie hört nicht ein Wort von ihm.
Statt loszulassen und ihn zu vergessen, leidet sie unter heftigem Liebeskummer, zerbricht sich den Kopf, ob ihm was zugestoßen sei und hofft auf ein Zeichen von ihm.
Dabei ist genau sie der Grund, warum er sich nicht meldet.

Meine Meinung
Der Debütroman von Rosie Walsh beschreibt eine wunderschöne und gefühlvolle Liebesgeschichte, die aus zwei Perspektiven, nämlich die von Sarah und die von Eddie, erzählt wird.
Der Handlungsstrang ist nicht nur romantisch, sondern stellenweise auch überraschend und bringt auch eine weitere Nebenhandlung sowie kleine Details aus Sarahs Freundeskreis mit ein.
Der Zuhörer erlebt, wie Sarah nicht in der Lage ist, Eddie zu vergessen und dass, obwohl sie schon genug eigenen Kummer in sich trägt.
Dieser Kummer, ein Erlebnis aus ihrer Vergangenheit, zieht sich ebenfalls in Rückblicken wie ein roter Faden durch die Handlung und es dauert eine Weile, bis man tatsächlich erfährt, was Sarah so zu schaffen macht und ihr bisheriges Leben beeinflußt.

Der Spannungsbogen ist sehr flach gehalten wird aber auch für diese Geschichte nicht wirklich benötigt.
Die Autorin konzentriert sich viel mehr auf die emotionale Ebene und stattet auch ihre Figuren mit genügend Tiefe aus.
Selbst wenn ich insbesondere Sarahs Denkweise nicht immer verstehen konnte, so konnte ich ihren Schmerz gut nachempfinden und fand sie recht sympathisch.
Ich brauchte aber auch eine Weile um sie so zu akzeptieren, wie sie ist.
Je mehr ich von ihr erfuhr, desto authentischer wurde sie für mich.
Eddie dagegen bleibt erst einmal im Hintergrund und es dauert eine ganze Weile, wenn nicht sogar bis ungefähr zur Hälfte, bis man mehr von ihm und seinen Beweggründen zu schweigen, erfährt.

Als wäre diese Liebesgeschichte an sich nicht schon sehr gefühlvoll, setzen die beiden Sprecher noch einen obendrauf.
Britta Steffenhagen und Steffen Groth beweisen sehr viel Emotionalität und Feingefühl, da sie es gekonnt verstehen, sich in die Charaktere und in ihre jeweiligen Empfindungen hineinzuversetzen und diese stimmlich sehr gut und vor allem glaubwürdig darzustellen.
Im letzten Drittel schaffte die Autorin es tatsächlich mich noch einmal zu überraschen, obwohl ich lange Zeit glaubte, zu wissen, wie sich der Verlauf entwickeln würde und selbst der Ausgang dieser Geschichte konnte mich überzeugen.

Fazit
„Ohne ein einziges Wort“ ist eine schöne und romantische Liebesgeschichte, richtig schön schnulzig, mit Herzschmerz und theatralischem Seufzen und was sonst noch dazugehört.
Stellenweise fand ich sie sogar recht bewegend und so bin ich gespannt auf das nächste Werk der Autorin.





Veröffentlicht am 02.08.2018

Ein Meisterwerk

0



Inhalt:

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. ...



Inhalt:

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.


Produktinformation




Taschenbuch: 528 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag (14. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442487382
ISBN-13: 978-3442487387
Originaltitel: The Man Who Didn't Call
Lieferbar

Meine Meinung

Bei Hörbüchern gibt es bei mir drei Kriterien, die für mich wichtig sind.

Die Story. Die Story ist einfach nur die Geschichte, wie ich meine Meinung auch als Buch wiedergeben würde.
Der Sprecher. Wie spricht der/ die Sprecher/in? Reißt mich die Stimme mit. Passt der/ die Sprecherin zu der Geschichte und zu den Charakteren? Etc.
Inszenierung: Wie finde ich die Aufmachung? Gefällt mir die extra’s(z.b. Musik)?


Aus diesen drei Bewertungen, die ich alle einzeln bewerte, wird dann im Fazit die Sterne zusammen gesetzt.
Die Story

Das Cover finde ich wunderschön. Das türkis Blau passt perfekt zu der Geschichte. Die ganzen Blumen und das Umschlungene Paar zeigen die sofort das es sich um eine Liebesgeschichte Handelt.



Man musste die Hauptcharaktere sofort lieb gewiinnen. Sarah ist eine echt Liebe person obwohl ich nicht alle Handlungen nachvollziehen kann, doch trotzdem wünscht man ihr viel Glück mit Eddie.

Eddie ist von Anfang an Geheimnisvoll, aber die Wochen, die er mit Sarah verbringt kommt er sehr sympatisch vor.



Das Buch ist ein kleines Meisterwerk. Ach was sage ich. Für das Gefühlschaos was dieses Buch bei mir veranstaltet hat, ist das ein riesen Meisterwerk.

Es ist keine normale Liebesgeschichte. Die Liebesgeschichte verwirrt, schmerzt und hat trotzdem alles was es braucht: Spannung, Witz und ganz ganz viel Liebe. Der Klappentext reicht nicht an die Geschichte ran.



5von 5 Sterne
Stimme

Ich bin ja einer dieser Personen bei der es ein bisschen dauert bis ich mit der Stimme des Spreches im einklang bin. Hier war es auch so, aber als ich erstmal drin war, waren die Sprecher perfekt. Ich finde die beiden Stimmen haben perfekt zu Sarah und Eddie gepasst. Das Klang Ergebnis war einfach richtig gut.

4von5
Fazit

Die Story war so schön und mit dem Stimmen kam ich schnell in einklang

4,5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 08.07.2018

Ohne ein einziges Wort und die quälende Frage "WARUM"

0

Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh

Gelesen von Britta Steffenhagen und Steffen Groth

Inhaltsangabe / Klappentext:

Stell dir vor, du begegneste einem Mann und verbringst sieben traunhafte Tage mit ...

Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh

Gelesen von Britta Steffenhagen und Steffen Groth

Inhaltsangabe / Klappentext:

Stell dir vor, du begegneste einem Mann und verbringst sieben traunhafte Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Du bist Hals über Kopf verliebt, und ihm geht es ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verpricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Fughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast erecht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Meine Meinung zum Hörbuch:

Ich muss sagen das mich die Liebesgeschichte rund um Sarah und Eddie richtig gut gefallen hat, aber das ich am Anfang so ein paar kleinere Probleme hatte. Es brauchte einige Zeit bis ich mich komplett in die Geschichte fallen lassen konnte, dann aber war ich total gefesselt und wurde total in den Bann gezogen.

„Ohne ein einziges Wort“ wird aus Sicht von Sarah und Eddie erzählt. Gleichzeitig werden Gegenwart und Vergangenheit gegenübergestellt. Die Geschichte ist romantisch und traurig zugleich,es gibt Wendungen mit denen man so nicht gerechnet hat. Ich hatte recht bald ein Bild vor Augen, dachte mir ich wüsste was in der Vergangenheit passiert ist, aber ich wusste natürlich gar nichts und war total überrascht das die Geschichte in eine ganz andere Richtung gegangen ist. Es war sehr bewegend zu hören wie Sarah endlich den Mann fürs Leben gefunden hat und dieser dann nach dieser einen Woche einfach wie vom Erdboden verschwunden ist. Sarahs Verzweiflung ging mir zu Herzen, auch diese unermüdliche Suche nach Eddie war für mich herzzerreißend, man wünschte ihr einfach das sie ihn finden würde, das sich sein Verschwinden aufklären würde und gleichzeitig fragte man sich warum Eddie sich nicht mehr meldet. Ihm ging es doch genauso wie Sarah, auch er hat die Liebe seines Lebens gefunden – warum verschwindet er dann klang und spurlos. Ich hatte die ganze Zeit über Fragezeichen im Kopf und konnte mich total in Sarah reinversetzen. Man spürte von Anfang an das ein Erlebnis in ihrer Jugendzeit sie nach wie vor belastet und das dieser Kummer ihr weiteres Leben geprägt hat. Als sie dann Eddie kennenlernte kam es einem vor als wäre ganz viel Ballast von ihr abgefallen, so als hätte sie nur auf ihn gewartet um in ein glückliches Leben zu starten, aber dann kam alles anders, neuer Kummer kam hinzu.

Besonders gelungen fand ich auch das der Freundes- und Familienkreis eine so große Rolle gespielt haben, das alle immerzu für Sarah da waren und sie unterstützen wo es nur ging.

Dieses Hörbuch hat mich komplett in den Bann gezogen, egal ob Vergangenheit oder Gegenwart. Beide Zeiten haben mich sehr bewegt und mitgenommen. Es gab Überraschungen und Wendungen mit denen man im Vorfeld nicht gerechnet hat und die ganzen Charaktere passten wunderbar zusammen.

Meine Meinung zu den Hörbuch-Sprechern:

Britta Steffenhagen und Steffen Groth haben den Charakteren Leben eingehaucht und mich mit ihrer stimmigen Lesung komplett mitgenommen. Sie haben es geschafft die verschiedensten Emotionen überzeugend rüberzubringen und sie haben den einzelnen Charakteren das gewisse etwas eingehaucht. Sie haben die jeweiligen Situationen authentisch rübergebracht und mich total in den Bann gezogen. Besser geht es wirklich nicht.

Mein Fazit:

Trotz anfänglicher Probleme hat mich das Hörbuch in Bann gezogen und dafür gibt es dann von mir verdiente 4,5 Sterne und eine Hörempfehlung.