Cover-Bild Fallen Saints
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 396
  • Ersterscheinung: 11.06.2021
  • ISBN: 9783969665190
Sara Rivers

Fallen Saints

Dark MC-Romance
Shadow ist der Vice President der Fallen Saints. Niemand stellt sich ihm entgegen. Er tötet – und er genießt es. Und er wird auch deine Seele zu sich in die Dunkelheit holen …

Als die junge Storm nach einem Streit mit ihrem gewalttätigen Vater an den Falls River flieht und Augenzeugin eines brutalen Mordes wird, zerbricht ihr Traum von einem Leben in Freiheit. Noch bevor sie flüchten kann, wird sie von Shadow Cane – dem Vizepräsidenten der Fallen Saints – geschnappt. Der Outlaw-MC ist für seine Skrupellosigkeit in ganz Arizona bekannt. Shadow bekommt die klare Anweisung, Storm notfalls mit Gewalt vom Club fernzuhalten, aber es gibt einen Teil in ihm, der die schöne Studentin beschützen will. Die beiden geraten in einen Sog aus dunkler Begierde, bis Storm einen folgenschweren Fehler begeht und ihr Leben riskieren muss, um dem MC zu helfen. War es die richtige Entscheidung? Und wird Shadow rechtzeitig kommen, um sie zu retten?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.06.2021

Absoluter Pageturner und mega Reihenauftakt!

0

Nachdem ich in der Smoke-Reihe von J.S. Wonda einen kleinen Einblick in einen Biker Club bekommen habe, hat mich der Klappentext und das Cover von Fallen Saints extrem neugierig gemacht. Fallen Saints ...

Nachdem ich in der Smoke-Reihe von J.S. Wonda einen kleinen Einblick in einen Biker Club bekommen habe, hat mich der Klappentext und das Cover von Fallen Saints extrem neugierig gemacht. Fallen Saints war mein erstes MC Buch und was soll ich sagen… ich will MEHR!

Saras Schreibstil ist unheimlich gut! Das Setting, die Protas und alles drumherum war einfach so stimmig. Ich hab mich richtig in den Seiten verloren und habe das Buch in kürzester Zeit durch gelesen.

Die Geschichte handelt hauptsächlich von Shadow und Storm. Storm, die nach einem Streit mit ihrem gewalttätigen Vater an einem ruhigen Ort Zuflucht sucht, beobachtet dort Shadow und seine Biker Brüder bei einem kaltblütigen Mord. Dass das natürlich nicht unentdeckt bleibt ist vorhersehbar! Es folgt eine extrem spannende, düstere und emotionale Geschichte rund um Storm und die Fallen Saints.

Shadow und Storm sind zwei so großartige Protagonisten! Beide haben sehr viel Dunkelheit in ihrem Leben erfahren, weshalb sie innerlich zerbrochen sind. Shadow hat aus dieser Dunkelheit extrem viel Stärke gezogen und ist die personifizierte Gefahr. Storm ist zwar von Anfang an sehr selbstbewusst und mutig, entwickelt sich aber erst im Laufe der Geschichte zu einer wirklich starken Frau. Sie lernt ihre dunklen Seiten nicht nur kennen, sondern auch wie sie damit umgehen muss. Was mich an Storm fasziniert hat, dass sie sich trotz der Gewalt, die sie erleben musste, ihr Herz und ihre Liebe behalten hat. Was Storm für die Fallen Saints und für Shadow durchmacht, war so absolut nicht vorhersehbar. So sehr Storm Shadow wieder gezeigt hat, was es bedeutet aus vollem Herzen zu lieben, so sehr hat Shadow Storm ihre wirkliche Kraft gezeigt.
Beide zusammen ergeben eine wahnsinnig explosive und emotionale Mischung, was die Geschichte einfach so mitreißend macht! Ich wurde wirklich von Seite eins an gefesselt und habe mit gezittert, gelacht, geliebt und gelitten.

In diesem Band lernen wir auch Creak, Shadows besten Freund, und Delilah, Storms beste Freundin kennen und lieben. Es wird ein unerwartetes Geheimnis gelüftet und das Ende war so fu**ing spannend, dass ich Sara kurz verflucht habe!
Wer keine starken Nerven hat, sollte also definitiv warten bis die komplette Reihe erschienen ist - es macht einen dezent wahnsinnig zu warten! :P

„Du schmeckst so süß und bist doch so verdorben!“ - Ein Zitat aus dem Buch, welches die Geschichte so super verkörpert! Die Geschichte ist einerseits so emotional und voll von tiefer Liebe und andererseits durchzogen von Mord und Dunkelheit! Ich kann allen Dark Romance Fans dieses Buch nur ans Herz legen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2021

klare Kaufempfehlung

0

Ich liebe ja Bücher, in welchen ich völlig versinken kann und um mich herum die Zeit anhält. Genau das hatte ich bei diesem Buch. Die einzelnen Seiten blätterten sich quasi automatisch von selbst um. Als ...

Ich liebe ja Bücher, in welchen ich völlig versinken kann und um mich herum die Zeit anhält. Genau das hatte ich bei diesem Buch. Die einzelnen Seiten blätterten sich quasi automatisch von selbst um. Als ich mich versah, war die Geschichte genau an einer der spannendsten Stelle auf einmal vorbei. Ich war wirklich baff, nicht wirklich rechnete ich mit dem Buchende. Aber dies steigert sofort meine Lust und Neugier, wie die Geschichte mit Storm und Shadow weiter geht. Irgendwie ist die Story zwischen den beiden schon offensichtlich, obwohl beide, vielmehr Schadow dagegen ankämpft. Er hat meiner Meinung nach auch eine liebevolle Art. Diese zeigt er, aber ganz selten. Dass Storm so abgebrüht ist, hat mich aufgrund ihrer Familienverhältnisse, gerade mit ihrem Vater, nicht gewundert. Sie musste viel einstecken. Aber sie wächst mit der Zeit sehr über sich hinaus und lässt sich nicht mehr alles gefallen.
Ich bin auch schon sehr gespannt, wie das Erste aufeinander Treffen von Delilah und Creak beschrieben wird. Finden Sie auch noch ihr Happy End?!

Ich möchte das Buch sehr. Es ist kein typischer Liebesroman, er beinhaltet Spannung und Leidenschaft, aber auch Brutalität. Der Schreibstil passt meiner Meinung nach zum Buch, vielmehr zum Clubleben – düster, brutal und Leidenschaftlich. Ich hatte in jeder einzelnen Szene immer das Gefühl, live dabei zu sein und selbst ein Mitglied dieses gefährlichsten Clubs zu sein. Das lag definitiv an der Ausdrucksweise der Autorin. Es ist eben kein Friede, Freude, Eierkuchen- Buch, und das ist auch ganz gut so.

Das Buch hat es meiner Meinung nach mehr als verdient, gelesen zu weiter und auch weiter empfohlen zu werden – ein klares „JA“ von mir!!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

Fesselnder Auftakt

0

Das Cover passt unglaublich gut zur Geschichte und die Qualität ist wieder einmal perfekt. Ein absoluter Hingucker im Regal.
Sarahs Schreibstil hat mich von der ersten Seite gefesselt und ich konnte das ...

Das Cover passt unglaublich gut zur Geschichte und die Qualität ist wieder einmal perfekt. Ein absoluter Hingucker im Regal.
Sarahs Schreibstil hat mich von der ersten Seite gefesselt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere werden in allen Facetten beschrieben und man fühlt sich ihnen sofort verbunden.
Storm ist unglaublich stark und fängt langsam an ihre Flügel auszubreiten. Ihr Mut hat sich absolut realistisch angefühlt und ihre widersprüchlichen Gefühle waren toll zu verfolgen.
Aber auch Shadow fand ich einfach großartig. Eine zerbrochene Seele, die sich ganz langsam wieder zusammensetzt. Seine Aufopferungsvolle Art hat mich komplett umgehauen und er war einfach so heiß!
Die Handlung war düster, brutal und ist definitiv nichts für schwache Nerven. Sarah hat gekonnt mit den Emotionen der Leser gespielt und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die heiße Spannung in Verbindung mit der mitreißenden, gefährlichen Handlung war unglaublich fesselnd. Die Mischung aus Hell und Dunkel hat mich von der ersten Seite an gecatched und die Gefühle zwischen Storm und Shadow wurden sehr prickelnd beschrieben.
Mein persönliches Highlight war aber, dass Storm von Seite zu Seite mehr über sich hinausgewachsen ist. Sie konnte ihrem Käfig entfliehen und gemeinsam mit Shadow hat sie sich alles Dämonen gestellt. Aber auch der dark Anteil war perfekt, nicht zu wenig und nicht zuviel. Es hat einfach super in die Geschichte gepasst und hat die düstere Stimmung hervorragend unterstrichen.
Nicht nur die tollen, fesselnden Charaktere hat die Autorin unglaublich authentisch beschrieben. Auch die Bösewichte hat sie mit viel Feinarbeit ausgearbeitet, sodass man immer mehr Abscheu, aber gleichermaßen Faszination übrig hatte.
Für mich war Fallen Saints ein perfekter Einstieg und nach dem sehr gemeinen Ende freue ich mich unso mehr auf Creaks Geschichte.

Fazit

Fesselnd bis zur letzten Seite. Sarah schafft es wunderbar den Leser in einen sehr tiefen Abgrund auf tiefen Gefühlen und viel Brutalität zu ziehen. Sie macht absolut süchtig und ihre Charaktere haben etwas unglaublich lebendiges an sich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.06.2021

"Während ich sein Licht befeuere, verstärkt er die Schatten in mir" - düster, geheimnisvoll und heiß

0

Meine Meinung

Von der Autorin hatte ich bisher nur mega tolle Bücher gelesen, das Cover hat mich auch sofort angesprochen und der Klappentext klang richtig vielversprechend. Nachdem ich einen Textschnipsel ...

Meine Meinung

Von der Autorin hatte ich bisher nur mega tolle Bücher gelesen, das Cover hat mich auch sofort angesprochen und der Klappentext klang richtig vielversprechend. Nachdem ich einen Textschnipsel zu der Geschichte gelesen habe, musste ich dieses Buch einfach lesen.

Ich habe mich so wahnsinnig gefreut als ich die Nachricht bekommen habe, das ich es herzlesen darf. Dankeschön an dieser Stelle an den Federherz Verlag.

Cover

Das Cover ist so atemberaubend schön, düster und geheimnisvoll so wie die ganze Geschichte. Es passt einfach so unglaublich gut und mit dem Totenkopf ein wirklicher Eyecatcher.

Geschichte

Storm hat etwas gesehen, das sie nicht hätte sehen dürfen und ab da verändert sich ihr ganzes Leben. Schon mit ihrem Vater hat sie ein Monster in ihrem Leben, aber Shadow war noch mal ein ganz anderes Kaliber und doch konnte sie sich nicht von ihm fernhalten. Als wäre es auch so leicht gewesen einem Fallen Saint zu entkommen.

Protagonisten

Storm hat es alles andere als leicht, ihrem Vater kann sie es Null recht machen und sie fühlt sich wie gefangen. Bis Shadow in ihr Leben tritt. Ich mochte sie total gerne, sie wirkt einfach so echt und authentisch. Auch wenn ich teilweise ihre Handlungen etwas fragwürdig fand, passten sie einfach in ihre Situation, was hätte sie denn sonst auch anderes machen könnnen.

Shadow ist ganz einfach pure Lust, wenn er auftauchte, konnte man nur in Schwierigkeiten geraten. Wenn er dich erstmal im Visier hatte, gab es kein zurück mehr. Er hat es mir von Anfang sofort abgetan und ich wollte mehr, viel mehr.

Schreibstil

Der Schreibstil war der Wahnsinn, so detailreich und bildhaft, ich konnte es einfach direkt vor sehen, wie Storm, Shadow und die anderen aus den Gebüsch heraus beobachtet. Wie Shadow, Storm beschützt auch wenn das gegen alles verstößt. Die Autorin zieht uns einfach in diese düstere Welt hinein und man will sie nie wieder verlassen.

Fazit

Ein Buch das mich von Seite eins komplett mitreißen konnte, ich habe es einfach an einem Stück verschlungen. Heiß, düster, geheimnisvoll, berührend und so echt. Ich bin absolut begeistert von diesem Buch und brauche sofort Band 2, ich bin so hyped und will unbedingt mehr.

Bewertung 5/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2021

Zum verbrennen heiß ;)

0

Die Geschichte war wirklich unglaublich spannend. Sie ist voller Gefahren und lässt einen in eine andere Welt eintauchen. Das Buch sieht nicht nur äußerst spannend und gut aus, sondern der Inhalt toppt ...

Die Geschichte war wirklich unglaublich spannend. Sie ist voller Gefahren und lässt einen in eine andere Welt eintauchen. Das Buch sieht nicht nur äußerst spannend und gut aus, sondern der Inhalt toppt das Ganze sogar noch. Denn die Protagonisten und Nebenfiguren sind so vielfältig und voller Geheimnisse, dass es einen richtig in den Fingern kribbelt diese zu erkunden. Natürlich ist das nicht gerade leicht, aber dafür umso mitreißender. Zu Beginn lernen wir Storm und Shadow einzeln voneinander kennen und erleben das gleiche aus unterschiedlichen Perspektiven, was ziemlich interessant ist. Denn durch die zwei Blickwinkel, die das Buch durchlaufen, bleibt die Spannung dauerhaft oben erhalten. Da in der Story immer etwas passiert, es gibt nie wirklich einen Moment der Ruhe. Selbst wenn die beiden nicht zusammen sind, ist immer eine Gefahr dar, die man beim Lesen förmlich spüren kann. Das ist sehr faszinierend und ich war regelrecht gefesselt davon. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, weil ich es nicht ausgehalten habe. Da die Geschichte nervenaufreibend ist. Sie ist aufregend, dramatisch, erregend und voller spannungsgeladener Szenen. Zeitweilig dachte ich, ich wäre selbst ein Mitglied der Fallen Saints. Leider bin ich das nicht und ich habe auch keine Harley, aber dafür kann ich ja durch das Buch träumen. Was ich auch cool finde ist, dass wir in dem Buch einen Verräter suchen und da ich solche Sachen liebe, war das sehr spaßig. Ich war die ganze Zeit über am Rätseln und habe mich dabei in Zeit vertan. Eine Sache, die ich auch sehr spannend finde, ist die wechselnde Moralvorstellung von Storm und ihre Verhalten in Bezug auf Sam. Das ist nämlich einzigartig und faszinierend zu betrachten. Die Beziehung zwischen Storm und Shadow ist zudem auch ein Kampf würde ich geradezu behaupten. Denn sie mögen sich, aber wollen den Gefühlen eigentlich keinen Raum dafür geben, machen es schlussendlich aber trotzdem. Ein verwirrendes Konstrukt, aber auch ziemlich emotionsgeladen. An sich wird einem beim Lesen also nie langweilig und das ist sehr gut.
Die Story ist auch sehr interessant. Eine junge Frau will nur einen Moment der Ruhe auf der anderen Seite des Flusses und wird dabei Zeuge eines Mordes. Dies bleibt aber nicht unbemerkt und so wird sie von einem gefährlichen Mann beobachtet. Dieser zieht sie mit in seine Szene und sie fangen aneinander zu mögen. Doch das Mädchen macht einen Fehler und muss dafür bezahlen. Dafür muss sie nämlich Informationen liefern, die sie nur bekommt, wenn sie sich selbst in Gefahr bringt. Doch ist es das wert?
Storm ist wie ihr Name sagt, ein wahrer Wirbelsturm. Ihr Charakter ist so wechselnd, wie eine Medaille, denn sie kann lieb und zurückhaltend sein, aber auch mutig und wild. Ihre Vergangenheit ist geprägt von häuslicher Gewalt und Einsamkeit. Sie lebt den Traum ihrer Eltern und stellt in der Öffentlichkeit die perfekte Tochter dar, doch ihr Vater ist das Monster ihrer Alpträume. Durch Shadow lernt sie andere Monster kennen und doch kommt keiner an ihren Vater heran. Vom Charakter her ist Storm sehr lieb, hilfsbereit und loyal. Über das Buch hinweg wächst sie sogar an ihren Aufgaben und wird umso stärker und teilweise auch kaltblütig und abgebrüht. Eindeutig hat sie eine sehr große Wandlung hinter sich und hat bewiesen, wie gut sie zu Shadow passt. Ich mag sie sehr und bin stolz auf sie, denn sie ist eine Kämpferin durch und durch.
Shadow ist der VP der Fallen Saints und wie der Name schon sagt, ist er wahrlich kein Heiliger. Eher das Gegenteil beschreibt seinen Charakter und seine Seele. Geprägt ist er durch seine Vergangenheit und den Club. In der Vergangenheit hat er früh lernen müssen was es heißt ein Mitglied der Fallen Saints zu sein. Von Drogen und Mord ist alles dabei, aber gleichzeitig sind die Mitglieder sehr stark miteinander verbunden. Sie sind Familie und würden füreinander töten, denn der Club geht vor. Doch es gibt auch viele Gefahren und Nachteile, die dieses Leben mit sich bringt. Vom Charakter her ist er unberechenbar, eiskalt, eigenwillig, mutig, aber auch loyal und gegenüber Storm liebevoll. Durch sie entwickelt er sich weiter und schafft es sogar mit seiner Vergangenheit abzuschließen. Er wird stärker durch sie und zeigt damit eine gute Entwicklung. Meiner Meinung nach ist er ein sehr spezieller und einzigartiger Protagonist, der die Story sehr spannend macht. Ich persönlich mag ihn und freue mich über seine Entwicklung.
Zusammen sind Shadow und Storm ein echt krasses Team. Während Shadow ihre Dunkelheit schürt, gibt Storm ihm mehr Licht. Die beiden sind zu Beginn zwar gegensätzlich, doch man erkennt schnell das sie eigentlich im inneren sich ähnlichsehen. Sie brauchen einander und geben den anderen Hoffnung. Es ist schön ihre Reise zu verfolgen und es macht auch immer wieder Spaß ihre Auseinandersetzung zu lesen. Ich mag sie einfach und liebe ihre Art mit dem anderen umzugehen. Für mich sind sie einfach das perfekte Paar.
Das Ende war sehr überraschend, da wir endlich herausfinden wer die Ratte ist. Ich muss gestehen das ich damit schon gerechnet hatte, denn ich hatte zwei Leute, die in der näheren Auswahl standen und eine davon war es denn. Was mich aber sehr überrascht und beeindruckt hat war Storms Reaktion darauf und was sie dann gemacht hat. Das war sehr faszinierend und zeigt gleichzeitig auch wie sehr sich Storm entwickelt hat. Das fiese am Ende ist, dass es noch so viele offene Fragen gibt, die wir wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt klären können. So lange muss ich mich dann wohl gedulden, auch wenn das nicht meine Stärke ist. Was aber schön ist, dass ist der Epilog. Denn dieser erschafft ein Bild von Storm und Shadow welches sehr reizend und abenteuerlich ist. Das macht mich glücklich, denn Storm hat alles Glück der Welt verdient und scheint bei Shadow ein Zuhause gefunden zu haben. Im gesamten finde ich das Buch sehr schön und spannend. Ich mochte es und bin schon gespannt auf Band 2. Deshalb bekommt das Buch fünf Herzen von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere