Cover-Bild Federgrab
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 17.12.2018
  • ISBN: 9783442482269
Samuel Bjørk

Federgrab

Thriller
Gabriele Haefs (Übersetzer)

Aus einem Jugendheim bei Oslo verschwindet ein siebzehnjähriges Mädchen. Einige Zeit später wird sie tot im Wald gefunden – gebettet auf Federn, umkränzt von einem Pentagramm aus Lichtern und mit einer weißen Blume zwischen den Lippen. Die Ermittlungen des Teams um Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger drehen sich im Kreis, bis sie von einem mysteriösen Hacker kontaktiert werden. Er zeigt ihnen ein verstörendes Video, das neue Details über das Schicksal des Mädchens enthüllt. Und am Rande der Aufnahmen ist der Mörder zu sehen, verkleidet als Eule – der Vogel des Todes …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.07.2019

Atmosphärischer und schockierender Thriller

0

Die Geschichte beginnt mit einer jungen Ehe in Sandefjord, die Ehefrau verunglückt kurz nach der Heirat tödlich mit dem Auto. Aber war es wirklich ein Unfall oder wurde sie ermordet? Der Pfarrer, der diese ...

Die Geschichte beginnt mit einer jungen Ehe in Sandefjord, die Ehefrau verunglückt kurz nach der Heirat tödlich mit dem Auto. Aber war es wirklich ein Unfall oder wurde sie ermordet? Der Pfarrer, der diese Ehe geschlossen hat, bekommt Geld geboten, damit er Sandefjord verlässt, was er daraufhin macht. Was diese Handlung mit der Geschichte zu tun hat, bleibt lange im Unklaren.

Danach gibt es noch ein kurzes Kapitel in einem Kinderheim, hier sind Bruder und Schwester gemeinsam untergebracht. Eines Tages entdeckt die Schwester eine geheime Hütte im Wald, was sie darin entdeckt, verändert ihr Leben, ein Bild spielt sich vor ihren Augen ab, das sie nie mehr aus ihrem Kopf löschen kann.

Daraufhin folgt ein Zeitsprung. Der Botaniker Tom Petterson findet im Wald die Leiche einer jungen Frau, gebettet auf Federn, drapiert wie bei einem Ritual. Daraufhin wird Holger Munch als Ermittlungsleiter für den Fall angesetzt. Er stellt ein Team zusammen, darunter viele Bekannte aus dem ersten Band. Mia Krüger ist zu diesem Zeitpunkt noch vom Dienst beurlaubt, bis ein Psychologe ihr bescheinigt, dass sie wieder arbeiten darf. Mia versucht noch immer neuen Lebensmut zu fassen, sie ist aber nach wie vor nicht über den Tod ihrer Zwillingsschwester hinweg. Munch holt Mia trotzdem in sein Team. Die Ermittlungen führen das Team zur Gärtnerei Hurumlandet, eine private Einrichtung für Jugendliche mit Problemen. Hier lebte auch das Opfer, Camilla Green.

Wie bereits im ersten Band wird die Geschichte in vielen kurzen Kapiteln erzählt, was mir sehr gut gefällt. Der Schreibstil ist sehr viel flüssiger und nicht mehr so abgehackt wie in Band 1, was aber sicher an der besseren Übersetzung liegt. Am Anfang haben mich die unterschiedlichen Handlungen etwas verwirrt, irgendwann klärt sich aber alles auf. Erzählt wird das Buch aus Sicht vieler verschiedener Protagonisten, hauptsächlich aber von Munch und Mia

Die Handlung ist direkt spannend und bis auf ganz wenige Längen bleibt die Spannung auch durchgehend bestehen. Das Thema ist nichts für schwache Nerven. Der Mord und das was der Täter mit seinen Opfern macht, ist bestialisch und schockierend.

Die Hauptprotagonisten kennt man ja bereits schon, ich finde sie immer noch sehr sympathisch und authentisch.

Der zweite Band der Holger Munch Reihe hat mir wirklich sehr gut gefallen. Und auf Grund dessen, das man das Buch viel flüssiger und leichter lesen konnte wie Band 1, bekommt es einen Stern mehr. Es ist spannend und leicht verständlich erzählt. Ein Thriller, den ich sehr gerne weiterempfehle, allerdings sollte man zuerst Band 1 lesen. Das Buch ist zwar eine in sich abgeschlossene Geschichte, aber in Band 1 lernt man sehr viel über das Leben der Hauptprotagonisten.

Veröffentlicht am 26.07.2022

Toller Thriller

0

Der zweite Fall des Einsatzteams von Holger Munch bekommt es diesmal mit einem besonders kranken Fall zu tun.

Ein 17-jähriges Mädchen wird nackt, gebettet auf Federn, von Lichtern umgeben und mit einer ...

Der zweite Fall des Einsatzteams von Holger Munch bekommt es diesmal mit einem besonders kranken Fall zu tun.

Ein 17-jähriges Mädchen wird nackt, gebettet auf Federn, von Lichtern umgeben und mit einer Blume im Mund gefunden. Sie ist abgemagert und vor Monaten vermisst gemeldet worden. Das Team nimmt die Ermittlungen auf und auch Mia Krüger, die eigentlich beurlaubt ist und psychologische Behandlung bekommt, soll wieder dabei sein. Das Team beginnt in dem Jugendheim, wo die Tote gelebt hat, zu ermitteln. Als plötzlich ein verstörendes Video auftaucht, das unglaubliche Details enthüllt.

Alle sind wieder im Team und auch eine neue lernen wir kennen, Ylva. Die Protagonisten werden auch in diesem Buch wieder authentisch dargestellt. Besonders gefällt mir, dass wirklich jeder sein Päckchen zu tragen hat und dieses auch erzählt wird. Dadurch bekommt die Geschichte eine unheimliche Persönlichkeit. Munch, der starke Raucher, seine Exfrau will wieder heiraten. Mia, Alkohol und Tabletten Probleme. Curry, der auch mit Alkohol und Spielsucht zu kämpfen hat. Es hat so eine Sogwirkung, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Die Spannung ist so greifbar. Die Wendungen sind immer wieder überraschend. Dieses Gefühl, wie Du mit Mia mitfühlst, wie Du mit Ihren Gedanken fieberst, einfach Hochspannung pur.

Fazit:

Ein Norwegischer Thriller der Extraklasse, Gänsehaut pur 👍 Spannung und eine tolle Ermittlungsarbeit. Wirklich eine tolle Reihe, die ich gleich weiter, mit dem 3 Band, verfolgen werde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Federgrab

0

Federgrab, von Samuel Bjork

Cover:
Die Landschaft passt gut zur Geschichte.
Und es hat einen hohen Erkennungswert zu den anderen beiden Thrillern von dem Autor,

Inhalt:
Ein 17jähriges Mädchen wird tot ...

Federgrab, von Samuel Bjork

Cover:
Die Landschaft passt gut zur Geschichte.
Und es hat einen hohen Erkennungswert zu den anderen beiden Thrillern von dem Autor,

Inhalt:
Ein 17jähriges Mädchen wird tot im Wald gefunden. Sie liegt nackt auf einem Bett aus weißen Federn, in einem Pentagramm aus 5 Kerzen und mit weißen Blumen zwischen den Lippen.
Ein Ritual-Mord?
Die Ermittlungen drehen sich lange im Kreis.
Kommissar Holger Munch ahnt nicht dass es für ihn sehr persönlich und dramatisch wird und auch seine Kollegin Mia Krüger hat viel zu viel mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen.

Meine Meinung:
Die erste Hälfte hat für mich recht ausführlich begonnen, es wird weit ausgeholt und viel erklärt, das wirkt auf mich auch manchmal etwas umständlich.
Als man dann die handelnden Personen und Charaktere einmal kennen gelernt hat wird es interessanter.
Die Kommissarin Mia Krüger, hat allerdings sehr große Probleme mit sich selber und irgendwie war sie mir die ganze Zeit etwas suspekt.

Die Handlung macht sehr viele Umwege, es gibt immer wieder neue Verdächtige, die sich dann nicht bestätigen. Das Geschehen schlägt immer wieder Hacken und es scheint oft recht durcheinander zu gehen.

Autor:
Hinter dem Pseudonym Samuel Bjørk steht der norwegische Autor, Dramatiker und Singer-Songwriter Frode Sander Øien. Er veröffentlichte zwei hochgelobte Romane sowie sechs Musikalben, bevor er seinen ersten Thriller »Engelskalt« schrieb, der auf Anhieb ein internationaler Bestseller wurde.

Mein Fazit:
Ein Thriller mit einem hoch intelligenten Täter, der die Polizei recht lange an der Nase herum führt.
5 Sterne.

Veröffentlicht am 14.08.2019

Federgrab

0

Das Buch hat mich auf Grund des schönen Covers und des Titels angesprochen. Lassen sie beide doch auf einen packenden Thriller hoffen.
Der Autor war mir bisher unbekannt. Das Buch ist der zweite Teil ...

Das Buch hat mich auf Grund des schönen Covers und des Titels angesprochen. Lassen sie beide doch auf einen packenden Thriller hoffen.
Der Autor war mir bisher unbekannt. Das Buch ist der zweite Teil einer dreiteiligen Reihe. Ich habe den Vorgängerband nicht gelesen, aber hatte keine Schwierigkeiten ins Buch reinzukommen und der Handlung zu folgen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Einmal in die Hand genommen, möchte man das Buch nicht mehr weglegen.
Zur Geschichte, In Oslo verschwindet ein junges Mädchen aus einem Jugendheim. Kurz darauf wird ihre Leiche gefunden. Das Mädchen ist in Form eines Pentagramms ausgerichtet und liegt auf einem Federbett mit einer Blume im Mund. Was hat das zu bedeuten? Holger Munich und seine Kollegin Mia tappen im Dunkeln. Sie erhalten von einem Hacker einen Hinweis. Können sie nun das Geheimnis, das hinter dem Mord steckt aufdecken?
Mehr werde ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein absolut empfehlenswertes Buch, das ich sehr gerne gelesen habe. Es hat mir eine tolle Lesezeit beschert.

Veröffentlicht am 21.07.2019

Spannend

0

Spannend und die Charaktere machen das ganze noch ein bisschen interessanter. Tolle Story und gruseliger Fall

Spannend und die Charaktere machen das ganze noch ein bisschen interessanter. Tolle Story und gruseliger Fall