Cover-Bild Infinity Falling - Mess Me Up
Band 1 der Reihe "Infinity-Reihe"
(37)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 22.08.2023
  • ISBN: 9783736320031
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Sarah Sprinz

Infinity Falling - Mess Me Up

Die neue Reihe der Autorin des Bestsellers DUNBRIDGE ACADEMY

Nur wenn sie in fremde Rollen schlüpft, fühlt sich Schauspielerin Aven Amenta wie sie selbst. Doch seit eine Stalkerin in ihre Privatsphäre vorgedrungen ist, würde sich die Zwanzigjährige am liebsten verstecken. Der Umzug nach Vancouver für die Dreharbeiten des Kinoblockbusters INFINITY FALLING kommt Aven daher gerade recht. Womit sie nicht gerechnet hat: Die männliche Hauptrolle wird kurzfristig mit Hayes Chamberlain besetzt. Statt Schauspielerfahrung bringt der Ex-Boyband-Star nur einen Haufen Fans und Medienrummel mit, den Aven eigentlich meiden wollte. Doch mit jedem Tag fällt es ihr schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Bis Hayes begreift, dass er nicht mit Aven zusammen sein kann, ohne sie in Gefahr zu bringen.

Willkommen am Set von INFINITY FALLING !

Auftakt der neuen Serie von SPIEGEL -Bestseller-Autorin Sarah Sprinz

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2023

Aven und Hayes

0

Klappentext
Nur wenn sie in fremde Rollen schlüpft, fühlt sich Schauspielerin Aven Amenta wie sie selbst. Doch seit eine Stalkerin in ihre Privatsphäre vorgedrungen ist, würde sich die Zwanzigjährige am ...

Klappentext
Nur wenn sie in fremde Rollen schlüpft, fühlt sich Schauspielerin Aven Amenta wie sie selbst. Doch seit eine Stalkerin in ihre Privatsphäre vorgedrungen ist, würde sich die Zwanzigjährige am liebsten verstecken. Der Umzug nach Vancouver für die Dreharbeiten des Kinoblockbusters INFINITY FALLING kommt Aven daher gerade recht. Womit sie nicht gerechnet hat: Die männliche Hauptrolle wird kurzfristig mit Hayes Chamberlain besetzt. Statt Schauspielerfahrung bringt der Ex-Boyband-Star nur einen Haufen Fans und Medienrummel mit, den Aven eigentlich meiden wollte. Doch mit jedem Tag fällt es ihr schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Bis Hayes begreift, dass er nicht mit Aven zusammen sein kann, ohne sie in Gefahr zu bringen.

Cover und Schreibstil
Ach, ich bin so verliebt in das wunderschöne Cover. Die farbliche Gestaltung ist perfekt und passt für mich auch super zum Thema und auch zu Aven und Hayes. Der Schreibstil von Sarah Sprinz ist so unfassbar toll, ich verliere mich in ihren Geschichten so sehr und auch hier bin ich wieder so versunken.

Fazit und Inhalt
Hier hat Sarah wieder eine so wunderschön und sanfte Geschichte hingelegt, ich habe wirklich alles an der Geschichte geliebt. Aber fangen wir bei dem Setting an, dass hat mich wieder sehr begeistert. Es geht hier um Hollywood und die beiden drehen einen Film, es ist bestimmt nicht alles wie in Echt aber für mich kam vieles schon sehr nah ran. Aber nicht nur das es war die Beziehung zwischen den beiden die mich begeistern hat, Sarah hat es geschafft den Schmerz von früher mit einzubeziehen und auch die Rückblicke waren toll. Aber auch die Gedanken von Aven und Hayes waren sehr interessant und beide haben mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen.
Ich verrate nicht zu viel aber die Autorin schafft es das alles sehr real darzustellen und kaum Klischees einzubauen.
Hier wird etwas von ein anderen Seite beleuchtet und unter welchem Druck die Stars stehen, dass es nicht immer alles nur super ist.
Den einzigen kleinen Kritikpunkt den ich habe, ich hätte mir eine Aussprache mit Avens Eltern gewünscht. Das hat mir echt gefehlt und ihr Verhalten war sehr kritisch.
Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2023

Wow

0

Das Cover ist recht einfach und simple gehalten.

Es ist in einem zarten Lila gehalten.

Das Einzige was darauf zu sehen ist, ist der Titel, Verlag und die Autorin in einem goldenen Ton.

Ich mag solche ...

Das Cover ist recht einfach und simple gehalten.

Es ist in einem zarten Lila gehalten.

Das Einzige was darauf zu sehen ist, ist der Titel, Verlag und die Autorin in einem goldenen Ton.

Ich mag solche einfachen Cover sehr, da sich hier aufs Wesentliche konzentriert wird.

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig im Lesefluss und einnehmend.

Das hat mir wirklich gut gefallen, da ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte.

Ich war tatsächlich ab der ersten Seite gefesselt von der Geschichte.

Schon allein die Dialoge fand ich ansprechend und nicht künstlich in die Länge gezogen.

Diese Geschichte handelt von Aven und Hayes.

Zwei wirklich angenehme Charaktere, passend für die Geschichte geschrieben.

Vor allem Aven fand ich hier besonders und authentisch.

Mit ihrer sympathischen Art kann sie die Herzen der Leser gewinnen.

Sarah Sprinz hat es wieder geschafft mich zu überzeugen.

Ich habe alles geliebt, von Anfang bis Ende.

Einfach Wow.

5 von 5 ⭐

Danke für das Rezensionsexemplar ‎
‎‎LYX Verlag 💫🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2023

Liebesgeschichte mit ernsteren Themen

0

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
Es geht um die Jungschaupielerrin Aven Amanda und den Ex Boybandstar Hayes Chamberlain.
Dieser bekommt kurzfristig die männliche Hauptrolle in der ersten Blockbusterproduktion ...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
Es geht um die Jungschaupielerrin Aven Amanda und den Ex Boybandstar Hayes Chamberlain.
Dieser bekommt kurzfristig die männliche Hauptrolle in der ersten Blockbusterproduktion "Infinity Falling" von Aven. Die Filreihe wird in Vancouver gedreht wo auch schon die vorherigen Bücher von Sarah Sprinz gespielt haben. Daher tauchen auch ein paar liebgewonne Bekannte aus der Reihe University of British Columbia auf.
Aven hat ein Problem mit einer Stalkerin und hat dadurch Panikattaken. Hayes leidet an einer anderen Störung, welche es ist , müsst ihr aber selbst herausfinden.
Beide haben eine kurze Fakebeziehung mit einander gehabt und dabei Gefühle für einander entwicklet.
Die Trennung war für beide nicht leicht und dann müssen sie nach drei Jahren miteiander ein Liebespaar spielen.
Hayes fällt die Schauspielerei am Anfang schwer weil er alles perfekt machen will. Aven fällt die Schauspielerei leichter , aber auch sie hadert mit den Gefühlen für Hayes.
Im Verlauf der Geschichte lernt man die Vergangenheit der beiden durch Rückblenden gut kennen und versteht warum Ihre Bezehung zueinander ist wie sie ist.
Weiterhin werden die Panikattacken und die Störung von Aven sowie die Störung Hayes sehr gut dargestellt. beide sind in Therapie um ihre Probleme zu lösen.
Letzendlich helfen sich die beiden und stehen für den anderen ein.
Mir hat das Zusammenspiel der beiden Hauptcharaktere gut gefallen, sie über eine starke Anziehungskraft auf den jeweils anderen aus. Und es kommt auch zu ein paar spicy Szenen.
Der Schreibstil ist sehr detailreich und liest sich sehr gut und wenn man Zeit hat, kann man das Buch gut in einem Rutsch lesen.
Sarah Sprinz hat es wieder geschafft eine Liebesgeschichte mit ernsteren Themen teilweise auch Tabuthemen vor der Traumkulisse eines Hollywoodblockbuster enstehen zu lassen.
Durch den Wechsel der Perspektiven zwischen Aven und Hayes kann man auch gut in deren Gefühlswelt eintauchen.

Ich habe das Buch sehr gern gelesen und freue mich auf Band Zwei in der die ArtistManagern von Aven und Hayes ( Holly und Ruben) die Hauptrolle spielen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2023

Hollywood trifft auf enemies-to-lovers - Eine Reihe mit Suchtfaktor

0

Meinung
Im Laufe der Zeit wir es immer schwieriger Bücher zu lesen, die einen regelrecht begeistern. "Mess me up" hat mich regelrecht umgehauen. Mir gefällt alles an diesem Buch! Vom Schreibstil zum Plot ...

Meinung
Im Laufe der Zeit wir es immer schwieriger Bücher zu lesen, die einen regelrecht begeistern. "Mess me up" hat mich regelrecht umgehauen. Mir gefällt alles an diesem Buch! Vom Schreibstil zum Plot und der Protagonisten. Die Story wird aus Avens und Hayes Sicht erzählt und enthält einige Sequenzen aus der Vergangenheit, die absolut harmonisch im Lesefluss sind.
Ich bin nur so von Seite zu Seite geflogen. Was habe ich mitgefiebert mit den beiden. Die Protagonisten konnten mich ebenso vollkommen überzeugen. Ich empfand die Tiefe und Nachvollziehbarkeit ihrer Handlungen einleuchtend.

Fazit
Ein Buch, dass euch das Herz zerreißen und am Ende besser zusammengesetzt dastehen lassen wird. Merkt euch einfach Sarah Sprinz Namen, falls ihr ihn noch nicht kanntet. Absolut empfehlenswert.

⭐️5/5⭐️

Inhalt
Nur wenn sie in fremde Rollen schlüpft, fühlt sich Schauspielerin Aven Amenta wie sie selbst. Doch seit eine Stalkerin in ihre Privatsphäre vorgedrungen ist, würde sich die Zwanzigjährige am liebsten verstecken. Der Umzug nach Vancouver für die Dreharbeiten des Kinoblockbusters INFINITY FALLING kommt Aven daher gerade recht. Womit sie nicht gerechnet hat: Die männliche Hauptrolle wird kurzfristig mit Hayes Chamberlain besetzt. Statt Schauspielerfahrung bringt der Ex-Boyband-Star nur einen Haufen Fans und Medienrummel mit, den Aven eigentlich meiden wollte. Doch mit jedem Tag fällt es ihr schwerer, sich von ihm fernzuhalten. Bis Hayes begreift, dass er nicht mit Aven zusammen sein kann, ohne sie in Gefahr zu bringen.

Infos
Das ist Band 1 der Infinity Falling-Reihe
Band 2 "Change my mind" (ET 19.02.2024)
Band 3 "Bring me home" (ET 26.08.2024)

Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, da sie jeweils die Geschichte eines anderes Paares erzählt.

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Lyx-Verlag über NetGalley erhalten, was meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2023

Licht und Schatten

0

„Infinity Falling – Mess Me Up“ von Sarah Sprinz ist der emotionale Auftakt zu ihrer neuen Infinity Falling Reihe.
Die zwanzigjährige Aven Amenta lebt seit ihrer Kindheit ein Leben von dem viele träumen. ...

„Infinity Falling – Mess Me Up“ von Sarah Sprinz ist der emotionale Auftakt zu ihrer neuen Infinity Falling Reihe.
Die zwanzigjährige Aven Amenta lebt seit ihrer Kindheit ein Leben von dem viele träumen. Als Kinderstar feierte sie Erfolge und nun kann sie mit der weiblichen Hauptrolle des neuen Blockbusters Infinity Falling auch den Sprung an die ganz große Spitze schaffen. Niemand weiß, dass Aven das Leben im Rampenlicht hasst, denn gerade dringt eine hartnäckige Stalkerin in ihre persönlichsten Bereiche ein. Der Drehort Vancouver kommt daher wie gerufen. Doch die Freude trübt sich schnell, denn für die männliche Hauptrolle wurde kurzfristig der Ex-Boyband-Star Hayes Chamberlain gecastet, der Aven vor drei Jahren das Herz brach. Am Set kommen sich beide trotzdem wieder näher und damit rückt Aven erneut ungewollt in den Fokus der Medien.

Ich liebe die Bücher von Sarah Sprinz und statt Studiensaal gibt es diesmal ein Filmset und schillerndes Hollywoodflair. Der fesselnde und gefühlvolle Schreibstil fängt die Emotionen der Charaktere gekonnt ein, so dass ich nach wenigen Seiten völlig in die packende Handlung abtauchen konnte.
Aven muss sich mit den harten Schattenseiten einer Karriere im Scheinwerferlicht auseinandersetzen und ist zutiefst schockiert von dem kürzlichen Vorfall. Ihre widersprüchlichen Gefühle zwischen ihren Pflichten und ihren Ängsten kommen gut zum Ausdruck und als Sahnehäubchen folgt noch der Herzschmerz wegen Hayes.
Hayes kennt die Schatten genauso gut, auch wenn sie bei ihm in anderer Gestalt daherkommen. Auch er hat ein gebrochenes Herz wegen Aven und beide müssen im Laufe der Handlung ihre eigene Geschichte aufarbeiten und neu schreiben. Vielleicht habe ich eine kleine Schwäche für Hayes, denn seine britische Höflichkeit, sein Akzent und seine innere Unsicherheit sind einfach süß. Nichtsdestotrotz sind seine Probleme äußerst ernst und ich finde es wichtig, auch diese einmal zu thematisieren.
Sarah Sprinz erzählt sehr berührend, wie sich Aven und Hayes ihren Dämonen stellen und dabei auch mal scheitern. Aber beide wachsen an den Herausforderungen und auch aneinander, denn sie gehören von Anfang an zusammen.

Mein Fazit:
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere