Cover-Bild Meine wunderbare Frau

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 23.09.2019
  • ISBN: 9783442205745
Samantha Downing

Meine wunderbare Frau

Thriller
Rainer Schmidt (Übersetzer)

Unsere Geschichte ist wie die von vielen anderen. Ich bin einer wunderbaren Frau begegnet. Wir haben Kinder bekommen und sind in die Vorstadt gezogen. Wir haben uns von unseren größten Träumen und unseren dunkelsten Abgründen erzählt. Und dann ist uns langweilig geworden. Wir sehen aus wie ein ganz normales Paar. Wir sind die netten Nachbarn, zu denen die Kinder zum Spielen kommen und die man gerne zum Essen einlädt. Aber wir haben ein Geheimnis, um unsere Ehe lebendig zu halten. Eine ganz besondere Vorliebe. Eine, die uns die Macht gibt, über Leben und Tod zu entscheiden ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.06.2020

Eine mörderische Frau...

0

Inhalt:
Es geht um unseren Protagonisten, dessen Name nicht genannt wird und seiner Ehefrau Millicent. Sie scheinen ein ganz normales Ehepaar zu sein. Er ist Tennislehrer, sie Immobilienmaklerin. Sie haben ...

Inhalt:
Es geht um unseren Protagonisten, dessen Name nicht genannt wird und seiner Ehefrau Millicent. Sie scheinen ein ganz normales Ehepaar zu sein. Er ist Tennislehrer, sie Immobilienmaklerin. Sie haben zwei Kinder im Teenageralter und haben sich den Zraum von einem eigenen Haus erfüllt.
Doch normal sind sie nicht. Er baut zu ausgewählten Frauen Kontakt auf und Millicent bringt diese dann um. Die Morde schieben sie auf einen Serienmörder der vor einigen Jahren in dem Ort gemordet hat und dann untergetaucht ist.
Warum die beiden das machen? Weil sie daran Spaß haben und ihre einen frischen Wind bekommt.
Dort irgendwann bekommt der perfekte Plan seine ersten Risse...

Meinung:
Das Buch ist nur aus der Sicht des Mannes geschrieben, was uch so auch noch nicht hatte, aber sehr interessant war. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen.

Ich war sehr geschockt, wie das Ehepaar zwei so unterschiedliche Seiten haben können. Auf der einen Seite sind sie die Nachbarn von nebenan und sorgen sich sehr um das Wohlbefinden ihrer Kinder. Andererseits morden sie aus Jux und Dollerei und hängen das mit großem Aufwand jemand anderem an.
Mit dem Ende hätte ich niemals gerechnet, da die Geschichte eine riesen Wendung hingelegt hat.

4/5⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2020

Spannend und anders als gedacht

0

Klappentext:

Unsere Geschichte ist wie die von vielen anderen. Ich bin einer wunderbaren Frau begegnet. Wir haben Kinder bekommen und sind in die Vorstadt gezogen. Wir haben uns von unseren größten Träumen ...

Klappentext:

Unsere Geschichte ist wie die von vielen anderen. Ich bin einer wunderbaren Frau begegnet. Wir haben Kinder bekommen und sind in die Vorstadt gezogen. Wir haben uns von unseren größten Träumen und unseren dunkelsten Abgründen erzählt. Und dann ist uns langweilig geworden. Wir sehen aus wie ein ganz normales Paar. Wir sind die netten Nachbarn, zu denen die Kinder zum Spielen kommen und die man gerne zum Essen einlädt. Aber wir haben ein Geheimnis, um unsere Ehe lebendig zu halten. Eine ganz besondere Vorliebe. Eine, die uns die Macht gibt, über Leben und Tod zu entscheiden ...

Meine Meinung:

"Ich wollte dich überraschen. Zu unserem Jahrestag." Ich starre sie an. Meine wunderbare Frau. (Quelle: Meine wunderbare Frau)

Wenn eine Ehe in die Jahre gekommen ist, wie könnte ich diese vielleicht etwas aufpeppen? Richtig, mit kleinen Killerspielchen. Und genau darum geht es in diesem Buch. Ein Ehepaar, welches seinen Kick in mörderischen Plänen und Taten findet. Welches wirkt wie die nette Frau und der gut aussende Typ von neben an. Aber das ist mehr. Da ist die Hölle für jeden, der in ihr Spiel passt.

Fazit:

Diese Geschichte ist voller Wendung, Spannung und Manipulation. Das Lesen hat mir viel Spaß bereitet und kann daher das Buch nur weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 26.02.2020

unerwartete Wendung

0

Ich hatte das Glück oder auch Pech, wie man es sehen will, lesen zu dürfen. Das Buch hat mich innerhalb der letzten 100 Seiten vom Hocker gehauen. Zunächst aber einmal zum Inhalt.

Sie ist eine liebevolle ...

Ich hatte das Glück oder auch Pech, wie man es sehen will, lesen zu dürfen. Das Buch hat mich innerhalb der letzten 100 Seiten vom Hocker gehauen. Zunächst aber einmal zum Inhalt.

Sie ist eine liebevolle Ehefrau und perfekte Mutter.

In ihrem tadellos gepflegten Vorgarten plaudert man gerne über das Wetter.

Aber in ihrem Herzen wohnt das Böse...

Mit ihr ist Millicent gemeint. Sie hat zwei jugendliche Kinder und einen Ehemann der für sie über Leichen gehen würde. Millicent ist Immobilienmaklerin und er ist Tennislehrer. Sie haben ein gemeinsames Hobby.

Achtung Spoiler!!!!!!





Sie entführen junge Frauen um sie nach einiger Zeit zu töten. Dabei möchten die beiden dadurch ihr Liebesleben wieder aufpeppen.



Spoiler Ende!!!!










Soviel zum Inhalt. Viel mehr kann man leider nicht sagen ohne etwas aus dem Buch zu spoilern.

Kommen wir zunächst zu der Story. Ich muss sagen, dass ich mit dem Schreibstil der Autorin nicht so gut zurecht kam, man gewöhnt sich nach einiger Zeit daran aber die Sprünge in die Vergangenheit und zurück ohne zu bemerken was wozu gehörte und was davon relevant ist, hat mich immer wieder aus dem Lesefluss geworfen. Ich war sogar kurz davor das Buch abzubrechen habe es allerdings trotz allem durchgelesen. Genau das hat sich gelohnt. Die letzten rund 100 Seiten haben mich förmlich gefesselt. Es war wirklich spannend und obwohl ich eigentlich immer sagen kann, wie ein Buch endet, habe ich bei diesem Buch nicht mit solch einer Wendung gerechnet.

Es lohnt sich also wirklich dran zu bleiben auch wenn einen der Schreibstil der Autorin stört. Weiterhin denke ich, dass es in diesem Buch Stellen gab oder auch Kapitel, die für das Buch an sich nicht relevant waren. Es kann auch sein, dass ich bloß den Sinn nicht verstehe aber es kam mir so vor, als hätte man versucht, dass Buch noch weiter zu füllen um auf die passende Seitenzahl zu kommen.

Aufgrund dessen denke ich, dass der Spannungsbogen auch nicht so recht aufrecht erhalten werden konnte.

Zu den Charakteren.

Millicent ist meiner Meinung nach eine berechnende, intelligente und psychisch stark gestörte Person die mit ihrem vollkommen unzufrieden ist. Der Charakter an sich ist düster und geheimnisvoll. Ich habe tatsächlich vieles geglaubt, was der Charakter innerhalb des Buches sagte und daran merkt man, dass man sehr gut in das Buch einsteigen musste um hinter den Charakter zu schauen.

Ihr Mann hingegen ist für mich so der Inbegriff eines Weicheis. Er ist vollkommen abhängig von seiner Frau und der heilen Welt die sie vorspielen. Er geht für seine Frau über Leichen um sie nicht zu verärgern. Das kann an seiner Kindheit liegen muss es aber nicht. Er war mir als Charakter vollkommen unsympathisch und ich bin mir unsicher, ob sein Name überhaupt genannt wurde. Ich kann mich leider an keinen Erinnern.

Abschließend kann ich sagen, dass man dieses Buch lesen kann es aber kein Muss ist. Es war für mich eher etwas zum locker runter lesen und da liegt der Schwachpunkt, ich konnte es nicht locker runter lesen. Eingefleischte Thrillerleser werden es eventuell mögen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Spannend

0

Rezension "Meine wunderbare Frau" / Samantha Downing

Sie ist eine liebevolle EHEFRAU und perfekte Mutter.

In ihrem tadellos gepflegten Vorgarten plaudert man gerne über das Wetter.

Aber in ihrem Herzen ...

Rezension "Meine wunderbare Frau" / Samantha Downing

Sie ist eine liebevolle EHEFRAU und perfekte Mutter.

In ihrem tadellos gepflegten Vorgarten plaudert man gerne über das Wetter.

Aber in ihrem Herzen wohnt das BÖSE...

Unsere Geschichte ist wie die von vielen anderen. Ich bin einer wunderbaren Frau begegnet. Wir haben Kinder bekommen und sind in die Vorstadt gezogen. Wir haben uns gegenseitig unsere größten Träume und unsere dunkelsten Abgründe anvertraut. Und dann ist uns langweilig geworden.
Wir sehen aus wie ein ganz normales Paar. Wir sind die netten Nachbarn, zu denen die Kinder zum Spielen kommen und die man gerne zum Essen einlädt. Aber wir haben ein Geheimnis, um unsere Ehe lebendig zu halten. Eine ganz besondere Vorliebe. Ein Spiel, das über Leben und Tod entscheidet. Und meine wunderbare Frau beherrscht dieses Spiel perfekt...

Es geht um eine scheinbar normale Familie. Ein Ehemann mit seiner Frau Millicent und den Kindern Jenna und Rory. Sie leben in den Hidden Oaks und es scheint alles perfekt zu sein. Doch hinter der Fassade wird ihnen irgendwann langweilig in ihrem Alltag. Sie beginnen eine Vorliebe zu teilen, von der aber niemand erfahren darf. Sie ermorden Frauen.
Nach außen hin wirken sie als das perfekte Paar und liebevolle Nachbarn und Familie.

Die Story ist aus der Sicht des Ehemannes geschrieben und wird so erzählt, dass anfangs immer eine gewisse Spannung herrscht, weswegen ich das Buch nicht lange aus der Hand legen konnte. Zum späteren Zeitpunkt der Geschichte steigert sich die Spannung noch weiter. Die Kapitel sind kurz, knackig und absolut nachvollziehbar erzählt. Der Schreibstil ist locker und flockig und ich konnte dem ganzen von Beginn an gut folgen.

Hier tun sich wirklich Abgründe auf und die Autorin erzählt mit Gänsehaut-Garantie wie es sicherlich auch im realen Leben hinter der Fassade einiger Haustüren aussehen oder ablaufen könnte. So weit hergeholt ist die Idee meiner Meinung nach nicht. Aber das mag man sich eigentlich gar nicht im realen Leben vorstellen oder auch nur darüber nachdenken.

Vielmehr möchte ich zu der Story gar nicht sagen, damit ich nicht zu viel verrate. Macht euch einfach selber ein Bild und lest dieses Buch.

Für einen Thriller am Abend oder einem verregneten Wochenende hat dieser Titel auf jeden Fall gutes Potenzial. Ich hoffe wirklich, dass die Autorin weiter schreibt, denn ich denke das sie noch einige gute Storys zu Papier bringen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2020

Wow 😮

0

Das Buchcover recht einfach gehalten, aber verrät eigentlich schon, worum es geht. Um die Ehe...
.
Das Buch wird aus der Sicht des Mannes geschrieben.Es ist immer wieder erstaunlich und erschreckend, was ...

Das Buchcover recht einfach gehalten, aber verrät eigentlich schon, worum es geht. Um die Ehe...
.
Das Buch wird aus der Sicht des Mannes geschrieben.Es ist immer wieder erstaunlich und erschreckend, was für Menschen unter uns weilen. Sicher ist, dass diese Art von Charakteren nicht nur in diesem Buch verpackt sind, sondern auch unter uns sind, man sieht sie nur nicht, nicht einmal wenn man genau hinschaut und das ist erschreckend.
.
Wie immer werde ich über die Handlung selbst nichts schreiben, sondern nur meine Meinung dazu äußern.
Ich finde diesen Psychothriller sehr gelungen und kann ihn tatsächlich auch empfehlen.
Wobei ich sagen muss, dass mir das Ende dann doch etwas zu schnell abgehandelt wurde, aber das ist ja auch Geschmackssache.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere