Cover-Bild Das Reich der Sieben Höfe – Teil 1: Dornen und Rosen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 10.03.2017
  • ISBN: 9783862319862
Sarah J. Maas

Das Reich der Sieben Höfe – Teil 1: Dornen und Rosen

Ungekürzte Lesung mit Ann Vielhaben und Simon Jäger (2 mp3-CDs)
Ann Vielhaben (Sprecher), Alexandra Ernst (Übersetzer), Carolin Liepins (Illustrator)

Als die Jägerin Feyre einen Wolf tötet, erscheint eine wilde Kreatur und fordert Wiedergutmachung. Feyre muss ihr in das verborgene Land Prythian folgen und erkennt, dass sie nicht von einem Tier, sondern von Tamlin, einem todbringenden Fae, entführt wurde. Doch aus dem kalten Hass der Jägerin wird bald lodernde Leidenschaft. Als Tamlins Leben von der grausamen Amarantha bedroht wird, steigt Feyre hinab in das Reich der dunklen Herrscherin. Nur wenn ihre Liebe zu Tamlin stark genug ist, kann sie hier unten überleben. Sprecherin Ann Vielhaben entführt in eine Welt voll fantastischer Kreaturen, starker Gefühle und großer Leidenschaft.

Ungekürzte Lesung mit Musik mit Ann Vielhaben
2 mp3-CDs | ca. 16 h 55 min

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2021

Tolles Cover, interessante Geschichte und sehr gut gesprochen.

0

Cover: Das Cover ist ein absoluter Traum. Es ist ein echter Hingucker. Die Farben sind aufeinander abgestimmt und harmonisch. Es ist mädchenhaft und verspricht auch solch eine Fantasygeschichte. Auch der ...

Cover: Das Cover ist ein absoluter Traum. Es ist ein echter Hingucker. Die Farben sind aufeinander abgestimmt und harmonisch. Es ist mädchenhaft und verspricht auch solch eine Fantasygeschichte. Auch der Titel klingt sehr interessant und das Cover passt gut zu dem Untertitel. Deshalb musste ich es mir auf jeden Fall genauer anschauen.

Sprecherin: Ann Vielhaben hat eine sehr sympathische und authentische Stimme. Ich höre ihr hier wirklich gerne zu und werde auch gerne wieder Hörbücher mit ihr hören.

Meinung: Ich kam gut in die Geschichte hinein. Gleich zu Anfang war ich mittendrin und gleich gefesselt. Ich begleite die Protagonistin hier gerne. Feyre ist mir sympathisch und ich habe zu Anfang Mitleid mit ihr. Der Anfang ist eher traurig und deprimierend. Die Geschichte hält immer wieder neue Überraschungen bereit, was das Ganze für mich sehr abwechslungsreich, interessant, kurzweilig, unvorhersehbar und damit auch spannend macht. Die Geschichte ist durchweg interessant und fesselnd. Ich wollte gar nicht aufhören mit dem Weiterhören. Dennoch hatte es einige etwas langatmigere Stellen.

Fazit: Tolles Cover, interessante Geschichte und sehr gut gesprochen.

Veröffentlicht am 16.06.2018

Empfinden : Es erscheint leicht wie ein Märchen die schöne und das beast , wie ein hauch nur . Warum ich das damit asoazire :weil er war ein beast sie hat Angst doch er kann sich verwandeln , Sie hast ihn doch sie ist auch seine Erlösung .....von den Fluc

0

Empfinden : Es erscheint leicht wie ein Märchen die schöne und das beast , wie ein hauch nur . Warum ich das damit asoazire :weil er war ein beast sie hat Angst doch er kann sich verwandeln , Sie hast ...

Empfinden : Es erscheint leicht wie ein Märchen die schöne und das beast , wie ein hauch nur . Warum ich das damit asoazire :weil er war ein beast sie hat Angst doch er kann sich verwandeln , Sie hast ihn doch sie ist auch seine Erlösung .....von den Fluch Die Maske und die Plage die alle empfinden .... Sie lässt sich nicht abschräken und riskiert es um alle zu retten Seine Empfindungen taten war es echt oder nur um alle zu erlösen um zu Manipulieren... Was macht Sie wenn Sie alle gerettet hat , kann sie mit der lässt leben die auf ihr liegt und ihre Veränderung in ihr Es giebt viele Fragen das es in band 2 weiter Spanne zu gehen wird

Veröffentlicht am 15.06.2018

Absolut toll!

0

Nach langem überlegen hatte ich mir wieder Audible geholt, und was soll ich sagen? Das Reich der sieben Höfe stand ganz weit oben auf meiner "das muss ich hören" liste.

Bisher hatte ich ja fast nur Hörbücher ...

Nach langem überlegen hatte ich mir wieder Audible geholt, und was soll ich sagen? Das Reich der sieben Höfe stand ganz weit oben auf meiner "das muss ich hören" liste.

Bisher hatte ich ja fast nur Hörbücher gehört - meistens zum einschlafen - die ich selber schon gelesen hatte. Das Reich der sieben Höfe ist also erst mein zweites Hörbuch das ich höre OHNE das ich vorher das Buch dazu gelesen habe.


Der Einstieg in das Hörbuch viel mir erstaunlich leicht. Sowie auch das ganze Hörbuch für mich war, flüssig und erstaunlich spannend. Die Sprecherin hat mir in der Hörprobe so gar nicht zu gesagt, dies hat sich aber sehr sehr schnell geändert. Sie macht ihre Sache wirklich gut. Sie liest wirklich angenehm und flüssig, ihre Aussprache ist total angenehm und leicht zu verstehen. Manchmal passt sie ihre stimme den Protagonisten an, was ihr auch wirklich gut gelungen ist, ab und zu aber gab es so Momente wo sie einen Ausruf gemacht hatte - und ich wär dabei fast aus dem Bett gekippt weil ich mich so erschrocken hatte - Wenn man sich daran aber mal gewöhnt hat dann schreckt man sich nicht mehr so leicht ;)

Die Story an sich ist wirklich leicht und flockig, schnell war mir klar das dies wohl eine Märchenadaption sein muss. Vieles hat mich an die Schöne und das Biest erinnert und gegen Mitte kam es mir so vor wie "Der Eisbärkönig" - ein wirklich schöner Film den ich als Kind geliebt hatte. Und ab da an war ich von der Story NUR MEHR BEGEISTERT. Die Autorin hat das alles wirklich gut zusammen gefügt, mit genügend neuen und eigenen Elementen das es sich nicht wie eine "einfache" neu Erzählung von Die schöne und das Biest anfühlt. Nein es war eine wirklich vollkommen gelungene eigene Geschichte.

Die Protagonisten mochte ich alle sehr und hätte auch gern noch mehr von so einigen anderen erfahren. Feyre gefiel mir eigentlich ganz gut und war mir von Anfang an Sympathisch. Sie war stark und Mutig, aber sah sich selber nicht so. Ihre Entwicklung im Buch hätte ich mir zwar gewünscht das diese etwas größer gewesen wäre. Aber alles in allem hat mir alles sehr gut gefallen.

Das Ende könnte mich dann auch noch mal absolut begeistern. Die Geschichte ging durchgehend spannend weiter, und ich fand Feyre wirklich absolut Mutig. Jedoch kam mir dann so im Nachhinein, besonders bei diesem Ende, die Liebesgeschichte kam mir aber doch etwas zu kurz. Bzw. diese komplette Leidenschaft die sie da zu empfinden scheint, war doch etwas schnell und nicht so ganz nachvollziehbar für mich. Aber das hat der Story an sich keinen Abbruch getan! Für mich hätte es halt etwas mehr Liebe und Leidenschaft sein können!

Das Hörbuch konnte mich von Anfang bis Ende absolut und vollkommen fesseln!



Das Cover find ich ganz Okay. Mir gefallen die Englischen aber um Welten besser.

Fazit:

Ein wirklich fesselndes Hörbuch. Mit einer Sprecherin die ihre Sache wirklich gut macht. Eine Story die für mich so spannend war das ich manchmal nur da gesessen und dem Hörbuch gelauscht habe, ohne neben bei etwas zu machen. (Was ich sonst normal bei Hörbüchern machen würde)
Ich war begeistert von den verschiedenen Märchen Elementen, die mir so bekannt vorkamen, und doch aber zu etwas ganz eigenem, etwas neuem verschmolzen sind.

Das Hörbuch war ein absolutes vergnügen und die Stunden kamen mir einfach viel zu kurz vor und sind wie im Flug vergangen.

Daher gibts von mir 5 von 5 Masken!

Veröffentlicht am 03.05.2018

Märchenhaft

0

Handlung: Nachdem Feyruh beim Jagen einen Wolf getötet hat, der eigentlich einer der geheimnisvollen Fey war, muss sie als Strafe ihre Familie verlassen und von da an den Rest ihres Lebens auf dem Schloss ...

Handlung: Nachdem Feyruh beim Jagen einen Wolf getötet hat, der eigentlich einer der geheimnisvollen Fey war, muss sie als Strafe ihre Familie verlassen und von da an den Rest ihres Lebens auf dem Schloss von Tamlin leben. Dort deckt sie jedoch nach und nach Geheimnisse auf, die ihr Leben entscheidend verändern.


Das Märchen von der Schönen und das Biest und sehr bekannt und es gibt viele Adaptionen davon. Diese hier ist wirklich magisch und trotz sehr vieler Paralellen, die übernommen wurden, ist es doch originell und interessant. Die Geschichte wirkt sogar aufgefüllte als das originale Märchen, da hier mehr passiert. Es ist auch interessant, dass es hier kein "Biest" im eigentlichen Sinne gibt, obwohl es doch die Bezeichnung Biest verdient, aber da möchte ich nicht zu viel verraten. Auf jeden Fall geht es hier um das mysteriöse Volk der Fey, die leicht mit Elfen zu vergleichen sind, obwohl sie hier vielfältiger sind.
Die Umgebung wird wundervoll beschrieben und durch den Stil fühlt man sich beim Hören des Hörspiels als ob man durch ein Paradies läuft, als ob alles echt ist. Das fand ich wirklich gut. Man konnte es sich gut bildlich vorstellen und darin eintauchen.
Die Personen sind interessant und tiefgründig und man erfährt nur nach und nach mehr über jeden Einzelnen, sodass sie im Laufe der Geschichte an Tiefe und "Leben" gewinnen. Nur die Protagonistin hat mich zwischendurch etwas genervt. Sie ist stur und engstirnig, was auch gut nachzuvollziehen ist bei ihrem Leben. Doch jedes Mal, wenn ich dachte, dass sie sich weiterentwickelt und verändert, wie die anderen Charaktere, verfiel sie wieder in ihre voreingenommene Art und ist im Selbstmitleid oder Misstrauen versunken. Solche Stellen sind für meinen Geschmack etwas zu oft vorgekommen.


Die Sprecherin hat sehr gut zur Geschichte gepasst und auch gefühlvoll und flüssig vorgelesen. Wenn sie versucht hat ihre Stimme zu verstellen, klang das manchmal komisch, aber dadurch konnte man sich auch gut in die Geschichte eindenken. Und die Melodien zwischen den Abschnitten war auch schön und hat einen zum Träumen in den kurzen Abschnitten gebracht.


Zusammengefasst ist diese Geschichte magisch und wunderschön. Es geht nicht nur bloß um eine Liebesgeschichte, sondern um viel mehr und das macht es wirklich spannend und lässt einen in eine tolle Geschichte eintauchen, von der man garnicht genug bekommen kann.

Veröffentlicht am 19.12.2017

Fesselnd schön ...

0

Am 10. März in „Der Audio Verlag“ erschienen, konnte ich mich endlich in Sarah J. Maas Werk „Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ hineinwagen. Gelesen wurde es von Ann Vielhaben, welche mit ihrer ...

Am 10. März in „Der Audio Verlag“ erschienen, konnte ich mich endlich in Sarah J. Maas Werk „Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ hineinwagen. Gelesen wurde es von Ann Vielhaben, welche mit ihrer tollen Ausdrucksweise den Figuren Leben einhaucht.

Feyra kämpft um das Überleben ihrer Familie. Abgetrennt vom Reich der Fae müssen die Menschen um ihr Leben bangen. Doch Feyre versteht es mit Pfeil und Bogen umzugehen. Riesige Wölfe treiben ihr Unwesen und ausgerechnet Feyre steht an diesem Tag einem gegenüber. Mit dieser Begegnung nimmt ihr Schicksal seinen Lauf …

Du wirst lieben und leiden – oh, du wirst sehr leiden mit Feyre. Denn wenn die Stimme von Ann Vielhaben die Geschichte von Sarah J. Maas vorliest und jede Figur vor deinem geistigen Auge lebendig wird, wird jede Gefühlsregung, die Feyre durchströmt, auch dich ergreifen. Jedes Wort, jeder Gedanke wird deiner sein.
So erging es mir und ich hoffe, dass auch noch viele andere Hörer so empfinden, wie ich empfunden habe! Ca. 17 Stunden ungekürztes Hörvergnügen in Prythion, in Feyre Kopf.

Es fühlte sich zu Beginn so kalt an, so voller Schmerz. Man muss verzweifeln und Hungerleiden, bis sich die Situation ändert und Feyre einen Weg wählt, der ihr Leben für immer verändern wird.
Eine Geschichte entbrennt und man hat das Gefühl in einen Märchenmix hineingeraten zu sein. Eine Mischung aus „Der Eisbärkönig“, „Die Schöne und das Biest“ sowie ein wenig „Aschenputtel“. All das mit Sarah J. Maas neuen Ideen und grausamen Kreaturen gepaart, machen ihren Roman so wunderbar unterhaltsam, dass man aus Prythion nicht mehr weggehen möchte.
Feyres Ängste, als sie den Wolf erschießt und als Strafe mit Tamlin an den Hof des Frühlings zu den Fae gehen muss, sind greifbar und ein leises Grauen klingt unterschwellig mit.

Man weiß einfach nicht, was dort auf sie lauert und wer ihr dort wohlgesonnen sein wird.
Ab hier ist es, wie in „Die Schöne und das Biest“, nur das man auf mehrere Bestien treffen wird. Auch das Rätsel um eine Seuche, welche Tamlin und seine Leute ergriffen hatte, hält die Spannung in der Handlung fest.
Doch wenn man nun denkt, dass durch die wirklich erotisch knisternden Szenen die Geschichte enden wird, so verfehlt man das endgültige Ziel des Werkes.
Sarah J. Maas hat nicht nur einen Höhepunkt gesetzt, sondern ganze Sequenzen geschrieben, die einen fesseln und mitkämpfen lassen.

Feyre ist für mich eine Figur, die nicht aufgibt und wirklich um ihre Liebe mit dem Tod zu spielen beginnt. Tamlin war das animalische Wesen, welches Frauen so anlockt, und verführt mit seiner verschmitzten Art. In Feyre hat er eine würdige Gegnerin gefunden, die es versteht ihm die Stirn zu bieten.
Zahlreiche Kreaturen und Nebenfiguren kreuzen Feyres Weg. Man wird auf jeden Fall Tanlins Lakaien Lucien in Erinnerung behalten. Obwohl man bei ihm nie sicher sein kann, woran man bei ihm ist.

Auch Rhysand, der High-Lord der Nacht, bekommt seine Handlungsstränge und verführt nicht nur auf seine Art und Weise, auch überrascht er und dreht Situationen um hundertachtziggrad.
Ich muss ernsthaft gestehen, dass mir oft die Luft wegblieb. Manche Stellen sind so brutal – ob vor Gewalt oder Leidenschaft, dass das Herz zu rasen begann und bis zum Hals zu schlagen schien.
Auch sind Taschentücher sehr ratsam, da zarte Seelen so manche Stelle mitleiden werden.

Sarah J. Maas hat eine Welt erschaffen, in derer nicht alles schwarz und weiß ist. Ihre Figuren und Geschichten besitzen tiefgründige Farbe, die das Leser-/Hörerherz berühren.
Auf die Fortsetzung freue ich mich jetzt schon. Denn mit Feyre, so habe ich erfahren können, kann wirklich alles passieren.

„Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ lässt sich nicht in Worte fassen – denn man wird eine Welt erleben und durchleiden, in derer man mit seinem ganzen Sein verschlungen werden möchte!

Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog