Cover-Bild Clans of London, Band 1: Hexentochter

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 19.05.2019
  • ISBN: 9783473479573
Sandra Grauer

Clans of London, Band 1: Hexentochter

Eine uralte Prophezeiung.
Ein gefährlich charmanter Magier.
Und eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans …

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde - und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten. Während Caroline und Ash alles daransetzen, dieses Schicksal durch ein magisches Ritual abzuwenden, kommen sie sich immer näher. Doch dann erfährt Caroline, dass die beiden mächtigsten Hexenclans von London Jagd auf sie machen. Denn Caroline ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht …

Band 1 des magischen Zweiteilers!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2019

Lust auf mehr!

0

Das Buch Clans of London, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch ist leicht zu lesen, ohne dabei plump und anspruchslos zu sein.

Die Charaktere haben mich sofort ...

Das Buch Clans of London, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch ist leicht zu lesen, ohne dabei plump und anspruchslos zu sein.

Die Charaktere haben mich sofort begeistert. Caroline als sympatisches Mädchen auf der einen Seite und Ash als typisches Badboy Klischee auf der anderen.
Ich finde es schön, dass wir auch schnell andere Seiten von Ash kennenlernen und er nicht nur der Aufreißer und Weiberhält ist, der er zunächst zu sein scheint.

Teilweise war die Story für meinen Geschmack etwas zu vorhersehbar und einfach gehalten. An anderen Passagen war es mir dann doch etwas zu viel.

Alles in allem ist die Story aber sehr rund.
Das Buch gefällt mir sehr.

Das Ende ist jedoch sehr offen gehalten, was ich persöhnlich zwar mag, aber nicht wenn man noch länger auf die Fortsetzung warten muss.

Daher fand ich es sehr gut, dass das Buch bereits eine Leseprobe für den zweiten Teil enthällt.

Veröffentlicht am 30.10.2019

besondere Anziehung

0

Caroline und ihre beste Freundin Megan leben gemeinsam in einer WG. Da das Geld immer knapp ist, arbeitet Caroline in einer Bar. Megan ist eher eine Partymaus und nimmt die eher ruhigere Caroline gerne ...

Caroline und ihre beste Freundin Megan leben gemeinsam in einer WG. Da das Geld immer knapp ist, arbeitet Caroline in einer Bar. Megan ist eher eine Partymaus und nimmt die eher ruhigere Caroline gerne mit in die Disko. Dort treffen die Beiden auf Henri und Ash. In Henri hat sie Megan bereits seit längerem "verguckt" während der lebenslustige Ash auf Caroline eine besondere Anziehung ausübt. Bereits bei der kleinsten Berührung passieren sonderbare Dinge. Caroline versteht nicht, was mit ihr los ist.
Ein Roman über das ganz normale Leben junger Menschen, über eine zauber- und hexenhafte fantastische Welt, über Liebe und Abenteuer. Sehr vielschichtig mit einem schönen Cover ein Buch für junge und junggebliebene.

Veröffentlicht am 02.10.2019

Eine mitreissende Urbanfantasy-Geschichte mit unglaublich tollen Protagonisten

0

Allein durch diesen Klappentext und gutem Zuredens meiner Schwester habe ich mir dieses Buch ausgesucht und von ihr schenken lassen. Es hat mich noch vor dem eigentlichen Lesen total gefesselt und hätte ...

Allein durch diesen Klappentext und gutem Zuredens meiner Schwester habe ich mir dieses Buch ausgesucht und von ihr schenken lassen. Es hat mich noch vor dem eigentlichen Lesen total gefesselt und hätte ich nicht noch mehrere Rezensionsexemplare zum Lesen gehabt, hätte ich direkt angefangen.

Und als ich es angefangen hatte, war von Seite 1 bis zum Schluss gebannt.

Um die Geschichte nochmals kurz in meinen eigenen Worten zusammenzufassen:

Caroline ist eine Hexe, doch ihr Problem wird ja bereits im Klappentext beschrieben. Denn ihre Magie ist noch nicht aktiviert und zusätzlich ist, das nicht ihr einziges Problem. Auf der Suche nach einer Lösung des Problems, werden ihr einige Steine in den Weg gelegt. Dazu zählen vor allem, die im Klappentext bereits erwähnten Londoner Hexenclans.

Die Geschichte an sich ist sehr spannend, packend und man erlebt in jeder Zeile Carolines Gefühle, die wie ein Sturm in ihr toben. Und während der erste Teil des Buches tatsächlich eher auf den Fantasy-Aspekt bedacht ist, kommt trotz allem die Liebe auch nicht zu kurz. Denn Caroline wird von Ash unterstützt wo es nur geht und am Anfang dachte ich, dass er ein richtiger Bad Boy ist. Doch im Lauf der Geschichte hat sich das aus meiner Sicht heraus richtig gewandelt. Und ich finde die beiden passen wie die Faust aufs Auge zusammen.

Alle Charaktere sind gut skizziert und man kann sich in jeden hineinfühlen. Alle sind authentisch und stark, haben aber auch ihre Schwächen und sind in der Lage, sich diese auch einzugestehen.

Und damit komme ich zum Schreibstil:
Clans of London war das erste Buch der Autorin, das ich gelesen hatte und ich hatte Angst, dass es sich Sixteen Moons zu sehr ähnelt. Doch diese Angst war unbegründet. Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte spannend und vor allem packend erzählt und es lässt einen nicht mehr los.
Ich bin viele Abende viel zu spät schlafen gegangen, weil ich es nicht weglegen konnte.

Es wird einen Ehrenplatz in meinem Regal bekommen, weil es das erste Fantasybuch seit Die Rebellin von Trudi Canavan ist, dass mich auf so atemberaubende Weise gefesselt hat und nicht mehr loslässt.

Leider kommt Clans of London - Schicksalsmagie erst im nächsten Jahr und von daher heißt es für mich abwarten, bis es erscheint.

Diese Rezension erschien zuerst auf meinem Blog "Isas Zeilensymphonie" (isaszeilensymphonie.blogspot.com)

Veröffentlicht am 01.09.2019

magisch

0

In der Buchhandlung meines Vertrauens bin ich etwas eskaliert, eines der Bücher die ich mit nahm, war dieses. Bei einer Leserunde darauf aufmerksam geworden, aber leider nicht gewonnen musste ich es nun ...

In der Buchhandlung meines Vertrauens bin ich etwas eskaliert, eines der Bücher die ich mit nahm, war dieses. Bei einer Leserunde darauf aufmerksam geworden, aber leider nicht gewonnen musste ich es nun nach kaufen.

Da die Rezis fast durchgehend positiv waren, war mein Anspruch sehr hoch und ich wurde nicht enttäuscht!

Ich liebe das Cover und ist der erste Grund warum ich dieses Buch haben musste. Dann auch noch eine Autorin aus dem Pott, das wollte ich einfach unterstützen, wir Pottkinder müssen doch zusammen halten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig und die Geschichte spannend und mitreißen. Die Charaktere sind sympathieträger. Jeder ist früher oder später auf der Suche nach seinen wurzeln, wenn es dann auch noch so ein spannender Grund ist, stehen die Chancen leider oft hoch, dass es in die Hose geht. Aber ich wurde von diesem Buch nicht enttäuscht, ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band um Caroline.

Veröffentlicht am 11.07.2019

Leider relativ vorhersehbar...

0

Inhalt (übernommen):

Eine uralte Prophezeiung
Ein gefährlich charmanter Magier
Eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans...

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ...

Inhalt (übernommen):

Eine uralte Prophezeiung
Ein gefährlich charmanter Magier
Eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans...

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und er eröffnet Caroline, dass sie eine Hexe ist. Doch nicht nur das: Die beiden mächtigsten Hexenclans von London machen Jagd auf Caroline. Denn sie ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht ...


Meine Meinung:

Vom Cover angezogen, das echt gut gelungen ist mit der Skyline und dem passenden Farbschema, musste ich natürlich dieses Buch lesen. Der Klappentext war ebenfalls vielversprechend und wies auf eine gute Romantasy Geschichte hin.

Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht ganz erfüllen. Ich weiß, YA/ Romantasy Geschichten sind fast nie besonders innovativ oder voller unerwarteter Wendungen bzw. mit konstantem Spannungslevel.

Allerdings ist "Hexentochter" schon sehr stereotypisch gehalten, von der Liebesgeschichte bis zu dem Cliffhanger am Ende, beinahe alles kann man (zumindest grob) vorhersehen.

Trotzdem, da es sich hier "nur" um den 1. Teil einer Dilogie handelt, werde ich der Geschichte mit dem 2. Teil noch einmal eine Chance geben.