Cover-Bild Dark Age 2: Hoffnung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 25.04.2019
  • ISBN: 9783646300772
Sabine Schulter

Dark Age 2: Hoffnung

**Nur Licht wird die Dunkelheit vertreiben**
Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für Nick geraten in diesen Strudel aus Zweifeln und Verwirrung. Fort ist die Sicherheit, die sie einst bei ihm gefunden hat. Doch Liz bleibt kaum Zeit zur Ruhe, denn die Dunklen greifen ununterbrochen die sicher geglaubte Hauptstadt an. Liz muss nicht nur ein mörderisches Komplott aufdecken, das bis in höchste Regierungskreise reicht, sondern sich gleichzeitig Nick und ihrer düsteren Vergangenheit stellen…  
//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//
//Beide Bände der düster-romantischen Dilogie "Dark Age":
-- Dark Age 1: Bedrohung
-- Dark Age 2: Hoffnung
-- Dark Age: Alle Bände der düster-romantischen Dilogie in einer E-Box!//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2019

Gelungene Fortsetzung

1

Klappentext:

*Nur Licht wird die Dunkelheit vertreiben*
Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle ...

Klappentext:

*Nur Licht wird die Dunkelheit vertreiben*
Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für Nick geraten in diesen Strudel aus Zweifeln und Verwirrung. Fort ist die Sicherheit, die sie einst bei ihm gefunden hat. Doch Liz bleibt kaum Zeit zur Ruhe, denn die Dunklen greifen ununterbrochen die sicher geglaubte Hauptstadt an. Liz muss nicht nur ein mörderisches Komplott aufdecken, das bis in höchste Regierungskreise reicht, sondern sich gleichzeitig Nick und ihrer düsteren Vergangenheit stellen…

Meine Meinung:

Nach der Offenbarung am Ende von Teil 1 steht die Welt von Liz Kopf. Sie fechtet einen inneren Konflikt aus weswegen sie sich stark von Nick distanziert. Mir gefällt es gut, dass Sabine Schulter die Geschichte aus der Perspektive von Nick und Liz erzählt, da es einem als Leser dadurch möglich wird die Gefühls- und Gedankenwelt beider Figuren nachzuvollziehen. Gerade der Spannungsbogen zu Anfang verdeutlicht dies, wenn Nick die Nähe sucht und Liz die Distanz.

Die Geschichte steigert sich ganz schön, es geht um Verrat, Vertrauen und gerade für Liz ist Hoffnung das große Leitthema. Sie möchte ihr Leben zurück, Freiheit, Sicherheit. Doch dafür muss sie kämpfen, Wagnisse eingehen und ist für das Gelingen auf ihre Freunde angewiesen.

Insgesamt ist Teil zwei eine gelungene Fortsetzung von Teil eins, die Beziehung von Nick und Liz steht etwas mehr im Mittelpunkt wobei es Sabine immer wieder gelungen ist diese Abschnitte mit storyrelevanten Themen zu füllen. Darüber hinaus gibt es mehrere Schreckmomente, die einen als Leser auch ordentlich mitreißen und/oder überraschen. Der große Showdown hätte für mich etwas mehr Aufmerksamkeit kriegen können, ist aber trotzdem gut konzipiert und schlüssig. Mir gefiel der Epilog sehr gut und hat für mich die Geschichte gut beendet.

Veröffentlicht am 04.06.2019

Nur Licht wird die Dunkelheit vertreiben...

1

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für ...

!!! ACHTUNG !!! Band 2 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für Nick geraten in diesen Strudel aus Zweifeln und Verwirrung. Fort ist die Sicherheit, die sie einst bei ihm gefunden hat. Doch Liz bleibt kaum Zeit zur Ruhe, denn die Dunklen greifen ununterbrochen die sicher geglaubte Hauptstadt an. Liz muss nicht nur ein mörderisches Komplott aufdecken, das bis in höchste Regierungskreise reicht, sondern sich gleichzeitig Nick und ihrer düsteren Vergangenheit stellen…

Meinung

"Dark Age - Hoffnung" ist der finale Band einer fantastischen Geschichte von Sabine Schulter. Der zweite Band der Dilogie ist am 25. April 2019 bei Dark Diamonds, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen, umfasst 402 Seiten und ist als ebook erhältlich. Dark Diamonds steht für fantastische und mitreißende Geschichten aus dem Genre New Adult Fantasy. Ich habe bereits mehrere Bücher von Sabine Schulter gelesen und ich wurde immer gut unterhalten. Wie die Büchse der Pandora drohen Wissenschaft und Forschung immer wieder über die Menschheit hereinzubrechen. Dieses zweischneidige Schwert lässt sich für Gutes wie für Schlechtes nutzen. In Frau Schulters Erzählung öffneten Wissenschaftler durch ein unbedachtes Experiment eine Pforte in eine andere Welt. Aus dieser drangen Wesen der Dunkelheit zu den Menschen und drohten ihre Vernichtung herbeizuführen. Doch gleichzeitig offenbarte sich bei manchen Personen eine besondere Veranlagung und diese waren in der Lage mit ihren Fähigkeiten gegen die Geschöpfe vorzugehen. Krieger und Quellen. Kampf. Schutz. Heilung. Wandlung. So wurde den Schatten und der Dunkelheit ein wenig von ihrem Schrecken genommen und etwas Sicherheit gewonnen. Verrat und Abtrünnigkeit bringen eine neue Gefahr ans Licht und das Schicksal der Menschen hängt an einem seidenen Faden und an der Elite der magiebegabten Menschheit.


Die fünfundzwanzig Jahre alte Eliza Night, von allen Liz genannt, ist eine lebensfrohe junge Frau. Im Umbruch ihres Lebens zieht sie in eine neue Wohnung, beginnt einen neuen Job und hat viele neue Menschen um sich, denn außer ihrer Freundin und deren Lebensgefährten kennt sie niemanden in der Stadt. Liz ist einfühlsam, bodenständig, aufmerksam und humorvoll. Nur Liz ist nicht Liz. Zumindest nicht diese, die sie zu glauben scheint. Als der über sie geworfene Zauber sich zu lockern beginnt muss Liz erkennen, wer sie wirklich ist und welch schlimme Ereignisse hinter ihr liegen. Nickolas Elleron ist Krieger in der Hauptstadt. Gemeinsam mit seiner Partnerin verbringt er die Nächte auf den Straßen auf Patrouille. Nach seinem Einsatz an der Front weiß er die ruhigere Zeit dabei zu schätzen. Er ist gerne Krieger und er trainiert dafür das beste aus sich rauszuholen. Nick ist pflichtbewusst, loyal und kompetent, außerdem charmant, witzig und einnehmend. Als Liz in seinem Wohnhaus einzieht dauert es nicht lange, bis er sich mit seiner neuen Nachbarin anfreundet. Aus Freundschaft wird Liebe, doch beide ahnen nicht, welches Geheimnis Liz in sich trägt. Als es an Licht kommt, ist eine Trennung unausweichlich. Nick ist ein toller Kerl. Auch Liz ist eine sympathische Protagonistin. Mit beiden kam ich sehr gut zurecht. Hier im zweiten Band lernt der Leser auch einige der Nebencharakteren besser kennen. Das hat mir gut gefallen.


Der Auftaktband endete mit einer (nicht ganz überraschenden) Enthüllung. Während Nick an Liz Verschwinden und ihrer Identität zu knabbern hat, ist Liz am Boden zerstört und hat neben Nicks Verlust noch eine Menge anderer Dinge zu verarbeiten. Dieses Gefühlschaos mit den unterschiedlichsten Emotionen hat Sabine Schulter gut eingefangen. Die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten spielt eine große Rolle. Schon im ersten Band war dies der Fall, aber erst hier im zweiten hätte ich mir noch ein wenig mehr Augenmerk auf die Umgebung gewünscht. Es gibt untypische Vorkommnisse in der Stadt. Etwas scheint sich zusammen zu brauen. Geschehnisse wollen aufgedeckt werden. Es gibt natürlich Nachforschungen und Aufklärungsarbeit, aber diese hätten für mich ruhig ein wenig in den Vordergrund rücken dürfen. Der Lesespaß war trotzdem groß und ich habe die Protagonisten gerne begleitet. Frau Schulter erschafft immer tolle Charaktere und weckt in mir das Bedürfnis, diese besser kennenlernen zu wollen. So hätte ich gerne mehr über den Herrscher erfahren, über seine Assassinen oder den Rest der Elite. Ich habe mich gefreut erneut auf Nicks tierischen Begleiter zu treffen, den es ohne das Öffnen der Pforte nicht gäbe. Magie, Action und Kämpfe runden die Erzählung wieder ab und bringen gespannte Erwartung mit sich.


Erzählt wird abwechselnd von Liz und Nick. Ihr Tun und ihre Gedanken sind so gut nachvollziehbar. Den Schreibstil von Sabine Schulter mag ich sehr gerne. Leicht, klar, gut beschreibend und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.


Fazit: "Dark Age - Hoffnung" ist der zweite Teil von Sabine Schulters Dark Age Dilogie. Eine fantastische Geschichte in der es vordergründig um die Entwicklung der Beziehung der beiden Hauptprotagonisten und an zweiter Stelle um die Aufdeckung von Verrat und Treulosigkeit geht. Wieder einmal hat mich die Autorin gut unterhalten. Von mir gibt es gute **** Sterne.

Zitat

"Wo viele Menschen an einem Ort leben, gibt es leider auch genug, die durch ihre Sucht nach Macht und Reichtum ihr eigenes Volk verkaufen würden. Und wenn wir alldem nicht einen Riegel vorschieben, wer dann?"
( Seite 31 )

Reihe

Band 1: Dark Age - Bedrohung
Band 2: Dark Age - Hoffnung

Veröffentlicht am 27.05.2019

Solides Ende

1

Nachdem Liz erfahren hat wer sie wirklich ist, versucht sie sich mit allen auseinander zu setzten. Der Verrat, Samuel und die Gefühle für Nick. Liz fühlt sich zerrissen. Und auch Nick steht unter Schock ...

Nachdem Liz erfahren hat wer sie wirklich ist, versucht sie sich mit allen auseinander zu setzten. Der Verrat, Samuel und die Gefühle für Nick. Liz fühlt sich zerrissen. Und auch Nick steht unter Schock durch Liz wahre Identität. Doch die Sicherheit der Stadt ist bedroht und beiden bleibt kaum Zeit alles zu verarbeiten.

Nach dem spannenden Ende in Band 1 war ich gespannt wie es weiter geht. Leider muss ich sagen das hier der Schwerpunkt mehr auf die Beziehung der beiden lag. Das auf decken des Komplotts gegen den König ist hier sehr auf der Strecke gewesen, was in meinen Auge sehr schade war.
Mich hat zwar die Geschichte wirklich gut unterhalten, da viele tolle Szenen gab, doch die Geschichte hätte man auch einen Tick spannender gestalten können.
Der Kampf zum Schluss hatte es zwar gut in sich gehabt und man hat mit allen Charakteren mit gefiebert.
Schade das der König und die Assassine erst in diesen Band auf getaucht sind, da diese unterhaltsam waren.
Auch wenn es hier mehr um die beiden ging hatte die Geschichte nicht ihren roten Faden verloren.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie beschreibt vieles gut ohne sich im Detail zu verlieren.
Dark Age lohnt sich zu lesen. Gutes Setting und tolle Charaktere.

Veröffentlicht am 30.10.2019

Dark Age 2

0

Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für Nick geraten in diesen Strudel aus Zweifeln und Verwirrung. ...

Nachdem Liz so viel Unerwartetes über ihr eigenes Leben und ihre Fähigkeiten erfahren hat, steht sie regelrecht unter Schock. Auch ihre Gefühle für Nick geraten in diesen Strudel aus Zweifeln und Verwirrung. Fort ist die Sicherheit, die sie einst bei ihm gefunden hat. Doch Liz bleibt kaum Zeit zur Ruhe, denn die Dunklen greifen ununterbrochen die sicher geglaubte Hauptstadt an. Liz muss nicht nur ein mörderisches Komplott aufdecken, das bis in höchste Regierungskreise reicht, sondern sich gleichzeitig Nick und ihrer düsteren Vergangenheit stellen…(Klappentext)

Man kann schnell wieder in die Geschichte mit Nick und Liz, da man direkt wieder mitten in das Abenteuer gestoßen wird. Für Liz ist es nicht ganz so einfach alles Vergangen zu vergessen, Nick hat es zwar auch schwieriger, aber er ist da einfacher gestrickt und handelt dementsprechend.

Der zweite Band hat mich aber nicht so mitgenommen wie der erste, hier hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte schnell beendet werden muss.

Deswegen vergebe ich hierfür nur 4 von 5 Sternen.
Vielen Dank an den Carlsen Verlag und Netgalley für Ihre Geduld, da ich gesundheitlich eingeschränkt war.

Veröffentlicht am 03.08.2019

Ein perfekter Abschluss!

0

MEINE MEINUNG:

Sabine Schulter’s Schreibstil ist mir schon aus dem Vorgänger und diversen anderen Büchern bekannt. Auch dieses mal war dieser wieder vollkommen einzigartig, fesselnd und so einnehmend. ...

MEINE MEINUNG:

Sabine Schulter’s Schreibstil ist mir schon aus dem Vorgänger und diversen anderen Büchern bekannt. Auch dieses mal war dieser wieder vollkommen einzigartig, fesselnd und so einnehmend. Sabine Schulter weiß genau wie sie die Spannung steigert und sie auch hält. Ihr ist es auch bei Dark Age 2 gelungen, mich von ihrem talentierten Können zu schreiben, zu überzeugen. Ihr Stil hat etwas eigenes an sich, dass ich gar nicht in Worte fassen kann, denn ich bin ihrem Stil vollkommen verfallen und freue mich schon auf mehr Lesefutter von ihr!

Liz und Nick, die zwei Protagonisten auch in diesem zweiten Band, haben sich ziemlich spektakulär weiter entwickelt. Beide Figuren sind nach wie vor vollkommene Sympathieträger bei mir, da sie mich beide immer wieder überrascht haben. Sabine Schulter erschuf zwei völlig authentische Charaktere, die man einfach ins Herz schließen muss. Selbst wenn ich mir die Nebencharaktere anschaue, dann geht mir das Herz auf, denn selbst diese sind authentisch, sympathisch und vollkommen klar, deutlich und sehr gut gezeichnet. Ich liebe die Figuren der Autorin einfach richtig. Mit ihnen leidet man, mit ihnen lacht man und mit ihnen weint man und das ist so perfekt.

Schon die Story im ersten Band war einfach sagenhaft und grandios. Nun kam also Band 2 und was soll ich dazu bitte sagen? Die Autorin erschuf eine Geschichte die sich gesteigert hat, in allen Punkten. Die Story war von der ersten Seite an wieder vollkommen spannend und fesselnd gehalten, was mich gefreut hat. Auch die Handlung war wieder eins a. Von der ersten Seite an war ich wieder in der Handlung drin und habe mich vollkommen fallen lassen können, denn Sabine Schulter erschuf hier nicht irgendeine Story sondern für mich eine “Zu Hause sein”-Story, die mich einfach begeistert. Die Handlungsstränge liegen nahtlos in die Handlung ein und somit ergaben für mich Handlung und Story das perfekte Gesamtbild.

Auch der Verlauf der Geschichte war so spannend gehalten, dass ich unbedingt wissen musste wie es endet und was soll ich sagen? Dieses Ende war so richtig toll und so richtig authentisch, dass ich es einfach liebe!

MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich als Fazit sagen, dass es Sabine Schulter geschafft hat, dass sie nun zu meinen Lieblingsautorinnen gehört! Ihre überzeugende Geschichte im zweiten Band der Dark Age Dilogie ist so perfekt und so mitreißend, dass ich mir mehr davon wünsche. Ich muss sagen: Dark Age 2. Hoffnung ist ein gelungener und perfekter Abschluss der Dilogie rund um Liz und Nick. Mir hat der zweite Band wieder so extrem viel Spaß gemacht, dass ich es schade finde, dass nun schluss ist. In allen Punkten wurde ich wieder überzeugt und bin ein großer Fan der Reihe.